Gallery imageGallery imageGallery imageGallery imageGallery image
SG H/H : TSV Viernheim 25 : 26 (15:12)

Heute gastierte mit der TSV Viernheim der unangefochtene Tabellenführer. Mit einem Sieg konnten sich die Gäste vorzeitig die Meisterschaft und den Aufstieg in die BWOL sichern.

Doch unser weiterhin dezimiertes Team wollte heute wieder mal die Stärken zeigen, mit denen man sehr lange um die Vize-Meisterschaft mitspielen konnte.

Von Beginn an war das Spiel sehr flott, mit Vorteilen für die SGHH. Nach der Abtastphase zogen die Hausherrinnen, die von der 2. Mannschaft wieder mit Bettina und Anja verstärkt wurden, das Tempo an und konnten in der 12. Minute erstmals 3 Tore beim 9:6 vorlegen. Diesen Abstand konnten beide Teams bis zur Pause nicht verändern, denn beide Teams spielten auf Augenhöhe und somit war man auf die 2. HZ gespannt.

Zu Beginn der 2. HZ zeigten die SG-Mädels ihre beste Leistung und gestützt auf eine stabile Abwehr mit Bettina als sicherer Rückhalt konnten die Angriffe sehr erfolgreich und konsequent abgeschlossen werden. Ramona B. konnte sich hier mit sehenswerten Sprungwürfen und sicheren Schüssen glänzend auszeichnen. Laura und Miriam als Flügelzange und Bianca  vom Kreis und 7-m-Punkt setzten eindrucksvolle Akzente. Aber das ganze Team arbeitete hier wieder mannschaftlich sehr stark und geschlossen zusammen, deshalb ist auch ein Kompliment an die Spielerinnen zu richten, die mannschaftsdienlich rackern und selbst nicht zu so vielen Toren kommen.

So gelang eine sehr beeindruckende 18:14-Führung (35.), aber Viernheim mit seinen Qualitäten als Tabellenführer mit nur 4 Verlustpunkten hielt sich immer in Reichweite. Mit den notwendigen Auswechslungen auf unserer Seite schlug der Tabellenführer zu und wandelte den Rückstand in einen knappen Vorsprung zum 20:21 (45.) um. Da der SG-Akku langsam leerlief, konnte die SG zwar immer wieder der erneuten Führung der TSV nachziehen, es gelang aber nicht mehr, das Vorteilsmoment wieder ganz auf die SG-Seite zu ziehen. Die SG-Mädels konnten nach einer erneuten 2-Tore-Führung der Gäste kurz vor Ende nur noch den Anschluß schaffen, leider reichte die Zeit dann nicht mehr zum verdienten Ausgleich.

Auch wenn es nicht zum Sieg ganz gereicht hat, haben die SG-Mädels eine Super-Leistung gegen den Meister und BWOL-Aufsteiger, dem wir hiermit sehr herzlich dazu gratulieren, gezeigt und diesen an den Rand der Niederlage gebracht. Auf diesen herausragenden Kampf- und Spielgeist lässt sich aufbauen, um die Runde mit einem herausragenden 4. Tabellenplatz abschließen zu können.

 

SG HH: Tor: Bettina Barth; Feld: Bianca Dehm (5/2), Janina Hurst (1), Tanja Huzenlaub, Filiz Saglamer, Laura Witt (4), Ramona Knapp (2), Miriam Gromer (5), Katharina Kaiser, Ramona Borne (8), Anja Königkeit.

 

Dynamic Featured ImageDynamic Featured ImageDynamic Featured ImageDynamic Featured ImageDynamic Featured ImageDynamic Featured Image