Gallery imageGallery imageGallery imageGallery imageGallery imageGallery imageGallery imageGallery imageGallery imageGallery imageGallery imageGallery imageGallery imageGallery imageGallery imageGallery image
SG H/H : SV Remshalden 33 : 26 (17:18)

Erster Heimsieg für die SG H/H!
Der Bann ist gebrochen. Im fünften Heimspiel der BWOL Saison hat es mit dem ersten Heimsieg für unsere SG H/H geklappt. Im Duell mit dem Mitaufsteiger aus Remshalden gab es den lang herbeigesehnten ersten Heimsieg für die SG H/H. Mit viel Dynamik startete unsere Mannschaft in das Spiel und führte nach 3 Spielminuten mit 3:0. Die Gäste waren jedoch nur kurz vom dynamischen Spiel der Heimmannschaft beeindruckt und verkürzten auf 4:2. Mit ihrem schnellen Umschalten von Abwehr auf Angriff, vor allem nach erhaltenen Toren, überraschten die Spieler von Remshalden mehrfach die Abwehr der SG H/H. Der heraus gespielte Vorsprung von 8:4 schmolz langsam dahin. In der 18. Spielminute war es dann passiert. Die Gäste glichen zum 11:11 aus. Die Spieler der Gäste fanden jetzt zu ihrem Spiel. Zu oft konnte die Abwehr der SG H/H dabei die Angriffe der Gäste nicht rechtzeitig unterbinden, was die Gästespieler mit Toren bestraften. Es blieb ausgeglichen und spannend bis zum Pausenpfiff. Knapp mit 17:18 hatten die Gäste aus Remshalden zur Pause die Nase vorn.
Mit viel Selbstvertrauen begann die SG H/H die zweite Spielhälfte. Marcel Klein setzte sich kraftvoll am Kreis durch und verwandelte zum 18:18. Trotz einer umstrittenen Zeitstrafe für Roland Hähnel, ließ sich die in Unterzahl agierende SG H/H Abwehr nicht mehr so leicht ausspielen. Sven Eberlein gelang es eine Unaufmerksamkeit der Gästeabwehr zum 19:18 zu nutzen. Immer schwerer wurde es jetzt die gut arbeitende Abwehr der SG H/H zu überwinden. Die dabei erkämpften Bälle wurden für schnelle Konter und Tore genutzt. Christopher Prestel erzielte das 23:20. Kurz darauf traf Roland Hähnel mit einem satten Schuss zum 25:21 und zeigte was in ihm steckt. Die Spieler der Gäste drückten nun nach jedem Gegentor aufs Tempo, um wieder den Anschluss zu finden. Aber dabei scheiterten die Spieler aus Remshalden ein ums andere Mal am glänzend reagierenden Pascal Boudgoust im Tor der SG H/H. Beim Stand von 26:24 wurde es nochmals eng. Erst 4 weitere Tore der SG H/H zum 30:25 brachten die Vorentscheidung. Mit einer offensiven Deckung versuchte das Team aus Remshalden nochmals das Spiel zu drehen. Diesen Platz nutzte Adrian Deuchler auf seiner Außenposition und erzielte die letzten 3 Tore für die SG H/H. Die Leistungssteigerung im Bereich der Abwehr und die kämpferische Einstellung der ganzen Mannschaft war Grundlage für den verdienten 33:26 Sieg. Unser Torjäger Benjamin Boudgoust, der mit 10 Toren erfolgreichster Werfer des Spieles war, war wie alle Spieler und Zuschauer glücklich und meinte lapidar: „Einfach geil! Endlich ein Heimsieg“. Auch im anschließenden Trainergespräch gratulierte der Gästetrainer der SG H/H fair zu ihrem verdienten Sieg. Trainer Bernd Feldmann wollte dagegen von „fallenden Steinen“ nichts wissen, sondern freute sich vorrangig über die tolle Leistung der gesamten Mannschaft und den wichtigen ersten Heimsieg.
Das nächste Auswärtsspiel findet am Samstag, 15.11.2014, um 19.30 Uhr, beim Tabellenfünften in Schwäbisch-Gmünd, statt.

Für die SG H/H spielten: Pascal Boudgoust (Tor), Daniel Debatin (Tor), Benjamin Boudgoust 10(1), Roland Hähnel 6, Adrian Deuchler 5, Christopher Prestel 3(1), Michael Förster 2, Sven Eberlein 2, Marcel Klein 2, Matthias Junker 2, Maximilian Vollmer 1, Stephan Keibl, Jascha Lehnkering, Felix Cordes

Bilder: von JSeiler XD7

Dynamic Featured ImageDynamic Featured ImageDynamic Featured ImageDynamic Featured ImageDynamic Featured ImageDynamic Featured Image