Gallery imageGallery imageGallery imageGallery imageGallery imageGallery image
SG Heddesheim : SG H/H 24 : 27 (11:10)

Vor dem Heimspiel am Wochenende gegen Willstätt stand noch das schwere Auswärtsspiel beim nordbadischen Liga Kontrahenten SG Heddesheim auf dem Programm. Das Spiel begann sehr kampfbetont, wo dem Gastgeber gleich mit dem ersten Angriff das 1:0 gelang. Bis zur 13 Spielminute legten die Heddesheimer immer wieder ein Tor vor und die Gäste glichen diese Führungen aus. Im Anschluss gelang Sven Eberlein vom Kreis die erstmalige 5:6 Führung. In der hart geführten Partie domminierten beide Abwehrreihen, die den Angreifern  bis zur Halbzeit wenige Chancen zu Torerfolgen gaben. Die SGH/H fand zu Beginn der 2. Spielabschnitt besser ins Spiel und erzielte nicht nur den Ausgleich, sondern erstmalig eine 11:13 Führung, wo Christopher Prestel wesentlichen Anteil mit seinen beiden verwandelten 7m Strafwürfe hatte. Trotz dem Anschlusstreffer der Heddesheiemr Löwen setzten sich Gäste zum 12:16 ab. Über die Spielstände von 14:16, 16:18 wuchs der Vorsprung bis zur 50. Spielminute auf 17:22 an. In der Schlussphase konnte der Gast aus Bruchsal den Vorsprung verwalten und landeten einen verdienten Auswärtserfolg, was die mitgereisten Zuschauer und vor allem der lautstark unterstützende Fanclub der SG H/H feierte.

 

Für die SG H/H spielten: Pascal Boudgoust (Tor), Daniel Debatin (Tor), Christopher Prestel 8 (6), Benjamin Boudgoust 6, Sven Eberlein 4, Michael Förster 3, Stephan Keibl 2, Maximilian Vollmer 2, Adrian Deuchler 1,  Matthias Junker 1, Daniel Höckel, Marcel Klein, Vadim Kapp, Jascha Lehnkering

Dynamic Featured ImageDynamic Featured ImageDynamic Featured ImageDynamic Featured ImageDynamic Featured ImageDynamic Featured Image