SG H/H/G : TV Sinsheim 53 : 32 (23:16)

In einem begeisternden Spiel mit 60 Minuten High Speed Handball konnten die Jungs aus Sinsheim auch in dieser Höher verdient besiegt werden. Nach den zuletzt eher durchwachsenen Leistungen waren die Jungs sich einig, dass heute mal eine sehr gute Leistung auf das Parkett gezaubert werden sollte. So begann unser Team motiviert und dynamisch. Schnell lag man mit 2 Toren in Führung, aber das Team aus Sinsheim, immerhin Tabellendritter hatte zu diesem Zeitpunkt auch noch ein paar Pfeile im Köcher und war nicht gewillt das Spiel so einfach ab zu geben. So konnte sich bis zum 9:8 in der 13. Minute keine Mannschaft absetzen. Ab der 15. Minute gelang es unserer Abwehr sich immer besser auf den Gegner einzustellen und so gelang es innerhalb 5 Minuten auf 16:11 wegzuziehen. Da die Konzentration hoch gehalten werden konnte ging unsere Mannschaft mit einer beruhigenden 7 Tore Führung in die Halbzeit. Nachdem in den letzten Spielen immer nun eine gute Halbzeit gespielt wurde, wollte man sich scheinbar in diesem Spiel das Gemeckere vom Trainer nicht anhören. So blies man zur Attacke und 10 Minuten später war beim Spielstand von 34:22 eine deutliche Führung herausgespielt. Nun stand die Abwehr gut, konnte immer wieder die Angriffsbemühungen des Gegners unterbinden und mit schnellem Angriffsspiel sicher zu einfachen Toren kommen. Die Sinsheimer Jungs hatten sich längst ergeben und die Gegenwehr erlahmte mit zunehmender Spielzeit. So kam es zum Ende zu einem deutlichen, auch in dieser Höhe verdienten, Heimsieg mit 53:32. Zwei Negativpunkte müssen noch erwähnt werden. Die Wurfausbeute war nicht optimal und im Angesicht des deutlichen Sieges wurde den Angreifern aus Sinsheim das ein oder andere Tor leichtsinnig geschenkt. Auch der Trainer hat beim unterzeichnen des Computerspielbogens sich auf eine korrekte Mitschrift verlassen, was aber nicht der Fall war und so fehlen im offiziellen Ergebnis 2 Tore für die SGHHG

 

Es spielten für die SGHHG: Tim Knodel, Manuel Walz, , Moritz Knodel ,Florian Hartmann, Jonas Krepper, Noah Riffel, Daniel Philipp, Max Kessler, Felix Egler, Julian Lechner, Max Jacobs, Nils Pollmer, Marvin Kikillus,

Dynamic Featured ImageDynamic Featured ImageDynamic Featured ImageDynamic Featured ImageDynamic Featured ImageDynamic Featured Image