C-Jugend-w
weibliche C – Jugend

C1 – Badenliga / C2 – Bezirksliga

 

Oben v. links:

Nathalie Wild, Jana Betz, Melissa Engeln, Regina Veith, Zoe Wiepen

 

Mitte v. links:

Valerie Hellriegel, Caroline Kurz

 

Unten v. links:

Julia Wegmann (Trainerin), Torsten Roggenbuck (Trainer), Ina Bauer, Luisa Bohn, Hanna Brunner, Nadine Heugel, Katrin Marjanovic, Wanja Dragojevic, Ainslynn Mbayin, Cora Hartmann, Ella Lauer, Mia Berger

 

Es fehlen:

Simea Krieger, Julian Holler (Trainer)

 

Spielberichte
WSG Kraichgau-Hardt : ASG TSV Rot/TSVG Malsch 32 : 28 (15:14)

Beflügelt durch die letzten Siege legten wir los wie die Feuerwehr. Über eine schnelle 3:0 Führung ging es zu einem 9:4. Diese 5-Tore Führung konnten wir bis zum 11:6 immer erneuern. Leider ging es nicht so konzentriert weiter und wir ließen unsere Gegnerinnen zurück ins Spiel kommen. So schmolz unser Vorsprung dahin und unsere Gegnerinnen konnten zum 14:14 ausgleichen. Mit Mühe konnten wir eine 15:14 Führung in die Pause mitnehmen. Nach der Pause entwickelte sich ein spannendes Spiel, bei dem wir eine 1 bis 2 Tore Führung erspielten diese aber nicht weiter ausbauen konnten. Dieses änderte sich erst mit der 46 Minute, wir erspielten uns eine vier Tore Führung, die wir auch in Unterzahl behaupten konnten und nicht mehr abgaben. So gab es ein gutes Ende mit einem nicht einfachen aber verdienten Sieg.

Es spielten: Simea Krieger, Jana Betz, Mia Berger, Hanna Brunner, Regina Veith, Melissa Engeln, Caroline Kurz, Valerie Hellriegel, Luisa Bohn und Nadine Heugel.

Mehr Informationen
15 Oktober
TSG Wiesloch : WSG Kraichgau-Hardt 23 : 25 (12:11)

Wie schon in der Qualifikation taten wir uns schwer gegen die TSG. Wir konnten uns in der ersten Halbzeit zwar immer wieder mit 5:8 und 8:11 eine Führung von drei Toren erspielen, nutzten aber im Anschluss unsere guten Möglichkeiten nicht und verspielten den Vorsprung dann wieder. So ging es mit einem Tor Rückstand in die Halbzeitpause. Nach der Pause bot sich dem Zuschauer weiter ein spannendes Spiel, in dem wir bis zu einer unglücklichen aber berechtigten roten Karte die Nase leicht vorn hatten. In der anschließenden Unterzahl konnten wir unsere 2 Tore Führung noch verteidigen, mussten diese dann aber in der Folge abgeben. In einer letzten Auszeit beim Stand von 19:18 und noch 10 Minuten zu spielen beschworen wir noch einmal unsere Stärken, glichen im Anschluss aus und gingen wieder mit 20:21 in Führung. Durch eine konzentrierte Deckungsarbeit und einen disziplinierten Spielaufbau konnten wir diese Führung ab der 45 Minute auf zwei Tore ausbauen und gaben diese auch nicht wieder her. Dieser tolle Endspurt brachte uns in diesem packenden Spiel einen Sieg auf den wir stolz sind.

Es spielten: Simea Krieger, Hanna Brunner, Regina Veith, Melissa Engeln, Caroline Kurz, Valerie Hellriegel, Cora Hartmann, Nathalie Wild und Nadine Heugel.

