Spielberichte Archiv
SG H/H : TSV Birkenau 18 : 30 (5:16)

 

Mehr Informationen
21 April, 2024
KuSG Leimen : SG H/H 39 : 19 (15:9)
Mehr Informationen
14 April, 2024
SG H/H : HG Königshofen/Sachsenflur 28 : 24 (18:10)

Endlich wieder ein Sieg!

Nach drei verlorenen Spielen traten wir am Sonntag zuhause gegen die HG Königshofen/Sachsenflur an und wollten in diesem Spiel endlich wieder einen Sieg einfahren.

Mit diesem Ziel vor Augen starteten wir gut in die erste Hälfte. Vor allem in der Abwehr fanden wir Zugriff und kassierten so in der gesamten ersten Hälfte nur 10 Gegentore.

Auch im Angriff zeigten wir zumindest phasenweise eine gute Leistung, was uns in den Spielen zuvor oft nicht gelungen war.

Die gute Abwehr konnten wir das ein oder andere Mal in schnelle Gegenangriffe umwandeln und erarbeiteten uns so ein komfortable 8-Tore-Führung, mit der wir in die Kabine gingen (18:10).

In der zweiten Halbzeit fanden wir nicht mehr zu unserer Leistung zurück, machten zu viele technische Fehler und konnten so erst fünf Minuten nach Wiederanpfiff den ersten Treffer in der zweiten Halbzeit erzielen.

Durch eine weiterhin gute Abwehrleistung hielten wir die Gäste trotzdem immer auf Abstand, nach 50 gespielten Minuten betrug der Abstand immer noch 7 Tore (26:19).

In den letzten Minuten des Spiels holte die HG dann nochmal auf, doch bei einem Endergebnis von 28:24 war unser Sieg zu keiner Zeit in Gefahr.

Damit befinden wir uns jetzt mit 16:22 Punkten auf dem sechsten Platz der Tabelle.

Für die letzten drei Spiele der Saison haben wir mit diesem Sieg Selbstvertrauen gesammelt, wissen aber auch, dass wir vor allem an unserer Konstanz und Chancenverwertung weiterarbeiten müssen, um bis zum Ende der Saison noch möglichst viele Punkte zu sammeln.

Unser nächstes Spiel bestreiten wir am 14.04.2024 um 16 Uhr auswärts gegen die KuSG Leimen. Wir freuen uns über eure Unterstützung!

Für die SG spielten: Herberger, Brossart (beide Tor), Bauer (1), Krieger (4), Veith (2), Sebold, Schmitt (4), Gromer (5), Mustapic (2), Telatinski (2), Schubart (4), Witter, Treml (1), Hodolic (3/1).

Mehr Informationen
7 April, 2024

SG HaWei : SG H/H 10 : 7

HSG Bruchsal/Untergrombach : SG H/H 4 : 9

Mehr Informationen
VR-Talentiade

Am letzten Samstag nahmen Lucca, Florian, Samuel, Maren und Lena an der letzten Stufen der VR-Talentiade teil. Nach dem sie die ersten beiden Stufen scheinbar mühelos gemeistert haben, durften sich die Kids unserer E-Jugend jetzt mit den 60 besten Kindern auf Verbandsebene messen. An vier Stationen (Seilspringen, Sitzfangen, Zielwerfen und Reifenprellen) wurden ihre koordinativen Fähigkeiten getestet.

Alle Kinder haben eine super Leistung gezeigt und können megastolz auf sich sein. Neben Ruhm und Ehre gewannen die Kinder auch noch eine Tasche und ein T-Shirt. Lena schaffte es unter die besten 16 Kinder und hat damit einen Sporttag auf der Sportschule Schöneck gewonnen. Ganz knapp landete Samuel auf einem super zweiten Platz und darf sich über ein ganzes Sportwochenende freuen.

Herzlichen Glückwunsch von Daniel, Jessi und der kompletten SG!

 

Mehr Informationen
5 April, 2024
SG H/H : SG Heddesheim 16 : 18 (10:9)

Ein Schlag ins Gesicht

Nach zwei Auswärtsspielen kamen wir höchstmotiviert in unsere Bruchsaler Heimhalle, um zu ungewohnt später Uhrzeit das Spiel gegen die SG Heddesheim zu bestreiten. Ausgehend vom Hinspiel war uns klar, dass dieses sehr hart und körperlich werden würde. Hinzu kam der leicht dezimierte Kader, der unserem Rückraum lediglich eine Wechselmöglichkeit bot. Nichtsdestotrotz gelang uns der der Einstieg ins Spiel und wir zeigten uns in der ersten Halbzeit auf Augenhöhe mit dem Tabellenvierten. Durch einen sicher verwandelten 7 Meter konnten wir sogar mit einer knappen Führung von 12-11 in die Halbzeit gehen. Auch nach der Pause blieb das Spiel eher torarm, was vor allem den beidseitig gut aufgelegten Torhüterinnen und der aggressiven Abwehr zuzuschreiben war. Die letzten 10 Minuten des Spiels wurden zunehmend hitzig und aufgrund einiger unglücklicher Aktionen gaben wir nun das bis dato offene Spiel aus der Hand. Der drei Tore-Lauf der Gegnerinnen und vergebene Chancen unsererseits resultierten im 14:17 in der 54. Spielminute. Diesen Rückstand konnten wir trotz starker kämpferischer Leistung leider nicht mehr aufholen und verließen das Feld somit enttäuscht mit einem Endstand von 16:18.

Nach der Osterpause hoffen wir im nächsten Heimspiel gegen die HG Königshofen/Sachsenflur mit einer besseren Angriffsleistung aufzutreten und uns mit einem Sieg belohnen zu können.

Es spielten: Durst, Bitzen, Veith (4/1), Herberger (Tor), Schmitt (1), Gromer (4), Mustapic, Telatinski, Brossart (Tor), Schubart, Witter (2), Treml (2), Hodolic (3/3)

Mehr Informationen
24 März, 2024
SG H/H/G : Turnerschaft Durlach 20 : 20 (10:9)

Ausgeglichenes Spitzenspiel beim Rundenabschluss

Zum letzten Saisonspiel war die drittplatzierte Mannschaft aus Durlach zu Gast. Vor großer Kulisse in der Saalbachhalle Gondelsheim begann eine schnelle Partie. Beide Mannschaften waren um Spielkontrolle und frühzeitiges Stören des gegnerischen Spielaufbaus bemüht. In der stimmungsvollen Halle – mit Trommeln und rhythmischen Klatschen – wurde so manches Kommando überlagert. Die Mannschaften egalisierten sich bis zur Pause beim Stand von 10:9.

Zu Beginn der zweiten Hälfte kam unsere Mannschaft hellwach aus der Kabine und legte los wie die Feuerwehr. Binnen weniger Minuten wurde ein 6 Tore Vorsprung herausgeworfen. Danach war die Partie wieder ausgeglichen. 10Minuten vor Ende stand es 19:14. In den letzten Minuten zeigten unsere Gäste eine überragende Abwehrleistung, nutzen jede kleine Passungenauigkeit zu Ballgewinnen. Mit Anbruch der letzten Minute stand es wieder Unentschieden 19:19. Die folgenden Sekunden vergingen rasant – beiden Mannschaften gelang jeweils noch ein Treffer.

Nach dem Spiel wurde die Meisterschaft mit einem Kabinenfest bei Pizza und Spezi gefeiert. Vielen Dank an alle Beteiligten die zu diesem unvergesslichen Rundenabschluss beigetragen haben.

Es spielten: Mateo, Daniel, Nick, Lucca, Lena, Kian, Florian, Luis, Vincent, Philip, Ben, Samuel, Carl, Johann

Mehr Informationen
23 März, 2024
TV Forst : SG H/H/G 17 : 22 (6:7)

Vorzeitige Meisterschaft gesichert!

Am vergangen Sonntag stand das schwere Spiel beim TV Forst an. In der Anfangsphase entwickelte sich ein von beiden Abwehrreihen geprägtes Spiel. Nach 9. Minuten stand es 3:3. Das fair geführte, laufintensive Duell gegen die großgewachsene Heimmannschaft blieb bis zur Halbzeitpause ausgeglichen.

Zu Beginn der 2. Hälfte konnte sich unser Team erstmals auf 3Tore absetzen (23Min.). Die nächsten Minuten verliefen wieder ausgeglichen – wobei beide Torhüter immer wieder im Mittelpunkt standen. In der 32Min. gelang die erste Führung mit 4Toren. Dieser Vorsprung wurde bis zum Ende gehalten. Die Freude über den doppelten Punktgewinn zur vorzeitigen Meisterschaft war entsprechend groß.

Zum letzten Rundenspiel am kommenden Freitag, den 29.03 um 17:30Uhr in die Saalbachhalle Gondelsheim, hoffen wir auf zahlreiche Unterstützung der SGHHG-Fans.

Es spielten: Lucca, Carl, Samuel, Philip, Vincent, Luis, Florian, Kian, Lena, Ben, Daniel, Mateo

Mehr Informationen
17 März, 2024
HV Bad Schönborn : SG H/H/G II 15 : 18 (6:9)
Mehr Informationen
TSV Rintheim : SG H/H/G 27 : 28 (16:15)
Mehr Informationen
TSG Wiesloch : SG H/H 31 : 21 (19:10)

Erneute Pleite für SG Damen

Nach der deutlichen Niederlage gegen den TSV Rintheim und einem spielfreien Wochenende, stand unsere SG mit Wiesloch vor einem weiteren schweren Gegner. Doch da es uns im Hinspiel gelang die körperlich sehr starke und erfahrene Mannschaft knapp zu schlagen, war die Motivation groß. Diese setzte sich allerdings nicht in einen guten Start ins Spiel um, was sich am Spielstand von 10:2 in der 12. Minute abzeichnete. Zwar konnten wir uns immer wieder für einige Minuten fangen und den Rückstand geringfügig verkürzen, aber die Heimmannschaft zeigte sich durchweg deutlich konsequenter. Gerade Sina Golla im gegnerischen Tor ließ uns immer wieder verzweifeln. Der Halbzeitstand von 19:10 war alles andere als befriedigend, konnte von

uns aber trotz einiger Umstellungen im Angriffsspiel nicht maßgeblich geändert werden. Technische Fehler häuften sich und der Zugriff in der Abwehr fehlte, was schlussendlich zum, leider verdienten, Endstand von 31:21 führte.

Wir hoffen aus unseren Fehlern lernen zu können, um im nächsten Spiel gegen die SG Heddesheim mit besserer Gesamtleistung aufzutreten.

Dabei freuen wir uns auf eure Unterstützung am kommenden Samstag um 19.30 in der Sporthalle Bruchsal!

Es spielten Sebold, Witter (3), Gromer (3), Schubart (1), Bitzen (1), Brossart (Tor), Telatinski , Krieger (3/1), Schmitt (2), Mustapic (3), Treml (2), Hodolic (2), Herberger (Tor), Veith (1)

Mehr Informationen
SG H/H/G : Rhein-Neckar Löwen 21 : 26 (9:15)
Mehr Informationen
TB Pforzheim : SG H/H/G II 14 : 8 (9:4)

Erfolg am letzten Saisonspiel blieb aus

Am vergangen Samstagmorgen machte sich die E-Jugend auf die weiter Reise zum letzten Saisonspiel nach Pforzheim. Die Hausherren erwischten zum Leiden der SGHHG einen perfekten Start und konnten mit einem 5:0 Lauf in das Spiel starten. Der weitere Verlauf in der ersten Halbzeit konnte ausgeglichen gestaltet werden. Mit einem 4:9 aus Sicht der SGHHG ging es in die Pause.

In der Halbzeit nahm man sich vor den zweiten Spielabschnitt erfolgreicher zu gestalten. Leider war auch die Heimmannschaft hoch motiviert und erwischte erneut den deutlich besseren Start (13:4). Aufopferungsvoll kämpfte die Mannschaft bis zum Schluss und konnte mit einem 4:0-Lauf ein versöhnliches Endergebnis erzielen. Zwar stand die Niederlage mit 8:14 fest, jedoch können wir sehr Stolz auf den 4. Platz in der Abschlusstabelle sein.

Wir danken allen Eltern und Fans der SGHHG für die Unterstützung und freuen uns schon auf die neue Saison.

Es spielten: Artem, Lucca, Ronja, Vincent, Theva, Lilith, Lia, Yannis, Daniel

Mehr Informationen
16 März, 2024
SG H/H/G II : HV Bad Schönborn 31 : 16 (13:12)
Mehr Informationen
10 März, 2024
SG H/H/G : Turnerschaft Mühlburg 17 : 16 (5:10)
Mehr Informationen
SG H/H/G : HG Oftersheim/Schwetzingen 20 : 28 (10:15)
Mehr Informationen
SG H/H/G : TV Forst 25 : 21 (14:14)
Mehr Informationen
SG H/H/G : HSG Walzbachtal 34 : 17 (18:6)

Erfolgsserie ausgebaut!

Am Samstag war die Mannschaft aus Walzbachtal zu besuch. Den besseren Start erwischten die hellwachen Gäste. Nachdem folgerichtigen 0:2 besann sich unsere Mannschaft auf zuvor besprochen taktischen Vorgaben. Lauf- und Passwege wurden nun zugestellt. In der Folge gelangen viele Ballgewinne, welche in Tore umgemünzt werden konnten. Über 6:2 und 14:4 gelang ein 18:6 Halbzeitführung. Nach Wiederanpfiff konnte die Führung gegen unermüdlich kämpfende Gäste weiter zum 22:6 (22Min.) ausgebaut werden. Eine Phase mit nachlassender Konzentration sorgte für mehrere schnelle Tore der Walzbachtäler 28:15 (34.Min). Mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung wurde der Sieg perfekt gemacht. Alle Spieler durften sich heute über einen eigenen Torerfolg freuen.

Es spielten: Mateo, Ben, Nick, Lena, Kian, Florian, Luis, Philip, Samuel, Carl, Johann

Mehr Informationen
SG H/H/G II : TV Birkenfeld 11 : 33 (4:15)
Mehr Informationen
SG Pforzheim/Eutingen : SG H/H/G 37 : 16 (17:8)
Mehr Informationen
3 März, 2024
Am Sonntag hieß es ab nach Hambrücken zur Aufbaurunde

Mit nur vier Mädchen und vier Jungs müssen sie zum Glück nur zwei Spiele bestreiten. Beim ersten Spiel lag das Glück nicht auf unserer Seite. Es wurde nicht so gut gefangen, einige Torchancen vertan und in der Abwehr war auch Luft nach oben.

Dafür lief es beim zweiten Spiel um so besser. Es gab Tempogegenstöße, grandiose Pässe und auch im der Abwehr und im Tor wurde zugelangt. Am Ende gewannen die glorreiche Acht mit fünf Toren Vorsprung. Am 16.3. geht es um weiter mit der Aufbaurunde, da hoffentlich dann wieder in voller Mannschaftsstärke.

Mehr Informationen
HSG Walzbachtal II : SG H/H/G II 20 : 17 (11:7)
Mehr Informationen
SG Pforzheim/Eutingen : SG H/H/G 20 : 31 (11:15)

Schwere Auswärtshürde in Pforzheim genommen

Am Samstag fuhr unsere Mannschaft – hatte man das Hinspiel deutlich verloren – topmotiviert zum Spiel nach Pforzheim. Gleich zu Beginn wurde über eine geschlossene Abwehrarbeit immer wieder Ballgewinne erzielt. Im Angriff wurden die Chancen konsequent verwertet. So stand in der 7.Minute eine Führung 9:2 auf der Anzeigetafel. Bis zur Halbzeit verlief die Partie ausgeglichen.

Auch zu Beginn der 2. Hälfte legte unsere Mannschaft los wie die Feuerwehr. So stand es nach 30 Minuten 27:14. Schöne Spielzüge und variable Abschlüsse – die meisten Spieler trafen mehrfach – sorgten in diesem intensiven Duell für den (vor dem Spiel) unerwartet hohen Erfolg.

Mehr Informationen
TSV Rintheim : SG H/H 25 : 17 (11:8)

Derbyniederlage gegen den TSV Rintheim

Am vergangenen Samstagabend stand das Derby gegen den Tabellenzweiten TSV Rintheim in fremder Halle an. Leider konnten wir an unseren Erfolg der letzten Woche nicht anknüpfen.

Wir starteten gut in die Partie. Eine stabile Abwehr und Dynamik im Angriff gestalteten das Spiel sehr ausglichen. Einige unglückliche Abwehraktionen unsererseits wurden von den Schiris allerdings sofort geahndet. Die erste Hinausstellung in Spielminute 3:41 war der Beginn von mehrfachem Unterzahlspiel. Trotzdem gelang es dem TSV erst nach 18 Minuten in Führung zu gehen, welche sie im weiteren Verkauf kontinuierlich ausbauen konnten. Nach keiner torreichen ersten Spielhälfte wechselten wir bei 11:8 die Seiten. Nun galt es, an die ersten Minuten anzuknüpfen, was uns leider nicht gelang. In 16 Minuten konnten wir nur zwei Treffer erzielen. Es schlichen sich immer mehr technische Fehler ein. Fehlpässe und Fangfehler wurden von den Gegnerinnen bestraft. Die Zeitstrafen und 7 Meter gegen uns wurden auch nicht weniger, was auch auf unsere Motivation überging. Sowohl in der Abwehr als auch im Angriff fanden wir nicht mehr zurück in ein effektives Zusammenspiel. Am Ende standen insgesamt neun 2-Minuten-Strafen und sieben 7m auf unserem Strafkonto. Zehn Minuten vor Schluss verletzte sich unglücklich unsere Spielerin Laura Witt. Leider haben wir im Anschluss das Spiel auch emotional aufgegeben. Bei einem Spielstand von 25:17 ertönte der Schlusspfiff.

