weibliche C – Jugend

1. Bezirksliga

 

Hinten v. links:

Dirk Kurzenberger (Trainer), Zoe, Sofia, Nele, Maui, Merja

 

Unten v. links:

Julika, Leonie, Lea H., Larissa

 

Es fehlen:

Maya, Lisa, Lea M.

 

Spielberichte
Die weibliche C-Jugend beim Rasenturnier in Jöhlingen

Bei schönstem Wetter spielte die weibliche C-Jugend auf dem Rasenturnier in Jöhlingen. Zusätzlich übernachtete die Mannschaft im Zeltlager des TSV Jöhlingen von Samstag auf Sonntag. Mit kleinem Gepäck quartierte sich die Mannschaft am Samstagnachmittag im Zelt ein. Kontakte zu anderen waren schnell gefunden und es wurde bis nach Mitternacht im Zelt diese Vereinsübergreifende Kontakte vertieft.

So gegen 8.30 Uhr war auch diese etwas kurze Nacht zu Ende und das Frühstück wurde von Scarletts Mutter am Zeltplatz vorbeigebracht. Für dieses Engagement und das von den Eltern die das Frühstück mit Obst, Kuchen, Brötchen, Milch usw. bereicherten, möchte ich mich herzlichst bedanken.

Mehr Informationen
27 Juli
JSG Enztal : SG H/H/G 28 : 12 (13:16)

Die weibliche C-Jugend hatte am vergangenen Wochenende ihr letztes Saisonspiel. Die Mannschaft musste stark dezimiert das Spiel in der Schwarzwaldhalle in Birkenfeld bestreiten. Gerade mal 7 Mädchen standen zur Verfügung.

Dennoch ging die Mannschaft motiviert in das Spiel und zeigte zu Beginn ein gutes Spiel. Leider nutzten die Mädchen ihr teils gute Torchancen zu wenig und hatten auch teils Pech mit einigen Pfostenwürfe. Zum Ende der ersten Halbzeit verließen den Mädchen ein wenig die Kräfte und dadurch verloren die Mädchen ihre Konzentration und das Spiel wurde ein wenig strukturlos. In der zweiten Halbzeit ein ähnliches Bild. Wir stellten zwar auf einigen Postionen noch um, so dass die Mädchen trotz des deutlichen Ergebnisses ihre Erfahrungen auf anderen Positionen machen können.

Wenn man sieht das der Mannschaft wichtige Spielerinnen fehlten, waren die Mädchen dennoch sehr engagiert und zeigten eine gute Leistung und konnte einige Erfahrungen machen.

Gespielt haben: Maui Pf., Lea H., Julika D., Maya V., Nele Sch., Lisa R., Felicia T.

Mehr Informationen
20 März
HSG Walzbachtal : SG H/H/G 36 : 8 (17:4)
Mehr Informationen
13 März
WSG Ispringen-Pforzheim : SG H/H/G 30 : 15 (14:6)
Mehr Informationen
6 März
WSG Ispringen-Pforzheim : SG H/H/G 16 : 16 (8:7)

Die weibliche C-Jugend spielte am vergangenen Wochenende ihr Auswärtsspiel beim Tabellenzweiten der WSP Ispringen/Pforzheim. Die Mannschaft wurde durch zwei neue Mädchen verstärkt, die ihr erstes Spiel an diesem Tag absolvierten.

Wie schon häufig, benötigten die Mädchen einige Zeit bis sie ins Spiel fanden und sich an den Gegner zu gewöhnen. So lagen wir bis zur 18. Minute mit 8:4 zurück. Danach fing sich die Mannschaft wieder. Mit einer guten Abwehr und einer guten Torhüterin Lea auf der einen Seite und im Angriff mit präzisen Würfen aufs Tor der Heimmannschaft auf der anderen Seite, konnten wir bis zur Pause auf 8:7 verkürzen.

In der Pause erkannten die Mädchen, dass sie eine gute Chance hatten, hier die ersten Punkte zu sammeln. Man merkte was für ein Ruck durch die Mannschaft ging.

