Herren-I
1. Herren

Badenliga

 

Oben v. links:

Andreas Meyer (Zeitnehmer), Niko Schmaus (Zeitnehmer), Jakob Steinhilper, Philipp Karasinski, Benjamin Boudgoust, Raphael Blum, Dominik Kistner, Michael Förster

 

Mitte v. links:

Jan Gromer (Vorstand), Achim Zimmermann (Spielwart Männer), Sandro Catak (Trainer), Stephan Keibl, Sedric Dietz, Jascha Lehnkering, Daniel Badawi, Roland Hähnel (Mannschaftsbetreuer), Tobias Eberhardt (Physio)

 

Unten v. links:

Fabian Hurst, Matthias Junker, Bastian Boudgoust, David Krypczyk, Daniel Debatin, Maximilian Strüwing, Andre Ockert

 

Spielberichte
TSG Wiesloch : SG H/H 17 : 35 (8:17)

Rundum zufrieden konnten Sandro Catak und seine Mannschaft am Samstagabend die Heimfahrt antreten. Mit im Gepäck ein souveräner 17:35 Erfolg, den man in dieser Höhe zuvor sicher nicht erwartet hatte. Die SG bestimmte vom Anpfiff an das Spiel und bereits den ersten Angriff konnte die Abwehr der TSG Wiesloch nur auf Kosten eines 7m stoppen. Maximilian Strüwing verwandelte sicher und ließ gleich noch 2 Tore zum 2:3 folgen. Bis zum 4:4 gelang der TSG Wiesloch jeweils der Ausgleich. Die SG H/H blieb bei ihrem Tempospiel und setzte den Gegner durch ein sicheres Angriffsspiel immer mehr unter Druck. Konsequent wurde bei der SG H/H heute der freie Mann gesucht und vor allem die Außenspieler profitierten davon. Nach dem 6:10, erzielt von Raphael Blum, ließ die Abwehr der SG nichts mehr anbrennen. Bastian Boudgoust ließ bis zur Pause nur noch 2 Tore zu und die TSG Wiesloch musste Tor um Tor einstecken. Gegen das sichere und schnelle Pass- und Laufspiel der SG H/H fand die TSG Wiesloch kein Mittel und lag folgerichtig zur Pause bereits mit 8:17 zurück.

Die 2. Halbzeit begann der Gastgeber mit einer offensiveren Deckungsvariante. Die SG hielt unbeeindruckt dagegen und erhöhte innerhalb von 5 Minuten auf 8:22. Das Spiel war damit entschieden. Die TSG Wiesloch tat sich gegen die Abwehr der SG weiter schwer, zu erfolgreichen Torwürfen zu kommen. Die SG nutzte im Gegenzug jede Möglichkeit, um mit schnellen Kontern die einfachen Tore zu erzielen. Dem 10:25 durch Michael Förster folgte kurz darauf das 14:30 durch Andre Ockert. Im Tor der SG H/H hatte David Krypczyk jetzt das verhindern der Tore übernommen und fand mit guten Paraden schnell ins Spiel. Die SG ließ in der Schlussphase des Spieles nicht nach und sorgte für den 17:35 Auswärtssieg. Die starke Abwehr der SG, die guten Leistungen der beiden Torhüter, das schnelle Umschalten in den Angriff und das konsequente Nutzen der Torchancen führte zu diesem tollen Erfolg in Wiesloch. Maximilian Strüwing, unser sicherer 7 m Schütze, erzielte 8 Tore. Raphael Blum war 7 mal erfolgreich und auch Michael Förster konnte mit 6 Toren einen guten Teil zum Erfolg beitragen. Freuen wir uns auf das nächste Heimspiel am Sonntag, 21.10.2018, um 17.30 Uhr, wenn die SG H/H gegen den TV Hardheim seine Tabellenführung in der Bruchsaler Sporthalle verteidigen möchte.