Für die SG spielten: Brossart (Tor) Trautz (Tor), Herberger (Tor), Durst (1), Krieger (1/1), Witt (5), Veith (2), Schmitt (4), Gromer (3), Telantinski, Schubart (1), Mustapic

Mehr Informationen
SG H/H : TSV Rot-Malsch 32 : 21 (12:8)

Nach unserer eher durchwachsenen Leistung im Spiel gegen den TV Brühl vor der Faschingspause, waren wir höchst motiviert uns im vierten Spiel der Rückrunde besser zu präsentieren. Wer die Spielberichte aufmerksam verfolgt, sollte wissen, dass wir aus dem Hinspiel gegen den TSV Rot/Malsch definitiv einiges wiedergutzumachen hatten. Diesen Vorsatz gingen wir zunächst sehr bedächtig an und lieferten uns bis zu 25. Minute ein Kopf-an-Kopf-Rennen mit den Generinnen. Erst kurz vor der Halbzeitpause gelang es und den ständigen Führungswechsel zu einer vier Tore Führung auszubauen, um schließlich mit einem 12:8 in die Kabine zu gehen. Während die Abwehr inklusive der starken Torhüter stabil stand, wechselten sich im Angriff bis zu diesem Zeitpunkt hektische Aktionen mit zu statischen ab. Dementsprechend versuchten wir in der zweiten Hälfte unserem Angriff durch das Spiel mit zwei Kreisläufern mehr Struktur zu geben. Dadurch gelang es uns unsere Führung bis zur 45. Minute zu halten und schließlich auch endlich durch die Wiederentdeckung unseres Tempospiel und eine überzeugende Torhüterleistung auszubauen. Die letzten zehn Minuten legten wir nochmal einen Endspurt ein, stellten eine effiziente Abwehr, gingen ins Tempospiel und brachten die Gegnerinnen gleichzeitig minutenlang um ihren Torerfolg. Die deutliche Leistungssteigerung im Vergleich zu den vergangenen Spielen sowie unser Einsatz wurden schlussendlich belohnt und wir gewannen verdient mit 32:21. Wir bedanken uns bei unseren engagierten Zuschauern und hoffen nächste Woche in Rintheim an diese Leistung anknüpfen zu können.

Es spielten: Durst, Bitzen (1), Krieger (5/2), Veith (5), Sebold, Herberger (Tor), Schmitt (5),Gromer (4), Mustapic (5), Telatinski (1), Brossart (Tor), Schubart (1), Witter (1), Treml (4)

Mehr Informationen
25 Februar, 2024
SG H/H/G : ASG Eggenstein-Leopoldshafen 6 : 28 (2:15)
Mehr Informationen
SG H/H/G : SG Leutershausen 18 : 24 (9:14)
Mehr Informationen
SG H/H/G : ASG Eggenstein-Leopoldshafen 16 : 16 (10:7)
Mehr Informationen
SG H/H/G : Rhein-Neckar Löwen 27 : 27 (10:11)
Mehr Informationen
SG H/H/G II : TV Sulzfeld 12 : 15 (6:9)
Mehr Informationen
Handball Wölfe Plankstadt : SG H/H/G 32 : 29 (15:15)
Mehr Informationen
18 Februar, 2024
SG H/H/G II : HSG Ettlingen 20 : 12 (12:6)
Mehr Informationen
17 Februar, 2024
SG H/H : TV Brühl 24 : 21 (12:12)

Sieg im Spiel gegen den Tabellennachbarn aus Brühl

Am Sonntag, den 04.02. stand endlich unser erstes Heimspiel im Kalenderjahr 2024 an. Die Vorzeichen hätten nach den Niederlagen aus den vergangenen zwei Spielen besser sein können. Gerade deshalb, nahmen wir uns vor, ein anderes Gesicht zu zeigen und die zwei Punkte in der TSG-Halle zu behalten. Zu Gast war der TV Brühl, gegen den wir uns nach der Hinspielniederlage revanchieren wollten.

Direkt zu Beginn kamen wir gut ins Spiel und lagen schnell vorne. Die 3-Tore-Führung (8:5, 20. Minute) wurde jedoch rasch wieder zu einem Unentschieden und von nun an gestaltete sich bis zur Halbzeit ein ausgeglichenes Spiel. Beim Stand von 12:12 wurden die Seiten gewechselt. Mit unserer Leistung waren wir bis dato allerdings nicht annähernd zufrieden. Zu viele technische Fehler prägten unser unkonzentriertes und zu statisches Angriffsspiel. Daher war auch die Vorgabe für die zweite Hälfte diese Fehler zu minimieren. Bis zur 40. Minute konnten wir eine 5-Tore-Führung herausspielen (19:14), die wir den darauffolgenden Spielabschnitt verwalten konnten. Am Schluss stand ein 24:21-Sieg auf der Anzeigetafel.

Auch wenn wir die zwei wichtigen Punkte gegen den direkten Tabellennachbarn in Bruchsal behalten konnten, müssen wir selbstkritisch zugeben, dass wir keine gute Leistung gezeigt haben und in vielen Belangen noch Potenzial nach oben ist. Jetzt haben wir erstmal zwei Wochen spielfrei, in denen wir unsere Fehler aufarbeiten müssen, um für das nächste Spiel am 25.02. gegen den TSV Rot-Malsch gewappnet zu sein. Auch hier steht noch eine offene Rechnung aus dem Hinspiel aus. Wir freuen uns über lautstarke Unterstützung von der Tribüne!

Für die SGHH spielten: Trautz, Brossart (beide Tor), Bitzen (1), Krieger, Witt (2), Veith (3), Sebold, Schmitt (6), Gromer (1), Mustapic (4), Telatinski (1), Schubart (1), Witter (1), Hodolic (4/3)

Mehr Informationen
4 Februar, 2024
Turnerschaft Mühlburg : SG H/H/G II 15 : 13 (5:6)
Mehr Informationen
SG H/H/G : HSG Walzbachtal 10 : 16 (4:8)
Mehr Informationen
SG H/H/G : SG Pforzheim/Eutingen 16 : 26 (6:14)
Mehr Informationen
SG H/H/G : Turnerschaft Durlach 21 : 30 (10:14)
Mehr Informationen
SG H/H/G II : SV Langensteinbach 14 : 25 (6:13)
Mehr Informationen
HSG Walzbachtal : SG H/H 33 : 27 (15:10)

Derbyniederlage gegen die HSG Walzbachtal

Nach der knappen Niederlage in der Vorwoche gegen die SG Nußloch, ging es für uns ins nahegelegene Wössingen. Gewillt, die Fehler der letzten Woche nicht zu wiederholen und die ersten Zähler der Rückrunde zu erkämpfen, starteten wir hochmotiviert ins Spiel.

Von Minute eins an stand uns eine stabile Walzbachtaler Abwehr entgegen, bei der wir es zu Beginn trotzdem schafften, uns immer wieder Chancen zu erarbeiten. Bis zur 13. Minute sahen die zahlreich erschienenen Zuschauer ein ausgeglichenes Derby. Doch das 6:6 sollte das letzte Unentschieden der Partie bleiben. In der folgenden Phase schafften wir es nicht mehr, die Walzbachtaler Abwehr zu knacken und standen selbst zu lückenhaft in der Abwehr. Daraus ergab sich eine 6-Tore-Halbzeitführung für die HSG (16:10). In der Kabine war uns jedoch allen klar, dass das Spiel noch nicht entschieden ist und wir alles reinwerfen möchten, um den Rückstand aufzuholen. Das Vorhaben klappte jedoch leider nicht von Anfang an und unsere Trainer waren gezwungen in der 40. Minute beim Stand von 23:13 die Auszeit zu nehmen. Durch eine Abwehrumstellung gelang es uns von nun an den Rückstand Tor für Tor wieder zu verkürzen. Auch im Angriff waren wir wieder präsenter und holten immer wieder 7m-Strafwürfe heraus, die Rebecca Hodolic allesamt nervenstark verwandelte. Auch die 2min-Strafen der Walzbachtaler konnten wir gut für uns nutzen, und netzten mehrfach ins leere Tor ein. Bis auf vier Tore konnten wir verkürzen (26:22, 51. Minute). Trotz einer stark aufspielenden Laura Witt, die in den folgenden Minuten für sehenswerte Treffer sorgte, mussten wir uns am Ende doch deutlich mit einem 33:27 geschlagen geben. Auch wenn das nicht der Ausgang des Spiels war, den wir uns vorgestellt hatten, macht die Aufholjagd in der zweiten Hälfte Hoffnung auf mehr.

Nächsten Sonntag geht es in der heimischen Halle darum, endlich die ersten zwei Rückrundenpunkte zu sammeln. Zu Gast ist dann der TV Brühl, gegen den man noch eine Rechnung aus dem Hinspiel offen hat. Anpfiff ist um 15:30 Uhr in der TSG-Halle. Wir freuen uns auf zahlreiche Unterstützung!

Für die SGHH spielten: Brossart, Herberger (beide Tor), Durst (1), Krieger (1), Witt (6), Hodolic (8/6), Veith (2), Schmitt (2), Gromer (1), Mustapic (4), Telatinski (1), Schubart, Witter, Treml (1)

Mehr Informationen
28 Januar, 2024
Die Habichte : SG H/H 10 : 9; HSG Bruchsal/Untergrombach : SG H/H 5 : 5
Mehr Informationen
SG Neuthard/Büchenau : SG H/H/G 10 : 26 (4:13)
Mehr Informationen
TV Knielingen : SG H/H/G 16 : 12 (2:7)
Mehr Informationen
Rhein-Neckar Löwen : SG H/H/G 35 : 23 (20:10)
Mehr Informationen
TG Neureut : SG H/H/G 30 : 28 (13:10)
Mehr Informationen
SG Nußloch : SG H/H 28 : 27 (16:15)

Nächster Dämpfer beim Rückrundenauftakt in Nußloch

Nach einer holprigen Hinrunde, bei der viele Punkte unnötigerweise liegen gelassen wurden, ging es für uns vergangenen Sonntag nach Nußloch zum ersten Spiel der Rückrunde. Nicht nur die ersten Auswärtspunkte sollten her, sondern auch ein erfolgreicher Auftakt in die zweite Saisonhälfte.

Zunächst fanden wir gut ins Spiel, doch dann schlichen sich viele unpräzise Torabschlüsse und technische Fehler ein, welche die „Nussis“ direkt bestraften. Schnell lagen wir in Rückstand und mussten zusehen, wie die Heimmannschaft von einem 3:3 auf ein 10:5 davonzog. Eine Abwehrumstellung brachte neuen Schwung ins Spiel und beim Stand von 16:15 wurden die Seiten gewechselt. Nach der Halbzeit gelang es uns bis zur 43. Minute kein weiteres Gegentor zu kassieren (16:20). Im Anschluss jedoch schlichen sich wieder zu einfache Fehler ein und wir mussten unsere Führung nach und nach aufgrund einfacher Kontertore einbüßen. Das Spiel war in der 48. Minute wieder offen (22:22) und die nächsten zehn Minuten gestalteten sich ausgeglichen. Nach dem 28:27 in der 58. Minute fiel kein Tor mehr, sodass dies den Endstand bedeutete. Klar ist, dass nicht unbedingt die bessere, sondern die clevere Mannschaft gewonnen hat. Wie auch schon in der Hinrunde waren einige Phasen dabei, die uns einfach davon abhalten, Punkte mitzunehmen. Trotzdem vielen Dank an die mitgereisten Zuschauer!

Nächste Woche steht kein einfacheres Spiel auf dem Programm. Es geht zum Derby nach Wössingen, bei dem wir gegen die HSG Walzbachtal alles in die Waagschale werfen möchten, um dort die ersten Zähler der Rückrunde zu ergattern.

Für die SGHH spielten: Herberger, Brossart (beide Tor), Bauer, Bitzen, Krieger (5), Witt (8/5), Veith (3), Schmitt (5), Mustapic (1), Telatinski (1), Schubart (2), Witter (1), Treml (1), Hodolic

Mehr Informationen
21 Januar, 2024
ASG Ispringen/Pforzheim : SG H/H/G 22 : 19 (9:8)
Mehr Informationen
TSV Rot-Malsch : SG H/H/G 32 : 24 (16:10)
Mehr Informationen
TSV Graben-Neudorf : SG H/H/G 30 : 20 (17:11)
Mehr Informationen
SG Stutensee-Weingarten III : SG H/H/G II 13 : 19 (7:8)
Mehr Informationen
TSV Graben-Neudorf : SG H/H/G 11 : 26
Mehr Informationen
17 Dezember, 2023
SG H/H/G II : TG Neureut II 16 : 11 (8:6)
Mehr Informationen
SG H/H/G : TSG Wiesloch 25 : 32 (11:14)
Mehr Informationen
JSG Niefern/Mühlacker : SG H/H/G II 10 : 39 (7:19)
Mehr Informationen
Rhein-Neckar Löwen : SG H/H/G 44 : 14 (22:7)
Mehr Informationen
JSG Enztal : SG H/H/G 14 : 14 (6:9)
Mehr Informationen
SG H/H : SG Sulzfeld/Bretten 11 : 6

SG H/H : SG Stutensee/Weingarten 8 : 5

Mehr Informationen
SG H/H/G : MTV Karlsruhe 53 : 7 (25:3)
Mehr Informationen
10 Dezember, 2023
SG H/H/G II : Turnerschaft Durlach II 19 : 12 (9:3)
Mehr Informationen
SG H/H/G : HSG Ettlingen 18 : 22 (10:8)
Mehr Informationen
SG H/H/G : SG Stutensee-Weingarten 16 : 11 (9:6)
Mehr Informationen
SG H/H : HSG St. Leon/Reilingen II 24 : 24 (12:11)

Fehler über Fehler
Gewillt die Hinrunde mit einem Erfolg zu beenden, trat unsere SG am 09.12 das letzte Spiel vor der Winterpause gegen die zweite Mannschaft HSG St. Leon/Reilingen an.
Der Start in die eher torarme, aber 2 Minuten reiche Partie gestaltete sich anfangs ausgeglichen, bis wir uns in der 9. Minute zum ersten Mal auf eine drei Tore Führung absetzen konnten. Leider gelang es uns nicht diesen Vorsprung weiter auszubauen und durch die Aufholjagd der Reilingerinnen konnten wir lediglich mit einem ernüchternden 12:11 in die Halbzeitpause gehen. Geschuldet war dies selbstverschuldeten Ballverlusten im Angriff, welche die HSG im Tempospiel gnadenlos ausnutzte.
Zu Beginn der zweiten Hälfte wurde den Beobachtern weiter ein spannendes Kopf an Kopf Rennen geboten. Wir gaben zwar die Führung nie aus der Hand, konnten diese aber aufgrund vieler technischer Fehler nur auf maximal zwei Tore ausbauen. Auch die Chancenverwertung ließ zu wünschen übrig, unsre größtenteils starke Abwehr wurde selten belohnt oder wir scheiterten  im anschließenden Tempospiel. So konnten unsere Gegnerinnen in der 55. Minute erstmals auf ein 22:22 ausgleichen und die letzten Spielminuten waren an Spannung sowie an Hektik kaum zu überbieten. Letztendlich rettete uns die Schlusssirene das Unendschieden (24:24). Zurück blieb die HSG, de ihre ersten Punkt feierte und eine entäuschte SG, die sich an diesem Samstag erneut selbst schlug. Mit diesem ernüchternden Ergebnis verabschieden wir uns in die Winterpause und hoffen in der Rückrunde wieder stärker angreifen zu können.
Es spielten: Witt (1), Schubart (3), Gromer (1), Witter, Mustapic (2), Trautz (Tor), Herberger (Tor), Bauer, Hodolic (7/7), Rusnak, Veith (2), Schmitt (6), Krieger (2), Telatinski (1)

Mehr Informationen
SG H/H/G : TSV Rintheim 35 : 28 (17:13)
Mehr Informationen
3 Dezember, 2023
Rhein-Neckar Löwen : SG H/H/G 26 : 16 (11:9)
Mehr Informationen
SG H/H/G II : TB Pforzheim 22 : 16 (12:6)
Mehr Informationen
SG H/H/G : TV Forst 22 : 19 (11:11)
Mehr Informationen
SG H/H/G II : Turnerschaft Mühlburg 18 : 12 (9:6)
Mehr Informationen
SG H/H/G : TV Bretten 21 : 26 (9:10)
Mehr Informationen
TSV Birkenau : SG H/H 30 : 19 (15:8)

Erneut keine Auswärtspunkte.