Mehr Informationen
8 Oktober
WSG Kraichgau-Hardt : HSG TSG Weinheim/TV Oberflockenbach 33 : 27 (14:10)

Mit einer überzeugenden Leistung konnte unsere Mannschaft ihren 1. Saisonsieg einfahren. Aus einer guten Deckung gelang es uns immer wieder schöne Angriffe zu zeigen und unsere Gegnerinnen vor große Probleme zu stellen. Insbesondere in der ersten Halbzeit waren alle Mannschaftsteile hier eingebunden und wir gingen mit einem hochverdienten 14:10 in die Pause. Hochkonzentriert ging es auch nach der Pause weiter und wir konnten uns schnell auf 20:12 absetzen. In der Folge verließen wir uns wieder etwas mehr auf Einzelaktionen und so wurde unser Spiel wieder etwas hektischer und unpräziser. Unsere Gegnerinnen kamen aber nie mehr näher als 5 Tore heran und so konnten wir einen, zu keiner Zeit gefährdeten, Heimsieg feiern.

Es spielten: Simea Krieger, Jana Betz, Mia Berger, Hanna Brunner, Regina Veith, Melissa Engeln, Caroline Kurz, Valerie Hellriegel, Luisa Bohn und Nadine Heugel.

Mehr Informationen
1 Oktober
TB Pforzheim : WSG Kraichgau-Hardt 24 : 22 (9:11)

weibl. C-Jugend belohnt sich nicht für tolles Spiel

Verunsichert vom letzten Spiel taten wir uns zu Beginn schwer. Nach 8 Minuten waren wir aber in der Partie angekommen und kamen immer besser ins Spiel. Mit sehenswerten Aktionen in Angriff und Abwehr konnten wir uns eine 2 Tore Führung zur Pause erspielen. Nach der Pause begannen wir wieder leicht überhastet und unsere Gegnerinnen glichen aus. Es entwickelte sich ein Spiel auf Augenhöhe. Obwohl wir zwei Mal in Unterzahl kamen, konnten wir gerade in diesen Phasen wieder eine knappe Führung erspielen. 7 Minuten vor Schluss war dann leider die Luft raus, mit einigen schwachen Pässen und zu vielen Einzelaktionen, brachten wir unsere Gegnerinnen zurück ins Spiel und uns auf die Verliererstraße. Schade, die Leistung konnte sich aber sehr gut sehen lassen.

Es spielten: Simea Krieger, Nathalie Wild, Hanna Brunner, Regina Veith, Melissa Engeln, Caroline Kurz, Valerie Hellriegel, Luisa Bohn und Nadine Heugel.

Mehr Informationen
24 September
WSG Kraichgau/Hardt : TV Bammental 23 : 26 (10:15)

weibl. C-Jugend 1 startet mit einer Niederlage

Nach den guten Ergebnissen aus der Vorbereitung freuten wir uns auf den Saisonstart. Doch statt dem schönen und flüssigen Kombinationshandball aus der Vorbereitung boten wir unseren Zuschauern ein von Einzelaktionen geprägtes und zerfahrenes Spiel. Neben dem Pech im Abschluss, waren uns unsere Gegnerinnen bei dieser Spielweise auch eindeutig überlegen. So ging es mit 10:15 in die Pause. Nach der Pause zeigen wir phasenweise unseren Spielwitz aus der Vorbereitung und verkürzten auf 18:19. Eine Wende war greifbar nah, doch leider fielen wir zum Ende wieder in den Spielstil der ersten Halbzeit zurück und schafften diese somit nicht mehr. Positiv unter dem Strich ist, wir haben gezeigt, dass wir es besser können und fast alle Spielerinnen konnten sich in die Torschützenliste eintragen. Nächste Woche in Pforzheim haben wir die Chance es besser zu machen.

Es spielten: Simea Krieger, Jana Betz, Hanna Brunner, Regina Veith, Melissa Engeln, Caroline Kurz, Valerie Hellriegel, Luisa Bohn und Nadine Heugel.

