TV Hardheim : SG H/H 25 : 36 (11:17)

Verdienter Sieg in Hardheim!

Am Samstagabend machte sich unsere Mannschaft auf die weiteste Auswärtsfahrt der Saison. Es ging zum bis dato punktlosen TV Hardheim, der in eigener Halle keinesfalls zu unterschätzen sein sollte. Auch an diesem Tag machten sich einige Heim-Fans auf den Weg in die Halle, um ihr Team zu unterstützen. Dass diese aber schon nach wenigen Minuten nahezu geräuschlos das Spiel verfolgten, lag nicht nur am guten Start unserer Mannschaft, sondern auch an den wenigen, aber lautstark unterstützenden Fans unserer Mannschaft (Danke für den Support!).

Schon zu Beginn versuchte unsere Mannschaft, das Geschehen zu bestimmen. Bis zum 1:3 (6.) trug sich lediglich Stephan Keibl als dreifacher Torschütze hervor. Mit einfachen Rückraumwürfen konnte er direkt an die Leistungen der vergangenen Wochen anknüpfen. Dass der TV Hardheim in dieser Phase auch zu Treffern kam, war der Tatsache geschuldet, dass die Hausherren direkt von Beginn an mit dem 7. Feldspieler agierten. Man kann davon ausgehen, dass ein Videostudium unserer seit längerer Zeit sehr gut stehenden Abwehr zu dieser Entscheidung geführt hat. Aber auch ein Spieler mehr im Angriff führte nicht dazu, das Ergebnis offen zu halten. Über 4:9 (15.) und 9:15 (27.) konnte André Ockert mit seinem Treffer das Ergebnis bis zur Halbzeitpause auf 11:17 erhöhen.

Für die zweite Halbzeit nahm man sich vor, den Gegner nicht mehr herankommen zu lassen und nicht in eine Schwächephase abzurutschen. Diese beiden Grundsätze wurden direkt zu Beginn der zweiten Halbzeit umgesetzt. Man konnte auf der Grundlage einer stabilen Abwehr einfache Tore erzielen. So wuchs der Vorsprung über 12:20 (34.) und 14:23 (38.) schließlich auf 15:25 (41.) an. Es war Benjamin Boudgoust, der die Hürde der 10-Tore-Marke durchbrach. Nun war es insbesondere die zweite in der Halbzeitpause ausgemachte Aufgabe, auf die man sich konzentrieren wollte – man wollte sich nicht in eine eigene Schwächephase geraten, damit der Gegner nicht noch einmal verkürzen kann. Die Mannschaft, an diesem Tag in vielen Belangen überzeugend, konnte aber auch das meistern und so betrug die geringste Differenz bis zum Spielende 8-Tore (22:30, 50.). Nach dieser kleinen Schwächephase, die auch auf Zeitstrafen zurückzuführen ist, konnte man sich wieder weiter absetzen und auch einige sehenswerte Zuspiele und Tore erzielen.

An diesem Abend, der mit einer stimmungsvollen Heimfahrt abgeschlossen wurde, war Stephan Keibl, der mit 8 Toren kaum zu stoppen war, der beste Torschützen unserer Mannschaft. Aber auch die anderen Spieler konnten sich in Abwehr und Angriff auszeichnen, man kann demnach das Team als Ganzes hervorheben. Besonders lobenswert ist auch das erste Pflichtspieltor unseres noch in der A-Jugend zum Einsatz kommenden Magnus Metzger.

Alles in allem waren das Spiel und der gesamte Abend durchaus gelungen. Das macht Lust auf mehr und auf das anstehende Spiel. Dieses kann als Spitzenspiel gesehen werden, gastiert am kommenden Sonntag doch keine geringere Mannschaft als die SG Heddesheim, Absteiger aus der BWOL, in der Sporthalle Bruchsal. Nun gilt die volle Konzentration auf dieses Duell.

Dynamic Featured ImageDynamic Featured ImageDynamic Featured ImageDynamic Featured ImageDynamic Featured ImageDynamic Featured Image