So gingen die Mädchen hochmotiviert in die 2. Hälfte. Im Angriff spielte die Mannschaft strukturiert und in der Abwehr stand sie gewohnt stabil. In der 2. Hälfte stand mit Felicia ein absoluter Neuling im Tor. Sie zeigte aber Reflexe und eine Stellungsspiel wie wenn sie noch nie etwas anderes gemacht hätte. So konnten wir in der 40. Minute durch ein Tor von Merja mit 12:13 erstmals in dieser Saison in Führung gehen. Diese 1-Tore-Führung gaben wir bis zur 48. Minute auch nicht mehr ab. Durch leichte Fehler im Angriff unsererseits, schaffte es die Heimmannschaft das Spiel doch wieder zu drehen und ging 50 Sekunden vor Ende wieder in Führung. Doch 6 Sekunden vor Schluss verwandelte Zoe einen gerechtfertigten Siebenmeter und die Mädchen feierten so ihren ersten Punkt in der C-Jugend überschwänglich.

Dieser Erfolg war eine tolle Mannschaftsleistung und ein Ergebnis der Beharrlichkeit der Mädchen, trotz der vielen deutlichen Niederlagen und fehlenden Spielpraxis durch Corona nie aufzugeben. Aber auch die Leistung der neuen Spielerinnen Scarlett und Felicia im Spiel, wie auch im Training, ist bemerkenswert. Beide Mädchen wurden in kürzester Zeit ein fester Bestandteil der Mannschaft. An alle Mädels, weiter so.

Gespielt haben: Zoe M., Maui Pf., Lea H., Julika D., Maya V., Merja Sp., Sophia Sch., Nele Sch., Lisa R., Scarlett R., Felicia T.

(Ku)

Mehr Informationen
13 Februar
SG H/H/G : SG Stutensee-Weingarten 16 : 28 (8:17)

Die weibliche C-Jugend spielte am vergangenen Samstag gegen die SG Stutensee. Im Gegensatz zum Wochenende davor mit einer gefüllten Ersatzbank.

Zu Beginn des Spiels hatten wir mit der körperlich überlegenen Top-Torschützin so unsere Schwierigkeiten. Allein in den ersten 10 Minuten schoss diese 6 Tore (2:7 11. Min.). Dennoch steckten die Mädchen nicht auf und kämpften sich ins Spiel. Wie auch in den letzten Spielen, werden immer wieder tolle Spielzüge gezeigt. Leider noch nicht in der gewünschten Geschwindigkeit und Präzision, aber immer wieder mit Erfolg. Im Laufe der 1. Halbzeit, aber auch in der 2. Halbzeit wurden die Mädchen wieder mutiger und gingen im Angriff konsequenter in die Zweikämpfe und konnten so die Lücken für die Nebenspieler vergrößern und die Torchance verbessern.

Die 2. Halbzeit war ausgeglichener, nicht nur, weil die Gäste ihre beste Spielerin geschont hatten, sondern unsere Mannschaft im Angriff besser spielten und nicht so viel leichte Ballverluste hatte. Dadurch konnten sie auch in der Abwehr besser dagegenhalten und bekamen nicht so viele Tempogegenstöße. So verloren wir die 2. Halbzeit mit 8:11.

Die Mannschaft macht von Spiel zu Spiel ihre Fortschritte und macht wichtige Erfahrungen. Aus diesem Grund sind wir froh und hoffen weiter das wir unsere Spiele durchführen und die Saison abschließen können.

Gespielt haben: Zoe M., Maui Pf., Lea H., Maya V., Merja Sp., Nele Sch., Felicia T., Sofia Sch., Julika D.,

(Ku)

Mehr Informationen
6 Februar
SG H/H/G : TV Knielingen 7 : 14 (3:4)

Die weibliche C-Jugend hatte am vergangenen Wochenende den TV Knielingen zu Gast. Vor dem Spiel gab es einige schlechte Nachrichten. Zu dem Ausfall unserer Torhüterin vor zwei Wochen, kamen in der vergangenen Woche zwei Corona-Fälle und ein krankheitsbedingter Ausfall dazu. Somit bestritten die Mädchen das Spiel mit 5 Feldspieler und 1 Torhüterin.