Mehr Informationen
17 September
1. weibl. C-Jugend erkämpft 2. Platz beim Odenwald-Quelle-Cup

Mit einer guten Leistung präsentierte sich unsere 1. Mannschaft beim Odenwald-Quelle-Cup kurz vor Saisonbeginn. Wir starteten zwar etwas holprig ins Turnier, der Abschluss klappt trotz guter Chancen noch nicht so recht und so ging das erste Spiel mit 5:7 gegen die HSG Bergstraße verloren. Danach steigerten wir uns aber stetig. Insbesondere die Leistungen in der Deckung und im Tor ermöglichten uns in der Folge zwei Siege. Mit einem 12:2 gegen die JSG Erbach Heppenheim und einem 6:3 gegen den SV Waldhof gelang uns doch noch der Gruppensieg und somit der Einzug ins Finale. Hier trafen wir auf die HSG Weinheim/Oberflockenbach, die wie wir in der Badenliga spielt. In einem spannenden Finale auf Augenhöhe hatten unsere Gegnerinnen das bessere Ende für sich und wir mussten uns mit 8:9 geschlagen geben. Unter dem Strich eine tolle Mannschaftsleistung mit der wir uns nicht verstecken müssen. Weiter so!

Es spielten: Regina Veith, Ina Bauer, Valerie Hellriegel, Luisa Bohn, Caroline Kurz, Nadine Heugel, Zoe Wiepen und Nathalie Wild.

Mehr Informationen
11 September
C-Jugend-w
weibliche C – Jugend

C1 – Badenliga / C2 – Bezirksliga

 

Oben v. links:

Nathalie Wild, Jana Betz, Melissa Engeln, Regina Veith, Zoe Wiepen

 

Mitte v. links:

Valerie Hellriegel, Caroline Kurz

 

Unten v. links:

Julia Wegmann (Trainerin), Torsten Roggenbuck (Trainer), Ina Bauer, Luisa Bohn, Hanna Brunner, Nadine Heugel, Katrin Marjanovic, Wanja Dragojevic, Ainslynn Mbayin, Cora Hartmann, Ella Lauer, Mia Berger

 

Es fehlen:

Simea Krieger, Julian Holler (Trainer)

 

Mehr Informationen
23 August
Weibl. C-Jugend beendet Turnierzeit

Am letzten Sonntag bestritten unsere erste und zweite Mannschaft zusammen den Abschluss der Feldturnierzeit. Wir traten als Tandem-Mannschaft bei der SG HHG an. Die erste Halbzeit spielte die eine und die zweite Halbzeit die andere Mannschaft. Das Turnier war wie immer gut besetzt, drei unserer fünf Gegner kamen aus der Badenliga. Es gelang uns in dieser Tandemvariante einen sehr guten vierten Platz zu erkämpfen. Ein schöner Ausklang für unsere Turniere.

Es spielten: Ina Bauer, Mia Berger, Jana Betz, Luisa Bohn, Hanna Brunner, Wanja Dragojevic, Melissa Engeln, Valerie Hellriegel, Nadine Heugel, Caroline Kurz, Ella Lauer, Katrin Marjanovic, Ainslynn Mbayin, Regina Veith, Zoe Wiepen und Nathalie Wild.

Mehr Informationen
24 Juli
Weibl. C-Jugend erreicht gesteckte Ziele in Wössingen

Mit einer überzeugenden Vorrunde mit 6:0 Punkten startete unsere 1. Mannschaft in das Turnier. In der Vorrunde erspielte sich unsere Mannschaft schöne Siege gegen den TV Bammental, die SG Knielingen/Eggenstein und die TG Neureut/Leopoldshafen. Im Halbfinale erwarteten uns dann die Gastgeberinnen der HSG Walzbachtal. Nach anfänglichen Problemen konnten wir auch diese in einem konzentrierten Endspurt bezwingen. Mit dem Halbfinalsieg hatten wir unser gestecktes Turnierziel erreicht. Im Finale wartete mit dem TV Bammental ein Gegner aus der Vorrunde auf uns. Es trafen sich zwei Mannschaften auf Augenhöhe. Zum Schluss unterliefen uns leider ein paar technische Fehler zu viel und wir mussten uns mit einem Tor geschlagen geben. Unter dem Strich bleibt eine sehr gute Mannschaftsleistung in Abwehr und Angriff sowie ein toller 2. Platz!