Am vergangen Samstagabend trafen wir auf den ungeschlagenen Tabellenführer TSV Birkenau. Es war klar, dass sich das Spiel als schwierig gestalten würde.

Die ersten zehn Minuten glich unser Angriff einem Standhandball. In der Abwehr mangelte es an Absprache und nach 7 Minuten stand es 7:2 für den TSV. Doch wir ließen die Favoriten des Spiels nicht weiter wegziehen. Mehr Bewegung im Angriff und eine bessere Abwehrleistung hielten uns im Spiel. Nach einer 4 Tore Aufholjagd in nur 4 Minuten verkürzten wir in Spielminute 22 auf 10:8 und zwangen den TSV in die Auszeit. Doch diese kam den Gastgeberinnen zugute und genauso schnell wurde unsere Trefferreihe von den Birkenauern abgelöst. Bis zum Ende der Halbzeit blieben wir torlos und wechselten bei einem Spielstand von 15:8 die Seiten. Vor allem die Rückraumwürfe der Gegnerinnen bekamen wir nicht unter Kontrolle. Zusätzlich bestraften wir uns im Angriff mit einer Menge an Fehlwürfen und fehlendem Tempospiel. Nichts Unbekanntes aus vorherigen Spielen. Die Folge war, dass Birkenau in der zweiten Hälfte des Spiels den Abstand zu uns immer weiter ausbauen konnte. Mit 30:19 mussten wir uns in fremder Halle geschlagen geben.

Am kommenden Samstag empfangen wir Tabellenschlusslicht St. Leon/Reilingen 2. Ziel ist es, an das letzte Heimspiel anzuknüpfen und die 2 Punkte in Bruchsal zu lassen. Für das letzte Spiel des Jahres hoffen wir auf eure lautstarke Unterstützung.

Für die SG spielten: Trautz (Tor), Herberger (Tor), Bauer, Bitzen, Witt (2), Veith, Schmitt (9), Gromer, Durst, Telantinski (1), Schubart, Witter, Mustapic (2), Hodolic (5/4)

Mehr Informationen
TV Forst : SG H/H/G 28 : 19 (13:8)
Mehr Informationen
26 November, 2023
TV Birkenfeld : SG H/H/G II 24 : 6 (14:0)
Mehr Informationen
HSG Walzbachtal : SG H/H/G 9 : 30 (4:16)

Tolle Abwehrleistung führt zu deutlichem Auswärtserfolg!!

Am vergangenen Samstag fuhr unsere Mannschaft topmotiviert zum Auswärtsspiel nach Jöhlingen. Von Beginn an überzeugte unsere Abwehr im Verbund mit dem Torhüter. Mit viel Disziplin und Laufvermögen wurde die Heimmannschaft immer wieder zu frühen Ballverlusten gezwungen. Nach einem 3:3 (5Min.) wurde bis zum Halbzeitpfiff nur noch ein weiteres Tor zugelassen. Mit einem verdienten 16:4 ging es in die Pause.

In der zweiten Hälfte zeigte sich ein ähnliches Bild. Der Spielaufbau der aufopferungsvoll kämpfenden Heimmannschaft konnte immer wieder gestört werden. Nach Ballgewinnen wurde das Spielfeld durch ein gutes Zusammenspiel schnell überbrückt wodurch eigene Torchancen kreiert wurden. Nach einer der besten Saisonleistungen gelang ein verdienter 30:9 Erfolg gegen einen guten Gegner. 

Es spielten: Johann, Carl, Samuel, Ben, Philip, Luis, Kian, Nick, Mateo

Mehr Informationen
SG H/H/G II : TG Neureut II 30 : 14 (16:4)
Mehr Informationen
HG Oftersheim/Schwetzingen : SG H/H/G 38 : 31 (26:17)
Mehr Informationen
Turnerschaft Mühlburg : SG H/H/G 27 : 20 (12:7)
Mehr Informationen
SG H/H : KuSG Leimen 30 : 19 (13:8)

Am vergangenen Samstag traten wir zuhause gegen unsere ehemaligen Tabellennachbarinnen, die KuSG Leimen an. Nach zwei durchwachsenen Auswärtsspielen wollten und mussten wir unsere Leistung verbessern und endlich wieder einen Sieg einfahren.

Mit diesem Ziel vor Augen starteten wir gut in die erste Hälfte. Vor allem die Abwehr konnte sich sehen lassen, wir hatten einige Ballgewinne, sowohl durch Paraden unserer Torfrau als auch durch starke und aggressive Abwehrarbeit. In der ersten Phase des Spiels fiel es uns noch etwas schwer, diese Ballgewinne in Tore zu verwerten und so stand es nach 15 gespielten Minuten 7:3. Im weiteren Verlauf der ersten Halbzeit hielten wir die Gäste immer auf Abstand. Mit einer besseren Chancenverwertung gelang es uns, den Vorsprung auszubauen. Beim Stand von 13:8 wurden die Seiten gewechselt.

Ein großes Manko der vorhergehenden Spiele war immer unsere Schwächephase zu Beginn der zweiten Halbzeit. In diesem Spiel fanden wir endlich Wege, nach der Pause konstant weiterzuspielen und so gelang es der KuSG nicht, den Abstand zu verringern. In der letzten Viertelstunde konnten wir den Vorsprung immer weiter ausbauen und gewannen so am Ende mit 30:19.

Mit diesem Sieg befinden wir uns jetzt auf dem 5. Platz der Tabelle und fahren nächste Woche nach Birkenau zum Auswärtsspiel beim Tabellenführer. Dort erwartet uns ein schweres Spiel und wir freuen uns über jede Unterstützung!

Für die SG spielten: Trautz, Herberger, Brossart (alle Tor), Bauer (1), Bitzen, Krieger (4/1), Witt (4), Veith (4), Schmitt (7), Witter, Telatinski (1), Schubart (1), Mustapic (1), Hodolic (7/4).

Mehr Informationen
SG Stutensee-Weingarten : SG H/H/G 21 : 13 (9:7)
Mehr Informationen
19 November, 2023
HSG Ettlingen : SG H/H/G 31 : 20 (16:10)
Mehr Informationen
HSG Ettlingen : SG H/H/G II 8 : 28 (3:17)
Mehr Informationen
HG Königshofen/Sachsenflur : SG H/H 30 : 21 (16:10)

Keine Punkte in Königshofen

Am vergangenen Samstagabend waren wir bei der HG Königshofen/ Sachsenflur zu Gast. Nachdem wir uns die Woche zuvor in Heddesheim auf ein Unentschieden einigen mussten, sollte diese Woche wieder ein Sieg her.

Ein guter Start ins Spiel blieb jedoch aus und wir hatten von Beginn an Probleme mit unseren Gegnerinnen mitzuhalten. Im Laufe der ersten Halbzeit bereitete unsere Abwehr uns immer wieder Probleme und wir waren den Spielerinnen aus Königshofen im eins gegen eins zu oft unterlegen. Auch die Chancenverwertung im Angriff ließ zu wünschen übrig, sodass wir ab der 24. Spielminute mit zusehen mussten, wie der Rückstand immer größer wurde. Zur Halbzeit lagen wir schließlich 16:11 hinten.

Das wollten wir so natürlich nicht auf uns sitzen lassen und Ziel war es, sich in der zweiten Hälfte des Spiels wieder heranzukämpfen. Es sollte uns allerdings nicht gelingen den Abstand auf weniger als zwei Tore in der 44. Spielminute zu verkürzen. Durch die fehlende Absprache in der Abwehr machten wir uns das Leben schwer. Selbst nach mehreren Umstellungen in andere Abwehrformationen blieb der erhoffte Erfolg aus. Auch die Torausbeute im Angriff war zu gering, um den Rückstand zu verkürzen. Letztendlich unterlagen wir den Gastgebern und mussten uns mit einem Endstand von 30:21 zufriedengeben.

Nun gilt es, diese Niederlage schnell abzuhaken, bevor wir nächsten Samstag, am 25.11.23 um 19:00 Uhr in heimischer Halle die KuSG Leimen empfangen. Bei diesem Duell gegen unseren Tabellennachbarn freuen wir uns auf zahlreiche Unterstützung von den Rängen!

Mehr Informationen
Turnerschaft Durlach II : SG H/H/G II 20 : 19 (10:11)
Mehr Informationen
MTV Karlsruhe : SG H/H/G 7 : 56
Mehr Informationen
Am Sonntag reisten vier Teams der G- und F-Jugend zum Spieltag nach Kronau.

Die SGHHG trat am Vormittag mit ihrem Teams der weiblichen und der männlichen G-Jugend in Kronau an. Wir trafen dabei auf eine Mannschaft aus HaWei (Hambrücken-Weiher) und auf zwei Mannschaften von den Rhein-Neckar-Löwen aus Kronau.

Die Kinder konnten bei den Handballspielen ihren spielerischen Fortschritt zeigen. Sie kämpften um Tore und immer wieder um den Ballbesitz. Als alternatives Ballspiel durften die Kinder bei diesem Spieltag Königsball spielen. Die Regeln sind ähnlich wie beim Handball, nur ist einer der König, dem der Ball aus der eigenen Mannschaft gepasst wird und den der König fangen muss, um einen Punkt zu erzielen. Bei den Ballspielen kommen fünf Kinder auf dem Spielfeld zum Einsatz und plus ein Tormann/-frau bzw. König. Während des Spiels wurden die Spieler durchgewechselt, so dass alle Kinder an die Reihe kamen. Zwischendurch gab es Spielstationen, die für eine gelungene Abwechslung sorgten. Bei der Siegerehrung sahen wir glückliche Kinder ihre Medallien und Urkunden entgegen nehmen (auf dem Foto: Nathanael, Darwin, Mattheo, Benedikt, Luke, Henry, David und Jonas; plus Lukas und Felix) .

Die F-Jugend durfte am Nachmittag in Kronau spielen. Viele Kinder und Eltern kamen, etliche Jungs konnten krankheitsbedingt kurzfristig nicht teilnehmen. So trat die SGHHG kurzer Hand mit zwei gemischten Teams bei diesem Spieltag an.

Fleißig spielten sie gegen sechs Mannschaften: RNL Kronau  1+2, RNL Östringen, Odenheim/Unteröwisheim, SG HaWei, SGHHG. Auch die F-Jugend durfte zwischendurch zu den Spielstationen und wie Tarzan an Seilen schwingen oder vom Trampolin aus den Ball in den Korb zielen. Die Kinder haben tolle Spiele gezeigt.

Am kommenden Sonntag steht der Heimspieltag für die m+w G- sowie für die w F-Jugend in Heidelsheim an. Wir freuen uns schon darauf!

Mehr Informationen
14 November, 2023
SG Heddesheim : SG H/H 27 : 27 (13:15)

Erster Auswärtspunkt in Heddesheim

Am vergangenen Samstag ging es für uns zur SG Heddesheim. Eins war klar, man wollte die ersten Auswärtspunkte mitnehmen und an den Sieg der letzten Woche anknüpfen. Dementsprechend ging man mit viel Motivation in die ersten Minuten. So startete man gut in das Spiel und konnte durch das schnelle Tempospiel eine 2-3 Tore Führung ausbauen. Dadurch konnte man auch die erste Halbzeit immer in Führung bleiben. In der 27. Minute musste jedoch unsere Torhüterin Louisa Brossart mit Rot vom Feld. Der Halbzeit stand 13:15

Durch einige technischen Fehler, Fehlwürfe und auch Absprachefehler in der Abwehr konnte die SG Heddesheim in der 2. Halbzeit immer weiter aufholen. So gelang es den Gegnern 4 Minuten vor Schluss den Ausgleich zu werfen und gingen danach auch mit einem Tor in Führung. So stand es 30 Sekunden vor Schluss 27:26 für Heddesheim, doch durch einen Straf 7-Meter, den Laura Witt verwandelte, konnte man noch das Unentschieden und den einen Punkt holen.

Nächstes Wochenende geht es zur HG Königshofen/Sachsenflur. Wir würden uns über eure Unterstützung sehr freuen!

Mehr Informationen
12 November, 2023
TSG Wiesloch : SG H/H/G 37 : 29 (19:10)
Mehr Informationen
SG H/H/G II : JSG Niefern/Mühlacker 24 : 12 (12:9)
Mehr Informationen
SG H/H/G : TSV Graben-Neudorf 27 : 19 (13:10)
Mehr Informationen
SG H/H/G : Rhein-Neckar Löwen 7 : 46 (1:24)
Mehr Informationen
SG H/H/G : JSG Enztal 20 : 15 (10:6)
Mehr Informationen
Turnerschaft Durlach : SG H/H/G 35 : 21 (17:13)
Mehr Informationen
5 November, 2023
SG H/H/G : TV Forst 28 : 27 (12:8)
Mehr Informationen
SG H/H : TSG Wiesloch 28 : 27 (18:14)

Nervenaufreibender Sieg in heimischer Halle

Am vergangenen Samstag konnten wir unseren dritten Sieg in heimischer Halle gegen den TSG Wiesloch einfahren. Wir starteten gut ins Spiel, sowohl im Angriff als auch in der Abwehr, was durch eine starke Torwartleistung untermalt wurde. Somit konnten wir uns nach 16 Minuten mit einem Spielstand von 11:3 deutlich absetzten. Doch dabei blieb es leider nicht. Es schlichen sich immer mehr Probleme mit der offensiven Abwehr der Wieslocher ein. Zu wenig Bewegung im Angriff, viele technische Fehler und Ballverluste konnten unsere Gegnerinnen vor allem durch ihr Tempospiel bestrafen. Am Ende der ersten Halbzeit ließen wir Wiesloch bis auf vier Tore herankommen und wechselten bei einem Spielstand von 18:14 die Seiten. In der zweiten Halbzeit ist es uns nicht gelungen, den Abstand aufrechtzuerhalten. Fehlwürfe unsererseits und inkonsequente Abschlüsse ließen die Wieslocher nochmals verkürzen. In der 44. Spielminute konnten die TSG zum 23:23 ausgleichen. Die letzten 15 Minuten entwickelten sich zur Tortur. Erst 42 Sekunden vor Schluss konnte Laura Witt den Siegestreffer verwandeln. Letztendlich gewannen wir unser Heimspiel knapp mit 28:27.

Nächsten Sonntag treffen wir auf die SG Heddesheim in fremder Halle. Die Mission lautet, die ersten Auswärtspunkte zu ergattern.

Für die SG HH spielten: Brossart (Tor), Herberger (Tor), Bauer, Bitzen, Krieger, Witt, Veith, Sebold, Schmitt, Witter, Schubart, Mustapic, Hodolic

Mehr Informationen
SG Sulzfeld/Bretten : SG H/H 7 : 12 (4:6)
Mehr Informationen
29 Oktober, 2023
SG H/H/G : SG Pforzheim/Eutingen 13 : 38 (9:18)
Mehr Informationen
22 Oktober, 2023
SG H/H/G : SG Pforzheim/Eutingen 21 : 27 (8:11)
Mehr Informationen
SG H/H/G II : HSG Walzbachtal II 10 : 12 (7:4)
Mehr Informationen
SG H/H : TSV Rintheim 14 : 15 (6:8)

Erste Niederlage in heimischer Halle

Am vergangenen Samstag begrüßten wir den TSV Rintheim zu unserem dritten Heimspiel dieser Saison in der TSG Halle in Bruchsal. Ziel war es, unsere Heimsiegesserie gegen einen altbekannten Gegner aus der vorherigen Saison in der BWOL fortzusetzen und uns nach der Niederlage der letzten Woche wieder zwei Punkte zu sichern.

Wir starteten zunächst, dank einer guten Abwehrleistung, mit einer 2-Tore-Führung ins Spiel. Leider fiel es uns im weiteren Verlauf nicht mehr so leicht unsere Chancen zu verwerten und wir mussten zusehen wie sich unsere Gäste aus Rintheim nach etwa 20 Minuten mit einem 3:4 in Führung setzten und diese auf bis zu 3 Tore Unterschied ausbauen konnten. Bis zur Halbzeit sollte es uns nicht gelingen diesen Rückstand aufzuholen, sodass wir mit einem Spielstand von 6:8 in die Pause gingen. Die geringe Anzahl an Gegentoren hatten wir unter anderem einigen starken Paraden unserer Torfrau zu verdanken.

Zu Beginn der zweiten Halbzeit schafften wir es unsere Passsicherheit zurückzugewinnen und konnten uns mit einer überzeugenden und konsequenten Abwehr in der nächsten Viertelstunde wieder herankämpfen. Aufgrund einiger unglücklicher Entscheidungen gelang es uns allerdings nicht, mit mehr als 2 Toren davonzuziehen und die Rintheimer Spielerinnen konnten schon bald darauf in der 52. Spielminute den Ausgleichtreffer erzielen. Auch in den letzten Minuten des Spiels waren Tore auf beiden Seiten eher eine Seltenheit und wir hatten Schwierigkeiten unseren Angriff mit einem Treffer zu belohnen. So auch in der letzten Spielminute als der Siegtreffer für uns knapp nach einem Lattentreffer ausblieb, welcher wenige Sekunden vor Schluss von den Gästen bestraft wurde. Letztendlich mussten wir uns also mit einer 14:15 Niederlage geschlagen geben.

