SG H/H : SG Leutershausen II 24 : 19 (13:12)

Der Aufwärtstrend der SG H/H setzt sich im Heimspiel gegen die SG Leutershausen II fort und die Mannschaft von Trainer Roni Mesic erkämpft sich zu Hause mit einem 24:19 Erfolg die Punkte. Im Trainergespräch fasst Roni Mesic zusammen: „Ich bin sehr zufrieden mit der tollen kämpferischen Leistung meiner Jungs. Wir müssen mit den jungen Spieler einfach noch Geduld haben.“ Der Aufsteiger aus Leutershausen operiert von Beginn an mit 2 Kreisläufern und findet dadurch zu oft den einfachen Weg zum Torabschluss. Vor allem die Tore von Maximilian Hornstein kann die SG H/H nicht verhindern. Nach dem 5:5 hat die SG H/H mehrfach Pech mit ihren Torwürfen und der Gast zieht auf 6:10 davon. Wieder zeigt anschließend die gute Abwehrarbeit der SG H/H, welche Bedeutung diese für ein Spiel hat. Tor um Tor kann die SG H/H sich herankämpfen und Benjamin Boudgoust blieb es vorbehalten den Ausgleich zum 11:11 zu erzielen. Stephan Keibl und Andre Ockert legen zwar noch je 1 Tor zum 13:11 nach, aber auch die „Roten Teufel“ von der Bergstraße können durch Maximilian Hornstein noch 1 Tor erzielen. Zur Pause steht es 13:12 und alles ist noch offen.

Zu Beginn der 2. Halbzeit schien die SG H/H Gegner und Spiel sicher im Griff zu haben. Den „Roten Teufel“ gelingt gegen eine gut stehende SG H/H Abwehr wenig. Der SG H/H reichen in diesen Minuten im Angriff 5 Tore, um auf 18:13 zu erhöhen. Die Auszeit des Gästetrainers irritiert den Rhythmus der SG H/H. Die Gäste kommen zu Toren und verkürzen auf 18:16. Nun herrscht im Angriff der SG H/H Torflaute. Die Last der Torwürfe ruht vor allem auf den Schultern von Stephan Keibl, der mit 2 Toren die Situation etwas entschärft; 20:17. Es beginnt ein zähes Ringen und beide Mannschaften kämpfen um jeden Ball. Die beiden sehenswerten Tore von Matthias Junker und Jakob Fassunge, 21:18 und 22:19, bringen die SG H/H auf die verdiente Siegerstraße. Die offensive Deckung der Gäste zeigt nicht den erhofften Erfolg. In der Schlussminute ist Matej Popovic bei einem Abpraller zur Stelle und verwandelt zum Endstand von 24:19. Ein Spiel auf Augenhöhe das bei weitem enger war, als es das Endergebnis zeigt. Stephan Keibl ist mit 7 Toren bester Torschütze der SG H/H. Am Samstag, 19.10.2019, um 19.30 Uhr, trifft die SG H/H im Auswärtsspiel auf den TV Hardheim.

Für die SG H/H spielten: Sascha Helfenbein (Tor), Daniel Debatin (Tor), Stephan Keibl 7, Andre Ockert 5(1), Daniel Badawi 3, Jakob Fassunge 3, Benjamin Boudgoust 2, Michael Förster 2, Matej Popovic 1, Matthias Junker 1, Jonah Fassunge, Magnus Metzger, Roland Hähnel

Dynamic Featured ImageDynamic Featured ImageDynamic Featured ImageDynamic Featured ImageDynamic Featured ImageDynamic Featured Image