SG H/H : TV Oppenweiler 21 : 25 (10:14)

Favoriten aus Oppenweiler lange Paroli geboten!

Nach dem Auswärtssieg in Wangen am vergangenen Wochenende, kam es heute in der Bruchsaler Sporthalle zum Duell mit dem Tabellenzweiten der BWOL dem TV Oppenweiler. Die Spieler der SG H/H zeigten zu Beginn des Spieles sofort, dass man nicht gewillt war, dem Favoriten aus Oppenweiler die Punkte zu schenken. Jascha Lehnkering schnappte sich, nach vorausgegangener guter Abwehrarbeit, den Ball in der eigenen Spielhälfte und erzielte mit seinem Konter die 2:1 Führung. Die Gäste glichen aus, aber Christopher Prestel brachte die SG H/H mit einem satten Rückraumwurf wieder mit 5:4 in Front. Die bekannt gute, aber auch mehr als kräftig zupackende defensive 6:0 Deckung des TV Oppenweiler, machte es den Angreifern der SG H/H äußerst schwer zum Torerfolg zu kommen. Maximilian Vollmer setzte sich trotzdem mit Druck gegen die Abwehr durch und glich zum 9:9 aus. Doch auch die Abwehr der SG H/H bot den Angreifern des TV Oppenweiler immer wieder Paroli und verdiente sich damit das ausgeglichene Spiel. Pascal Boudgoust stärkte mit tollen Paraden der Abwehr den Rücken und auch Rafael Krypczyk hielt bei seiner Einwechselung gleich einen Siebenmeter der Gäste. Doch die 5 Spielminuten bis zur Halbzeitpause nutzte der Favorit aus Oppenweiler dann für 4 Tore nacheinander und zog auf 9:13 davon. Jeweils ein Tor auf beiden Seiten ergab anschließend das 10:14 Halbzeitergebnis.

Auch zu Beginn der 2. Spielhälfte war die Abwehr der SG H/H sofort im Bilde und nutzte die Fehler der Gäste zum 14:14 Ausgleich. Michael Förster, Maximilian Vollmer und Sven Eberlein verwandelten die erkämpften Chancen zum 13:4. Felix Kordes scheiterte danach zwar mit einem Siebenmeterwurf am starken Gästetorwart, schnappte sich aber reaktionsschnell den Abpraller und glich zum 14:14 aus. Beide Mannschaften kämpften jetzt auf Augenhöhe. Mit einem ansatzlosen Wurf überraschte Maximilian Vollmer den Torwart der Gäste und es stand 15:15. Die SG H/H blieb dran. Adrian Deuchler glich zum 16 : 16 aus und Stefan Salger trifft zum 17:17. Marcel Klein erkämpfte sich am Kreis den zugespielten Ball und erzielt das 18:18. Mit einem Siebenmetertor kann Benjamin Boudgoust die SG H/H nach 49 Minuten erstmals wieder mit 19:18 in Führung bringen. Doch die Gäste ließen nicht locker glichen zum 19:19 aus und legen 4 weitere Tore zum 19:23 nach. Diese 8 Minuten ohne Torerfolg ebneten dem Favoriten aus Oppenweiler den Weg zum Auswärtserfolg. Trotz einer starken kämpferischen Leistung, vor allem in der Abwehr, reichte es zum Schluss nicht dem Favoriten aus Oppenweiler die beiden Punkte abzuknöpfen. Maximilian Vollmer stellte nach dem Spiel fest: „Es wäre heute mehr drin gewesen. Schade, dass wir unsere Chancen nicht konsequent genutzt haben.“ Auch Trainer Jens Ostheimer fand im Trainergespräch Lob für seine Mannschaft: „Hut ab vor der kämpferischen Leistung der Mannschaft, vor allem in der Abwehr.“ Bleibt der Ansporn beim nächsten Auswärtsspiel in Remshalden am 22.03.2015, um 17.00 Uhr, die beiden nächsten Punkte zu ergattern.

Für die SG H/H spielten: Pascal Boudgoust (Tor), Rafael Krypczyk (Tor), Christopher Prestel 4, Felix Kordes 4(2), Maximilian Vollmer 3, Marcel Klein 2, Stefan Salger 2, Benjamin Boudgoust 2(1), Jascha Lehnkering 1, Michael Förster 1, Sven Eberlein 1, Adrian Deuchler 1, Matthias Junker, Stephan Keibl

Dynamic Featured ImageDynamic Featured ImageDynamic Featured ImageDynamic Featured ImageDynamic Featured ImageDynamic Featured Image