HSG Linkenheim-Hochstetten-Liedolsheim : SG H/H/G 38 : 45 (21:19)

In einem sehr engen Spiel konnte zum Ende der Partie ein vom Ergebnis deutlicher Sieg eingefahren werden. Jedoch war das Spiel bis auf die letzten 5 Minuten enger als es letztendlich das Ergebnis aussagt. Zu Beginn wechselte die Führung andauernd hin und her, keine Mannschaft konnte sich absetzten. Hauptsächlich hatte dies mit dem Hauptangreifer unseres Gegner zu tun, den unsere Jungs nie richtig in den Griff bekamen und der immer wieder einfache Tore erzielen konnte. Die Abwehr war nicht aggressiv genug um die Angriffe des Gegners entscheidend zu stören. Der Block stand überhaupt nicht und beim Heraustreten war man immer einen Schritt zu spät. So kam es zu einer 2Tore Führung des Gegners zur Halbzeitpause. Zu Anfang der 2ten Hälfte griff zwar die kurze Deckung gegen den Toptorschützen des Gegners, jedoch war Li-Ho-Li nun von außen und vom Kreis erfolgreich. So benötigte unser Team bis zur 48 Minute um zum 31:31 Ausgleich heran zu kommen. Hier zahlten sich ein paar Umstellung und der Kampfeswille aus um das Spiel zum Ende für uns zu entscheiden. 2 gehaltene 7 Meterwürfe, eine nun besser stehende Abwehr und der Siegeswille brachten uns auf die Siegerstraße zurück. 45 Tore zu werfen und noch einige freie Möglichkeiten aus zu lassen ist von der Angriffsleistung hervorragend, aber 38 Tore in der Abwehr zu kassieren zeigt das Verbesserungspotential deutlich auf.

 

Es spielten für die SGHHG: Tim Knodel, Manuel Walz, , Moritz Knodel ,Florian Hartmann, Jonas Krepper, Noah Riffelm, Daniel Philipp, Felix Egler, Julian Lechner, Max Jacobs, Nils Pollmer, Marvin Kikillus, Sedric Dietz

Dynamic Featured ImageDynamic Featured ImageDynamic Featured ImageDynamic Featured ImageDynamic Featured ImageDynamic Featured Image