C-Jugend-w
weibliche C – Jugend

C1 – Badenliga / C2 – Bezirksliga

 

Oben v. links:

Nathalie Wild, Jana Betz, Melissa Engeln, Regina Veith, Zoe Wiepen

 

Mitte v. links:

Valerie Hellriegel, Caroline Kurz

 

Unten v. links:

Julia Wegmann (Trainerin), Torsten Roggenbuck (Trainer), Ina Bauer, Luisa Bohn, Hanna Brunner, Nadine Heugel, Katrin Marjanovic, Wanja Dragojevic, Ainslynn Mbayin, Cora Hartmann, Ella Lauer, Mia Berger

 

Es fehlen:

Simea Krieger, Julian Holler (Trainer)

 

Spielberichte
HSG TSG Weinheim/TV Oberflockenbach : WSG Kraichgau-Hardt 23 : 22 (14:10)

Mit dem Vorsatz unsere negative Serie zu stoppen, fuhren wir nach Weinheim. Die passable Leistung in der Deckung machten wir uns durch ein schwaches Angriffsspiel zu Nichte. Wie schon in den letzten Spielen, taten wir uns über weite Strecken schwer gute Chancen zu erspielen. Von den wenigen Chancen die wir erspielten, konnten wir frei vorm Torwart nur gefühlte 50% nutzen. Nach einem 20:15 Rückstand kamen wieder unsere starken letzten 15 Minuten. Ein Punkt kam noch einmal in die greifbare Nähe. Unter dem Strich ist das Fazit, ein Punkt wäre nicht verdient gewesen, 15 starke Minuten sind einfach zu wenig. Ein Lichtblick waren die schön herausgespielten Konter, die gegenüber den letzten Spielen deutlich besser klappten.

Es spielten: Simea Krieger, Jana Betz, Ina Bauer, Valerie Hellriegel, Hanna Brunner, Regina Veith, Zoe Wiepen, Melissa Engeln, Caroline Kurz, Luisa Bohn und Nadine Heugel.

Mehr Informationen
4 Februar
WSG Kraichgau-Hardt : TB Pforzheim 24 : 25

Nach der knappen Niederlage eine Woche zuvor hatten wir uns für das Spiel gegen den TB Pforzheim in heimischer Halle viel vorgenommen, doch leider war es als hätte man den Wiederholungsknopf gedrückt.

Viele Einzelaktionen und zum Teil unüberlegte Abschlüsse ließen die Führung zwischen den beiden Teams wechseln. So ging es beim Stand von 14:15 in die Kabine.

Nach der Pause erspielten wir uns durch schöne Auslösehandlungen eine 3 Tore Führung. Diese hielt aber leider nicht lange an und wir ließen den TB wieder herankommen. Es entwickelte sich bis zur Schlusssirene ein spannendes Spiel, welches wir am Ende leider nicht für uns entscheiden konnten.

Es spielten: Simea Krieger, Ina Bauer, Valerie Hellriegel, Hanna Brunner, Regina Veith, Melissa Engeln, Caroline Kurz, Luisa Bohn und Nadine Heugel

Mehr Informationen
28 Januar
TV Bammental : WSG Kraichgau-Hardt 30 : 29 (16:10)

weibliche C-Jugend findet zu spät die richtige Einstellung

Mit der schlechten Nachricht das beide Torhüterrinnen krank waren begann unser Ausflug nach Bammental. Statt sich von den guten Leistungen der letzten Spiele tragen zu lassen und das Beste aus der Situation zu machen, gingen wir mit der Situation hadernd ins Spiel. Trotzdem wir uns mehr mit uns selbst beschäftigten und uns auf Einzelaktionen statt mannschaftliche Geschlossenheit verließen, konnten wir uns nach anfänglichen Problemen wieder auf 10:9 heran arbeiten. Der Spielaufbau war aber zu einfach und konnte von unseren Gegnerinnen schnell effektiv bekämpft werden. Der Leistung entsprechend ging es mit einem 6 Tore Rückstand in die Pause. Nach der Pause war die Einstellung noch dieselbe und folgerichtig konnten sich unserer Gegnerinnen bis zur 31 Minute auf 22:12 absetzen. In Anbahnung eines Debakels kam auf einmal Bewegung in die Mannschaft. Wir entdeckten unser Laufspiel wieder, alle bewegten sich auch ohne Ball und stellten unsere Generinnen vor große Probleme. Auch in der Abwehr waren wir jetzt viel präsenter. Es gelang uns Tor um Tor aufzuholen und eine sicher verloren geglaubte Partie wieder spannend zu machen. Leider reichte am Ende die Zeit nicht und wir mussten uns knapp mit einem Tor geschlagen geben. Schade es wäre heute auch ohne Torhüterinnen mehr drin gewesen. Ein ganz großes Dankeschön an Nadine und Melissa, die sich bereit erklärt hatten ins Tor zu gehen.

