Gallery imageGallery imageGallery imageGallery imageGallery imageGallery imageGallery imageGallery imageGallery imageGallery imageGallery imageGallery imageGallery imageGallery imageGallery image
SG H/H : TSG Söflingen 26 : 23 (14:12)

Einen wichtigen und verdienten Sieg feierte die SG H/H am Wahlsonntag gegen den Tabellenfünften der BWOL, die TSG Söflingen. Trotz des unglücklichen Starts ins Spiel, mit einem 0:2 und 2:4 Rückstand, sowie der 2 Zeitstrafen für Michael Förster innerhalb von nur 5 Minuten, kam die SG H/H schnell wieder zurück ins Spiel. Marcel Klein vom Kreis und Yannick Beer von Linksaußen sorgten für den Ausgleich; 4:4. Die bärenstarke Abwehr der SG H/H unterband konsequent das Angriffsspiel der Gäste, kam aber auch selbst im Angriff selten zum Zug. Das Ergebnis deshalb 5:5 nach 15 Minuten. Die Gäste wurden stärker und legten jeweils ein Tor vor. Christopher Prestel nutzte seine Freiheiten im Rückraum und traf mit platzierten Würfen zum 6:6 und 8:8. Dazwischen tauchte Jascha Lehnkering bei einem Konter vor dem gegnerischen Tor auf und es hieß 7:7. Sedric Dietz überraschte mit seinem Wurf die Söflinger Abwehr und die erste Führung war geschafft;10:9. Die SG H/H spielte mutig weiter und Stephan Keibl erzielte mit 2 Toren das 12:11. Das Abwehrzentrum um Maximilian Vollmer und Jascha Lehnkering wurde zum Bollwerk und die restlichen Würfe waren die sichere Beute vom starken Daniel Debatin im Tor. Die umkämpfte 1. Hälfte beendete Jascha Lehnkering mit seinem zweiten Tor zum 14:12. Hellwach startete die SG H/H in die 2. Hälfte. Ein guter Block ermöglichte Christopher Prestel einen ungehinderten Wurf zum 15:12 und Maximilian Vollmer schnappte sich ein ungenaues Abspiel der Söflinger und der Konter brachte das 16:13. Die vom Gästetrainer verordnete Manndeckung von Christopher Prestel verschaffte Maximilian Vollmer den Platz für eine perfekte Körpertäuschung und das 17:13 war im Kasten. Die Söflinger gaben sich noch nicht geschlagen, konnten jedoch Christopher Prestel nicht an 2 genialen Rückraumwürfen hindern; 19:15. Beim 19:17 schien es für die SG H/H nochmals eng zu werden. Den wenigen Platz am Kreis nutzte Marcel Klein für 2 wichtige Tore zum 22:17, nachdem zuvor Yannick Beer seine solide Leistung mit einem weiteren Tor untermauert hatte. Zu der tollen Mannschaftsleistung konnte auch Michael Förster mit seinem Tor beitragen; 23:18. In der Schlussphase kamen die Gäste wieder stärker auf. Doch Stephan Keibl, der heute 5 Tore zum Sieg beisteuerte, wurde zum Matchwinner, hielt mit seinen 3 Toren den Gegner auf Abstand und sicherte den 26:23 Erfolg. Christopher Prestel steuerte zum unerwarteten Sieg 6 Tore bei. Stephan Keibl erklärte nach dem Spiel: „Ich bin heute mit meiner Leistung zufrieden. Ich war frei im Kopf, ohne Druck und wir waren gut auf den Gegner eingestellt.“ Trainer Jens Ostheimer lobte: “ Die Abwehr war aggressiv und die Zweikampfstärke meiner Spieler hat das Spiel für uns entschieden.“ Das nächste Spiel gegen die Truppe der SG Pforzheim/Eutingen findet am 20.03.2016, 17.30 Uhr, wieder in Bruchsal statt.

 

Für die SG H/H spielten: Pascal Boudgoust (Tor), Daniel Debatin (Tor), Christopher Prestel 6(2), Stephan Keibl 5, Sedric Dietz 3, Marcel Klein 3, Maximilian Vollmer 2, Yannick Beer 2, Jascha Lehnkering 2, Michael Förster 1, Benjamin Boudgoust 1, Roland Hähnel 1, Matthias Junker, Daniel Badawi

 

Dynamic Featured ImageDynamic Featured ImageDynamic Featured ImageDynamic Featured ImageDynamic Featured ImageDynamic Featured Image