TSV Deizisau : SG H/H 28 : 25 (14:12)

Mit der Niederlage beim direkten Kontrahenten ist der von den Trainern und der Mannschaft angestrebte 12. Tabellenplatz in weite Ferne gerückt. Der Abstand von 4 Punkten bei noch 3 ausstehenden Spielen lässt der SG H/H nur noch theoretische Chancen auf den direkten Klassenerhalt. Das Ziel muss jetzt sein, den Relegationsplatz zu erreichen.

Beide Mannschaften benötigten etwas Anlauf, um ins Spiel zu finden. Nach dem 1:1 konnte der Gastgeber eine 4:2 Führung erzielen. Schnell wurde klar, dass Deizisau über seine starken Kreisläufer zu Toren kommen wollte. Die SG H/H hielt mit ihrem starken Rückraum dagegen. Nach dem Ausgleich zum 10:10 kam die Auszeit von Deizisau. Die SG H/H blieb weiter im Spiel und hielt das Remis;12:12. Doch trotz des anschließenden Überzahlspiels und einer Auszeit musste die SG H/H bis zur Pause einen Rückstand hinnehmen; 14:12.

Den besseren Start in die 2. Halbzeit erwischte der Gastgeber und erhöhte auf 16:12. Mit viel Moral und tollen Toren durch Würfe aus dem Rückraum blieb die SG H/H auf Tuchfüllung; 22:20. Doch die Anspiele an den Kreisläufer von Deizisau konnten nur selten abgewehrt werden. Die Konsequenz waren Tore oder 7m Pfiffe. Nach 45 Minuten betrug der Rückstand für die SG H/H wieder 4 Tore; 24:20. Abermals kämpfte die SG H/H sich innerhalb von 6 Minuten auf 25:24 heran. Wieder kehrte die Zuversicht, das Spiel zu drehen, auf die Seite der SG H/H zurück. Doch ausgerechnet in den folgenden Minuten war Fortuna nicht auf Seiten der SG H/H. Es fiel kein Ausgleich, da beste Torchancen nicht genutzt wurden; 26:25. Der TSV Deizisau war nach 60 spannenden Minuten der glückliche Sieger und hatte dies auch etwas seinem Heimvorteil zu verdanken. Erneut waren Christopher Prestel und Benjamin Boudgoust mit je 8 Toren erfolgreichste Torschützen der SG H/H. Beim nächsten Auswärtsspiel am Samstag, 22.04.2017, um 19.30 Uhr, beim Tabellendritten der BWOL, dem TSV Neuhausen/Filtern, wird es sehr schwer werden, für eine Überraschung zu sorgen.

Für die SG H/H spielten: Daniel Debatin (Tor), David Krypczyk (Tor), Benjamin Boudgoust 8(3), Christopher Prestel 8, Yannick Beer 3, Michael Förster 2, Maximilian Vollmer 2, Jakob Steinhilper 1, Adrian Deuchler 1, Daniel Philipp, Matthias Junker, Stephan Keibl, Daniel Badawi

Dynamic Featured ImageDynamic Featured ImageDynamic Featured ImageDynamic Featured ImageDynamic Featured ImageDynamic Featured Image