Gallery imageGallery imageGallery imageGallery imageGallery imageGallery imageGallery imageGallery imageGallery imageGallery imageGallery imageGallery imageGallery imageGallery imageGallery imageGallery image
SG H/H : TSV Viernheim 27 : 21 (15:13)

SG gewinnt Topspiel und setzt Ausrufezeichen!
Am zweiten Spieltag der noch jungen Badenliga-Saison kam es am Sonntag in der Bruchsaler Sporthalle zu einem Topspiel. Kein geringerer als der Absteiger aus der BWOL, der TSV Viernheim, gastierte im Sportzentrum.
Die denkbar ungünstig in die Saison gestarteten Gäste aus Südhessen reisten mit einer knappen 24:25-Niederlage gegen den TSV Birkenau an. Somit war der Druck gegeben und die Marschroute, alles auf Sieg zu setzen, ausgerufen. Aber auch auf Seiten der SG waren die Bedingungen – trotz des Sieges bei der schwierig zu bespielenden Mannschaft aus Friedrichsfeld – nicht optimal. In der Trainingswoche verletzte sich Philipp Karasinski am Fuß und konnte nicht eingesetzt werden. Nach der schweren Verletzung von Fabian Hurst in der Vorbereitung der zweite Ausfall, der kompensiert werden musste. Die Devise war klar, noch enger zusammenrücken und die Ausfälle auf mehrer Schultern verteilen.

Das Spiel begann ausgeglichen und keine Mannschaft konnte sich entscheidend absetzen. Erst gegen Ende der ersten Halbzeit machte sich die breite Bank unserer SG bemerkbar und man konnte auf 14:11 durch André Ockert bzw. 15:13 davonziehen. Entschieden war hier aber noch lange nichts!

Angetrieben von der gut besuchten Halle und dem lautstarken Fanclub begann die zweite Halbzeit. Einige vergeben Chancen sowie Schwächen in der Passqualität brachten die Gäste wieder auf 16:15 (33.) bzw. 17:16 (40.) heran. Die erneut auftretende, schlechte Wurfausbeute konnte in dieser Phase durch eine immer stabiler werdende Abwehr, mit einem gut aufgelegten Bastian Boudgoust im Tor, egalisiert werden. Im Anschluss an diese schwierige Spielphase gelang es unseren Jungs aber den Kopf aus der Schlinge zu ziehen. Der im Freien kursierende Sturm wurde nun auch in die Halle und auf das Spielfeld übertragen. Tor um Tor „stürmten“ unsere Jungs davon. Über 21:17 (50.) und 24:20 (57.) konnte die Führung am Ende gar auf 6 Tore ausgebaut werden.

In einer fairen (nur 3 Zeitstrafen) und von den Schiedsrichtern souverän geleiteten Partie gilt es die Mannschaftsleistung hervorzuheben. Die Ausfälle wurden auf mehrere Schultern verteilt und durch neu freigesetzte Kräfte kompensiert. Den Zuschauern in der Sporthalle wurde ein Topspiel, das den Namen verdient hat, geboten. Mit schönen spielerischen Aktionen und viel Leidenschaft konnte ein guter Gegner, dessen derzeitige Tabellensituation sicherlich nicht das wahre Leistungsvermögen widerspiegelt, niedergerungen werden. Aus einer guten Mannschaftsleistung müssen dennoch drei Namen hervorgehoben werden: Benjamin Boudgoust, mit 10 Toren erfolgreichster Schütze, Raphael Blum, in entscheidenden Situationen mit wichtigen Toren, und Matthias Junker, der nach den Verletzungen als (fast) alleiniger Mittespieler die Last auf den Schultern trug!

Das Rückspiel gegen diese Mannschaft findet schon in naher Zukunft statt. Aufgrund einer Spielverlegung treten wir schon am 01.11. bei den „Bullen“ an. Zuvor geht es allerdings erst einmal nach St.Leon. Anpfiff ist am kommenden Sonntag um 18.00Uhr in Reilingen.

 

Dynamic Featured ImageDynamic Featured ImageDynamic Featured ImageDynamic Featured ImageDynamic Featured ImageDynamic Featured Image