SG H/H/G II : SG Graben-Neudorf 4 : 40 (1:21)

Dem ein oder anderen mag es bereits aufgefallen sein: die Mädels verlieren nicht mehr so hoch wie zu Beginn. Und auch, wenn sie sich vermeintlich ans Verlieren gewöhnt haben, möchten wir nicht müde werden, die vielen positiven Aspekte lobend zu erwähnen. Was man sonst nämlich gerne vergisst: der Großteil des Teams spielt erst seit einem halben (!) Jahr Handball. Und mittlerweilt „überleben“ wir ein Spiel von 2×20 Minuten mit fast voller Konzentration. Denn auch die will geübt und gelernt werden. Ebenfalls positiv: es gehen nicht mehr so viele Bälle direkt nach dem Anspiel (aus dem eigenen Torraum) verloren, so dass es nicht gleich wieder zu Gegentoren kommt. Der Ballvortrag ist eindeutig geschickter und besser geworden. Und auch die Abwehrleistung hat sich deutlich verbessert: die Hürde, jemand anderen anzugreifen, und in diesem Fall auch noch Jungs, wird immer häufiger überwunden.

Erstmals konnten sich auch Maui und Merja (zusammen mit Zoe) in die Liste der Torschützen einreihen. Super gemacht Mädels!

Am 30.11. spielen wir um 11.30 Uhr in der Sporthalel Heidelsheim ein Derby gegen unser Jungsteam. Hier hoffen wir auf lautstarke Unterstützung!

Für die SGHHG spielten: Lea Molitor, Julika Diefenbacher, Leonie Hantschel, Luisa Wagner, Merja Spitz, Zoe Metzger, Maui Pester, Lea Hammerl, Maya Vole, Sofia Schlindwein und Larissa Kaltenbach

Dynamic Featured ImageDynamic Featured ImageDynamic Featured ImageDynamic Featured ImageDynamic Featured ImageDynamic Featured Image