Vorbericht: SG H/H : SG Stutensee

Jedem Anfang wohnt ein Zauber inne“ – Diese Zeile aus Hermann Hesses Gedicht „Stufen“ kann problemlos als Slogan für den Saisonstart in die Badenliga-Saison 2019/20 unserer Mannschaft genutzt werden. Es ist nicht nur der Anfang einer weiteren Spielzeit, sondern auch der Beginn einer neuen „Ära“. Viele neue Spieler sowie unser neuer Trainer Ronny Mesic sollen dafür sorgen, dass ein neuer „Zauber“ in die Herrenmannschaft einkehrt. Nach einer mehr als zufriedenstellenden Saison unter Sandro Catak (nun Trainer beim TVS Sandweier in der BWOL), die mit dem zweiten Tabellenplatz abgeschlossen werden konnte, mussten in der Vorbereitung nicht nur das Konzept des neuen Trainers verinnerlicht, sondern auch viele neue Spieler integriert werden. Die Abgänge von Raphael Blum, Philipp Karasinski, Jascha Lehnkering, Maximilian Strüwing und Dominik Kistner sowie die schöpferischen Pausen von Bastian Boudgoust, David Krypzcyk, Sedric Dietz und Fabian Hurst ließen das Gesicht der Mannschaft verändern. Mit Sascha Helfenbein, Jakob Fassunge, Jonah Fassunge, Julian Hörner, Christian Mocsnek und den nun wieder bzw. fest zum Kader gehörenden Daniel Debatin und Magnus Metzger wurde das Gesicht nicht nur verändert, sondern noch einmal verjüngt. Aufgrund dieser Veränderung ist es schwierig, ein Saisonziel festzumachen. In den „Zielen für die Saison“, welche sowohl von Spielern als auch Vereinsverantwortlichen abgegeben wurden, konnte man von „Platz 1-3“ bis „möglichst früh den Nichtabstieg sichern“ fast alles entnehmen. Objektiv betrachtet muss die nun junge, neu zusammengewürfelte Mannschaft aber von Spiel zu Spiel schauen, da das nächste ja bekanntlich das wichtigste Spiel ist. Erst im Verlauf der Saison kann man somit eine Prognose erwarten, wohin die weitere Reise geht.

Dass dieser zauberhafte Anfang der Saison direkt mit einem Derby startet, lässt einerseits ein kampfbetontes Spiel vermuten und andererseits eine erste Standortbestimmung zu. Auf der einen Seite kommt die SG Stutensee mit einer eingespielten Truppe nach Bruchsal, die sich seit Jahren im gesicherten, eher oben einzuordnenden Bereich der Badenliga-Tabelle etabliert. Auf der anderen Seite stehen wir als neu zusammengesetzte, noch schwer einzuordnende Mannschaft. Diese beiden Mannschaften sind zwar damit etwas gegensätzlich aufgestellt, werden sich aber auf dem Feld durch Kampf, Emotionen und den Hunger auf Erfolg nicht unterscheiden – Es ist schließlich Derbyzeit.

Im Hinblick auf die gesamte Saison und auch auf das erste Saisonspiel kann man sagen, dass unsere Zuschauer eine neue, gut zusammenpassende Truppe vorfinden werden, die sich durch Kampf, Einsatzbereitschaft und Emotionen in der Badenliga als nicht-einzuschätzenden Gegner zeigen möchte. Vielleicht schafft man es, mit diesen Komponenten wieder einen neuen „Zauber“ in die Badenliga-Sporthallen zu bringen und einen erfrischenden Handball zu bieten. Kommt vorbei und unterstützt uns, in der neuen Saison und besonders im Derby!

Dynamic Featured ImageDynamic Featured ImageDynamic Featured ImageDynamic Featured ImageDynamic Featured ImageDynamic Featured Image