Es spielten: Ina Bauer, Valerie Hellriegel, Hanna Brunner, Nathalie Wild, Regina Veith, Melissa Engeln, Caroline Kurz, Luisa Bohn und Nadine Heugel.

Mehr Informationen
21 Januar
WSG Kraichgau-Hardt : SG Stutensee-Weingarten 28 : 23 (14:11)

Nach der unglücklichen Niederlage im Hinspiel sollte es dieses Mal anders laufen. Von Beginn an gingen wir insbesondere in der Abwehr konzentriert zu Sache. Im Angriff gab es in der Anfangsphase noch einige kleine Ungenauigkeiten, aber konsequent nutzten wir unsere Chancen und hatten nach 11 Minuten eine 7:3 Führung erspielt. In einer Auszeit stellte unserer Gegnerinnen ihr Spiel um und es gelang ihnen wieder auf 9:8 heran zu kommen. In der Folge konnten wir aber wieder eine 3 Tore Führung herstellen. Mit dieser ging es dann auch beim Stand von 14:11 in die Pause. Nach der Pause starteten wir unnötig hektisch und schlossen einige Male unüberlegt ab. Dieses konnten wir aber in der Abwehr kompensieren und den Abstand konstant halten. Eine weitere Auszeit der SG konnten wir besser nutzen als unsere Gegnerinnen. Wir spielten danach wieder ruhiger und unsere Angriffe komplett aus. Über gut gespielte Auslösehandlungen kamen wir zu sehenswerten Torchancen, welche wir konsequent nutzten. Es gelang uns unseren Vorsprung auf 5 Tore auszubauen. Diesen Vorsprung konnten wir auch in Unterzahl behaupten und kamen so zu einem souveränen und letztlich nie gefährdeten Heimsieg.

Es spielten: Simea Krieger, Jana Betz, Ina Bauer, Valerie Hellriegel, Hanna Brunner, Regina Veith, Melissa Engeln, Caroline Kurz, Luisa Bohn und Nadine Heugel.

Mehr Informationen
14 Januar
WSG Kraichgau-Hardt : TSG Wiesloch 29 : 22 (14:11)

weibl. C-Jugend beste Saisonleistung zum Rückrundenstart

Nach einer nicht optimal verlaufenden Hinrunde, wollten wir den Grundstein für eine bessere Rückrunde legen. Gegen die Spielerinnen der TSG Wiesloch ein sicherlich ambitioniertes Ziel, waren doch die Ergebnisse diese Saison alle knapp gewesen.

Die erste Halbzeit war von Spannung geprägt. Zwar gingen wir immer wieder in Führung, es gang uns aber nicht diese zu festigen und unsere Gegnerinnen glichen zum 3:3, 7:7 und 9:9 immer wieder aus. Ein Überzahlspiel ab der 22:00 Minute konnte erfolgreich genutzt werden um eine erneute Führung von 3 Toren herauszuspielen. Mit dieser Führung ging es dann auch in die Pause. Nach der Pause legten wir noch einmal zu. Es kam noch mehr Bewegung in die Angriffsaktionen und nicht aussichtsreiche Aktionen wurden abgebrochen und neu aufgebaut. Mit dieser Übersicht gelang es uns unseren Vorsprung bis zur 32 Minute auf 19:13 auszubauen. In der Folge kontrollierten wir das Spiel und kamen zu einem letztlich ungefährdeten und verdienten 29:22 Heimsieg.

Es spielten: Simea Krieger, Valerie Hellriegel, Regina Veith, Melissa Engeln, Luisa Bohn, Cora Hartmann, Nadine Heugel, Caroline Kurz und Ina Bauer.

Mehr Informationen
10 Dezember
SG Stutensee-Weingarten : WSG Kraichgau-Hardt 21 : 19 (11:12)

Am Sonntag waren wir zu Gast bei der SG Stutensee. Von Beginn an entwickelte sich ein spannendes und kampfbetontes Spiel. Die Zuschauer sahen eine ausgeglichene, sehenswerte erste Halbzeit die mit stetigen Führungswechseln versehen war. Mit 11:12 erspielten wir uns eine knappe Führung zur Pause. Nach der Pause wendete sich das Blatt, einige unkonzentriert gespielte Angriffe ließen uns mit 15:12 ins Hintertreffen kommen. Einige Umstellungen ließen uns wieder auf 15:15 ausgleichen. Das Spiel ging ausgeglichen weiter, nur spielten wir unsere Angriffe wieder zu selten ruhig und konsequent aus. So konnten wir nicht von unserer guten Deckungsarbeit profitieren und es kam wie es kommen musste, die letzten 4 Minuten fand kein Ball von uns mehr den Weg ins Tor und wir mussten sogar in Überzahl den Endstand von 21:19 hinnehmen. Schade.

