Gallery imageGallery imageGallery imageGallery imageGallery imageGallery imageGallery imageGallery imageGallery imageGallery imageGallery imageGallery imageGallery imageGallery imageGallery imageGallery imageGallery imageGallery imageGallery imageGallery imageGallery imageGallery imageGallery image
SG H/H : TV Hardheim 24 : 18 (12:10)

Gute Abwehr als Schlüssel zum Erfolg

Die SGHH schlägt den TV Hardheim mit 24:18 und fährt damit den zweiten Sieg im zweiten Spiel ein.

Viel vorgenommen hatte sich die erste Herrenmannschaft der SG Heidelsheim/Helmsheim in ihrem ersten Heimspiel Badenliga-Saison. So traf man mit dem TV Hardheim direkt auf den Gegner, gegen den man in der letzten Runde doch so bitter in den Playoffs ausgeschieden war. Das Spiel begann ausgeglichen. Geprägt von vielen Einzelaktionen starteten beide Mannschaften auf Augenhöhe, sodass nach 12 gespielten Minuten ein 6:6 auf der Anzeigetafel zu lesen war. Erst im Anschluss konnte sich die SGHH durch einige gute Abwehraktionen, sowie Paraden des gut aufgelegten Sascha Helfenbein im Tor mit einem kurzen Spurt beim 9:6 erstmals auf drei Tore absetzen. Doch wie auch in allen vorherigen Spielen gegen die Gäste aus Hardheim schaffte man es wieder nicht, den Kampfgeist der Erftäler zu brechen und konnte den TVH auch in dieser Phase nicht entscheidend abschütteln. Beim 12:10 wurden dann die Seiten gewechselt.

Der zweite Spielabschnitt begann ähnlich. So musste man sich in teilweise sehr lang ausgespielten Angriffen jeden Torerfolg hart erkämpfen. Doch trotz einiger Fehlwürfe und technischer Fehler schaffte es die SGHH durch ein konsequentes Abwehrspiel, stets die Führung zu behalten. Erst das 19:16 von Max Bodemer in der 50. Spielminute stellte den alten drei-Tore-Vorsprung wieder her. Doch anders als im ersten Durchgang blieb die SGHH dieses Mal am Drücker, setzte sich durch weitere Ballgewinne entscheidend auf 23:16 ab und gewinnt das Spiel in Summe somit mit 24:18. Im Endeffekt bleibt festzuhalten, dass dieses Spiel einmal mehr eindrucksvoll gezeigt hat, dass eine gute Abwehrarbeit im Handball oft der Schlüssel zum Erfolg ist. Obwohl im Vergleich zum Sieg in der Vorwoche dieses Mal im Angriff nicht alles perfekt zusammenlief, hat es das Team dennoch geschafft, sich in das Spiel reinzubeißen und es somit auch völlig verdient zu gewinnen.

Wir bedanken uns bei allen Zuschauern für die tolle Stimmung während dem Spiel und hoffen, dass der Kampf am Samstag Lust auf mehr gemacht hat.

Für die SGHH geht es nun auswärts weiter, wenn man am Sonntag bei der Drittligareserve der SG Pforzheim/Eutingen antritt. Anpfiff wird dann um 18:00 Uhr in der Konrad-Adenauer-Sporthalle sein. Kommt alle mit nach Pforzheim und lasst uns dieses Spiel gemeinsam in ein Heimspiel verwandeln!

Gegen Hardheim spielten: Pascal Boudgoust, Sascha Helfenbein (beide Tor), Matej Popovic, Max Bodemer (3), Julian Mohr, Stephan Keibl (2), Andre Ockert (2), Johannes Köster (3), Max Gromer (4), Matthias Junker, Jonas Krepper (1), Julian Hörner (6/1), Marco Kikillus (3)

 

Dynamic Featured ImageDynamic Featured ImageDynamic Featured ImageDynamic Featured ImageDynamic Featured ImageDynamic Featured Image