Die Mädchen brauchten einige Zeit sich an diese Situation zu gewöhnen. In der Abwehr standen wir gut und im Angriff vergaben wir gute Torchancen. So stand es leider nach 10 Minuten 0:4 für die Gäste. Aber dann wurden die Mädchen immer mutiger. Im Angriff konnten sie immer wieder tolle Spielzüge zeigen und unser Rückraum ging auch in die Tiefe. Leider scheiterten sie oft an der guten Gäste-Torhüterin. Dennoch konnten die Mädels bis zur Pause auf 3:4 verkürzen.

Direkt nach der Pause schafften sie sogar der Ausgleich. Dann kam aber die schwächste Phase der Mannschaft. 4-5 Mal verloren wir leichtfertig Bälle, durch ungenaue Pässe oder durch Unachtsamkeit. So konnte sich der Gegner wieder mit 4 Toren absetzen.

Dennoch spielten die Mädchen im Angriff weiter einen guten Handball. Leider hatten die Mädchen am Ende der zweiten Halbzeit teils nicht mehr die Kraft. Aus diesem Grund verlor unsere Mannschaft dann doch im Ergebnis klar.

Betrachtet man aber das Spiel im Gesamten, dann war das Spiel ein prima Spiel. Man konnte die Fortschritte erkennen und auch das im Training erlernte wurde oft umgesetzt. Was einfach fehlt ist immer noch die Wurfstärke und die Präzision im Abschluss.

Gespielt haben: Zoe M., Maui Pf., Lea H., Maya V., Merja Sp., Nele Sch.,

(Ku)

Mehr Informationen
HSG Walzbachtal : SG H/H/G 33 : 10 (11:3)
Mehr Informationen
23 Januar
TV Knielingen : SG H/H/G 20 : 11 (9:3)

Die weibliche C-Jugend hatte am vergangenen Wochenende ihr erstes Auswärtsspiel der Saison, beim TV Knielingen.

Gegen eine körperlich robuste Mannschaft aus Knielingen taten sich unsere Mädchen von Beginn an schwer. Immer wieder liefen sich unsere Spielerinnen in der Abwehr fest und wenn wir uns mal durchsetzen konnten, stand im Tor der Gastgeber eine starke Torfrau und entschärfte einige unserer Torchancen. So stand es zur Halbzeit, ein wenig zu deutlich, 11:3 für den TV Knielingen.

In der 2. Halbzeit lief es ein wenig besser. Im Angriff spielten die Mädchen flüssiger und mehr in die Tiefe und konnten so einige Tore schön herausspielen. In der Abwehr standen sie gut. Die Mädchen halfen sich immer gut aus, waren aber nicht immer konsequent genug. Auch im 1 gegen 1 mangelte es gelegentlich an der technischen Ausführung und wir waren zu weit weg von unseren Gegenspielerinnen.

Die Mädchen zeigten ein gutes Spiel, dass vom Ergebnis ein wenig zu deutlich verloren ging. Mit ein wenig mehr Wurfpräzision (2 verworfene Siebenmeter) hätten wir sicherlich 4 bis 5 Tore mehr erzielen können.

Gespielt haben: Zoe M., Maui Pf., Lea H., Julika D., Maya V., Merja Sp., Sophia Sch., Nele Sch., Larissa K.,

(Ku)

Mehr Informationen
28 November
SG H/H/G : HSG Walzbachtal 11 : 29 (8:16)

Unsere weibliche C-Jugend hatte am vergangenen Wochenende, nach einigen Spielverschiebungen, erst ihr 2. Saisonspiel.

Wir gingen zwar zu Beginn mit 1:0 in Führung, aber das sollte es auch gewesen sein. Gegen einen starken Gegner aus Wössingen und und Jöhlingen, hatten unsere Mädchen nur wenig dagegen zu halten.

In der 1. Halbzeit zeigten unsere Mädchen noch ein gutes Spiel. Hier konnten sich Zoe und Merja das ein oder andere mal durchsetzen. In der Abwehr standen wir solide, aber unser Rückzugsverhalten war teilweise zu langsam.

