SG H/H : SG Heddesheim 24 : 24 (15:12)

Heute trafen die beiden Absteiger aus der BWOL in der Bruchsaler Sporthalle aufeinander. Für beide Teams war der Start in der Badenliga nicht wunschgemäß verlaufen. So hofften beide Trainer auf einen Sieg ihrer Mannschaften, um an den vorderen Plätzen der Badenliga dran zu bleiben. Von Beginn an war Tempo im Spiel. So stand es nach 4 Minuten bereits 3:3. Trotz einer offensiven Deckung gegen Raphael Blum, traf er zur 1. Führung; 4:3. Maximilian Strüwing, der heute mit 7 Toren bester Torschütze der SG H/H war, erhöhte auf 6:4. Die Abwehr und der Angriff der SG H/H steigerte sich kontinuierlich und Fabian Hurst sorgte für das 8:5. Beim 9:6 hielt Daniel Debatin einen 7m und die SG H/H hatte das Spiel im Griff. Auch beim Spiel in Unterzahl und dem Druck des leeren Tores im Hinterkopf, wurde im Angriff sicher agiert und wichtige Tore erzielt. Die Belohnung war die 12:8 und 15:11 Führung. Nach einer starken 1. Halbzeit nahm die SG H/H einen verdienten Vorsprung von 3 Toren mit in die Kabine; 15:12.

Den Beweis, dass die Gäste noch an ihre Chance glaubten, waren ihre 3 Tore innerhalb von 4 Minuten und der 15:15 Ausgleich. Der Wettstreit um die Punkte und den Sieg nahm nun Fahrt auf. Die Führung wechselte nun stetig Hin und Her. Das 20:18 von Maximilian Vollmer, mit aller Energie erzielt, brachte der SG H/H wieder einen kleinen Vorteil. Nach dem wiederholten Ausgleich der Gäste, 20:20 und 21:21, hatte die SG H/H nach der erneuten Führung 23:21, alle Trümpfe für den Sieg in der Hand. David Krypczyk stand zwischenzeitlich im Tor der SG H/H und hielt was zu halten war. Was kam war Spannung pur und der Anschlusstreffer der Gäste zum 23:22. Dann das 24:22 und die 2 Tore Vorsprung sollten doch reichen. Doch der schnelle Anschlusstreffer der Gäste und der folgende, viel zu schnelle Ballverlust im Angriff, verhalfen den Heddesheimern nochmals zum Ausgleich; 24:24. Mit den letzten Torwürfen scheiterte die SG H/H am Gästekeeper und es blieb beim Remis. Maximilian Strüwing erklärte nach dem Spiel: „Es war eine gute 1. Halbzeit. Auch in der 2. Halbzeit stand die Abwehr gut, aber im Angriff haben wir zu viele Chancen ausgelassen.“ Beide Trainer waren sich im anschließenden Trainergespräch einig, dass die Angriffsleistungen ihrer Mannschaften noch verbessert werden müssen. Die SG H/H kann dies bereits am Sonntag, 22.10.2017, um 17.00 Uhr, beim nächsten Auswärtsspiel bei der SG Pforzheim/Eutingen II.

Für die SG H/H spielten: Daniel Debatin (Tor), David Krypczyk (Tor), Maximilian Strüwing 7(2), Raphael Blum 5, Maximilian Vollmer 4, Fabian Hurst 3, Stephan Keibl 3, Matthias Junker 1, Michael Förster 1, Daniel Philipp, Jakob Steinhilper, Jascha Lehnkering, Nils Pollmer

Dynamic Featured ImageDynamic Featured ImageDynamic Featured ImageDynamic Featured ImageDynamic Featured ImageDynamic Featured Image