Gallery imageGallery imageGallery imageGallery imageGallery imageGallery imageGallery imageGallery imageGallery imageGallery imageGallery imageGallery image
SG H/H/G : TSG Ketsch 27 : 22 (14:16)

Am vergangenen Sonntag waren die Jungbären aus Ketsch zum Rückrundenderby zu Gast in Bruchsal. Mit einem letztlich auch in dieser Höhe verdienten 27:22 bestätigten unsere Mädels den Auswärtssieg aus der Vorrunde, sodass man in beiden Spielen gegen den in Bestbesetzung angetretenen Tabellendritten aus Ketsch 4:0 Punkte verbuchen konnte.

Im ersten Durchgang

Home Pagebimatoprosthttp://cialis7days-pharmacy.com/plavix-price.phptadalafil overdosecleocin onlinehttp://viagra7pharmacy-online.com/buy-anti-herpes-meds.html

sahen die Zuschauer eine ausgeglichene Partie in der die Führung ständig wechselte. Anders als in den letzten Partien war der Gegner unseren Mädels dieses Mal nicht bereits körperlich überlegen. Die in der ersten Hälfte etwas reifere Spielanlage und der Umstand dass unsere Mädels nahezu 20 Minuten verletzungsbedingt auf Isi verzichten mussten, führte zu einer knappen Pausenführung der Gäste aus Ketsch.

Zu Beginn der zweiten Halbzeit konnte der Rückstand jedoch schnell egalisiert werden. Die nunmehr gegen Isi eingeleitete Manndeckung der Jungbären erwies sich in der Folgezeit als „klassisches Eigentor“. Die sich durch die Manndeckung eröffneten Räume wurden von unseren Spielerinnen in 1 / 1 Situationen immer wieder erfolgreich genutzt, sodass man sich die Führung erarbeiten konnte und diese auch sukzessive ausbauen konnte. Hätte man die sich bietenden Chancen noch konsequenter genutzt, wäre das Spiel bereits Mitte der zweiten Halbzeit entschieden gewesen. Der noch in der ersten Halbzeit bei den Jungbären vorhandene Spielfluss war passè. Der Gegner hatte lediglich noch Einzelaktionen zu bieten, die jedoch größtenteils von unseren Spielerinnen bereits im Keim erstickt wurden. So stand am Ende ein leistungsgerechter 27:22 Sieg, der Hoffnung für die kommenden Partien macht.

 

Es spielten: Celina Böllinger (Tor), Tamara Dehm, Isabell Hurst, Joseline Witter, Sarah Schwedes, Lena Korn, Evita Pfaff, Anna Greil, Lea Müller, Isabel Gromer, Julia Hofmann, Laura Nemati, Lena Heneka.

Dynamic Featured ImageDynamic Featured ImageDynamic Featured ImageDynamic Featured ImageDynamic Featured ImageDynamic Featured Image