Herren-II
2. Herren

Bezirksliga

 

Hinten v. links:

Nico Schmaus, Jakob Köhler, Marvin Gromer, Lukas Pabst, Philip Müller, Thorsten Elsner (Trainer)

 

Vorne v. links:

Marcel Specht, Jonas Maiwald, Lukas Jädicke, Pascal Heck, Jörn Hammel, Robin Gretter

 

Es fehlen:

Yannick Bader, Jens Wahl

 

Spielberichte
TV Forst II : SG H/H II 26 : 30

Raus aus den Weihnachtssocken und rein in die Handballschuhe – nach einer sehr zufriedenstellenden ersten Saisonhälfte begann die Wiederaufnahme des Spielbetriebs nach einer erholsamen Weihnachtspause für die 2. Mannschaft der SG Heidelsheim/Helmsheim in Forst. Natürlich hatte man sich vorgenommen, im neuen Jahr an die vorangegangenen Leistungen anzuknüpfen, doch war man sich dessen bewusst, dass es zur Rückrunde wieder bei null losgeht und kein Sieg selbstverständlich ist.

Punkt 17:00 Uhr startete Schiedsrichter Andreas Friedel die Partie und keine Minute später gelang dem Gastgeber bereits der erste Treffer. Nach einer Phase des gegenseitigen Abtastens stand es nach 8 Minuten 5:5 und spätestens jetzt war klar: Der TV Forst 2 ist trotz dem nur vorletzten Tabellenplatz keineswegs zu unterschätzen. Vor allem eine schlechte Chancenverwertung und Probleme mit dem harzfreien Spielgerät machten es dem Gast aus der Reichstadt schwer, sich abzusetzen; und gerade als man sich einen vier Tore Vorsprung zum 8:12 erarbeitet hatte, brachte eine Disqualifikation des etwas überengagierten Nils Pollmers in der 19. Minute erneut Unruhen in das Spiel der Jungs um Trainer Thorsten „Toto“ Elsner. Auch die frühe Verletzung der zuverlässigen Punktemaschine Jakob Köhler erschwerte die Partie für die SG. In die Halbzeit ging es dann also mit einem vergleichsweise ausgeglichenen Spielstand von 12:15.

Beide Mannschaften kamen neu eingestellt aus der Kabine, fest entschlossen am Ende des Tages die zwei Punkte für sich verbuchen zu können. So blieb es zu Beginn der zweiten Halbzeit ein hart umkämpftes Spiel. Spielstand der 37. Minute: 16:18. Durch eine konzentrierte Leistung der Gäste und einem stark aufgelegten Linksaußen Lukas Pabst gelang es dem Tabellendritten jedoch schließlich, der Favoritenrolle gerecht zu werden und den Vorsprung in den zehn Folgeminuten zum 17:25 auszubauen. Diesen Rückstand konnte der Gastgeber nicht mehr aufholen und obwohl die letzten beiden Treffer der Partie nach Forst gingen, stand nach Schlusspfiff ein letztendlich ungefährdeter 26:30 Sieg für die SG H/H 2 auf der Anzeigetafel.

Tor: Michael Friedle, Pascal Heck

Feld: Matthias Junker (3), Robin Gretter (2), Lukas Pabst (8), Nikola Kakuca, Nils Pollmer (3), Nico Schmaus (1), Daniel Badawi (2), Marvin Gromer (3), Yannick Bader (4), Jakob Köhler (3), Jörn Hammel, Jonas Maiwald (1)

Trainer: Thorsten Elsner

Mehr Informationen
14 Januar
TV Büchenau II : SG H/H II 26 : 29 (12:15)

Zum letzten Spiel des Jahres für die 2. Mannschaft der SGHH fuhren die Jungs nach Büchenau zum Auswärtsspiel. Ohne Harz am Ball sollte es keine leichte Partie gegen die den Perspektivkader der Büchenauer werden. Anpfiff zum Spiel am Nachmittag war um 15 Uhr.