Nun dürfen wir nicht den Kopf hängen lassen und können die kommende spielfreie Woche nutzen, um uns auf den nächsten Gegner, die TSG Wiesloch, vorzubereiten. Wir freuen uns, wenn wir auch am 04.11. in heimischer Halle von unseren Zuschauern unterstützt werden.

Mehr Informationen
SG H/H/G : Handball Wölfe Plankstadt 29 : 32 (13:19)
Mehr Informationen
TV Bretten : SG H/H/G 18 : 21 (7:8)
Mehr Informationen
Turnerschaft Durlach II : SG H/H/G II 19 : 19 (7:9)
Mehr Informationen
R. Jordan GmbH sponsert Aufwärmshirts und Trainingspullover
Die männliche C-Jugend der SG HHG bedank sich ganz herzlich bei unserem Sponsor der R. Jordan GmbH aus Gondelsheim für die neuen Aufwärmshirts und Trainingspullover!
Mehr Informationen
20 Oktober, 2023
TSV Rot-Malsch : SG H/H 35 : 29 (14:17)

Vermeidbare Niederlage beim TSV Rot-Malsch

Nach dem Heimsieg in der letzten Woche in heimischer Halle war das Ziel klar: die ersten Auswärtspunkte der Saison holen. Anfangs kamen wir nicht richtig ins Spiel und lagen schnell in Rückstand (7:4, 11. Spielminute). Daraufhin schafften wir es aber, die unnötigen technischen Fehler im Angriff abzustellen und auch in der Abwehr mehr Zugriff zu bekommen. Hieraus folgte eine 4-Tore-Führung in der 17. Minute (8:12). Die Führung konnten wir bis zur Halbzeit verwalten und beim Stand von 14:17 wurden die Seiten gewechselt.

Doch wie auch in den Spielen zuvor folgte nach der Halbzeit eine Schwächephase. Wie ausgetauscht kamen wir aus der Kabine und mussten Tor für Tor einbüßen. Ein 5:0-Lauf der Gastgeberinnen stellte den Spielstand auf 23:21 in der 39. Minute. Rebecca Hodolic bewies Nervenstärke und verkürzte vom 7m-Strich wieder auf 23:22. Die aus der Auszeit resultierende defensive als auch offensive Taktikumstellung zeigte nicht die gewünschte Wirkung und wir mussten einen erneuten einen 5:0-Lauf hinnehmen. Zu oft scheiterten wir an der offensiven Abwehr des TSV und das Zusammenspiel von Abwehr und Torhüter stimmte kaum. Schließlich verloren wir das Spiel mit 35:29.

Nächsten Samstag am 21.10.23 um 17:30 Uhr steht schon das nächste Spiel auf dem Programm, bei dem wir einiges wiedergutzumachen haben. Zu Gast wird in der Bruchsaler TSG-Halle der BWOL-Mitabsteiger TSV Rintheim sein, der momentan mit weißer Weste und 6:0 Punkten an der Tabellenspitze steht. Wir freuen uns auf zahlreiche Unterstützung von den Rängen!

Für die SGHH spielten: Herberger (Tor), Bauer, Bitzen, Krieger (3), Witt (5/1), Veith (5), Sebold (1), Schmitt (3), Witter, Mustapic (1), Telatinski, Schubart, Gerber, Hodolic (11/8)

Mehr Informationen
15 Oktober, 2023
SG H/H : SG Hambrücken/Weiher 7 : 7

SG H/H : SG Hambrücken/Weiher 7 : 7

SG Stutensee-Weingarten : SG H/H

Mehr Informationen
SG Leutershausen : SG H/H/G 42 : 25 (21:12)
Mehr Informationen
ASG Eggenstein-Leopoldshafen : SG H/H/G 14 : 18 (9:8)
Mehr Informationen
ASG Eggenstein-Leopoldshafen : SG H/H/G 36 : 13 (17:4)
Mehr Informationen
SG H/H/G : ASG Ispringen/Pforzheim 18 : 16 (9:7)
Mehr Informationen
8 Oktober, 2023
HV Bad Schönborn : SG H/H/G II 13 : 26 (8:14)
Mehr Informationen
SG H/H/G II : SG Stutensee-Weingarten III 21 : 8 (14:3)
Mehr Informationen
SG H/H/G : TSV Graben-Neudorf 26 : 23 (13:12)
Mehr Informationen
SG H/H/G : TSV Rot-Malsch 23 : 23 (13:15)
Mehr Informationen
SG H/H : SG Nußloch 33 : 27 (19:15)

Besser spät als nie

Nach der eher schwachen Leistung im vorherigen Spiel gegen den TV Brühl, hatten wir im zweiten Heimspiel der Saison gegen die SG Nussloch einiges wiedergutzumachen. Zu Beginn der torreichen Partie begegneten sich die Mannschaften auf Augenhöhe, was sich am Spielstand von 9:9 nach elf gespielten Minuten abzeichnete. Erst nach dem ersten Spielviertel fanden wir zunehmend besser den Zugriff in der Abwehr und konnten auch die erspielten Chancen sicherer verwerten. Diese Leistungssteigerung verhalf uns schließlich auch zu einer vier Tore Führung und einem Halbzeitstand von 19:15. Leider gelang es uns nicht unsere Ambitionen, die Führung weiter auszubauen, umzusetzen und wir ließen die Nusslocherinnen bereits acht Minuten nach Wiederanpfiff auf ein Unentschieden herankommen. Von diesem konnten wir uns auch im weiteren Spielverlauf bis zu 50. Minute nicht lösen. Einfache Gegentore, technische Fehler und torlose Angriffe hielten die enge Partie lange offen und sorgten sowohl auf der Bank als auch auf der Zuschauertribüne für große Anspannung. Umso deutlicher war der Stimmungswechsel als endlich ein Ruck durch die Mannschaft ging und wir unsere Konsequenz in der Abwehr wie auch im Angriff wiederfanden. So legten wir mit leidenschaftlicher Unterstützung unserer Zuschauer einen Schlussspurt hin und stellten unsere Führung Tor um Tor wieder her. Aus einem 25:25 zehn Minuten vor Abpfiff wurde durch kämpferischen Einsatz ein 32:27 Sieg. Ganz nach dem Motto „besser spät als nie“ freuen wir uns, dieses Spiel noch zu unseren Gunsten entschieden zu haben und hoffen im nächsten Auswärtsspiel gegen die TSG Rot/Malsch mit einer konstanteren Leistung überzeugen zu können.

Wir bedanken uns für die tolle, lautstarke Unterstützung, die uns zu diesen zwei wichtigen Punkten verholfen hat!

Es spielten: Krieger (7/1), Witt (9/4), Veith (3), Sebold (1), Herberger (Tor), Schmitt (3), Gromer, Rusnak, Durst (2), Brossart (Tor),Schubart (1), Mustapic (4), Hodolic (3)

Mehr Informationen
TG Neureut II : SG H/H/G II 25 : 15 (9:7)
Mehr Informationen
3 Oktober, 2023
TV Brühl : SG H/H 26 : 22 (13:11)

Unglückliche Niederlage in Brühl

Vergangenen Sonntag stand unser erstes Auswärtsspiel in Brühl an. Hier wollten wir an den Sieg aus dem ersten Saisonspiel anknüpfen und die beiden Punkte aus fremder Halle entführen.

Doch schon zu Beginn des Spiels zeichnete sich ab, dass dieses Vorhaben kein leichtes werden würde. Das 6:7 in der 15. Spielminute durch Laura Witt, sollte die letzte Führung sein. Von dort an zogen die Gastgeber davon und mit einem Spielstand von 14:11 wurden die Seiten gewechselt. Die Ansage in der Pause war klar: kompakter in der Abwehr stehen und die herausgespielten Torchancen nutzen. In der 40. Spielminute verkürzte Hannah Schmitt zum Anschlusstreffer auf 16:15, doch die folgende Auszeit der Brühler zeigte Wirkung und der Rückstand wurde wieder größer. Nach zehnminütiger Unterbrechung durch den Ausfall der Hallenuhr (43. Minute, 18:15) gelang es uns auch nicht mehr, das Spiel zu drehen. Schließlich verloren wir das Spiel mit 26:22. Nicht unerwähnt sollten die vier vergebenen Siebenmeter bleiben.

Jetzt heißt es Mund abwischen und voller Fokus auf das nächste Spiel am 07.10. um 17:30 Uhr in der TSG-Halle. Zu Gast wird dann die SG Nußloch sein. Wir freuen uns auf lautstarke Unterstützung von der Tribüne!

Für die SG spielten: Herberger, Brossart (beide Tor), Mustapic (1), Krieger (2/1), Witt (3), Veith (3), Schmitt (4), Gromer (4), Rusnak, Durst (1), Schubart (1), Gerber, Hodolic (3/2)

Mehr Informationen
1 Oktober, 2023
SG Pforzheim/Eutingen : SG H/H/G 46 : 20 (25:10)
Mehr Informationen
Turnerschaft Durlach : SG H/H/G 14 : 25 (8:14)
Mehr Informationen
SV Langensteinbach : SG H/H/G II 23 : 9 (12:4)
Mehr Informationen
HSG Walzbachtal : SG H/H/G 36 : 11 (18:6)
Mehr Informationen
SG H/H/G II : HC Neuenbürg 10 : 27 (5:17)
Mehr Informationen
24 September, 2023
SG H/H/G : SG Neuthardt/Büchenau 30 : 9 (14:4)
Mehr Informationen
SG H/H/G : TG Neureut 20 : 24 (9:11)
Mehr Informationen
SG H/H/G : R-N Löwen 14 : 47 (7:22)
Mehr Informationen
HC Neuenbürg : SG H/H/G II 15 : 23 (5:13)
Mehr Informationen
TS Mühlburg : SG H/H/G II 21 : 16 (11:8)
Mehr Informationen
SG H/H/G : TV Knielingen 15 : 21 (6:9)
Mehr Informationen
SG H/H : HSG Walzbachtal 28 : 25

Wiedersehen mit guten Freunden – Die HSG zu Gast bei der SGHH

Am 23.09.2023 durften wir die HSG Walzbachtal in der TSG-Halle in Bruchsal empfangen. Diese Begegnung brachte einige Gemeinsamkeiten zum Vorschein. Nicht nur war es für beide Mannschaften das erste Spiel in der Badenliga, auch trafen sich alte Bekannte wieder. Mit Mia Wehrmeyer und Trainer Ruven Lang kehrten zwei bekannte Gesichter und gute Freunde zurück in ihre alte Heimat.

Mit einer konsequenten und offensiven Abwehrleistung starteten wir gut ins Spiel. Nach anfänglicher Nervosität der HSG fanden auch diese ins Spiel, sodass sie unsere herausgespielte Führung mehrmals verkürzen konnten. Kurz vor dem Pfiff zur Halbzeit vergrößerten wir den Abstand, sodass mit einer Sechs-Tore-Führung die Seiten gewechselt wurden. Leider fehlte uns nach der Halbzeit die Konsequenz, die Führung weiter auszubauen und die Gäste aus dem Walzbachtal kamen bis auf ein Tor wieder heran. In den letzten Minuten sammelten wir uns wieder und gewannen das Spiel schließlich 28:25.

Zunehmend stärker präsentierten sich die Walzbachtaler dann in der dritten Halbzeit, woraufhin wir uns im Zapfhahn auf ein Unentschieden einigten.

Wir bedanken uns für die zahlreich erschienenen Zuschauer in der Halle, die uns tatkräftig unterstützten und wünschen der HSG weiterhin alles Gute und viel Erfolg bei der neuen Herausforderung in der Badenliga.

Für die SGHH spielten: Brossart, Herberger (beide Tor), Bauer, Krieger, Witt, Veith, Sebold, Schmitt, Gromer, Durst, Schubart, Hellriegel, Gerber, Hodolic

Mehr Informationen
SG H/H II : TSV Birkenau II 20 : 39 (11:22)
Mehr Informationen
30 April, 2023
SG H/H : SV Hohenacker-Neustadt 26 : 25 (14:8)

Heimsieg im letzten Saisonspiel

Am vergangenen Samstag bestritten wir das letzte Spiel der Saison in heimischer Halle. Nachdem wir die letzten drei Spiele verloren hatten, wollten wir uns mit einem Sieg vom heimischen Publikum und leider auch von einigen Spielerinnen verabschieden.

Dementsprechend motiviert starteten wir ins Spiel und gingen direkt mit 4:0 in Führung. Erst nach knapp sechs gespielten Minuten trafen die Gäste zum ersten Mal (4:1). Bis zur Halbzeit konnten wir unsere frühe Führung weiter ausbauen und gingen mit 14:8 in die Kabine.

Nach der Pause machten wir genau da weiter, wo wir aufgehört hatten, und bauten die Führung weiter aus. Bis auf acht Tore setzten wir uns ab (20:12, 41. Minute).

Doch die Hohenackerinnen ließen sich von diesem Vorsprung nicht aus der Ruhe bringen und kämpften sich, getragen von vielen mitgereisten Fans, innerhalb von fünf Minuten und einem 0:5 Lauf wieder an uns heran.

Bis vier Minuten vor Spielende hielten wir die Gäste trotzdem konstant bei einem vier-Tore Abstand. Doch dann machten wir es nochmal spannend und ließen die Hohenackerinnen kurz vor Spielende auf 26:25 verkürzen. In den letzten 40 Sekunden spielten wir dann die Zeit herunter und feiern somit unseren achten Sieg diese Runde. Damit beenden wir die Saison auf dem 10 Tabellenplatz (17:31 Punkte).

Vor dem Spiel mussten wir uns leider noch von einigen Spielerinnen verabschieden: Anne, Bibi, Mia, Nine und Tami. Danke für eine geile Zeit mit euch! Wir wünschen euch viel Spaß im Handballruhestand bzw. bei eurem neuen Verein und freuen uns immer, euch in der Halle zu sehen!

Danke auch an alle Fans, die uns in dieser Saison immer lautstark unterstützt haben!

Für die SG spielten: Brossart, Herberger (beide Tor), T. Dehm (7/3), Wild (3), Krieger, Witt (5), Veith (3), Sebold, Schmitt, Gromer (4), Schubart, Treml (4).

Mehr Informationen
TSV Heiningen : SG H/H 30 : 24 (14:9)
Mehr Informationen
23 April, 2023
SG H/H II : SG Walldorf Astoria 23 : 20 (12:9)
Mehr Informationen
16 April, 2023
SG H/H : HSG Fridingen/Mühlheim 29 : 24 (14:11)

 

Mehr Informationen
SG H/H : SG HaWei 15 : 6 (6:5)
Mehr Informationen
2 April, 2023
TV Möglingen : SG H/H 41 : 29 (20:14)

Am vergangenen Samstag ging es für uns nach Möglingen zum derzeitigen Tabellendritten. Dort wollten wir an die drei vergangenen Siege in Folge anknüpfen und weitere Punkte im Kampf um den Klassenerhalt sammeln. Das Hinspiel verloren wir mit 23:37.

Dementsprechend motiviert gingen wir in die Partie und spielten, bis die Gastgeberinnen in der 11. Minute beim Spielstand von 5:7 eine Auszeit nahmen, temporeichen Handball, werten Tempogegenstöße ab und machten den Möglingerinnen durch eine starke Abwehr den Aufbau ihres Spiels schwer.

Doch die Auszeit fruchtete: die Gastgeberinnen gingen kurz darauf beim 8:7 zum ersten Mal in diesem Spiel in Führung. Zunächst ließen wir uns davon nicht verunsichern und glichen immer wieder aus, doch dann schlichen sich einige Fehler in unser Angriffsspiel, die unsere Gegnerinnen konsequent durch Tempogegenstöße ausnutzten. So stand es zur Halbzeit 20:14.

Trotz dem 6-Tore-Rückstand behielten wir den Kopf oben und kämpften uns in der zweiten Hälfte bis auf drei Tore heran (21:18, 37. Minute). Durch unsere eigenen Fehler erzeugte Tempogegenstöße kamen wir aber nie näher an die abgezockten Gastgeberinnen heran. Die nutzten unsere Schwächephase wie schon in der ersten Halbzeit sehr konsequent und bauten ihren Vorsprung immer weiter aus. Am Ende zeigt die Anzeigetafel 41:29.

Jetzt gilt: Mund abwischen, weitermachen, denn im Abstiegskampf ist trotzdem noch alles offen. Wir stehen immer noch auf dem 10. Platz der Tabelle, fünf Punkte hinter dem SV Hohenacker-Neustadt (8. Platz), auf die wir am letzten Spieltag treffen (29.04., 18.00 Uhr).

Für uns geht es am 15.04. weiter, um 18.00 Uhr treffen wir dann zuhause auf die HSG Fridingen/Mühlheim. Kommt vorbei und unterstützt uns!

Für die SG spielten: Brossart, Herberger (beide Tor), T. Dehm (6/2), Wild (1), Witt (6/1), Veith, Sebold, Schmitt (2), Gromer (2), B. Dehm (3), Treml (6), Wehrmeyer (3).

