HSG Konstanz II : SG H/H 33 : 26 (15:11)

Am 5. Spieltag der laufenden Saison ist es der Mannschaft von den Trainern Jens Ostheimer und Sven Eberlein im Auswärtsspiel bei der HSG Konstanz II erneut nicht gelungen die begehrten zwei Punkte mit nach Hause zu entführen. Damit bleibt die SG H/H weiterhin sieglos und steht nach dem verlorenen Auswärtsspiel mit 0:10 Punkten am Tabellenende der Baden-Württembergischen Handball Oberliga. Obwohl man sich für das Auswärtsspiel in Konstanz viel vorgenommen hatte, gelang es den Spielern auch diesmal nur suboptimal ins Spiel zu starten. Durch eine mangelhafte Chancenverwertung, die sich durch das ganze Spiel ziehen sollte, gerieten die Akteure der SG in den Anfangsminuten schnell in einen 4:1 Rückstand. Den Spielverlauf in der ersten Halbzeit der Oberligapartie dominierte weitestgehend die HSG Konstanz II. Dennoch gab es auch vereinzelt Lichtblicke, die der Mannschaft der SG immer wieder frischen Mut gab, die umkämpfte Partie zu ihren Gunsten drehen zu können. So schien es gerade Ende der ersten Halbzeit, als ob die Gästemannschaft nun immer besser ins Spiel kam und auch einige Nachlässigkeiten im Spiel der Konstanzer ausnutzen konnten. Trotzdem gelang es den Hausherren zu oft die Lücken in der 5:1 Abwehr der Gäste geschickt zu nutzen und erspielten sich dadurch bis zur Pause einen vier Tore Vorsprung zum 15:11. Nach der Pause, so waren sich die Herren der Gäste sicher, wollte man es den Gastgebern noch einmal richtig schwer machen, die gut herausgespielten Chancen für sich entscheiden und so Tor um Tor aufholen.

Zu Beginn des 2. Spielabschnitt geriet der Motor der SG Heidelsheim/ Helmsheim zunächst weiter ins Stocken. Zu viele Fehlpässe, technische Fehler und teilweise zu früh abgeschlossene Bälle im Angriffsspiel führten zu einfachen Kontertoren für die HSG Konstanz II. Somit vergrößerte sich der Vorsprung der Gastgeber zwischenzeitlich auf  7 Tore. Aber die SG H/H war sich der brenzligen Situation bewusst und kämpfte sich durch einige gelungene Aktionen für kurze Zeit zurück ins Spiel und verkürzte bis zur 45. Minute auf einen 3 Tor-Rückstand . Letztendlich gelang dies den Akteuren nur temporär, so dass sich die Gäste mit einem Endstand von 33:26 geschlagen geben mussten.

Jedem SG’ler ist sich bewusst, dass am kommenden Sonntag, um 17:30h in der Sporthalle Bruchsal nur ein Sieg gegen den Aufsteiger TV Plochingen zählt, um einen kleinen Schritt zum gesetzten Ziel Klassenerhalt zu tätigen.

 

Für die SGHH spielten: Pascal Boudgoust (Tor), Daniel Debatin (Tor), Marvin Kikillus 6 (5), Stephan Keibl 5, Maximilian Vollmer 5, Benjamin Boudgoust 4, Michael Förster 3, Jonas Krepper 1, Matthias Junker 1, Jascha Lehnkering 1, Daniel Badawi, Marcel Klein, Matthias Junker, Vadim Kapp, Sedric Dietz

Dynamic Featured ImageDynamic Featured ImageDynamic Featured ImageDynamic Featured ImageDynamic Featured ImageDynamic Featured Image