Ohne Trainer Toto Elsner sollten die Jungs heute die letzten 2 Punkte des Jahres mit nach Hause nehmen. Die Jungs, gecoacht vom altbekannten Handballvirtuose Achim Zimmermann, starteten gut in die Partie. In der neunten Minute konnte man einen 3 Tore Vorsprung verbuchen. Während der ersten Halbzeit konnten die Gäste Oberhand behalten und hatten die Büchenauer im Griff. Gefruchtet hat das durchdachte Angriffsspiel ohne Unüberlegtheiten und man ging mit einem Stand von 12:15 in die Pause.

Die zweite Halbzeit sollte kein einfaches Anknüpfen an die ersten 30 Minuten darstellen. Das Spiel über den Kreis konnten die Büchenauer unterbinden und die Jungs aus Heidelsheim verloren ihre Konsequenz und Sicherheit im Spiel nach vorne. Es entwickelte sich eine Aufholjagd für die Büchenauer und beim 22:23 stand das Spiel auf der Kippe. Zum Unmut für den TV Büchenau 2 konnte sich die SG fangen und schaukelte das Kind nach Hause. Beim 26:29 pfiff das Schiedsrichtergespann Argast/Werner ab und die 2 Punkte fanden den Weg in die Reichsstadt.

Allen Zuschauern und treuen Fans wird ausdrücklich für die Unterstützung gedankt und die 2. Mannschaft der SG Heidelsheim/Helmsheim wünscht ein frohes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch.

Mehr Informationen
17 Dezember
SG H/H II : Rhein-Neckar Löwen III 26 : 20 (13:11)

Am Sonntag den 10.12.2017 lud die zweite Garde der SG Heidelsheim/Helmsheim zu einem weiteren Heimspiel der Bezirksliga Süd ein.

Zu Gast hatte man das dritte Battalion der Rhein-Neckar Löwen.

Die Anfangsphase gestaltete sich zu Gunsten des Gegners, die sich durch anfangs noch schlafende Abwehr mit leichten Toren mit 0:2 in Führung bringen. Doch dadurch liesen sich die Jungs der SG H/H nicht beeindrucken. Mit mittlerweiler kompakt stehenden Abwehr zwang man den Gegner früh zu technischen Fehlern und bestrafte dies mit Tempogegenstößen. Aber auch im Angriff konnten die Hausherren sich durch konsequent gespielte Spielzüge Tore erarbeiten und man übernahm in der 15. Minute die Führung mit 8:4. Jedoch gaben sich die Löwen auch nicht leicht geschlagen und gleichten in der 25. Minute zum 10:10 aus. Trainer Daniel Höckel der heute Thorsten Elsner ersetzte, der wegen Krankheit ausfiel, nahm die Auszeit und motivierte die Mannschaft nochmal Gas zu geben, um mit einer Führung in die Halbzeit zu gehen. Und dies gelang auch! Man erspielte sich durch einfache Kleingruppenspiele die 13:11 Führung für die Pause.

Auch im zweiten Durchgang waren die Hausherren nicht zu stoppen. Im Angriff wurde weiter konsequent gespielt wodurch man sich einige leichte Chancen erarbeitete, die sowohl vom Kreis als auch vom Rückraum verwandelt wurden. So konnte man sich in der 42. Minute mit 19:15 absetzen.

Der Schlussphasenverlauf änderte sich nicht. In der Abwehr stand man kompakt musste jedoch einige glückliche Treffer der Gegner hinnehmen. Im Angriff spielte man konzentriet und konnte sich weitere gute Torchancen erarbeiteten, die unter anderem von Robin Gretter stark verwandelt wurden. Als der Schlusspfiff ertönte stand ein 26:20 Sieg für die Heimmannschaft auf der Anzeigetafel.

Die Mannschaft wünscht dem Trainer gute Besserung und baldige Genesung, bedankt sich aber auch bei Daniel H. fürs Coachen und Nils Pollmer fürs mitspielen.

Nun gilt es sich auf des letzte Spiel des Jahres 2017 einzustellen.

Tor: Michael Friedle, Pascal Heck

Feld: Jörn Hammel(3), Nils Pollmer(3), Robin Gretter(4), Daniel Heller(1), Daniel Kempf, Nico Schmaus, Marvin Gromer, Yannick Bader, Marcel Specht(8), Max Renner, Jakob Köhler(7)

Mehr Informationen
10 Dezember
Dynamic Featured ImageDynamic Featured ImageDynamic Featured ImageDynamic Featured ImageDynamic Featured Image