Mehr Informationen
SG H/H/G : ASG Eggenstein-Leopoldshafen 31 : 24 (18:12)
Mehr Informationen
26 März, 2023
TV Edingen : SG H/H II 28 : 29 (19:15)
Mehr Informationen
HG Oftersheim/Schwetzingen : SG H/H/G 42 : 22 (24:10)
Mehr Informationen
SG H/H/G : HSG Walzbachtal 18 : 21 (8:12)

Am letzten Spieltag traf unsere Truppe auf den Tabellennachbarn aus Walzbachtal. In diesem Spiel wollte unsere Mannschaft zum Abschluss einer guten Rückrunde den 4. Tabellenplatz verteidigen. Bei beiden Mannschaften war der Wille zum Sieg in einem sehr laufintensiven Spiel von Anfang an zu sehen. So konnte unser Team mit 2:0 in Führung gehen. Danach schlichen sich Ungenauigkeiten im Passspiel, Torabschluss und Rückzugsverhalten ein. Das Team aus dem Walzbachtal wusste dies bis zur Pause in eine Führung mit 4 Toren umzumünzen.

Nach der Pause zeigte unser Team ein geschlossene Mannschaftsleistung mit großem Willen, wenngleich die Nervosität nicht ganz abgelegt werden konnte. Die Zweite Hälfte wurde knapp aber verdient gewonnen. Es konnten sich 9 Spieler in die Torschützenliste eintragen. Zum Ende Stand, nach den E-Jugendstatuten, eine Punkteteilung. Dies reichte unserem Team um den 4.Platz zu verteidigen. Der Jubel war entsprechend groß. Zum Abschluss wurde dies mit Pizza und Spezi in der Umkleide gebührend gefeiert.

Unter dem Strich steht eine durchaus positive Saison in der wir sichtbare Entwicklungsschritte nach vorne machen konnten. Weiter so Jungs!

Für die SGHHG spielten: Carl, Erik, Florian, Jannik, Jonas B., Jonas S., Kian, Louis, Lukas, Mateo, Nick, Rico, Samuel, Yannick

Trainer: Daniel, Martin, Tobias

Mehr Informationen
SG H/H : TG Nürtingen II 30 : 27 (15:16)

Harter Kampf wird belohnt

Nach dem Überraschungssieg im Hinspiel und im Wissen, dass wir die Mannschaft der TG Nürtingen 2 schon einmal schlagen konnten, fieberten wir dem Rückspiel in heimischer Halle gespannt entgegen. Wir erwischten leider dennoch einen eher holprigen Start mit 1:4 Rückstand und deutlich zu hektischem Angriffsspiel. Diesem konnte Mia Wehrmeyer schließlich mit drei platzierten Rückraumwürfen ein Ende setzen und brachte uns zurück ins Spiel. Somit konnten wir uns ab der achten Minute Stück für Stück einen Vorsprung von vier Toren erspielen. Durch zu große Lücken in unseren Abwehrreihen und riskante Angriffsaktionen schenkten wir diesen jedoch viel zu schnell wieder her und mussten die Halle zur Halbzeit mit einem 15:16 verlassen. Dicht an dicht ging es auch in der zweiten Spielhälfte weiter und erst in der 47. Minute gelang es uns erneut in Führung zu kommen. Diese wechselte sich jedoch bis zur 57. Minute immer wieder mit einem Gleichstand ab. In den an Spannung kaum zu übertreffenden, kräftezehrenden letzten Minuten konnten wir unseren Siegeswillen schließlich unter Beweis stellen und behielten mit einem 30:27 die hart umkämpften zwei Punkte in heimischer Halle. Dazu konnte auch die tolle Unterstützung von der Tribüne maßgeblich beitragen. Nun freuen wir uns auf eine kleine Verschnaufpause und hoffen im nächsten Spiel am 1. April in Möglingen an diese Leistung anknüpfen zu können.

Es spielten: Herberger, Brossart (beide Tor), T. Dehm (3), Wild, Krieger (1), Witt (5/5), Veith (2), Sebold (1), Schmitt (2), Gromer (4), Schubart, Treml (5), Wehrmeyer (7)

Mehr Informationen
19 März, 2023
TSV Rintheim : SG H/H/G 30 : 21 (14:8)
Mehr Informationen
SG H/H/G : TSV Rot/Malsch 21 : 38 (9:20)
Mehr Informationen
SG H/H/G : SG Stutensee-Weingarten II 15 : 11 (9:6)

Zum bereits letzten Spiel der Saison empfing unsere männliche D-Jugend die SG Stutensee/Weingarten. In einem intensiven Spiel gingen unsere Jungs mit 7:2 in Führung, ehe sich die Gäste bis zur Halbzeit wieder auf 9:6 herankämpften. Zwei schnelle Tore nach der Pause zum 11:6 gaben unserer Mannschaft zwar Sicherheit, den Spielern aus Stutensee/Weingarten aber auch zusätzliche Motivation, welche in einen 4:0-Lauf zum zwischenzeitlichen 11:10 umgewandelt werden konnte. Aber unsere Jungs hielten dagegen! Gestützt auf einer tollen Torhüter- und Abwehrleistung konnte sich unsere D-Jugend wieder absetzen und am Ende als Sieger einer kampfbetonten Partie vom Platz gehen. Der 15:11 Heimsieg war hart erkämpft – aber verdient!

Glückwunsch an die Mannschaft zu diesem Heimsieg und einer spannenden Saison. Mit 8 Siegen aus 14 Spielen haben wir unser Saisonziel erreicht. Der Großteil der Mannschaft freut sich auf das 2. Jahr in der D-Jugend und auf ein Wiedersehen mit den Jungs des Jahrgangs 2012. Mit Fabian und Paetrick verabschieden sich unsere 2 älteren Spieler in die C-Jugend – viel Erfolg euch beiden!

Für die D-Jugend spielten: Ben, Fabian, Jannik (Tor), Joel, Lennard, Lukas, Matti, Niko J., Paetrick

Mehr Informationen
SG H/H II : Turnerschaft Mühlburg 26 : 23 (11:12)
Mehr Informationen
SG H/H : HSG Bruchsal/Unterrombach 14 : 5 (8:0)

SG Stutensee/Weingarten 3 : 5 (2:1)

Mehr Informationen
SG H/H/G : ASG Ispringen/Pforzheim II 19 : 27 (11:12)

Am Samstag hatten unsere Mädels ihr letztes Saisonspiel gegen die ASG Ispringen/Pforzheim2. Die 2. Mannschaft wurde durch einige Spielerinnen aus der 1. Mannschaft verstärkt. Warum versteht kein Mensch. Eventuell waren die Pforzheimerinnen noch von unserem Sieg gegen ihre 1. Mannschaft, die bis dato einzige Saisonniederlage ist, noch angefressen.

Wir hatten alle Spielerinnen an Bord und die Ersatzbank war gut besetzt. Wir starteten gut und konzentriert in die Partie. Die erste Halbzeit verlief ausgeglichen und das Tempo des Spiels war hoch. Aber wir konnten immer gut durchwechseln, was unserem Spiel guttat. Dennoch schlichen sich schon während der 1. Hälfte immer wieder Schwächen im Torabschluss ein. Teils super herausgespielte Torchancen wurden leichtfertig vergeben. Dies sollte sich im weiterem Spielverlauf noch rächen.

Am Anfang der 2. Halbzeit ein ähnliches Bild, viele Torchancen aber wenige Torerfolge. So stand es in der 35. Min. 15:17. Danach ließen die Kräfte und Konzentration noch mehr nach und die Gäste konnten sich auf 16:22 (40.Min) und später auf 18:24 (45.Min) vorentscheidend absetzen. Am Ende versuchten wir das Ergebnis nicht zu deutlich werden zu lassen, was auch einigermaßen gelang. Am Ende war es eine klare 19:27 Niederlage, gegen einen starken Gegner.

Gegen diese aufgepimpte 2. Mannschaft, hätten wir ein perfektes Spiel gebraucht um etwas Zählbares zu verbuchen. Aber wir ließen zu viele gute Torgelegenheiten in diesem Spiel aus und das geht auf diesem Niveau dann eben schief. Dennoch war es ein gutes Spiel unserer Mannschaft mit zwei unterschiedlichen Spielhälften.

In diesem Rahmen will die Mannschaft unseren Fans und Unterstützer rechtherzlich bedanken. Ein weiterer Dank geht an die vielen Vereinsvertreter (Jugendleitung, Vorstandschaft und Trainer etc.) unser Spielgemeinschaft, ohne die, diese große Abteilung nicht funktionieren würde.

Gespielt haben: Zoe M., Lisa R., Maui Pf., Lea H., Merja Sp., Nele Sch., Felicia T., Sofia Sch., Julika D., Maya V., Josie B., Larissa K., Melina Sch.,

(Ku)

Mehr Informationen
SG H/H/G : Turnerschaft Durlach 36 : 16 (20:7) 396 : 64

Souveränes Auftreten führt zu ungefährdetem Sieg!

Beim Vorletzten Heimspiel der Saison war die Turnerschaft Durlach zu Gast in der Heidelsheimer Sporthalle. Unsere Mannschaft war gewillt die erfolgreiche Rückrunde unverändert fortzusetzen. Sie legten mit einem 12:0 Lauf (9.Min) los wie die Feuerwehr. Im Anschluss kam der Gast aus Durlach besser ins Spiel und konnte bis zur Halbzeit das Spiel ausgeglichen gestalten.

Die Zweite Hälfte begann ähnlich der Ersten. Durch schnelles Passspiel wurde das Spielfeld überbrückt und gute Torchancen kreiert. So konnten einfache Tore erzielt und der Gegner vom eigen Tor ferngehalten werden. Durch eine geschlossene Mannschaftsleistung konnte jeder seinen Teil zu diesem tollen Sieg beitragen. So durften sich insgesamt 11 verschiedenen Torschützen in Torschützenliste der SGHHG eintragen. Die Freude nach dem Heimsieg war riesig.

Für die SGHHG spielten: Carl, Erik, Florian, Jannik, Jonas B., Jonas S., Kian, Louis, Luis, Lukas, Mateo, Rico, Samuel, Yannick

Trainer: Daniel, Martin

Mehr Informationen
JSG Niefern/Mühlacker : SG H/H/G 28 : 20 (11:10)
Mehr Informationen
12 März, 2023
JSG Niefern/Mühlacker : SG H/H/G 15 : 24 (6:13)

Am Sonntag spielte unsere weibliche C-Jugend gegen das Tabellenschlusslicht, die JSG Niefern/Mühlacker. Erstmals in der laufenden Saison, waren alle Spielerinnen mit dabei. Zusätzlich konnten zwei Spielerinnen aus der D-Jugend Spielerfahrungen in der C-Jugend sammeln.

Nach vier Wochen ohne Spiel taten wir uns schwer in das Spiel zu finden. Durch unsere vielen technische Fehler im Angriff und unsere Abschlussschwäche konnten die Gastgeberinnen bis zur 10. Minute (4:4) das Spiel ausgeglichen gestalten. Danach lief unser Spiel besser und wir konnten uns bis zur Halbzeit auf 6:13 absetzen.

In der 2. Halbzeit das gleiche Bild. Bis zur 40. Minute konnten wir uns auf 10:20 noch deutlicher absetzen. Danach lief das Spiel nicht mehr so flüssig. Ein Grund war sicherlich, dass wir munter durchwechselten und die Spielerinnen sich auf wechselnden Aufstellungen immer wieder neu einstellen mussten. Am Ende stand ein klarer 15:24 Sieg unserer Mädels auf der Anzeigetafel.

Die Zuschauer sahen von unserer Mannschaft phasenweise ein gutes Handballspiel. Für unser letztes Saisonspiel am kommenden Samstag gegen JSG Ispringen/Pforzheim2 bedarf es aber einer deutlichen Leistungssteigerung, um die Saison positiv abzuschließen.

Gespielt haben: Lea H., Maya V., Nele Sch., Felicia T., Merja Sp., Sofia Sch., Larissa K., Maui P., Julika D., Lisa R. Melina Sch., Josie B. Zoe M.

Mehr Informationen
TSV Birkenau : SG H/H 25 : 26 (11:11)

Weitere Big-Points im Abstiegskampf!

Am Samstag ging es für uns in die Langenbergsporthalle nach Birkenau. Hier wollten und mussten wir an den Sieg gegen die HSG Strohgäu von vergangener Woche anknüpfen und die nächsten zwei Punkte holen, um uns weiter von unseren Tabellennachbern distanzieren zu können.

Voller Motivation und erneut angefeuert von den Mädels aus der D-Jugend starteten wir ins Spiel. Von Anfang an war es ein ausgeglichenes und hart umkämpftes, wobei die Gastgeberinnen die Nase immer ein Stückchen vorne hatten. Dennoch ließen wir uns auch von einem drei-Tore-Rückstand (7:4, 14. Minute) nicht verunsichern. Nach 28 Minuten gingen wir zum ersten Mal in Führung (10:11) und dann, dem bisherigen Spielverlauf entsprechend, mit 11:11 in die Kabine.

Auch in der zweiten Halbzeit blieb das Spiel ausgeglichen, keine Mannschaft konnte sich mit mehr als zwei Toren absetzen. So stand es bis zwei Minuten vor Abpfiff unentschieden (24:24). Durch zwei aufeinanderfolgende Treffer von Bibi und Tami Dehm war vier Sekunden vor Schluss klar, dass zwei Punkte auf unser Konto gehen. Die Birkenauerinnen verkürzten mit der Sirene auf 25:26, aber den Sieg konnten sie uns nicht mehr nehmen.

Durch den vierten Sieg in 2023 stehen wir jetzt etwas gefestigter mit 13:25 Punkten auf dem zehnten Tabellenplatz. Bereits am Sonntag geht es weiter für uns, es ist endlich wieder Heimspieltag. Zu Gast ist die TG Nürtingen 2. Im Hinspiel feierten wir unseren ersten Sieg der Saison (19:31) und genau das wollen wir am Sonntag wieder tun. Die derzeit vierten der Tabellen werden es uns dabei sicher schwer machen. Deshalb: kommt vorbei und unterstützt uns! Anpfiff in der Bruchsaler Sporthalle ist um 15:30 Uhr.

Für die SG spielten: Herberger, Hechinger (beide Tor), T. Dehm (6), Wild (3), Witt (2/2), Veith (1), Schmitt (2), Gromer (1), Schubart, B. Dehm (4), Treml (6), Wehrmeyer (1).

Mehr Informationen
HSG Walzbachtal : SG H/H II 36 : 31 (22:14)
Mehr Informationen
TSG Eintracht Plankstadt : SG H/H/G 38 : 34 (22:14)
Mehr Informationen
JSG Niefern/Mühlacker : SG H/H/G 16 : 17 (7:11)

Das vorletzte Saisonspiel führte unsere männliche D-Jugend am vergangenen Samstag zur JSG Niefern/Mühlacker. In der Enztal-Sporthalle in Mühlacker sollte die Revanche für die knappe Niederlage im Hinspiel glücken. Nach verhaltenem Beginn auf beiden Seiten konnte sich unsere Mannschaft zum Ende der 1. Hälfte mit 11:7 absetzen und mit einer 4-Tore-Führung in die Halbzeit gehen. Mit Schwung ging es dann nach Wiederanpfiff weiter und über eine stabile Abwehr und konsequente Chancenverwertung war die Vorentscheidung beim Stand von 15:9 nach 28 Minuten für unsere Jungs zum Greifen nahe. Die Gastgeber gaben nicht auf und unsere Jungs konnten den Ball im gegnerischen Kasten nicht mehr unterkriegen. So kam es wie es kommen musste: Mit 16:16 ging es in die letzte Spielminute. Eine Auszeit 40 Sekunden vor dem Spielende konnten unsere Jungs nochmal nutzen um sich für die letzten Aktionen zu konzentrieren. Das Glück der Tüchtigen war an diesem Tag auf Seite unserer D-Jugend und Niko brachte den letzten Wurf des Spiels sicher im Tor unter. Die allerletzte Aktion der Gastgeber wurde dann konsequent (hart aber fair) unterbrochen so dass der Jubel unserer D-Jugend groß war. Glückwunsch Jungs!!

Das nächste und leider schon das letzte Spiel der Saison findet am kommenden Sonntag um 15:20 Uhr in der Saalbachhalle Gondelsheim statt. Gegner ist die SG Stutensee/Weingarten.

Für die D-Jugend spielten: Ben, David, Fabian, Jannik, Joel, Lennard, Lukas, Matti, Niko J., Paetrick

Mehr Informationen
SG H/H/G : MTV Karlsruhe 18 : 21 (9:14)
Mehr Informationen
Erfolgreiche Teilnehmer der Talentiade – F-Jugend-Spieltag in Niefern

Während die weibliche F-Jugend am 04.03. beim Heimspieltag in der Sporthalle Heidelsheim die Übungen zur Talentiade machten, fuhr die männliche F-Jugend, dieses Mal begleitet von Beatrice Lichtner, am 05.03. zum Spieltag nach Niefern. Dort stellten sie sich den Aufgaben Reifenbahn, Zielwerfen, Hindernislauf und Reifenprellen, sowie den Handballspielen gegen die anderen Teams. Die Spiele konnten sie alle erfolgreich für sich verbuchen, und auch bei den koordinativen Aufgaben ihr sehr gutes Können zeigen. Die Punkte unserer Jungs lagen allesamt knapp beieinander, in die nächste Runde schaffen es dann jedoch nur die 10 besten Kinder der gesamten Veranstaltung. Seitens der SGHHG zählen hier Ben, Johann und Vincent dazu, zusammen mit den Kindern, die es am Samstag in Heidelsheim meisterten, sind es also 7 Kinder der SGHHG in der nächsten Runde. Herzlichen Glückwunsch! Ihr könnt alle sehr stolz auf euch sein!