Es spielten: Hanna Brunner, Regina Veith, Ina Bauer, Valerie Hellriegel, Luisa Bohn, Caroline Kurz, Simea Krieger Melissa Engeln und Nadine Heugel

Unsere zweite Mannschaft hatte als Ziel sich weiter einzuspielen und nutzte diese Chance. Zwar musste sich die Mannschaft den Gegnerinnen der TSG Heilbronn, des TS Durlach, dem TV Mosbach und der HSG Walzbachtal geschlagen geben, schaffte es aber sich viele Chancen zu erspielen. Gegenüber den letzten Spielen war eine deutliche Leistungssteigerung in allen Bereichen zu sehen. Wir waren nah an unserem 1. Sieg, mussten uns aber gegen Mosbach doch noch mit einem Tor geschlagen geben. Schön war, dass immer mehr Mädchen sich den Torabschluss zutrauen und einige auch gleich ihr erstes Tor für die Mannschaft geworfen haben. Weiter so!

Es spielten: Zoe Wiepen, Jana Betz, Mia Berger, Ella Lauer, Ainslynn Mbayin, Nathalie Wild und Wanja Dragojevic

Mehr Informationen
11 Juli
DSC07482 (1024x680)
wC-Jugend: Gewinnt Olympische Goldmedaille in Bruchsal

Bei strahlendem Wetter zogen wir für 2 Nächte in das Zeltlager der Mini-Olympics in Bruchsal ein. Schon bei der Eröffnungsfeier war es eindrucksvoll zu sehen, was die Sportkreisjugend Bruchsal alles organisiert und auf die Beine gestellt hatte. Respekt, für eine toll organisierte Veranstaltung. Das Wetter war da nur noch das I-Tüpfelchen.

Neben zahlreichen anderen sportlichen Veranstaltungen wurde hier auch Handball gespielt. Wir trafen in je zwei Begegnungen auf die SG Kronau-Östringen und die HSG Bruchsal-Untergrombach. Mit einer engagierten Leistung konnten wir alle Spiele für uns entscheiden. Es war schön zu sehen, dass alle ihren Teil zu diesen Siegen beigetragen haben und wir die Olympische Goldmedaille alle zusammen gewonnen haben.

Beim Olympischen-Vierkampf wurde unser Team sechster. Wir konnten zwar den abschließenden Staffellauf für uns entscheiden, mussten aber bei den anderen Disziplinen (Bobby Car fahren, Zielwerfen und schätzen) anderen Teams den Vorrang lassen.

Mit dabei waren: Zoe Wiepen, Nathalie Wild, Jana Betz, Ella Lauer, Cora Hartmann, Hanna Brunner, Regina Veith, Caroline Kurz, Simea Krieger und Melissa Engeln.

 

Mehr Informationen
28 Juni
wC-Jugend: Erfolgreich in Eggenstein

Nach unserer Trainingspause traten wir mit zwei Mannschaften in Eggenstein an und läuteten den Beginn unserer Vorbereitungsphase ein. Nach dem nun feststeht, dass wir mit zwei Mannschaften in die Saison starten wollten wir die mögliche Zusammensetzung der Mannschaften auch direkt testen.

Unsere zweite Mannschaft hatte es gleich zum Anfang mit zwei Mannschaften aus der Badenliga – unserer ersten Mannschaft und der TB Pforzheim zu tun. Hier war nichts zu holen, was aber schön zu sehen war, sie werte sich wacker bis zum Ende und zeigte einige schöne Einzelaktionen. Die beiden nächsten Gegner hatten die Qualifikation zur Badenliga nicht geschafft und werden in der Bezirksliga Gegner unserer zweiten Mannschaft sein. Mit der SG Neureut-Leopoldshafen konnten wir lange Zeit gut mithalten, gegen die TG Eggenstein-Knielingen war dann die Luft raus. Für die einen sind wir damit Turnierletzter was unter dem Strich auch stimmt, für uns Trainer sieht es aber etwas anders aus. Wir haben viele ordentliche Ansätze gesehen und dafür, dass die ersten Trainingseinheiten auf die Qualifikation der ersten Mannschaft ausgerichtet waren und die zweite Mannschaft zum ersten Mal in dieser Zusammensetzung gespielt hat war das sehr ausbaufähig.

