SV Salamander Kornwestheim : SG H/H 26 : 16 (11:9)

Für die SGHH stand, nach dem Heimsieg im Badischen Duell gegen die SG Heddesheim, ein schweres Auswärtsspiel beim SV Salamander Kornwestheim an. Der verlustpunktfreie 3-Ligabasteiger tat sich in der Anfangsphase schwer gegen die von Maximilian Voller und Michael Förster gut organisierten Abwehrreihe. Somit war die Begegnung bis zur 13. Spielminute beim Stand von 4:4 sehr torarm, was auch ein Verdienst von Torwart Daniel Debatin war. Eine doppelte Unterzahl der Gäste nutzen die Württemberger zur 7:4 Führung. Philip Ast verkürzte im Gegenzug zum 7:5 Zwischenstand. Trotz des 10:6 Rückstands bis zur 22.Spielminute, kämpften die Bruchsaler gegen die variablen vorgetragenen Angriffe der Hausherren weiter und erzielten bis zur Halbzeit wieder den 11:9 Anschluss.

In der 2. Spielhälfte legen die Gastgeber nochmals mit 3 Tore vor. Adrian Deuchler und Michael Förster verkürzten bis zur 34. Spielminute zum 12:11. Unverständlich dann die Ladehemmung der SG, die 16 Spielminuten ohne Treffer waren. Die starke Heimmannschaft nutzte diese Situation und baute ihre Führung zum 20:11 aus. Das Spiel war somit bereits in der 50. Spielminute entschieden.  Eine Woche Zeit verbleibt der SGHH, sich von ihrer Sturmschwäche zu erholen und dem Gast Schwäbisch Gmünd beim Heimspiel am Sonntag, 23.10.2016 Parole zu bieten.

 

Für die SGH/H spielten: David Krypczyk (Tor), Daniel Debatin (Tor), Christopher Prestel 5, Michael Förster 3, Adrian Deuchler 2, Philip Ast 1, Stephan Keibl 1, Yannick Beer 1, Daniel Badawi 1, Daniel Philipp 1, Maximilian Vollmer 1 (1), Jascha Lehnkering, Matthias Junker, Jakob Steinhilper

Dynamic Featured ImageDynamic Featured ImageDynamic Featured ImageDynamic Featured ImageDynamic Featured ImageDynamic Featured Image