Es spielten: Simea Krieger, Jana Betz, Ina Bauer, Hanna Brunner, Regina Veith, Mia Berger, Melissa Engeln, Nathalie Wild, Caroline Kurz, Valerie Hellriegel, Luisa Bohn und Nadine Heugel.

Mehr Informationen
26 November
WSG Kraichgau-Hardt : TSV Birkenau 24 : 30 (9:13)

Nach dem durchwachsenen Spiel von der Vorwoche begannen wir verkrampft. Unser Gegner ließ uns erst gar nicht recht ins Spiel kommen und wir unterstützten dieses wieder tatkräftig mit Fehlpässen. So ist die erste Halbzeit, die wir mit einem 9:12 Rückstand beendeten, auch schnell berichtet. Nach der Pause blitzte das auf, was wir auch können – schnellen Handball spielen. Binnen 3 Minuten waren wir wieder mit 12:13 dran. Bewusst dessen, das wir es noch können fielen wir in den Trott der ersten Halbzeit zurück und lagen weiteren 6 Minuten wieder mit 4 Toren hinten. Danach gelang es uns, unsere Leistung noch einmal zu stabilisieren. Tor um Tor holten wir auf und konnten 8 Minuten vor Schluss auf 20:21 verkürzen. Ab da versuchten wir wieder Handball zu kämpfen statt zu spielen. Der Kampf endete im Krampf und das Spiel mit 24:30. Ein positiver Punkt zum Schluss, es konnten sich alle Feldspielerrinnen in die Torschützenliste eintragen.

Es spielten: Simea Krieger, Ina Bauer, Hanna Brunner, Regina Veith, Melissa Engeln, Cora Hartmann, Caroline Kurz, Valerie Hellriegel, Luisa Bohn und Nadine Heugel.

Mehr Informationen
19 November
TSG Ketsch : WSG Kraichgau-Hardt 26 : 20 (11:11)

Zum ersten Mal diese Saison ohne verletzungsbedingte Ausfälle, hatten wir uns für das Spiel einiges vorgenommen. Der Auftakt gelang uns auch super, nach 9 Minuten führten wir mit 4:6. Es folgte ein unerklärliches Fehlpassfestival, das uns durch konsequent verwertete Tempogegenstöße mit 8:6 ins Hintertreffen brachte. Diesen Rückstand konnten wir aber durch ein wieder konzentriertes Spiel zum 11:11 Pausenstand ausgleichen. Nach der Pause startete die Partie in den ersten 5 Minuten ausgeglichen, auch nach einer Unterzahl waren wir mit einem 2 Tore Rückstand (15:13) immer noch in Schlagdistanz. Doch dann riss nach einer erneuten Fehlpassserie der Faden und wir konnten den neuerlichen Rückstand von 19:13 nur stabilisieren, aber nicht mehr aufholen. So verloren wir zum Schluss zu deutlich mit 26:20.

Es spielten: Simea Krieger, Valerie Hellriegel, Hanna Brunner, Regina Veith, Melissa Engeln, Caroline Kurz, Luisa Bohn, Nadine Heugel und Ina Bauer.

Mehr Informationen
12 November
HC Neuenbürg : WSG Kraichgau-Hardt 17 : 16 (9:6)

Mit gemischten Gefühlen traten wir beim HC Neuenbürg an, hatten wir in der Vorbereitung doch noch mit 20 Toren verloren. Während die Deckung gut stand und wenig Torchancen zu lies, konnten wir vor dem gegnerischen Tor nicht den gewohnten Druck entwickeln. Auch unser Aufbauspiel war von dieser Unsicherheit betroffen und recht schleppend. So ging es mit einem 9:6 Rückstand in die Kabine. Nach der Pause setzte sich das Spiel die ersten 10 Minuten der zweiten Halbzeit so fort. Danach platzte beim Stand von 16:11 der Knoten. Tor für Tor kämpften wir uns wieder heran, so dass es 6 Minuten vor dem Schluss 16:15 stand. Die Führung von einem Tore konnten die Gastgeberinnen dann bis in die Schlussminute verteidigen. Sekunden vor Schluss gelang es uns dann nicht unsere letzte gute Chance im Tor zu platzieren, so mussten wir uns knapp mit 17:16 geschlagen geben.

