Gallery imageGallery imageGallery imageGallery imageGallery imageGallery imageGallery imageGallery imageGallery imageGallery imageGallery imageGallery imageGallery imageGallery imageGallery imageGallery imageGallery imageGallery imageGallery imageGallery image
SG H/H : HC Neuenbürg 27 : 27 (14:13)

Remis im Spitzenspiel der Badenliga.

Im Spiel um die Tabellenführung der Badenliga erkämpft sich der HC Neuenbürg ein 27:27 unentschieden und kann mit diesem Ergebnis die Spitzenposition in der Badenliga verteidigen. Die SG H/H legt einen Blitzstart hin und geht mit 2:0 in Führung. Der HC Neuenbürg benötigt etwas Spielzeit, um die offensive Abwehr der SG H/H zu knacken. In dem kampfbetonten Spiel steht bei beiden Mannschaften die Abwehrarbeit im Vordergrund. Die SG H/H bleibt am Drücker und trägt ihre Angriffe druckvoll und engagiert nach vorne. Der Lohn ist das 8:4, erzielt durch den starken Andre Ockert. Der Tabellenführer aus Neuenbürg findet in dieser Phase weiter kein Mittel gegen das Spiel der SG H/H. Ein verwandelter 7m Wurf von Maximilian Strüwing schraubt das Ergebnis auf 12:7 hoch. Angetrieben vom starken Marco Langjahr erzielt der HC Neuenbürg 4 Tore in Folge und ist beim 12:11 wieder voll im Soll. Das 14:13 zur Halbzeit lässt beiden Mannschaften noch alle Möglichkeiten offen, die angestrebten Ziele zu erreichen.

Die 2. Halbzeit bietet den zahlreichen Zuschauern aus beiden Lagern ein imposantes Spitzenspiel. Die SG H/H legt als Herausforderer jeweils ein Tor vor. Die starken Einzelspieler des HC Neuenbürg schaffen es nun, die Führungen der SG H/H postwendend auszugleichen. Die Spielstände von 17:17, 19:19, 22:22 und 24:24 belegen, dass sich die beiden Mannschaften in diesem Spiel auf Augenhöhe begegnen. Ein Höhepunkt des Spieles ist mit Sicherheit das toll und präzis heraus gespielte Kempator von Matthias Junker zum 23:22. Sedric Dietz gelingt es mit seinem starken Antritt der Abwehr der Neuenbürger zu entwischen und die SG H/H in der 55. Spielminute mit 2 Toren in Führung zu schießen; 26:24. Der Tabellenführer will sich jedoch nicht geschlagen geben und kann wieder zum 26:26 ausgleichen. Leider verletzt sich Sedric Dietz bei diesem Spielstand und kann nicht mehr ins Spiel eingreifen. Wieder kann Matthias Junker die SG H/H mit 27:26 auf die Siegerstraße führen, aber auch diesen Rückstand egalisiert der HC Neuenbürg. Auch wenn die SG H/H während der gesamten Spielzeit die Nase vorne hat, ist das 27:27 sicher ein leistungsgerechtes Ergebnis. Der heute mit 8 Toren beste Torschütze der SG H/H, Maximilian Strüwing, erklärt nach dem Spiel: „Sicher ist es ein gerechtes Unentschieden, aber mit etwas Glück wäre auch mehr drin gewesen.“ Der Trainer der SG H/H Sandro Catak zeigt sich im Trainergespräch zufrieden: „Ich bin stolz auf meine Jungs und den Fight, den sie gegen den HC Neuenbürg geliefert haben.“ Am nächsten Samstag, 13.04.2019, um 18.00 Uhr, tritt die SG H/H auswärts bei der TSG Plankstadt an.

Für die SG H/H spielten: David Krypczyk, (Tor), Bastian Boudgoust (Tor), Maximilian Strüwing 8(3), Sedric Dietz 4, Philipp Karasinsk 4, Andre Ockert 3, Matthias Junker 3, Stephan Keibl 2, Jascha Lehnkering 2, Jakob Steinhilper 1, Benjamin Boudgoust, Michael Förster, Raphael Blum, Magnus Metzger

Dynamic Featured ImageDynamic Featured ImageDynamic Featured ImageDynamic Featured ImageDynamic Featured ImageDynamic Featured Image