Für die SGHHG spielten: Ben, Johann, Lucca, Hannes, Julius L., Vincent, Theva und Julius Z.

Mehr Informationen
6 März, 2023
TV Malsch : SG H/H/G 27 : 27 (15:12)
Mehr Informationen
5 März, 2023
HSG Strohgäu : SG H/H 22 : 28 (9:10)

Wichtiger Sieg im Abstiegskampf!

Nach einer zweiwöchigen Spielpause ging es für uns am Samstag zum Auswärtsspiel zur HSG Strohgäu. Die Gastgeberinnen waren vor dem Spiel unsere direkten Tabellennachbarinnen und so war uns klar, dass wir im Abstiegskampf in fremder Halle zwei Punkte holen müssen. Das Hinspiel verloren wir vor heimischem Publikum mit 27:28.

Von der ersten Sekunde an spielten wir aufmerksam und stellten eine aggressive Abwehr.

Die Strohgäuerinnen taten es uns gleich und so entwickelte sich eine torarme erste Halbzeit: nach 21 gespielten Minuten stand es erst 4:8. Vor der Pause verloren wir dann ein bisschen Momentum, hatten einige Fehler in unserem Spiel und so gelang es der HSG zur Halbzeit auf 9:10 zu verkürzen.

In der zweiten Hälfte fanden wir schnell wieder zurück zu unserem Spiel und ließen die Strohgäuerinnen nie zum Ausgleich kommen. Durch zwei gehaltene Siebenmeter und eine gute Angriffsleistung setzen wir uns in der 45. Minute zum ersten Mal im Spiel mit fünf Toren ab (15:20). Die HSG stellte daraufhin ihre Abwehr um, deckte erst etwas offensiver und zum Schluss des Spiels eine vollständige Manndeckung. Wir ließen uns dadurch nicht beirren und gewannen das Spiel mit 22:28. Durch den Sieg wandern wir in der Tabelle zwei Plätze nach oben, auf Rang 10.

Vielen Dank an die Mädels aus der D-Jugend, die uns und ihre Trainerin Isabel Gromer überrascht haben, zahlreich und mit ganz vielen Trommeln im Gepäck ins Strohgäu gefahren sind und uns zum Sieg getragen haben. Ihr seid der Wahnsinn!

Nächste Woche geht es dann nach Birkenau, ähnlich wie beim Spiel gegen Strohgäu verloren wir das Hinspiel knapp (27:29) und müssen, um im Kampf um den Klassenerhalt Boden zu gewinnen, zwei Punkte holen.

Für die SG spielten: Brossart, Herberger (beide Tor), T. Dehm (3), Wild (2), Witt (13/6), Weinhorst, Sebold (1), Schmitt (2), Gromer (4), Schubart, Treml (3).

Mehr Informationen
SG H/H II : Rhein-Neckar Löwen 22 : 29 (9:15)
Mehr Informationen
SG H/H/G : TV Forst 21 : 31 (7:13)
Mehr Informationen
TGS Pforzheim : SG H/H/G 20 : 25 (10:12)

Auswärtssieg mit Höhen und Tiefen

Für die E-Jugend der SG HHG ging es an diesem Wochenende nach Pforzheim in die Bertha-Benz-Sporthalle. Hatte man in der Hinrunde in dieser Halle noch deutlich gegen die SG Pforzheim/Eutingen verloren, so wollte man es gegen die Auswahl der TGS Pforzheim an gleicher Stelle deutlich besser machen. Von Nervosität war den Jungs nichts anzumerken und man startete fulminant mit einem 5:0-Lauf. Leider konnte man die Lockerheit nicht beibehalten und es schlichen sich vermehrt technische Fehler ein. Auch die Torabschlüsse wurden nicht mehr konsequent verwertete, was das Trainerteam beim Spielstand von 8:6 zu einer Auszeit veranlasste. Die Auszeit konnte in der Folge den 8:8-Ausgleich der TGS jedoch nicht verhindern. Im weiteren Spielverlauf blieb es spannend. Zum Ende der ersten Halbzeit konnte die SG HHG durch ein kämpferische Einstellung dann noch eine 2-Torefürhung erspielen. Diese kam zu richtigen Zeit. Alle waren sich einig, den zweiten Spielabschnitt wieder deutlich besser zu gestalten. Dies gelang und man startete wieder mit einem 4:0-Lauf. Zwar konnte die TGS den Vorsprung im Verlauf des zweiten Durchgangs nochmal auf 2 Tore zum 18:16 verkürzen aber davon lies man sich nicht beeindrucken. Am Ende stand ein verdienter 25:20-Erfolg der SG HHG. Der Schwung aus diesem Spiel muss nun in den Saisonendspurt mit drei aufeinanderfolgenden Heimspielen mitgenommen werden. Kommenden Samstag geht es dann in Heidelsheim um 15Uhr gegen den MTV Karlsruhe.

Mehr Informationen
SG H/H/G : Rhein-Neckar Löwen 34 : 43 (12:16)
Mehr Informationen
12 Februar, 2023
Post Südstadt Karlsruhe : SG H/H/G 33 : 35 (16:18)
Mehr Informationen
SG Kappelwindeck/Steinbach II : SG H/H 32 : 25 (13:16)

Stark angefangen, stark nachgelassen

Am Sonntag ging es für uns zur SG Kappelwindeck/Steinbach 2 zum Auswärtsspiel. Dort wollten wir gegen die Drittligareserve weitere wichtige Punkte im Abstiegskampf sammeln.

Dabei war uns klar, dass uns die Tabellenfünften vor eine schwere Aufgabe stellen würden, das Hinspiel verloren wir mit 26:35.

Von Anfang an spielten wir eine aggressive Abwehr, machten vorne die Tore und zeigten uns heiß auf den Sieg. So gelang es uns, zwischenzeitlich mit 4 Toren wegzuziehen und einen Halbzeitstand von 13:16 zu erkämpfen.

Nach der Pause kam dann der Bruch in unserem Spiel. Wir konnten nicht an unsere gute Leistung aus der ersten Halbzeit anknüpfen und die Gastgeberinnen nutzten unsere Fehler konsequent durch Tempogegenstöße aus. So gelang es ihnen, mit dem 18:18 den Ausgleich und mit dem 20:19 die Führung zu erzielen, die sie im weiteren Spielverlauf nicht mehr hergaben und weiter ausbauten.

Am Ende dauert das Spiel 60 Minuten und eine starke Halbzeit reicht leider nicht aus, um ein Spiel zu gewinnen. Mit dem Ergebnis von 32:25 gehen wir jetzt in eine zweiwöchige Spielpause, bevor es am 04.03. zur HSG Strohgäu geht. Dort wollen wir die Leistung aus unserer ersten Halbzeit abrufen, darauf aufbauen und so zwei Punkte erkämpfen.

Für die SG spielten: Brossart, Herberger (beide Tor), T. Dehm (2), Wild (3), Krieger, Veith (2), Schmitt (2), Gromer (7), Schubart (1), B. Dehm (2), Treml, Wehrmeyer (6).

Mehr Informationen
TSV Rot-Malsch II : SG H/H II 29 : 39 (12:17)
Mehr Informationen
SG H/H : SG H2Ku Herrenberg II 25 : 28 (10:16)

Am vergangenen Sonntag fand das Rückspiel gegen die H2Kuties aus Herrenberg statt. Nach dem unerwarteten Sieg im Hinspiel 5 Tage zuvor, wollten wir auch die nächsten 2 Punkte in der heimischen Halle behalten. Die Partie wurde bis zur 23. Minute von beiden Mannschaften sehr ausgeglichen gestaltet. Durch Unkonzentriertheiten in der Abwehr und einer mangelnden Chancenverwertung im Angriff, konnten sich die Gäste zur Halbzeit einen 6-Tore-Vorsprung erarbeiten (10:16). Die Köpfe blieben dennoch oben und jeder war gewillt dieses Spiel noch zu drehen. So konnten wir den Rückstand in der 41. Minute auf 3 Tore verkürzen (17:20). Die Herrenbergerinnen ließen ein weiteres Näherkommen aber nicht zu, weshalb wir uns am Ende mit dem Endstand von 25:28 geschlagen geben mussten.

Jetzt heißt es den Blick nach vorne auf das kommende Auswärtsspiel gegen die SG Kappelwindeck/ Steinbach zu richten. Dort möchten wir alles geben, um die nächsten wichtigen Punkte zu holen.

Es spielten: T. Dehm (3/1), Wild (1), Krieger, Witt (9/4), Veith, Herberger, Schmitt (4), Gromer, Brossart, Schubart (1), Treml (7), Wehrmeyer.

Mehr Informationen
5 Februar, 2023
SG H/H II : TV Schriesheim 33 : 33 (15:16)
Mehr Informationen
SG H/H/G : Turnerschaft Mühlburg 17 : 18 (7:9)

Am Sonntag spielten unsere Mädchen in der Saalbachhalle Gondelsheim vermutlich um den 3. Platz in der Bezirksliga. Leider konnten wir wieder nicht in Bestbesetzung dieses Spiel antreten.

Das Spiel begann ausgeglichen. Die Gäste scheiterten oft an unserer guten Torhüterin und wir taten uns im Angriff schwer. So stand es nach zehn gespielten Minuten 3:3. Danach setzten sich die Gäste auf 3:5 ab. Unsere Mädchen kämpften sich ins Spiel, hatten aber an diesem Tag kein Wurfglück und trafen 2mal nur den Pfosten. Auch in der Abwehr hatten wir einige individuelle Schwierigkeiten. So wechselten wir mit 2 Toren Rückstand die Seiten.

Gleich zu Beginn der 2. Halbzeit verloren wir mehr und mehr den Anschluss und die Gäste zogen auf 7:14 davon. Mit dem Rücken zur Wand, kam aber auch der Mut, im Angriff die weniger einstudierten Spielzüge einzusetzen. Dies war sicherlich ein Wendepunkt im Spiel und wir schafften es innerhalb der nächsten zehn Minuten auf 14:15 (42. Minute) zu verkürzen. Nun war das Spiel absolut ausgeglichen. Leider blieb der Lohn für unseren Kampfgeist verwehrt und so mussten wir uns mit der knappen Niederlage abfinden.

Nun gilt es in den letzten zwei Spielen der Saison an den letzten 15 Minuten aus diesem Spiel anzuknüpfen und im Angriff mutiger und dynamischer zu agieren. Wenn dann die nächsten Ergebnisse unserer Konkurrentinnen für uns sprechen und wir die letzten zwei Spiele gewinnen, könnten wir trotz dieser Niederlage noch den 3. Platz zurückgewinnen.

Gespielt haben: Maui Pf., Lea H., Merja Sp., Nele Sch., Felicia T., Sofia Sch., Julika D., Maya V., Josie B., Larissa K.

Mehr Informationen
SG HaWei : SG H/H 8 : 9 (4:5)
Mehr Informationen
4 Februar, 2023
SG H2Ku Herrenberg II : SG H/H 20 : 25 (12:15)

Am Samstag noch Verlierer, am Dienstag schon Sieger!

In der dritten englischen Woche der Saison machten wir uns am Dienstag auf den Weg zu einem Nachholspiel nach Herrenberg. Durch die ungewöhnliche Spielzeit und Krankheit dezimiert, war uns von Beginn an klar, dass es kein einfaches Spiel werden würde.

Von den erschwerten Bedingungen aber nur noch mehr angestachelt, ließen wir uns von den Gastgeberinnen nicht aus der Ruhe bringen, stellten von Beginn an eine aggressive Abwehr und feierten mit einem gehaltenen Siebenmeter gleich mal den ersten Defensiverfolg in diesem Spiel.

Von da an ging es hin und her im Spielverlauf, mal führten die Herrenbergerinnen mit einem Tor, mal wir, bis wir uns zur Halbzeit mit 12:15 eine 3-Tore-Führung erarbeiteten.

In der zweiten Halbzeit ging es Schlag auf Schlag weiter, durch einige Fehler unsererseits kämpften sich unsere Gegnerinnen auf 18:18 heran. Unser Trainerteam legte die Auszeit und, anders als diese Saison schon mehrfach passiert, ließen wir den Kopf oben, spielten weiter unsere effektive Abwehr und machten vorne die Tore. Getragen von einer überragenden Louisa Brossart im Tor ließen wir von der 42. Minute bis zu Spielende nur noch zwei Gegentreffer zu.

Beim Endstand von 20:25 vor die Freude riesig. Wir feiern unseren zweiten Sieg in diesem Kalenderjahr und finden uns punktgleich mit der HSG Strohgäu auf dem 12. Tabellenplatz wieder. Vielen Dank an die mitgereisten Fans für die lautstarke Unterstützung!

Am Sonntag gibt es direkt das Rückspiel mit der SG H2Ku Herrenberg zuhause in der Bruchsaler Sporthalle. Jetzt gilt es, sich nicht auf dem Sieg auszuruhen, sondern am Wochenende mit gleicher Motivation und hoffentlich einigen genesenen Rückkehrerinnen das Rematch anzutreten und die nächsten zwei Punkte zu gewinnen.

Für die SG spielten: Brossart (Tor), T. Dehm (6/4), Krieger, Witt (6), Veith, B. Dehm (4), Schmitt (2), Gromer, Schubart, Treml (7).

Mehr Informationen
HSG Linkenheim-Hochstetten-Liedolsheim : SG H/H/G 26 : 29 (10:13)
Mehr Informationen
29 Januar, 2023
TSV Rot-Malsch : SG H/H/G 34 : 22 (21:10)
Mehr Informationen
Post Südstadt Karlsruhe : SG H/H/G 20 : 12 (4:6)

Am Sonntag stand für unsere weibliche C-Jugend ein kleines Endspiel um die Vizemeisterschaft der Bezirksliga auf dem Programm. Leider konnten wir nicht in Bestbesetzung dieses Spiel antreten.

Der Start in dieses Spiel war ungewohnt schleppend und die Mädels waren sehr nervös. In dieser Phase konnten wir uns wieder auf unsere starke Torhüterin verlassen. Unser erstes Tor viel in der 10. Minute zum 1:1. Gegen die kompakte Abwehr der Gastgeberinnen fanden wir weiterhin keine Mittel und so zogen die Karlsruherinnen auf 3:1 (16. Minute) weg. Danach kam die beste Phase unserer Mannschaft und wir konnten bis zur 22. Minute auf 4:4 ausgleichen. Danach machten wir eine kleine Umstellung im Angriff und unsere Spielzüge waren etwas präziser und druckvoller, und so konnten wir bis zur Pause auf 4:6 wegziehen.

Die zweite Halbzeit begann wie die erste Halbzeit aufhörte, aber nach einigen Minuten gab es einen kleinen Bruch im Angriffsspiel und die Gastgeberinnen machten binnen sechs Minuten aus einem 4:7 ein 9:7. Eine kleine Vorentscheidung in diesem engen Spiel. Die Mädels fingen sich aber wieder und versuchten dagegen zu halten und konnten bis zur 40. Minute (13:10) das Spiel noch offenhalten. Danach ließen die Kräfte und Konzentration mehr und mehr nach. Die Angriffsaktionen und Torabschlüsse wurden wieder ungenauer und so zogen die Karlsruherinnen vorentscheidend auf 19:11 (48. Min.) davon. Am Ende erzielte unsere Ersatzspielerin Josie aus der D-Jugend ihr erstes Tor in der C-Jugend.

Leider konnten wir unsere guten Leistungen aus den letzten Spielen nicht weiterführen. Dies war sicherlich der kompakten Abwehr der Gastgeberinnen geschuldet, aber es wurden auch die trainierten Spielzüge zu selten gespielt und oft waren sie zu drucklos. Wir verzettelten uns zu oft im klein-klein und wurden dadurch immer zugemacht. Deshalb wurde unser Angriffsspiel ständig unterbrochen und es entstand kein Spielfluss.

Trotz der Niederlage war das Spiel für die Mädchen ein kleines Saison-Highlight. Auf der Tribüne machten die Eltern, Verwandte, Bekannte und die ca. sechs Spieler der 1. Herrenmannschaft die Karlsruher Halle zu einem kleinen Tollhaus in dem man sein eigenes Wort nicht mehr hörte. Sowas hatten die Mädchen sicherlich noch nicht erlebt.

Hiermit möchte ich mich bei den Fans, ausdrücklich bei den Spielern der 1. Herrenmannschaft für die Unterstützung bedanken. Dies hat mir als Trainer gezeigt, wie der Verein zusammenhält, wenn es um die sogenannte Wurst geht.