Es spielten: Simea Krieger, Hanna Brunner, Regina Veith, Zoe Wiepen, Melissa Engeln, Caroline Kurz, Valerie Hellriegel, Luisa Bohn; Cora Hartmann, Nadine Heugel und Nathalie Wild.

Mehr Informationen
22 Oktober
WSG Kraichgau-Hardt : ASG TSV Rot/TSVG Malsch 32 : 28 (15:14)

Beflügelt durch die letzten Siege legten wir los wie die Feuerwehr. Über eine schnelle 3:0 Führung ging es zu einem 9:4. Diese 5-Tore Führung konnten wir bis zum 11:6 immer erneuern. Leider ging es nicht so konzentriert weiter und wir ließen unsere Gegnerinnen zurück ins Spiel kommen. So schmolz unser Vorsprung dahin und unsere Gegnerinnen konnten zum 14:14 ausgleichen. Mit Mühe konnten wir eine 15:14 Führung in die Pause mitnehmen. Nach der Pause entwickelte sich ein spannendes Spiel, bei dem wir eine 1 bis 2 Tore Führung erspielten diese aber nicht weiter ausbauen konnten. Dieses änderte sich erst mit der 46 Minute, wir erspielten uns eine vier Tore Führung, die wir auch in Unterzahl behaupten konnten und nicht mehr abgaben. So gab es ein gutes Ende mit einem nicht einfachen aber verdienten Sieg.

Es spielten: Simea Krieger, Jana Betz, Mia Berger, Hanna Brunner, Regina Veith, Melissa Engeln, Caroline Kurz, Valerie Hellriegel, Luisa Bohn und Nadine Heugel.

Mehr Informationen
15 Oktober
TSG Wiesloch : WSG Kraichgau-Hardt 23 : 25 (12:11)

Wie schon in der Qualifikation taten wir uns schwer gegen die TSG. Wir konnten uns in der ersten Halbzeit zwar immer wieder mit 5:8 und 8:11 eine Führung von drei Toren erspielen, nutzten aber im Anschluss unsere guten Möglichkeiten nicht und verspielten den Vorsprung dann wieder. So ging es mit einem Tor Rückstand in die Halbzeitpause. Nach der Pause bot sich dem Zuschauer weiter ein spannendes Spiel, in dem wir bis zu einer unglücklichen aber berechtigten roten Karte die Nase leicht vorn hatten. In der anschließenden Unterzahl konnten wir unsere 2 Tore Führung noch verteidigen, mussten diese dann aber in der Folge abgeben. In einer letzten Auszeit beim Stand von 19:18 und noch 10 Minuten zu spielen beschworen wir noch einmal unsere Stärken, glichen im Anschluss aus und gingen wieder mit 20:21 in Führung. Durch eine konzentrierte Deckungsarbeit und einen disziplinierten Spielaufbau konnten wir diese Führung ab der 45 Minute auf zwei Tore ausbauen und gaben diese auch nicht wieder her. Dieser tolle Endspurt brachte uns in diesem packenden Spiel einen Sieg auf den wir stolz sind.

Es spielten: Simea Krieger, Hanna Brunner, Regina Veith, Melissa Engeln, Caroline Kurz, Valerie Hellriegel, Cora Hartmann, Nathalie Wild und Nadine Heugel.

Mehr Informationen
8 Oktober
WSG Kraichgau-Hardt : HSG TSG Weinheim/TV Oberflockenbach 33 : 27 (14:10)

Mit einer überzeugenden Leistung konnte unsere Mannschaft ihren 1. Saisonsieg einfahren. Aus einer guten Deckung gelang es uns immer wieder schöne Angriffe zu zeigen und unsere Gegnerinnen vor große Probleme zu stellen. Insbesondere in der ersten Halbzeit waren alle Mannschaftsteile hier eingebunden und wir gingen mit einem hochverdienten 14:10 in die Pause. Hochkonzentriert ging es auch nach der Pause weiter und wir konnten uns schnell auf 20:12 absetzen. In der Folge verließen wir uns wieder etwas mehr auf Einzelaktionen und so wurde unser Spiel wieder etwas hektischer und unpräziser. Unsere Gegnerinnen kamen aber nie mehr näher als 5 Tore heran und so konnten wir einen, zu keiner Zeit gefährdeten, Heimsieg feiern.