Es spielten: Zoe Wiepen, Jana Betz, Mia Berger, Ella Lauer, Katrin Marjanovic, Ainslynn Mbayin, Cora Hartmann und Vanja Dragojevic.

 

 

Unsere erste Mannschaft unterstrich Ihre guten Leistungen aus der Qualifikation zur Badenliga und holte sich unangefochten mit fünf Siegen den Turniersieg. Insbesondere mit einem klaren 13:5 gegen TB Pforzheim konnte ein Ausrufezeichen gesetzt werden. Die Trainingspause war der Mannschaft nicht anzumerken. Es wurden viele schöne Kombinationen erfolgreich abgeschlossen und die Deckung zeigte sich sehr solide. Bei der Siegerehrung gab es auch von der Turnierleitung noch anerkennende Worte für die erbrachte Leistung.

Es spielten: Hanna Brunner, Regina Veith, Ina Bauer, Valerie Hellriegel, Luisa Bohn, Caroline Kurz, Simea Krieger und Melissa Engeln.

Mehr Informationen
25 Juni
Souverän – Badenliga wir kommen!

WSG Kraichgau-Hardt – TSG Wiesloch 13:12 (4:5)

SG Neureut-Leopoldshafen – WSG Kraichgau-Hardt 5:15 (0:7)

SG Nußloch – WSG Kraichgau-Hardt 8:19 (5:9)

Nach dem spannendem Spiel gegen die SG Kronau/Östringen stand am Wochenende nun der zweite Prüfstein für unser neuformiertes Team auf dem Programm, die Qualifikation zur Badenliga. Durch den Sieg in der Vorwoche hatten wir es uns ermöglicht, diesen Spieltag als Gastgeber zu bestreiten. Die Ausgangslage zu diesem Spiel war, dass sich von vier beteiligten Mannschaften die beiden Erstplatzierten direkt für die Badenliga qualifizieren und der dritte in eine Nachqualifikation muss. Unser Ziel war es also mindestens den dritten Platz, nach Möglichkeit aber einen noch besseren zu erreichen.

Ein sicherlich mögliches aber ehrgeiziges Ziel, wenn man die Gegnerinnen näher betrachtet. Es kamen mit der TSG Wiesloch der amtierende badische Meister, der SG Nußloch die Sieger der 2. Bezirksliga Nord und mit der SG Neureut-Leopoldshafen eine noch recht neue Spielgemeinschaft.

Unser erstes Spiel gegen die TSG Wiesloch war lange ausgeglichen. Wir konnten der individuellen Stärke unseres Gegners eine engagierte und geschlossene Mannschaftsleitung entgegensetzen. Unsere Mädchen zeigten eine gegenüber der Vorwoche deutlich verbesserte Deckungsarbeit. Mit der hieraus gewonnen Sicherheit, konnten wir uns 5 Minuten vor Schluss mit zwei Toren absetzen. Diesen Vorsprung konnten wir, nach jedem Anschlusstreffer unserer Gegnerinnen, mit schön zu Ende gespielten Angriffen immer wieder herstellen. Der erste Sieg des Tages war perfekt.

Im zweiten Spiel trafen wir auf die SG Neureut-Leopoldshafen. Mit einem Sieg im Rücken und jeder Menge Selbstvertrauen legten wir los wie die Feuerwehr. In der Abwehr ließen wir nichts anbrennen und im Angriff spielten wir konzentriert und schlossen die Angriffe sicher ab. So ging es mit einer deutlichen 7-Tore Führung in die Halbzeitpause. Wer dachte nach der Pause würde es einen Gang langsamer gehen, sah sich getäuscht. Alle Spielerinnen zeigten bis zum Schluss eine tolle und konzentrierte Leistung und gewannen auch in dieser Höhe verdient mit 15:5.