Gespielt haben: Maui Pf., Lea H., Merja Sp., Nele Sch., Felicia T., Sofia Sch., Julika D., Maya V., Josie B.

Mehr Informationen
TV Forst : SG H/H/G 26 : 12 (11:4)
Mehr Informationen
TuS Schutterwald : SG H/H 42 : 17 (20:9)

Enttäuschung im Schutterwald

Leider konnten unsere Mädels nicht an ihre überzeugende Leistung gegen Rintheim anknüpfen und mussten sich beim Tabellenführer Schutterwald eindeutig geschlagen geben. Sowohl das Rückzugsverhalten als auch die Chancenverwertung ließen zu wünschen übrig. Diese Schwächen nutzten die Gegnerinnen konsequent aus und konnten den Halbzeitstand von 20:9 auf ein viel zu deutliches 42:17 ausbauen.

Nun gilt es mit mehr Konzentration und Glück im Gepäck am Dienstag die Auswärtsfahrt nach Herrenberg anzutreten.

Es spielten: Anne Wild (4), Isabel Gromer (3), Bianca Dehm (2), Tamara Dehm (2), Mia Wehrmeyer (2), Kathrin Schubart (2), Nina Treml (1), Regina Veith (1), Hannah Schmitt, Svenja Sebold, Melanie Herberger, Louisa Brossart

Mehr Informationen
HC Mannheim-Vogelstang : SG H/H II 51 : 31 (27:16)
Mehr Informationen
SG H/H II : TG 88 Pforzheim II 26 : 29 (12:13)
Mehr Informationen
22 Januar, 2023
SG H/H/G : ASG Dossenheim/Leutershausen 36 : 41 (18:18)
Mehr Informationen
SG Pforzheim/Eutingen III : SG H/H/G 19 : 11 (9:7)
Mehr Informationen
SG H/H/G : Rhein-Neckar Löwen 17 : 13 (10:7)
Mehr Informationen
SG H/H : TSV Rintheim 31 : 23 (15:11)
Mehr Informationen
HSG Bruchsal/Untergrombach : SG H/H/G 28 : 31 (17:13)
Mehr Informationen
15 Januar, 2023
TG Neureut . SG H/H II 25 : 24 (12:13)
Mehr Informationen
HSG Stuttgarter Kickers/TuS Metzingen II : SG H/H 43 : 21 (18:9)
Mehr Informationen
SG H/H/G : SG Pforzheim/Eutingen 17 : 34 (7:13)
Mehr Informationen
ASG Ispringen/Pforzheim : SG H/H/G 24 : 25 (11:17)

Am vergangen Samstag reiste die weibliche C-Jugend gegen den ungeschlagenen Tabellenführer nach Pforzheim. Beide Mannschaften gingen ersatzgeschwächt in dieses Spiel.

Beide Mannschaften starteten etwas nervös in das Spiel. Durch die Ausfälle zweier Spielerinnen mussten wir die Mannschaft ein wenig umstellen. Dies ist sicherlich ein Grund, dass wir ein wenig länger gebraucht haben, uns in der Abwehr zu stabilisieren. Dafür lief es wie bereits in den vorangegangen Spielen im Angriff besser und wir konnten somit noch gut mithalten. In der 9. Minute stand es 4:4. Danach kam die stärkste Phase unserer Mannschaft. Mit einer bärenstarken Torhüterin Felicia stand unsere Abwehr. So konnten wir binnen zehn Minuten uns mit 5 Toren (8:13) absetzen. Aber die Mädchen spielten sich in einen kleinen Rausch. Im Angriff legten sie noch eine Schippe drauf. Sie spielten variable und die sehr offensive Abwehr der Gastgeber hatte so einige Schwierigkeiten. So konnten wir sogar auf 7 Tore (9:16, 22.Min) Unterschied erhöhen.

Das die 2. Halbzeit schwieriger wird, war allen klar, die unsere Spiele in der Vergangenheit beobachtet hatten.

Binnen elf Minuten schmolz der Vorsprung auf ein Tor zusammen (19:20). Ab jetzt hieß es den Kampf gegen nachlassende Kräfte und Konzentration anzunehmen. Die Mannschaft zeigte in den letzten zehn Minuten einen tollen Kampfgeist und sie gaben sich auch nie auf, obwohl die Gastgeberinnen in der 47. Minute mit 24:23 in Führung ging. Aber mit ein wenig Glück und wieder wahnsinnige Reflexe unserer Torhüterin, konnten wir das Spiel doch noch für uns drehen. Nach dem Spiel war die Freude über das Geschaffte riesengroß. Die mitgereisten Zuschauer und die Mädels waren in einem großen Freudentaumel und die am häufigsten gehörten Worte waren unglaublich bzw. Wahnsinn.

Nun gilt es im Training unsere Abwehrarbeit zu verbessern, damit wir mit gestärkten Selbstvertrauen in die nächsten zwei wichtigen Spielen gegen Post Karlsruhe und Tschft. Mühlburg gehen können.

Gespielt haben: Lea H., Maya V., Nele Sch., Felicia T., Merja Sp., Sophia Sch., Larissa K., Maui P., Julika D.

Mehr Informationen
HC Neuenbürg 2000 : SG H/H/G 23 : 8 (14:5)
Mehr Informationen
HSG Walzbachtal : SG H/H/G 31 : 21 (14:8)
Mehr Informationen
18 Dezember, 2022
SG H/H/G : TG Neureut 31 : 26 (14:8)
Mehr Informationen
Aufbaurunde der F-Jugend-Jungs

Endlich war es wieder soweit! Am vergangenen Sonntag stand die Aufbaurunde für unsere F-Jugendlichen in Knittlingen auf dem Plan, und die Jungs waren richtiggehend heiß aufs Spielen. Sowohl Pforzheim als auch Mühlburg mussten ihre Teams krankheitsbedingt abmelden, wir jedoch konnten sogar bei 13 mitreisenden Jungs mit 2 Teams an den Start gehen. Vor Ort spielte dann jedes der beiden Teams gegen die verbliebenen Gegner Langensteinbach und Knittlingen. Und jeder der 13 Jungs hatte genügend Spielanteile, in denen er was lernen konnte. Während Lucca, Vincent und Julius Z. engagiert um jeden Ball kämpften, Jonas jeden Ball richtig gut sicherte, Johann präzis platzierte Tore warf, zeigte Xaver im eigenen Tor tolle Reflexe und vor allem Widerstandskraft. Elias lief den meisten Gegenspielern davon, Ben und Florian trafen viele gute Entscheidungen, ob sie selbst werfen oder besser abspielen sollten und Theva ist den Bällen sogar hinterher gehechtet! Doch auch Philip, Julius L. und Hannes waren bei Weitem nicht faul. Auch sie zeigten auf dem ganzen Spielfeld gute Aktionen, und auch wenn manche Torwürfe nur mit Glück ein Tor wurden: Tor hat Recht 😉

Zwar waren mit Sieg, Unentschieden und Niederlage alles an Ergebnissen dabei, doch sind diese nur zweitrangig. Im Vordergrund stehen definitiv diese genannten Lernergebnisse. Wer ebenfalls dabei sein will, wenn das Runde mal wieder ins Eckige soll, darf nach den Weihnachtsferien gerne zum schnuppern kommen. Dienstags in der Sporthalle Gondelsheim, freitags in der Sporthalle Heidelsheim, jeweils 16.30 Uhr, trainieren die Jungs der Jahrgänge 14 und 15. Weitere Trainingszeiten gibt es unter www.die-sghh.de

Für die SGHHG spielten: Julius L., Hannes L., Theva F., Jonas B., Florian S., Xaver M., Elias M., Johann Sch., Ben P., Julius Z., Philip Sch., Lucca K. und Vincent S.

Mehr Informationen
SV Hohenacker-Neustadt : SG H/H 30 : 23 (14:16)
Mehr Informationen
11 Dezember, 2022
TSV Birkenau II : SG H/H II 47 : 21 (27:9)
Mehr Informationen
ASG Ispringen/Pforzheim II : SG H/H/G 20 : 28 (8:16)

Die weibliche C-Jugend spielte am vergangenen Wochenende gegen die 2.Mannschaft des aktuellen Tabellenführers der Bezirksliga1.

Wir starteten gut in die Partie. Wir trauten uns im Angriff die neuen Spielzüge auszuprobieren. Allgemein war unser Angriff sehr spielfreudig und die ein oder andere Spielerin hatte überraschende Ideen. So konnten wir uns schnell bis zur 10. Minute auf 7:1 absetzen. Diesen 6-Tore-Vorsprung konnten wir bis zur Halbzeit sogar noch auf 8 Tore erhöhen.

In der 2. Halbzeit war klar das die Heimmannschaft druckvoller im Angriff spielen wird. Obwohl dies in der Halbzeit angesprochen wurde, schaffte es die Mannschaft nicht, in der Abwehr eine Schippe draufzulegen. So kamen die Pforzheimerinnen innerhalb von neuen Minuten auf 4 Tore (14:18) ran. Aber unsere Angriffsleistung war an diesem Tag weiterhin gut und wir konnten uns dann wieder mit 6 Toren absetzen. Aber wieder kam Pforzheim zurück und verkürzte in der 44. Minute auf 19:23. Jetzt standen wir aber auch in der Abwehr ein wenig besser und konnten uns in der Schlussphase wieder zum Endstand von 20:28 absetzen.

Wir zeigten im Angriff eine starke Leistung mit teilweise tollen Ideen. Dennoch übersahen die Spielerinnen teils große Lücken in der gegnerischen Abwehr. In diesem Spiel war unsere Abwehr der Schwachpunkt. Zu wenig Laufbereitschaft und zu wenig zupacken in der Abwehr, waren die größten Mankos am heutigen Tag. Jetzt gilt es im Training wieder mehr den Fokus auf die Abwehr zu legen.

Gespielt haben: Lea H., Maya V., Nele Sch., Lisa R., Felicia T., Zoe M., Merja Sp., Sophia Sch., Larissa K.,

Mehr Informationen
SG Stutensee-Weingarten II : SG H/H/G 14 : 23 (7:12)

Souveräner Auswärtssieg bei der SG Stutensee-Weingarten II

Der letzte Spieltag der Hinrunde stand am vergangenen Wochenende bereits an und führte unsere D-Jugend zur SG Stutensee-Weingarten. Ersatzgeschwächt, aber motiviert und konzentriert starteten unsere Jungs in die Partie. Mit einer guten Anfangsphase erspielte sich die D-Jugend der SGHHG Sicherheit und konnte die erste Hälfte erfolgreich mit 12:7 für sich entscheiden. Aus einer aufmerksamen Abwehr und einer erneut guten Torhüterleistung knüpfte die Mannschaft an die konzentrierte Leistung der 1. Hälfte an und baute den Vorsprung auch in der 2. Spielhälfte immer weiter aus. Am Ende stand ein nie gefährdeter und verdienter 24:13 Auswärtssieg zu buche. Mit einer tollen Mannschaftsleistung haben sich die Jungs zum Abschluss der Hinrunde nochmal selbst belohnt und alle Spieler konnten sich in die Torschützenliste eintragen. Bevor es in die kurze Weihnachtspause geht, empfängt die D-Jugend am kommenden Samstag, 17.12.2022 um 14:30 Uhr den TV Calmbach.

Für die D-Jugend spielten: Ben, Fabian, Jannik (Tor), Joel, Lennard, Lukas, Niko J.

Mehr Informationen
Turnerschaft Durlach : SG H/H/G 13 : 25 (10:12)
Mehr Informationen
SG H/H : HSG Stuttgarter Kickers/TuS Metzingen II 23 : 28 (11:18)
Mehr Informationen
Die SG-Jungs erfolgreich bei der Aufbaurunde

Am vergangenen Samstag war es endlich wieder so weit: Die Aufbaurunde in Mühlburg stand auf dem Plan. Die Jungs fieberten richtiggehend ihrem Turnier entgegen. Bedingt durch die Absage von Langensteinbach und Knittlingen war es dann ein eher kleines Turnier, doch die Spiele gegen Pforzheim und gegen den Gastgeber Mühlburg hatten es ebenso in sich. Die mitgereisten Eltern und Zuschauer durften tolle Pässe, gute Abwehraktionen und noch schönere Tore bestaunen. Die Jungs haben sich allesamt gut ergänzt und alles gegeben. So war es am Ende auch nur folgerichtig, dass sie sich gleich zwei Mal als Sieger zusammen mit ein paar Schokoladennikoläusen feiern konnten. (TM)

Für die SGHHG spielten: Ben, Elias, Florian S., Florian W. Johann, Jonas, Julius, Lucca, Philip, Theva und Vincent

Mehr Informationen
4 Dezember, 2022
SG H/H/G : TSV Rintheim 31 : 37 (17:19)
Mehr Informationen
SG H/H/G : Post Südstadt Karlsruhe 33 : 36 (17:17)
Mehr Informationen
SG H/H : TSV Heiningen 24 : 23 (15:10)

Endlich klappt es auch daheim!!

Am Samstag stand das Heimspiel gegen den TSV Heiningen an. Der Drittligaabsteiger stand mit 10:10 Punkten im Mittelfeld der Oberliga-Tabelle. Nachdem wir uns die Woche zuvor gegen die HSG Fridingen-Mühlheim geschlagen geben mussten, waren wir voller Motivation das Spiel gegen Heiningen positiv zu gestalten.

Die Anfangsphase verlief ausgeglichen. Die Gegner konnten sich zwar mit 2 Toren absetzen (6:8, 17. Spielminute), doch daraufhin zündeten wir den Turbo und konnten uns durch eine starke Abwehrleistung einen 8:1-Lauf und damit eine 15:10-Halbzeitführung erspielen. In der Pause nahmen wir uns vor, im Angriff weiter konzentriert zu spielen und hinten eine gute Abwehr hinzustellen. Leider konnten wir das nicht ganz umsetzen, sodass Heiningen wieder auf 2 Tore herankam (17:15, 41. Minute). Wir rappelten uns auf und erspielten uns fortlaufend wieder einen 4-Tore-Vorsprung. Doch der TSV Heiningen gab nicht auf und kam in der 55. Spielminute wieder auf 2 Tore heran (22:20). Am Ende behielten wir die Nerven und konnten uns mit einem 24:23 den ersten Heimsieg der Saison sichern!!

Nach dem Spiel war eine riesige Erleichterung und pure Euphorie in allen Gesichtern zu sehen. Diese Euphorie wollen wir mit in unser nächstes Heimspiel nehmen, das bereits am Freitagabend (09.12.) um 20:30 Uhr gegen die HSG Stuttgarter Kickers/TuS Metzingen 2 stattfindet.

Es spielten: T. Dehm (4/4), Wild (1), Krieger, Witt (2), Veith (2), Sebold, Herberger (1), Schmitt, Gromer (4), Weinhorst, B. Dehm (4), Brossart, Schubart (1), Betz, Treml (4), Wehrmeyer (1)

Mehr Informationen
SG H/H/G : HG Oftersheim/Schwetzingen 14 : 28 (7:15)
Mehr Informationen
27 November, 2022
SG Walldorf Astoria : SG H/H II 32 : 32 (20:19)
Mehr Informationen
ASG Eggenstein-Leopoldshafen : SG H/H/G 20 : 25 (11:13)
Mehr Informationen
TV Forst : SG H/H/G 37 : 28 (19:12)
Mehr Informationen
HSG Walzbachtal : SG H/H/G 23 : 12 (12:6)
Mehr Informationen
HSG Fridingen/Mühlheim : SG H/H 32 : 25 (16:11)

Rote Trikots bringen SG kein Glück

Am Samstag, den 26.11, wartete nicht nur das dritte Auswärtsspiel, sondern mit 2,5 Stunden auch die längste Anreise auf die Mädels unserer SG. Gegner war die HSG Friedingen/Mühlheim, welche sich bisher in der Tabelle der Baden-Württemberg Oberliga einen Platz über uns erspielen konnte. Gewillt den langen Weg nicht umsonst angetreten zu haben, starteten wir ins Spiel und konnten nach einem schnellen Ballgewinn das erste Tor des Spiels per Konter erzielen. Leider setzte sich dieser gute Spieleinstieg nicht fort und die HSG konterte bis zum 4:1. Diesen Rückstand konnten wir zwar innerhalb einiger Minuten wett machen, jedoch gewannen wir nicht die Oberhand und fielen wieder zurück. Grund dafür war die fehlende Konsequenz in der Abwehr und teils hektische Angriffsaktionen mit Ballverlusten. Obwohl wir den Rückstand immer wieder verkürzen konnten, mussten wir mit einem 16:11 in die Kabine zur Halbzeitpause. Diese schien vorerst seine Wirkung zu zeigen und äußerte sich in einer aggressiven Abwehr, die sogleich mit zwei Toren zum 16:13 belohnt wurde. Dieser Aufschwung flachte nur ungünstig schnell wieder ab und der Rückstand auf die Friedinger Mädels wuchs erneut an. Zu viele Durchbrüche in den eigenen Abwehrreihen und einige torlose Abschlüsse besiegelten schlussendlich den verdienten 32:25 Heimsieg der HSG. Nun heißt es Kräfte sammeln für das nächste Heimspiel gegen den ehemaligen Drittligisten Heiningen.

