SG H/H : TSV Heiningen 24 : 24 (12:12)

Die Damen 1 ergattern einen Punkt in einem spannenden Duell gegen den TSV Heiningen

Wie auch in der vergangenen Woche war es ein nervenaufreibendes Spiel.

In den ersten 16 Minuten wurde alles gegeben. Die SG spielte einen schnellen Handball nach vorne und stellte eine nur schwer zu durchdringende und laute Abwehr. Dies führte dazu dass man sich mit 3 Toren absetzen konnte (9:6) und dem technisch starken TSV allergrößte Probleme bereitete. Doch der Einbruch kam, die Lautstärke in der Abwehr nahm ab, das Tempo wurde nicht weiter gehalten und Ballverluste ermöglichten dem TSV Heinigen den Vorsprung von drei Toren aufzuholen. So ging man in die Halbzeit mit einem 12:12.

Die Ansprache von Trainerin Theresa Köhler in der Kabine war eindeutig. Die Mannschaft musste sich wieder sammeln und das Tempo aus der ersten viertel Stunde wieder aufnehmen. Doch auch nach der Pause tat man sich vor allem im Angriff sehr schwer, immer wieder entschied man sich für die falschen Lücken und verzweifelte an der starken gegnerischen Torhüterin, sodass der TSV in der 42. Minute auf 13:16 davonziehen konnte. Doch man wollte kämpfen und sich nicht so einfach geschlagen geben. In der 42. Minute nahm Trainerin Theresa Köhler die zweite Auszeit und verwies die Mannschaft auf die Stärken vom Anfang des Spiels. So nahm man das anfängliche Tempo wieder auf, agierte aggressiver in der Abwehr und erzielte in der 55. Minute den Ausgleich zum 21:21. Von nun an stand das Spiel auf Messers Schneide. 36 Sekunden vor Ende des Spiel konnte der TSV Heiningen ein Tor zum 23:24 erzielen, woraufhin Theresa Köhler die dritte Auszeit nahm und klare Anweisungen erteilte. So war es diesmal Denise Bremer, die für die Mannschaft in den letzten Sekunden den Ausgleich brachte und das Engagement der Mannschaft mit einem Punkt belohnte.

In der kommenden Woche wird die Mannschaft ein spielfreies Wochenende genießen, bevor sie in der darauffolgenden Woche dem 30.11. auswärts auf die Damen des TuS Steißlingen trifft.

SG H/H: Lea Hechinger; Feld: Bianca Dehm (4), Isabel Gromer, Lisa Haab, Selina Röh (8/7), Laura Witt (3), Anna Greil, Denise Bremer (2), Jasmin Schückle (2), Ramona Borne (2), Tamara Dehm (3), Mia Wehrmeyer

Dynamic Featured ImageDynamic Featured ImageDynamic Featured ImageDynamic Featured ImageDynamic Featured ImageDynamic Featured Image