HG Oftersheim/Schwetzingen : WSG Kraichgau-Hardt 18 : 30 (5:16)

Obwohl es zunächst nicht danach aussah und man von einem eher spannenden und knappen Spiel ausging, gelang es der WSG in der 14.Minute bei einem Rückstand von 5:3, diesen aufzuholen und sich immer mehr abzusetzen. Dank einer herausragenden Abwehr- und Torhüterleistung sowie einem enormen Kampfgeist im Angriff, konnte die WSG zahlreiche Tore erzielen und brachte die HG regelrecht zur Verzweiflung. Mit einer 11-Tore Führung ging die WSG zufrieden in die Halbzeitpause.

Obwohl die Gastgeber in der zweiten Halbzeit auf höchstens 8 Tore verkürzen konnten, gelang es unserer höchst motivierten Mannschaft, sich schnell wieder zu fangen und den Vorsprung wieder aufzubauen. Hier spielte auch die stetige Unterstützung und Motivation, die wir durch die „Bank“ und das Trainerteam bekamen eine große Rolle. So gingen wir verdient als Sieger vom Platz mit einem 12-Tore Unterschied, wovon jede Spielerin mindestens ein Tor erzielen konnte. Diese 2 wichtigen Auswärtspunkte stärken unser Selbstvertrauen und setzen eine gute Grundlage für das nächste Spiel, in welchem wir an der heutigen Leistung anknüpfen wollen.

Für die WSG spielten: Sarah Betz (1), Shirin Krieger (3), Amelie Dickgießer (1), Hannah Schmitt (4), Patricia Maler (Tor), Leonie Voss (10/4), Franzi Wegmann (2), Jana Hiller (2), Luana Rusnak (3), Regina Veith (3), Ina Bauer (1)

Dynamic Featured ImageDynamic Featured ImageDynamic Featured ImageDynamic Featured ImageDynamic Featured ImageDynamic Featured Image