Für die SG H/H spielten: David Krypczyk (Tor), Bastian Boudgoust (Tor), Maximilian Strüwing 8(4), Raphael Blum 7, Michael Förster 6, Benjamin Boudgoust 5, Matthias Junker 3, Andre Ockert 2, Stephan Keibl 2, Jascha Lehnkering 2, Daniel Badawi, Sven Eberlein

Mehr Informationen
14 Oktober
SG H/H : HSV Hockenheim 32 : 18 (16:9)

Mit dem HSV Hockenheim traf die SG H/H auf eine Mannschaft, die verletzungsbedingt einen eher holprigen Start in der Badenliga hatte. Trotz der dünnen Personaldecke von Hockenheim, galt es für die SG H/H mit einer konzentrierten Leistung den Gegner von Beginn an unter Druck zu setzen. Wie leicht man den Gegner aufbauen kann, zeigte zuletzt auch das Spiel in Reilingen, als die heraus gespielten Torvorsprünge mehrfach wieder verspielt wurden. Das Tempo das die SG vorlegte, stimmte von der ersten Sekunde an. Der Gast konnte zunächst auch mithalten und zum 2:2 ausgleichen. Eine tolle Einzelaktion vom Matthias Junker brachte das 3:2 und war gleichzeitig auch das Signal, sich früh vom Gegner abzusetzen. Andre Ockert enteilte ein ums andere mal bei den Kontern dem Gegner und Raphael Blum war mehrfach aus dem Rückraum erfolgreich. Nach 15 Minuten sorgte Benjamin Boudgoust mit seinem Tor für das 10:5. Das gute Rezept, Ballgewinne in der Abwehr und pfeilschnelle Konter, war erfolgreich und hatte bis dato bereits 5 Tore gebracht. Eine solide Leistung zeigte auch Rückkehrer Bastian Boudgoust im Tor der SG. Sein gehaltener 7m kurz vor der Pause und lediglich 9 Gegentore sicherten der Mannschaft die 16:9 Pausenführung. Das auftauchende Manko der Chancenverwertung war zu Beginn der 2. Spielhälfte zwar ein Thema, aber die solide Abwehr der SG H/H ließ dem Gegner gleichzeitig nur wenige Chancen für Torerfolge. Das 20:10, ein Konter von Michael Förster, hatte das Spiel bereits in der 40. Minute entschieden. Das Team aus Hockenheim hatte mit seinen Angriffsbemühungen immer weniger Erfolg. Beim Stand von 23:11 erhielten gleich 3 Spieler der SG nacheinander eine Zeitstrafe, so dass die Abwehr nur noch aus 3 Feldspielern bestand. Doch auch dieser Umstand brachte die SG H/H heute nicht aus der Spur. Daniel Badawi konnte vom Kreis das 28:14 markieren und Daniel Kistner, der im Mittelblock der SG H/H seine Einsatzzeit bekam, erzielte kurz darauf das 29:15. Die Gäste aus Hockenheim fanden sich mit der Niederlage ab und das Ergebnis von 32:18 spiegelte heute auch die Verhältnisse auf dem Spielfeld deutlich wieder. Raphael Blum zeigte heute mit seinen 6 Toren aus dem Rückraum seine Gefährlichkeit. Genauso wie Matthias Junker und Michael Förster, die je 5 Tore zum Sieg der SG H/H beitragen konnten. Für Bastian Boudgoust hatte der Erfolg 2 Gründe: „Wir sind hinten gut gestanden und haben dann schnell nach vorne gespielt. Das brachte den Erfolg.“ Die SG H//H bleibt mit diesem Sieg an der Spitze der Badenliga und reist bereits am Samstag, 13.10.2018, 19.00 Uhr, zum Auswärtsspiel bei der TSG Wiesloch. Bei der kurzen Anreise zur Stadionhalle in Wiesloch hofft die Mannschaft auf die Unterstützung durch zahlreich anreisende Fans.