Mitte der 2. Halbzeit ließen bei einigen Spielerinnen die Kräfte und Konzentration nach, dass zu einigen Flüchtigkeitsfehler führte. So konnten die Gäste sich noch klarer absetzen.

Das Spiel unsere Mannschaft war, im Hinblick auf diesen starken Gegner, in Ordnung. Wir müssen in den nächsten Trainings sicherlich unser Laufspiel im Angriff verbessern und uns besser einspielen und abstimmen, das unsere Angriffe flüssiger werden.

Gespielt haben: Zoe M., Maui Pf., Lea H., Julika D., Maya V., Merja Sp., Sophia Sch., Nele Sch., Larissa K., Lisa R.

(Ku)

Mehr Informationen
21 November
SG H/H/G : SG Stutensee-Weingarten 14 : 24 (7:14)

Unsere weibliche C-Jugend hatte am vergangenen Wochenende, mit allen Mädchen an Bord, ihr erstes Saisonspiel. Mit viel Nervosität und Respekt starteten die Mädchen in in das erste Spiel.

Von Beginn an waren die Mädchen konzentriert im Spiel. Das Spiel war zu Beginn sowohl im Angriff wie auch in der Abwehr strukturiert und organisiert. Dies verlieh den Mädchen Sicherheit. Die Mannschaft spielte im Angriff gut den Ball durch und kamen so immer zu Tormöglichkeiten, die nicht immer mit der nötigen Konsequenz abgeschlossen wurden. Auch in der Abwehr stand man stabil und unsere Torfrau Larissa zeigte einige Male ihre Stärken. Bis zur 20. Minute (7:9) war das Spiel ausgeglichen. Dann verletzte sich zuerst unsere Torfrau und eine Minute später unsere Halbrechte-Spielerin Nele am Handgelenk und konnten beide nicht mehr spielen. Ab hier war ein regelrechter Bruch im Spiel der Mädchen. Bis zur Halbzeit gelang uns kein Tor mehr und wir wechselten beim Stand von 7:14 die Seiten.

Die 2. Halbzeit war trotz der Umstände gut. Leider waren einige Mädchen dabei, die Ihr Potenzial noch nicht zeigen konnten. Dennoch waren gute Ansätze dabei, die wir im Training weiter vertiefen werden. Die 2. Halbzeit verloren wir mit 7:10.

Die Gäste gewannen zum Schluss verdient, vielleicht ein wenig zu deutlich, für die Leistung unserer Mädchen.

Gespielt haben: Zoe M., Maui Pf., Lea H., Julika D., Maya V., Merja Sp., Sophia Sch., Nele Sch., Larissa K., Lisa R. Und Leonie H.

Mehr Informationen
17 Oktober
Saisonabschluss mit viel Spaß

Nach einer durchwachsenen Saison, die bei weitem nicht so lief wie geplant, haben wir uns bis zum Schluss den Spaß nicht nehmen lassen. Die teilweise hohen Niederlagen und häufig dünne Besetzung auf der Bank war in der Regel beim nächsten Training Geschichte. Oft konnten wir zeigen, dass mehr in uns steckte, als sich konsequent abrufen ließ. So konnten die späteren Bezirksligameisterinnen nach einem umkämpften Spiel bei uns daheim nur knapp mit 2 Toren Vorsprung gewinnen. Dem gegenüber standen aber auch Niederlagen gegen Mannschaften aus dem Tabellenkeller, die das Trainerteam nur schwer nachvollziehen konnte. Ein Dilemma waren, die vielen Verletzungen – auch außerhalb vom Handball – und die gesetzte Prioritäten einzelner Spielerinnen. Oft musste eine halbe Mannschaft aushelfen und teilweise zwei Spiele hintereinander absolvieren. Immer wieder mussten wir knapp besetzt, einmal sogar in Unterzahl antreten. So war es nicht möglich, dass sich eine komplett eingespielte Mannschaft bildete. Umso mehr freut uns als Trainerteam der Zusammenhalt beider Mannschaften und die überwiegend sehr gute Stimmung, die sich die Mannschaft erhalten konnte. Das Moto „wir machen alles was Spaß macht und wir lassen uns diesen auch nicht nehmen“ kam auch bei dem ausgelassenen Saisonabschluss, den wir auf der Bowlingbahn im Lago feierten, rüber.