Es spielten: Simea Krieger, Jana Betz, Mia Berger, Hanna Brunner, Regina Veith, Melissa Engeln, Caroline Kurz, Valerie Hellriegel, Luisa Bohn und Nadine Heugel.

Mehr Informationen
1 Oktober
TB Pforzheim : WSG Kraichgau-Hardt 24 : 22 (9:11)

weibl. C-Jugend belohnt sich nicht für tolles Spiel

Verunsichert vom letzten Spiel taten wir uns zu Beginn schwer. Nach 8 Minuten waren wir aber in der Partie angekommen und kamen immer besser ins Spiel. Mit sehenswerten Aktionen in Angriff und Abwehr konnten wir uns eine 2 Tore Führung zur Pause erspielen. Nach der Pause begannen wir wieder leicht überhastet und unsere Gegnerinnen glichen aus. Es entwickelte sich ein Spiel auf Augenhöhe. Obwohl wir zwei Mal in Unterzahl kamen, konnten wir gerade in diesen Phasen wieder eine knappe Führung erspielen. 7 Minuten vor Schluss war dann leider die Luft raus, mit einigen schwachen Pässen und zu vielen Einzelaktionen, brachten wir unsere Gegnerinnen zurück ins Spiel und uns auf die Verliererstraße. Schade, die Leistung konnte sich aber sehr gut sehen lassen.

Es spielten: Simea Krieger, Nathalie Wild, Hanna Brunner, Regina Veith, Melissa Engeln, Caroline Kurz, Valerie Hellriegel, Luisa Bohn und Nadine Heugel.

Mehr Informationen
24 September
WSG Kraichgau/Hardt : TV Bammental 23 : 26 (10:15)

weibl. C-Jugend 1 startet mit einer Niederlage

Nach den guten Ergebnissen aus der Vorbereitung freuten wir uns auf den Saisonstart. Doch statt dem schönen und flüssigen Kombinationshandball aus der Vorbereitung boten wir unseren Zuschauern ein von Einzelaktionen geprägtes und zerfahrenes Spiel. Neben dem Pech im Abschluss, waren uns unsere Gegnerinnen bei dieser Spielweise auch eindeutig überlegen. So ging es mit 10:15 in die Pause. Nach der Pause zeigen wir phasenweise unseren Spielwitz aus der Vorbereitung und verkürzten auf 18:19. Eine Wende war greifbar nah, doch leider fielen wir zum Ende wieder in den Spielstil der ersten Halbzeit zurück und schafften diese somit nicht mehr. Positiv unter dem Strich ist, wir haben gezeigt, dass wir es besser können und fast alle Spielerinnen konnten sich in die Torschützenliste eintragen. Nächste Woche in Pforzheim haben wir die Chance es besser zu machen.

Es spielten: Simea Krieger, Jana Betz, Hanna Brunner, Regina Veith, Melissa Engeln, Caroline Kurz, Valerie Hellriegel, Luisa Bohn und Nadine Heugel.

Mehr Informationen
17 September
1. weibl. C-Jugend erkämpft 2. Platz beim Odenwald-Quelle-Cup

Mit einer guten Leistung präsentierte sich unsere 1. Mannschaft beim Odenwald-Quelle-Cup kurz vor Saisonbeginn. Wir starteten zwar etwas holprig ins Turnier, der Abschluss klappt trotz guter Chancen noch nicht so recht und so ging das erste Spiel mit 5:7 gegen die HSG Bergstraße verloren. Danach steigerten wir uns aber stetig. Insbesondere die Leistungen in der Deckung und im Tor ermöglichten uns in der Folge zwei Siege. Mit einem 12:2 gegen die JSG Erbach Heppenheim und einem 6:3 gegen den SV Waldhof gelang uns doch noch der Gruppensieg und somit der Einzug ins Finale. Hier trafen wir auf die HSG Weinheim/Oberflockenbach, die wie wir in der Badenliga spielt. In einem spannenden Finale auf Augenhöhe hatten unsere Gegnerinnen das bessere Ende für sich und wir mussten uns mit 8:9 geschlagen geben. Unter dem Strich eine tolle Mannschaftsleistung mit der wir uns nicht verstecken müssen. Weiter so!

Es spielten: Regina Veith, Ina Bauer, Valerie Hellriegel, Luisa Bohn, Caroline Kurz, Nadine Heugel, Zoe Wiepen und Nathalie Wild.

Mehr Informationen
11 September
Dynamic Featured ImageDynamic Featured ImageDynamic Featured ImageDynamic Featured ImageDynamic Featured Image