HSG Bruchsal/Untergrombach : SG H/H III 24 : 32 (11:16)

Nachdem wir letztes Wochenende mit den stark Ersatzgeschwächten Damen aus Oberderdingen/Sulzfeld eher leichtes Spiel hatten, stand diesen Samstag beim Landesliga- Absteiger aus Bruchsal / Untergrombach eine erwartungsgemäß schwierigere Aufgabe zur Bewältigung an.

Wir starteten konzentriert in die Partie und konnten uns recht schnell einen kleinen Vorsprung zum 2:5 erspielen. Danach unterliefen uns aber in der schnell geführten Partie immer wieder einfache Fehler in der Vorwärtsbewegung. Die Gastgeberinnen kamen so zu einfachen Ballgewinnen, die sie auch eiskalt zu Kontertoren ummünzen konnten. So wurde der Spielverlauf innerhalb nur weniger Minuten komplett auf den Kopf gestellt. War man eben noch scheinbar komfortabel mit 3 Toren in Führung, sah man sich plötzlich beim Stande von 8:5 mit 3 Toren im Hintertreffen. Folgerichtig nahmen wir dann unsere Auszeit, um die Gemüter wieder etwas zu beruhigen und die Mannschaft neu einzustellen. Die Ansprache zeigte offensichtlich Wirkung und so gelang es uns bereits in der 20. Spielminute wieder zum 10:10 auszugleichen. In den restlichen 10 Minuten der ersten Hälfte schienen die Gastgeberinnen ihrem eigenen hohen Tempo Tribut zollen zu müssen.

Nun war es an uns die Gegnerinnen zu Fehlern zu zwingen und diese gekonnt auszunutzen. Bis zur Pause ließen wir dann gerade mal noch einen weiteren Gegentreffer zu, während wir selbst noch 6-mal einnetzen konnten.

Nach der Pause ging es kampfbetont weiter. Offenbar hatten die Kontrahentinnen in der Halbzeitpause genügend Körner gesammelt, um sich noch mal gegen die drohende Niederlage zu stemmen. Wir hielten natürlich genauso beherzt dagegen, konnten es aber nicht vermeiden, dass die Gegnerinnen bis Mitte der zweiten Hälfte noch mal gefährlich nahe zum Stande von 19:21 aufschließen konnten. In der Folgezeit entwickelte sich ein offener Schlagabtausch bis zum 23:25 in der 53. Minute. Erst als der Heimmannschaft erneut die Kräfte schwanden, konnten wir in den Schlussminuten den Sack endgültig zumachen. Vor allem unsere Caro konnte in der Phase ihre Treffsicherheit unter Beweis stellen. 4 Ihrer 6 Tore konnte sie alleine in den letzten 10 Minuten erzielen. Bestnoten verdienten sich außerdem Kim und Anja für gekonnte und kräftezehrende Einzelaktionen, Jessi für ein wahres Feuerwerk an Assists und unsere Antje, die in den entscheidenden Momenten hellwach und kaum mehr zu überwinden war. Aber natürlich hat sich auch dieses Mal wieder das komplette Team für einen vorbildlichen Einsatz ein Lob verdient.

Unser nächstes Spiel findet am 28.10.17 um 18.00 Uhr in Heidelsheim statt. Gegner wird dann die Mannschaft aus Gondelsheim sein. Über eine zahlreiche Unterstützung bei diesem Lokalderby würden wir uns freuen.

Für die SG HH spielten: Antje Tor. Kim 12(4), Antonia 2, Isabelle 3(1), Sarah, Wencke, Anja 6, Caro 6, Jessi 2, Mira 1.

Dynamic Featured ImageDynamic Featured ImageDynamic Featured ImageDynamic Featured ImageDynamic Featured ImageDynamic Featured Image