Es ist schade, dass die Saison vorbei ist, uns Trainern hat es sehr viel Spaß gemacht und wir finden es Klasse, dass nach den Spielen nicht das Ergebnis sondern die Gemeinsamkeiten in Vordergrund standen.

Mehr Informationen
14 April
Turnerschaft Mühlburg : WSG Kraichgau-Hardt 17 : 19 (7:10)

Auswärtssieg zum Saisonabschluss

Mit dem Gefühl eine nicht optimal gelaufene Saison mit diesem Spiel beenden zu können reisten wir nach Mühlburg. Noch einmal wollten wir unser Bestes geben und die Saison für uns positiv abschließen. So legten wir auch los und konnten uns mit gelungenen Aktionen bis zur Pause eine 3-Toreführung erspielen. Nach der Pause gestaltete sich das Spiel ausgeglichen und der Vorsprung blieb konstant bis zum 12:15 in der 36. Minute. Dann fingen wir an Nerven zu zeigen, 2 verworfene 7-meter und einige technische Fehler ermöglichten es unseren Gegnerinnen zum 15:15 auszugleihen und per 7 Meter sogar mit 16:15 in Führung zu gehen. Wir überstanden die folgende Zeit in Unterzahl ohne Gegentor. Nachdem wir wieder komplett waren konnten wir das Blatt wieder wenden und mit 16:19 in Führung gehen. Den Auswärtssieg konnte auch ein weiterer Treffer unserer Gegnerinnen 5 Sekunden vor Schluss nicht mehr gefährden. Ein schöner Abschluss für diese Saison.

Es spielten: Jasmin Kempf, Jana Betz, Ricarda Roggenbuck, Zoe Wiepen, Nathalie Wild, Cora Hartmann, Marisa Neuberth, Ella Lauer und Nina Krämer.

Mehr Informationen
Turnerschaft Mühlburg : WSG Kraichgau-Hardt 17 : 19
Mehr Informationen
7 April
WSG Kraichgau-Hardt : WSG Kraichgau-Hardt II 35 : 12 (14:7)

Ursprünglich wollten wir beim letzten Heimspiel der Saison „jung“ gegen „alt“ spielen. Dieses klappte leider nicht und so mussten wir etwas umdisponieren und den Kader der älteren mit drei jüngeren Spielerinnen ergänzen. Der Freude am Spiel tat das keinen Abbruch. Beide Mannschaften zeigten eine motivierte Leistung und boten zu Beginn ein ausgeglichenes Spiel mit schön herausgespielten Toren auf beiden Seiten. Nach 17 Minuten zeigte die 1. Mannschaft, dass Sie in dieser Saison schon öfter in dieser Zusammensetzung gespielt hatte. Sie setzte sich mit einer etwas abgeklärteren Spielweise erstmals ab und gingen mit einer 14:7 Führung in die Pause. Nach der Pause gelang es der ersten Mannschaft direkt an diese Leistung anzuknüpfen. Sie zeigte dass sie auch ihr Konterspiel deutlich verbessert hat. Der 2. Mannschaft fehlte zum Schluss etwas die Luft, aber es gelangen immer wieder sehenswerte Einzelleistungen, die eine interessante nächste Saison erwarten lassen. Unter dem Strich ein gutes und vor allem faires Spiel von beiden Seiten.

Für die 1. Mannschaft spielten: Jana Betz, Sophia Hannich, Zoe Wiepen, Nathalie Wild, Marisa Neuberth, Ella Lauer, Nina Krämer und Ricarda Roggenbuck

Für die 2. Mannschaft spielten: Jasmin Kempf, Emilia Ukalovic, Carlotta Joy Feldmann, Cora Hartmann, Carolin Köhler, Marcelina Nizialek, Wanja Dragojevic, Annabelle Hartmann und Sophie Schlager.

Mehr Informationen
31 März
Dynamic Featured ImageDynamic Featured ImageDynamic Featured ImageDynamic Featured ImageDynamic Featured ImageDynamic Featured Image