Auch im letzten Spiel gegen die SG Nußloch riss die Konzentration nicht ab. Getragen von dem guten Gefühl der vorhergegangenen Siege setzen wir uns ab der 5 Minute mit zwei Toren ab und konnten diesen Vorsprung über die Halbzeitführung mit 9:5 bis zum Ende auf 19:8 ausbauen. Schön war, dass dieses Spiel noch einige neue Torschützinnen hinzukamen.

In der Kabine erklärten die Mädchen ihre tolle Mannschaftsleistung mit „WSG“.

Wir

Spielen

Gemeinsam

Eine tolle Einstellung Mädels, so könnt Ihr noch viel erreichen!

Unsere Siegerinnen:

DSC07385 (1024x680)

Zoe Alexandra Wiepen, Jana Betz, Mia Berger, Valerie Hellriegel, Hanna Brunner, Luisa Bohn, Regina Veith, Simea Krieger, Melissa Engeln, Ella Lauer, Nathalie Wild und Ina Bauer.

Mehr Informationen
18 Mai
DSC07385 (1024x680)
WC mit erfolgreichem Start in die Qualifikation zur Badenliga.

SG Kronau/Östringen – WSG Kraichgau-Hardt 21:22 (11:11)

Neuformiert und voller Tatendrang gingen wir das Abenteuer Qualifikation an. Als erster Gegner warteten die neuen Bezirksmeisterinnen der SG Kronau/Östringen auf uns. Nach 4 Wochen mit guten Trainingseinheiten, wussten wir, dass wir etwas zeigen und ausprobieren wollten. Nur durch die kurze Zeit und dadurch dass wir so noch nicht zusammen gespielt hatten, war uns noch nicht ganz klar, wo wir wirklich stehen.

Die erste Halbzeit gestaltete sich ausgeglichen. Den Mädchen war anzumerken, dass sie nervös waren und dass es noch einige Abstimmungsprobleme gab. So gelang es uns nicht aus den ersten gelungenen Aktionen die nötige Ruhe für unser Spiel zu bekommen. Wir mussten somit das Spiel über unseren Willen und Einsatz gestalten. Dieses gelang uns recht gut und wir konnten unseren gut eingespielten Gegnerinnen Paroli bieten.

Nach der Pause kamen wir besser ins Spiel und konnten uns eine drei Tore Führung erspielen. Leider ließen wir durch einige unglückliche Aktionen und Abschlüsse unsere Gegnerinnen wieder ins Spiel kommen. In dieser Phase hatten wir eine 6 Minütige Torflaute, welche die Mädchen der SG Kronau/Östringen nutzten um kurz vor Schluss noch zum 17:17 auszugleichen.

Nach Ablauf der regulären Spielzeit folgte nun das 7-Meterwerfen. Auf beiden Seiten trafen 4 von 5 Spielerinnen, somit ging auch dieses in die Verlängerung. Ein Spiel, das wirklich alles bot und nichts für schwache Nerven war. Die Verlängerung des 7-Meterwerfens konnten wir im ersten Versuch mit Willen und etwas Glück für uns entscheiden.

Super Mädels, Euer erster Sieg!!!

Unsere Siegerinnen: Zoe Alexandra Wiepen, Jana Betz, Mia Berger, Valerie Hellriegel, Hanna Brunner, Caroline Kurz, Luisa Bohn, Regina Veith, Simea Krieger, Melissa Engeln, Ella Lauer, Nathalie Wild und Ina Bauer.

Mehr Informationen
9 Mai
TSV Birkenau : SG H/H/G 36 : 22
Mehr Informationen
26 März
SG H/H/G : TSV Rintheim 24 : 20
Mehr Informationen
19 März
Dynamic Featured ImageDynamic Featured ImageDynamic Featured ImageDynamic Featured ImageDynamic Featured Image