Für die SG H/H spielten: David Krypczyk (Tor), Bastian Boudgoust (Tor), Raphael Blum 6, Matthias Junker 5(2), Michael Förster 5, Andre Ockert 4, Maximilian Strüwing 3(1), Stephan Keibl 3, Benjamin Boudgoust 3, Daniel Badawi 2, Dominik Kistner 1, Sven Eberlein, Julian Lechner

Mehr Informationen
7 Oktober
HSG St. Leon/Reilingen : SG H/H 29 : 32 (17:17)

Ein hartes Stück Arbeit war für die Mannschaft der SG H/H erforderlich, um die beiden Punkte aus Reilingen zu entführen. Die HSG St. Leon/Reilingen entpuppte sich als der erwartet, unbequeme Gegner und zeigte dies bereits in den ersten Spielminuten. Auf beiden Seiten hatten die Abwehrreihen zunächst das Nachsehen gegen die vorgetragenen Angriffe und so hieß es nach wenigen Minuten bereits 3:3. Die Heimmannschaft nutzte anschließend die Paraden ihres Torhüters und ging mit 5:3 in Führung. Sandro Catak griff ein und nahm die erste Auszeit. Die SG H/H tat sich weiter schwer und die nächsten schwachen Torwürfe nutzte der Gegner für schnelle Konter und baute seine Führung auf 8:4 aus. Die SG H/H kämpfte verbissen um den Anschluss. Ein Anspiel von Stephan Keibl an den Kreis vollendete Daniel Badawi zum Anschlusstor; 9:8. Die SG H/H war wieder dran und kurz danach traf Raphael Blum zum 10:10 Ausgleich. Ein kleines Hoch brachte der SG H/H nach dem 12:12 einen Vorteil und erstmals eine 3 Tore Führung; 13:16. Doch 3 Minuten reichten anschließend aus, um den Vorsprung wieder zu verspielen. Der Gastgeber hatte sich zurück gekämpft und beim Stande von 17:17 ging es in die Pause.

Ein starker Beginn zur 2. Halbzeit brachte der SG H/H die 17:20 Führung. Die Abwehr der SG H/H stand nun stabiler und die HSG tat sich schwer, ihre Angriffe erfolgreich abzuschließen. Die SG H/H verteidigte zwar den 3 Tore Vorsprung, aber es gelang der SG H/H nicht, sich in dieser Spielphase entscheidend vom Gegner abzusetzen. Das 20:23 und 21:24 ließ der HSG noch die Möglichkeit ins Spiel zurückzukommen. Die Fehler der SG H/H bauten die Heimmannschaft wieder auf und prompt kassierte die Truppe um Benjamin Boudgoust in der 51. Spielminute wieder den Ausgleich; 25:25. Die SG trumpfte in den nächsten 5 Minuten in Abwehr und Angriff überragend auf und erzielte 5 Tore in Folge zum 25:30. Beide Trainer nahmen in den Schlussminuten noch eine Auszeit. Die HSG St. Leon/Reilingen versuchte das Spiel mit der offenen Manndeckung noch zu drehen und verkürzte kurz vor Schluss auf 29:31. Andre Ockert besiegelte mit seinem Tor zum 29:32 die Niederlage der HSG und sorgte für den 3. Sieg der noch jungen Saison. Die erfolgreichsten Torschützen der SG H/H waren heute Benjamin Boudgoust mit 7 Toren, sowie Maximilian Strüwing und Matthias Junker mit je 6 Toren.

Das nächste Heimspiel findet am Sonntag, 07.10.2018, 17.30 Uhr, gegen den HSV Hockenheim wie gewohnt in der Bruchsaler Sporthalle statt.

Für die SG H/H spielten: David Krypczyk (Tor), Bastian Boudgoust (Tor), Benjamin Boudgoust 7, Matthias Junker 6, Maximilian Strüwing 6 (3), Stephan Keibl 4, Michael Förster 3, Raphael Blum 2, Andre Ockert 2, Jascha Lehnkering 1, Daniel Badawi 1, Sven Eberlein, Dominik Kistner

Mehr Informationen
30 September
H00
SG H/H : TSV Viernheim 27 : 21 (15:13)

SG gewinnt Topspiel und setzt Ausrufezeichen!
Am zweiten Spieltag der noch jungen Badenliga-Saison kam es am Sonntag in der Bruchsaler Sporthalle zu einem Topspiel. Kein geringerer als der Absteiger aus der BWOL, der TSV Viernheim, gastierte im Sportzentrum.
Die denkbar ungünstig in die Saison gestarteten Gäste aus Südhessen reisten mit einer knappen 24:25-Niederlage gegen den TSV Birkenau an. Somit war der Druck gegeben und die Marschroute, alles auf Sieg zu setzen, ausgerufen. Aber auch auf Seiten der SG waren die Bedingungen – trotz des Sieges bei der schwierig zu bespielenden Mannschaft aus Friedrichsfeld – nicht optimal. In der Trainingswoche verletzte sich Philipp Karasinski am Fuß und konnte nicht eingesetzt werden. Nach der schweren Verletzung von Fabian Hurst in der Vorbereitung der zweite Ausfall, der kompensiert werden musste. Die Devise war klar, noch enger zusammenrücken und die Ausfälle auf mehrer Schultern verteilen.

