Gallery imageGallery imageGallery imageGallery imageGallery imageGallery imageGallery imageGallery imageGallery imageGallery imageGallery imageGallery imageGallery imageGallery imageGallery imageGallery imageGallery imageGallery imageGallery imageGallery imageGallery image
SG H/H : TB Kenzingen 29 : 24 (13:10)

Ein richtungsweisendes Heimspiel stand für die SG H/H am heutigen Tag auf dem Programm. Dazu galt es auch Revanche für die deutliche Vorrundenniederlage zu nehmen. Von Beginn an stand bei der SG H/H die Abwehrarbeit im Focus. Jascha Lehnkering und Yannick Beer fiel die Aufgabe zu, die Kreise der gefährlichen Rückraumspieler der Kenzinger Mannschaft zu stören. Nach dem Ausgleich von Christopher Prestel zum 2:2, schoss Sedric Dietz die SG H/H erstmals mit 3:2 in Führung. Auch das 5:3 gelang Sedric Dietz, nach gelungener Vorarbeit seiner Mitspieler, von der Außenposition. In der 12. Spielminute gelang Yannick Beer bereits das 6:3. Obwohl jetzt auch das Gästeteam den Druck aus dem Rückraum verstärkte, blieb es durch ein Kontertor von Sedric Dietz beim alten Vorsprung; 10:6. Auch Pascal Boudgoust half mit seinen Paraden das Gästeteam auf Abstand zu halten und parierte im Verlauf des Spieles auch noch drei 7m. Der Vorsprung schmolz kurzzeitig auf 11:10, aber Jascha Lehnkering traf nach gutem Anspiel von Stephan Keibl vom Kreis zum 12:10. Roland Hähnel nutzte eine Unaufmerksamkeit der Gästeabwehr und markierte alleingelassen von der Abwehr das 13:10.

Auch nach der Pause war kein einfaches Spiel gegen die routiniert aufspielenden Gäste zu erwarten. Ein verwandelter 7m von Maximilian Vollmer und je zwei Tore von Christopher Prestel und Sedric Dietz führten zum 18:14. Benjamin Boudgoust, schneller als die Abwehr der Gäste, sorgte mit 2 Toren für das 20:16. Das Team aus Kenzingen steckte jedoch nicht auf und begünstigt durch Abspielfehler gelang den Gästen der 22:20 Anschlusstreffer. Ein genaues Anspiel zu Marcel Klein an den Kreis und das Tor zum 23:20 war fällig. Jascha Lehnkering ließ sich anschließend beim Konter nicht aufhalten und nochmals Marcel Klein vom Kreis sorgten für das vorentscheidende 25:20. Die Abwehr der SG H/H hielt danach dem Druck der Kenzinger Mannschaft stand, obwohl beim 26:23 nochmals eine Auszeit nötig war. Benjamin Boudgoust sorgte daraufhin mit 2 Toren für Klarheit; 28:23. Christopher Prestel setzte mit seinem Tor den Schlusspunkt zum 29:24 Heimerfolg. Mit 7 Toren war heute Benjamin Boudgoust bester Werfer auf Seiten der SG H/H. Yannick Beer, der heute von Beginn an im Team stand und eine überzeugende Leistung zeigte, äußerte sich zufrieden: „Die Abwehr hat mir heute gut gefallen und es war für mich wichtig die 2 Punkte zu holen. Jeder hat einfach seine Leistung gebracht.“ Im Trainergespräch waren sich die Trainer beider Mannschaften einig, dass die aggressive Abwehrarbeit der SG H/H heute der Schlüssel zum Erfolg war. Das Derby am nächsten Wochenende beim TV Bretten, 06.03.2016, 17.30 Uhr, sollte kein Fan der SG H/H verpassen.

Für die SG H/H spielten: Pascal Boudgoust (Tor), Daniel Debatin (Tor), Benjamin Boudgoust 7(1),Christopher Prestel 5, Sedric Dietz 5, Yannick Beer 2, Jascha Lehnkering 2 , Marcel Klein 2, Maximilian Vollmer 2(2), Michael Förster 1, Daniel Badawi 1, Roland Hähnel 1, Matthias Junker 1, Stephan Keibl

 

Dynamic Featured ImageDynamic Featured ImageDynamic Featured ImageDynamic Featured ImageDynamic Featured ImageDynamic Featured Image