TG Neureut : SG H/H 24 : 29 (14:14)

Nachdem die TSG Ketsch am Samstag gegen den TSV Birkenau II mit einem Sieg vorlegte, war die SG H/H in der Pflicht das Auswärtsspiel in Neureut zu gewinnen um mit ebenfalls 30:8 Punkten zum Showdown gegen den Favoriten Ketsch am kommenden Sonntag, um 15:30h in der Sporthalle Bruchsal anzutreten.

Wie erwartet war die TG Neureut ein unbequemer Gegner, der das Spiel in der Anfangsphase bestimmte. Aus einer starken Abwehrarbeit heraus gelang es den Gastgeberinnen immer wieder die Spielerin auf der Rechtsaußenposition freizuspielen, welche in der 12. Spielminute mit ihrem 4. Tor das 6:4 erzielte. Durch Tore von Ramona Borne, Laura Witt und Bianca Dehm wurde der Rückstand bis zur 19. Spielminute in eine 3 Torführung zum 6:9 gedreht. Leider verstand es die SG im Anschluss nicht diesen Vorsprung zu halten oder gar auszubauen. In der 28. Spielminute dann der Ausgleich und kurz danach sogar die 14:13 Führung der Heimmannschaft. Nach genommener Auszeit von Trainer Damir Lebovic gelang Ramona Borne bis zur Halbzeit der viel umjubelte Ausgleichstreffer.

Den besseren Start im 2. Spielabschnitt hatte die SGH/H, die das Tempospiel erhöhte und bis zur 42. Spielminute mit 16:22 führte. Diese Führung konnten die Gastgeberinnen bis zur 54. Spielminute noch einmal auf 2 Tore verkürzen, mussten jedoch in den verbleibenden Spielminuten weitere Gegentreffer zum 24:29 hinnehmen.

Für die SGHH spielten: Lea Hechninger (Tor), Melanie Herberger (Tor), Laura Witt 8 (2), Bianca Dehm 7 (3), Ramona Borne 6 (2), Joseline Witter 3, Denise Bremer 2, Tamara Dehm 2, Anna Greil 1, Jasmin Förster, Ramona Knapp, Miriam Gromer, Janina Hurst

Dynamic Featured ImageDynamic Featured ImageDynamic Featured ImageDynamic Featured ImageDynamic Featured ImageDynamic Featured Image