Das Spiel begann ausgeglichen und keine Mannschaft konnte sich entscheidend absetzen. Erst gegen Ende der ersten Halbzeit machte sich die breite Bank unserer SG bemerkbar und man konnte auf 14:11 durch André Ockert bzw. 15:13 davonziehen. Entschieden war hier aber noch lange nichts!

Angetrieben von der gut besuchten Halle und dem lautstarken Fanclub begann die zweite Halbzeit. Einige vergeben Chancen sowie Schwächen in der Passqualität brachten die Gäste wieder auf 16:15 (33.) bzw. 17:16 (40.) heran. Die erneut auftretende, schlechte Wurfausbeute konnte in dieser Phase durch eine immer stabiler werdende Abwehr, mit einem gut aufgelegten Bastian Boudgoust im Tor, egalisiert werden. Im Anschluss an diese schwierige Spielphase gelang es unseren Jungs aber den Kopf aus der Schlinge zu ziehen. Der im Freien kursierende Sturm wurde nun auch in die Halle und auf das Spielfeld übertragen. Tor um Tor „stürmten“ unsere Jungs davon. Über 21:17 (50.) und 24:20 (57.) konnte die Führung am Ende gar auf 6 Tore ausgebaut werden.

In einer fairen (nur 3 Zeitstrafen) und von den Schiedsrichtern souverän geleiteten Partie gilt es die Mannschaftsleistung hervorzuheben. Die Ausfälle wurden auf mehrere Schultern verteilt und durch neu freigesetzte Kräfte kompensiert. Den Zuschauern in der Sporthalle wurde ein Topspiel, das den Namen verdient hat, geboten. Mit schönen spielerischen Aktionen und viel Leidenschaft konnte ein guter Gegner, dessen derzeitige Tabellensituation sicherlich nicht das wahre Leistungsvermögen widerspiegelt, niedergerungen werden. Aus einer guten Mannschaftsleistung müssen dennoch drei Namen hervorgehoben werden: Benjamin Boudgoust, mit 10 Toren erfolgreichster Schütze, Raphael Blum, in entscheidenden Situationen mit wichtigen Toren, und Matthias Junker, der nach den Verletzungen als (fast) alleiniger Mittespieler die Last auf den Schultern trug!

Das Rückspiel gegen diese Mannschaft findet schon in naher Zukunft statt. Aufgrund einer Spielverlegung treten wir schon am 01.11. bei den „Bullen“ an. Zuvor geht es allerdings erst einmal nach St.Leon. Anpfiff ist am kommenden Sonntag um 18.00Uhr in Reilingen.

 

Mehr Informationen
23 September
TV Friedrichsfeld : SG H/H 20 : 22 (10:9)

Zum ersten Spiel der Saison reiste unserer Mannschaft am vergangenen Samstagabend nach Friedrichsfeld.

Gleich zu Beginn der Partie waren unsere Jungs hellwach und es konnte eine 1:3 Führung herausgespielt werden. In der Folge schlichen sich vereinzelt unnötige Ballverluste und unkonzentrierte Torabschlüsse ein, sodass der TV Friedrichsfeld bereits in der 16. Spielminute mit 6:5 führte.

Zu Beginn der zweiten Halbzeit lief die SGHH einem knappen 10:9 Rückstand hinterher.

Unsere Mannschaft biss sich zurück in die Partie und in der 36. Minute traf Michael Förster zum 11:12 für die SGHH.

Der TV Friedrichsfeld konnte zwar in der 51. Minute erneut zum 18:18 ausgleichen, doch unsere Jungs behielten einen klaren Kopf und konnten somit den ersten Sieg der Saison einfahren.

Mehr Informationen
16 September