Gallery imageGallery imageGallery imageGallery imageGallery imageGallery imageGallery imageGallery imageGallery imageGallery imageGallery imageGallery imageGallery imageGallery imageGallery imageGallery imageGallery imageGallery imageGallery imageGallery imageGallery imageGallery imageGallery image
SG H/H : SG Heddesheim 30 : 21 (15:8)

Mit der SG Heddesheim kam ein direkter Mitkonkurrent um den Klassenerhalt in die Bruchsaler Sporthalle. Nach dem Heimerfolg über den TV Sandweier am Wochenende zuvor, rechneten sich die „Löwen“ aus Heddesheim auch bei der SG H/H Chancen für einen Punktgewinn aus. Die SG H/H fand von Beginn an ins Spiel. Michael Förster und Benjamin Boudgoust versenkten ihre ersten Torwürfe zum 2:0. Die Abwehr der SG H/H funktionierte und die eroberten Bälle wurden schnell in die gegnerische Spielhälfte gespielt. Benjamin Boudgoust, der in dieser Spielphase nur mit Fouls zu bremsen war, markierte nach 16 Spielminuten bereits das 9:3. Ein überraschender Wurf von Christopher Prestel bedeutete kurz darauf das 10:3. Einen großen Anteil an dieser frühen, komfortablen Führung hatte Daniel Debatin, der die Torwürfe der Heddesheimer gnadenlos entschärfte. Die Gäste versuchten dagegen zu halten, ohne jedoch den Rückstand merklich verkürzen zu können. Marcel Klein verwertete ein Anspiel an den Kreis zum 14:6 und Sven Eberlein nutzte seinen freien Wurf vom Kreis zum 15:8 Pausenstand.

Benjamin Boudgoust, mit 10 Toren heute gefährlichster Angreifer des Spiels, erhöhte sofort nach der Pause mit zwei Toren auf 17:8. Eine gute Partie spielte heute Maximilian Vollmer, der in Abwehr und Angriff eine starke Leistung zeigte. Immer wieder trieb er die Mannschaft an und traf mit einem sehenswerten Schuss in den Torwinkel zum 20:10 in der 36. Spielminute. Beim Spielstand von 24:12, durch ein weiteres Tor von Benjamin Boudgoust, war das Spiel zu Gunsten der SG H/H entschieden. Das Heddesheimer Team konnte in der Schlussphase die Partie ausgeglichen gestalten. Felix Cordes markierte das 26:17. Stephan Keibl, der nach einer Verletzung wieder ins Spiel eingreifen konnte, setzte mit dem letzten Tor zum 30:21 den Schlusspunkt zum verdienten Heimerfolg. Maximilian Vollmer war mit dem Sieg zufrieden und erklärte nach dem Spiel: “Mit unserer starken Abwehr haben wir der SG Heddesheim, besonders ihrem Spielmacher, den Zahn gezogen und konnten so gute Konter spielen. Wir haben vor allem in der ersten Viertelstunde nur wenige Tore zugelassen. Auch Dank unseres Torhüters.“ Der Trainer der SG H/H, Jens Ostheimer, war mit dem Spiel seiner Mannschaft sehr zufrieden und nannte als Gründe für den Sieg, die gute Abwehrarbeit der Mannschaft und eine hervorragende Leistung des Torhüters. Nun gilt es im nächsten Auswärtsspiel beim TV Oberkirch, am 24.01.2015, um 20.00 Uhr, nachzulegen, um noch näher an die Mitkonkurrenten heranzurücken.

 

Für die SG H/H spielten: Pascal Boudgoust (Tor), Daniel Debatin (Tor), Benjamin Boudgoust 10(3), Michael Förster 4, Stephan Keibl 3, Adrian Deuchler 3, Maximilian Vollmer 2, Marcel Klein 2, Felix Cordes 2, Christopher Prestel 2, Matthias Junker 1, Sven Eberlein 1, Jascha Lehnkering, Stefan Salger

Bilder JSeiler XD7

Dynamic Featured ImageDynamic Featured ImageDynamic Featured ImageDynamic Featured ImageDynamic Featured ImageDynamic Featured Image