SV Langensteinbach : SG H/H II 23 : 28 (13:9)

Auswärtssieg!

Am Sonntag mussten wir gegen die Mädels aus Langensteinbach antreten, gegen die wir in der Hinrunde zuhause noch unnötigerweise verloren hatten.

Derart vorgewarnt wollten wir heute natürlich alles besser machen. So viel zur Theorie…

In der Praxis sah es dann leider so aus, dass wir in der ersten Hälfte fast ständig einem Rückstand hinterherlaufen mussten. Gegen Mitte der 1. Hälfte konnten wir durch 3 Treffer in Folge zwar kurz Morgenluft schnuppern und unsererseits mal mit 5:6 in Führung gehen, aber das änderte leider nichts daran, dass wir einfach nicht so richtig aus dem Quark kommen wollten. So wurde diese Führung gleich wieder leichtfertig verschenkt. Die routinierten Gastgeberinnen nahmen diese Gastgeschenke dankbar an, spielten ihren Stiefel runter und konnten letztendlich verdient mit einer 4 Tore Führung beim 13:9 in die Kabine gehen.

In der Pause besannen wir uns noch mal auf unsere Stärken und darauf, dass wir den Damen aus Langensteinbach die Punkte nicht noch einmal kampflos hergeben wollten.

Und so kam es dann, dass die Zuschauer in der zweiten Hälfte ein komplett anderes Spiel sahen. Von Beginn an wurde in der Abwehr offensiver und aggressiver verteidigt, was unsere Kontrahentinnen mit zunehmender Spieldauer immer mehr in Verlegenheit brachte. Auch dass wir schneller nach vorne spielten und öfter in die Lücken marschierten, wo es dann auch mal weh tat, half dabei, die Gastgeberinnen zu zermürben.

So konnten wir bis Mitte der 2. Hälfte den Rückstand egalisieren und zum 18:18 aufschließen. Den Druck konnten wir bis zum Schluss aufrecht erhalten, was uns letztendlich einen verdienten Sieg bescherte. In der heißen Schlussphase konnte sich vor allem unsere Lena auszeichnen, indem sie in der Schlussviertelstunde alleine 4 ihrer insgesamt 5 Treffer markieren konnte. Neben der super Energieleistung der ganzen Mannschaft wussten außerdem noch Sarah Weber als „Flügelflitzer“ und Caro als eiskalte Vollstreckerin besonders zu gefallen.

Eben an diese Energieleistung werden wir nächsten Samstag anknüpfen müssen, wenn wir daheim in Heidelsheim den unangefochtenen Tabellenersten aus Rintheim ärgern wollen.

 

Für die SG H/H spielten: Bettina Barth (Tor),  Lena Taafel  5, Carolin Wöhrl  6 (1), Svenja Sebold 2, Tanja Ostheimer, Laura Karolus 1, Saskia Höckel 4, Sarah Weber 6, Octavia Bader 2, Wencke Macher, Anja Koenigkeit  2, Sarah Knoch (Tor)

Dynamic Featured ImageDynamic Featured ImageDynamic Featured ImageDynamic Featured ImageDynamic Featured ImageDynamic Featured Image