SG Leutershausen II : SG H/H 17 : 34 (8:20)

Gelungener Jahresauftakt

Die Badenliga-Handballer der SG Heidelsheim/Helmsheim erledigen ihre Aufgabe beim Tabellenschlusslicht in Leutershausen und starten mit einem verdienten 17:34 Sieg in das neue Jahr.

Mit nur 3 Trainingseinheiten seit der Winterpause, einigen Verletzten, sowie dem krankheitsbedingten Ausfall von Trainer Roni Mesic standen die Vorzeichen für das Spiel alles andere als optimal. Aller Umstände zum Trotz startete die SGHH gut in das Spiel, konnte direkt zu Beginn einige Bälle in der Abwehr erobern und durch einfache Tore mit 5:0 in Führung gehen. Sechs Minuten dauert es, bis Sascha Helfenbein das erste Mal hinter sich greifen musste. Dem Leutershausener Torschützen, der sich bei dieser Aktion schwer an der Schulter verletzte, wünschen wir hiermit eine schnelle Genesung und eine baldige Rückkehr aufs Spielfeld. Im restlichen Verlauf der ersten Halbzeit untermauerte die SG Heidelsheim/Helmsheim ihren Status als Tabellenführer, sodass das Spiel beim Halbzeitstand von 8:20 schon entschieden war. Auch im zweiten Spielabschnitt lies das Team der SGHH nichts mehr anbrennen und verwaltete die Führung, trotz einer nicht perfekten Leistung, souverän. So konnte das Aushilfs-Trainergespann Förster/Hähnel ordentlich durchrotieren, um die Kräfte von noch angeschlagenen Spielern für die kommenden Wochen zu schonen. Am Ende des Tages stand ein ebenso deutliches wie verdientes 17:34 auf der Anzeigetafel. Sehr erfreulich an diesem Tag ist die Tatsache, dass jeder eingesetzte Feldspieler mindestens ein Tor erzielen konnte.

Da es sich bei der Partie um ein Nachholspiel vom ersten Spieltag handelte, steht schon in der kommenden Woche das Rückspiel gegen die Leutershausener Drittliga-Reserve an. Hier will die SGHH alles daransetzen, die nächsten zwei Punkte einzufahren, um voller Selbstvertrauen in die entscheidenden nächsten Wochen zu starten. Anpfiff ist am Samstag um 19:15Uhr in der Bruchsaler Sporthalle. Kommt vorbei!

Es spielten: Pascal Boudgoust, Sascha Helfenbein (beide Tor), Matej Popovic (2), Max Bodemer (3), Stephan Keibl (3), Etienne Schweizer (2), Jakob Fassunge (8/3), Matthias Junker (1), Jonas Krepper (6), Marco Kikillus (3), Daniel Badawi (5)

Dynamic Featured ImageDynamic Featured ImageDynamic Featured ImageDynamic Featured ImageDynamic Featured ImageDynamic Featured Image