Es spielten Laura Witt (9/1), Isabel Gromer (4),Tamara Dehm (3), Kathrin Schubart (3), Hannah Schmitt (2), Shirin Krieger (1), Anne Wild (1), Nine Treml (1),Bianca Dehm (1), Marie-Louise Betz, Svenja Sebold, Louisa Brossart (Tor), Melanie Herberger (Tor)

Mehr Informationen
F-Jugend-Spieltag in Knittlingen

Endlich war es wieder soweit: unsere F-Jugend-Jungs konnten am vergangenen Sonntag in Knittlingen ihr Können unter Beweis stellen. Nachdem sogar 11 Jungs Zeit hatten, war klar, dass wir 2 Teams draus machen, so dass alle genügend Spielzeit bekommen konnten. Team 2 wurde (hoffentlich nicht zum letzten Mal 😉 ) von Michael Lichtner betreut, so dass wir uns voll und ganz auf die Jungs konzentrieren konnten. Sei es beim Handball oder auch beim Korbball: Beide Teams überzeugten auf ganzer Linie; manches Spiel wurde zu Null gewonnen. Nun freuen sich die Jungs bereits auf ihren nächsten Spieltag – dieses Mal im Rahmen der Aufbaurunde und dann in Mühlburg am 3.12.

Zuschauer sind wie immer herzlich willkommen! (TM)

Für die SGHHG spielten: Elias, Julius Z., Julius L. Hannes, Lucca, Ben, Yannis, Vincent, Johann, Theva und Philip

Mehr Informationen
21 November, 2022
SG H/H/G : TV Malsch 37 : 16 (17:6)
Mehr Informationen
20 November, 2022
SG H/H : TV Möglingen 23 : 37 (11:18)

Am vergangenen Sonntag trafen wir nach einer Woche Spielpause auf den Drittligaabsteiger TV Möglingen. Nach dem Auswärtssieg gegen Nürtingen war allen klar, dass wir die 2 Punkte dieses Mal auch in der heimischen Halle behalten wollen.

Unser Spiel war jedoch von Anfang an geprägt durch technische Fehler, Unkonzentriertheiten und zu vielen Fehlwürfen, wodurch wir ab der 1. Spielminute einem Rückstand hinterherliefen. Die Gegnerinnen bestraften unser Fehler in Abwehr und Angriff konsequent. So wuchs der 3-Tore-Rückstand (17. Minute) bis zur Halbzeitpause auf ein 7-Tore-Rückstand (11-18).

In der 2. Halbzeit hatten wir uns vorgenommen, endlich das zu spielen, was wir besprochen hatten. Aber auch dieses Mal fanden wir keinen Zugriff auf das Spiel und die Gegnerinnen konnten weiter davon ziehen.

Jetzt heißt es Kopf hoch und vollen Fokus auf die Vorbereitung für das Auswärtsspiel am Samstag gegen die HSG Fridingen/ Mühlheim.

Für die SG spielten: Witt (6), B. Dehm (6), Wehrmeyer (3), Gromer (3), Schmitt (2), Wild (1), Treml (1), T. Dehm (1), Sebold, Schubart, Krieger, Betz, Herberger & Brossart (beide Tor)

 

Mehr Informationen
SG H/H/G : TGS Pforzheim 26 : 17 (17:8)
Mehr Informationen
19 November, 2022
Aufbaurunde

Aufbaurunde – ein seltsamer Name. Aber er beinhaltet alles, worum es geht: Die teilnehmenden Kinder werden aufgebaut, fit gemacht für die reguläre Saison. Während die Spieltage in der F-Jugend nicht nur Handball, sondern auch ein anderes Ballspiel und zusätzliche koordinative Stationen beinhalten, wird in der Aufbaurunde bereits richtig Handball gespielt. Richtig wie in der E-Jugend. In der ersten Halbzeit im System 2 mal 3 gegen 3, und in der zweiten Halbzeit 6 gegen 6 mit offensiver Manndeckung übers ganze Feld. Allerdings doch noch in Form eines Spieltages: 5 Teams, 2 Paarungen in Turnierform mit verkürzter Spielzeit. Spielen dürfen hier die jüngeren Jahrgänge der E-Jugend und jünger. Wir haben uns entschieden, hauptsächlich die Jahrgänge 14 daran teilnehmen zu lassen, damit diese Kinder in der nächsten Saison regulär in der E-Jugend mitwirken können. Ebenfalls entschieden hatten wir, die Jungs und Mädels separat zu melden, so dass mit den gewohnten Mitspielern gespielt werden kann. Aus diversen Gründen hatten nicht genügend Mädels Zeit, so dass sich Hannes, Julius und Elias dankenswerterweise bereit erklärten, auszuhelfen. Bei den gegnerischen Teams spielten leider nur vereinzelt Mädels und zudem die erlaubten Jahrgänge 13 mit, was es unserem jungen Team durchaus schwer machte, mitzuhalten. So musste man sich einmal knapp und einmal deutlich geschlagen geben. Jedoch sind diese Ergebnisse weder lebensnotwenig noch sonst irgendwie wichtig – diese Tage dienen glücklicherweise rein dem Lernen. Und Lernmomente hatten die Kids an diesem Tag reichlich. Hoffen wir, dass sie viel davon mitnehmen, so dass sie am nächsten Spieltag etwas davon anwenden können. (TM)

Für die SGHHG spielten: Mara, Stella, Maren, Lea, Ronja, Luisa, Eva, Hannes, Julius und Elias

Mehr Informationen
13 November, 2022
SG H/H/G : JSG Niefern/Mühlacker 27 : 25 (12:18)
Mehr Informationen
SG H/H/G : TSG Eintracht Plankstadt 37 : 28 (15:11)
Mehr Informationen
MTV Karlsruhe : SG H/H/G 18 : 12 (11:8)
Mehr Informationen
SG H/H II : TV Edingen 24 : 26 (15:17)
Mehr Informationen
SG H/H/G : JSG Niefern/Mühlacker 17 : 20 (10:8)

Am vergangenen Samstag empfing unsere männliche D-Jugend den Tabellennachbarn aus Niefern. Hoch motiviert und konzentriert starteten unsere Jungs in das Spiel, hatten sie sich doch einiges vorgenommen. Mit einer guten Abwehrleistung und gelungenen Aktionen im Angriff konnte unsere Mannschaft mit der ersten Spielhälfte sehr zufrieden sein und eine 10:8 Führung mit in die Pause nehmen. Die Gäste aus Niefern ließen sich in der 2. Spielhälfte auch beim Stand von 13:10 nicht abschütteln, lieferten ihrerseits eine kämpferische Leistung ab und gingen in der 34. Spielminute mit 15:17 in Führung. Auch hier steckten unsere Jungs nicht auf, 2 Minuten später war der 17:17-Ausgleich wieder hergestellt. In der Crunchtime verließ uns leider etwas das Wurf- und Spielglück und so war die Mannschaft am Ende sehr enttäuscht über die 17:20 Niederlage. Dennoch können die Jungs mit der gezeigten Leistung zufrieden sein. Auch wenn nicht immer alles geklappt hat, konnte sich die Leistung in diesem tollen Handballspiel sehen lassen. Bis zum nächsten Spiel Mitte Dezember kann in den Trainingseinheiten weiter am Spiel gearbeitet werden, so dass sich die Mannschaft in Abwehr und Angriff stetig verbessern wird.

Für die D-Jugend spielten: Ben, David, Fabian, Jannik, Joel, Lennard, Lukas, Matti, Nico K., Niko J., Paul

Mehr Informationen
Turnerschaft Mühlburg : SG H/H II 31 : 24 (15:9)
Mehr Informationen
6 November, 2022

HSG Bruchsal/Untergrombach : SG H/H 8 : 13 (3:7)

SG H/H : SG Stutensee/Weingarten 9 : 12 (4:6)

Mehr Informationen
TG Nürtingen II : SG H/H 19 : 31 (11:17)

AUSWÄRTSSIEG!!! Den ersten Sieg gegen Nürtingen eingefahren

Am Samstag, dem 5.11., traten die Damen der SG H/H zum ersten “richtigen” Heimspiel der Saison an.

Zu Gast war man bei der TG Nürtingen, dem dato Tabellenzweiten.

Doch von diesem Fakt ließ man sich nicht einschüchtern und war bereit, alles für die zwei Punkte zu tun.

Durch ein anfangs sehr ausgeglichenen Spiel, konnte man bereits zeigen, dass man auf jeden Fall mit Nürtingen mithalten konnte. So stand es nach 10 Minuten 5:5.

Nun konnte man sich aber immer wieder, durch ein hervorragendes Tempospiel und einer starken Abwehr- und Torhüterleistung, absetzen.

Halbzeitstand 11:17!

Jetzt hieß es in der Kabine, ruhig bleiben.

Nicht nervös werden und den Sieg erzwingen wollen. Sondern mit Freude weiterspielen und das bestmögliche aus uns herausholen.

So belohnte man sich auch direkt am Anfang der zweiten Halbzeit mit zwei 7-Metern, welche stark von Tamara Dehm verwandelt wurden. So rollte der Zug langsam immer weiter Richtung ersten Sieg.

Durch verschiedene Umstellungen der generischen Abwehr, musste man sich immer mal wieder etwas fangen, jedoch klappte das immer mit Bravour.

Die ganze Mannschaft war emotional dabei und hatte dabei auch eine Menge Spaß. Auf dem Spielfeld oder auch auf der Bank. Jedes Tor wurde gefeiert und jede starke Abwehraktion wurde beklatscht, sowie auch die starke Leistung von Torhüterin Louisa Brossart.

So ließ man in der zweiten Halbzeit, nie wirklich etwas anbrennen und lag zwischenzeitlich sogar mit 13 Toren vorne (59. Minute).

Nach dem Schlusspfiff (19:31) waren bei den Damen nur noch glückliche Gesichter zu sehen und man brachte mit ganz viel Freude und Spaß die zwei Punkte mit heim!

Nun heißt es erst einmal ein wenig Luft schnappen, nach dieser englischen Woche.

So hat die Mannschaft jetzt erst einmal eine Woche spielfrei.

Am 20.11 spielt man um 15:30 in eigener Halle gegen den TV Möglingen. Wir freuen uns auf eure Unterstützung!❤️‍?

Es spielten: T. Dehm (5/4), Wild (2), Witt (8), Veith (5), Sebold (1), Schmitt (1), Gromer (2), Schubart (2), Treml (1), Wehrmeyer (4), Krieger, Hechinger & Brossart (beide Tor)

Mehr Informationen
TSV Rintheim : SG H/H 28 : 28 (16:17)

Unentschieden in einem spannenden Derby
Am Dienstag, den 01.11. war es endlich so weit: Das Derby gegen den TSV Rintheim stand an. Gleichzeitig war dies unser erstes Auswärtsspiel der Saison. Nachdem wir uns nur drei Tage zuvor ganz knapp gegen den TSV Birkenau geschlagen geben mussten, waren wir heiß die ersten Punkte zu holen.
Anfangs war es ein sehr ausgeglichenes Spiel und die Nervosität beider Teams war zu spüren. Nach einem bis dahin torreichen Spiel stand es in der 13. Minute 8:8, doch daraufhin konnte sich Rintheim mit drei Toren absetzen. Beim Stand von 15:12 zückte unser Trainer Maurice Föhner die Timeout-Karte. Und die Auszeit wirkte. Zwar konnten die Rintheimerinnen das 16:12 erzielen, jedoch legten wir durch ein temporeiches Spiel einen 5:0-Lauf hin und gingen mit einer 16:17-Führung in die Kabine.
Nach der Pause folgte eine unkonzentrierte Phase beider Teams. Schließlich fingen wir uns wieder und gestalteten ein Spiel auf Augenhöhe. In der 51. Minute konnten sich die Gastgeberinnen mit zwei Toren absetzen (22:20), doch wir gaben nicht auf und kämpften uns trotz eines 26:23 in der 56. Minute wieder heran. 40 Sekunden vor Schluss folgte unser letztes Timeout. Beim Spielstand von 28:27 war klar, dass im folgenden Angriff ein Tor fallen muss, sodass wir mindestens einen Punkt mitnehmen können. Isabel Gromer verwandelte den entscheidenden Ball zum Endstand von 28:28.
Abschließend kann man sagen, dass es kämpferisch eine super Leistung unsererseits war, da wir uns von Rückständen nicht einschüchtern ließen und uns immer wieder zurückkämpften. Ein großer Dank geht an alle mitgereisten Fans, die uns lautstark unterstützt haben! Ihr habt die Halle zum Beben gebracht!
Jetzt heißt es Kräfte tanken für unser nächstes Spiel am 05.11. auswärts in Nürtingen.
Es spielten: Hechinger, Brossart (beide Tor), T. Dehm (4/2), Wild (3), Krieger, Witt (5/2), Veith (3), Sebold, Schmitt (1), Gromer (6), B. Dehm, Schubart, Treml (4), Wehmeyer (2)

Mehr Informationen
1 November, 2022
SG H/H : TSV Birkenau 27 : 29 (12:14)

Am Samstag den 29.10 bot sich uns die Möglichkeit, die unglückliche Niederlage gegen die HSG Strohgäu  in heimischer Halle wiedergutzumachen. 

Zu Gast war der TSV Birkenau, welcher bis jetzt eine Bilanz von 5:5 Punkten verzeichnen konnte. Hoch motiviert den ersten Sieg zu erspielen , konnten wir nach drei Minuten mit einem 3:1 ins Spiel starten und diese Führung auch bis zur 20. Minute verteidigen. Doch nun wurden wir besonders in der Abwehr zu nachlässig, ließen einfache Rückraumtore zu und mussten somit unsere Führung abgeben. Es ging mit einem Halbzeitstand von 12:14 in die Kabine. Mit neuer Energie gelang es uns in der vierten Minute der zweiten Hälfte nochmal in Führung zu gehen, jedoch scheiterten wir daran, den Aufschwung in unserem Spiel weiterzuführen und fielen erneut zurück. Zwar ließen wir den TSV nicht wegziehen, aber die Würfe von Danijela Rajic und unsere zu inkonsequente Chancenverwertung stellten uns vor Probleme, die gepaart mit einigen technischen Fehlern in den entscheidenden Momenten, den Ausgang der Begegnung besiegelten. Trotz eines starken, kämpferischen Einsatzes mussten wir uns schlussendlich mit einem Endstand von 27:29 geschlagen geben.

Nun gilt es den Fokus auf das bevorstehende Derby gegen den TSV Rindtheim am 1.11 zu richten.

Mehr Informationen
30 Oktober, 2022
SG H/H II : HSG Walzbachtal 28 : 28 (13:13)
Mehr Informationen
SG H/H/G : HSG Walzbachtal 16 : 25 (6:10)
Mehr Informationen
TB Pforzheim : SG H/H/G 2 : 22 (0:12)

Im 2. Auswärtsspiel der Saison führte uns der Spielplan am vergangenen Samstag zur TB Pforzheim. Gegen die ersatzgeschwächten Gastgeber lieferte unsere männliche D-Jugend eine sehr konzentrierte Leistung über 40 Minuten ab. Über eine 12:0 Halbzeitführung stand am Ende ein deutlicher Auswärtssieg mit 22:2 zu buche. Die Inhalte der letzten Trainings konnten im Spiel erfolgreich umgesetzt und auch das ein oder andere Neue ausprobiert werden. Am Ende kamen alle Spieler zu wichtigen Spielminuten und die Tore konnten somit auf vielen Schultern verteilt werden. Sehr gefreut haben wir uns auch darüber, dass die mitgereisten Eltern, Familien und Fans den Gästefans zahlenmäßig überlegen waren. Jede Unterstützung tut den Jungs gut!

Die Vorfreude auf das nächste Spiel ist bereits groß. Die Mannschaft empfängt die JSG Niefern/Mühlacker am Samstag, 12.11.22 um 14 Uhr in der Sporthalle Heidelsheim und hofft wieder auf große Unterstützung, wenn es gegen den Tabellennachbarn geht.

Für die D-Jugend spielten: Ben, David, Fabian, Jannik, Joel, Lennard, Lukas, Matti, Nico K., Niko J., Paul

Mehr Informationen
Rhein-Neckar Löwen : SG H/H II 26 : 25 (13:15)

SG: Rebecca Hodolic (4), Valerie Hellriegel (4), Shirin Krieger (3), Anna Greil (3), Denise Bremer (3), Regina Veith (2), Kathrin Schubart (2), Hannah Schmitt (2), Luana Rusnak (2), Carolin Wöhrl, Saskia Höckel, Melanie Herberger, Laura Bitzen, Ina Bauer. Offizielle: Katharina Hagemeyer, Svenja Sebold

Mehr Informationen
23 Oktober, 2022
Rhein-Neckar Löwen : SG H/H/G 43 : 15 (20:7)

SG: Julian Sautter (6), Bennet Katz (3), Malik Werner (2), Levin Schmitt (2), Benjamin Volke (1), Evan Horn (1), Mattis Zimmermann, Adrian Schührer, Timon Bode. Offizielle: Maximilian Klinger

Mehr Informationen
Turnerschaft Mühlburg : SG H/H/G 10 : 15 (3:9)

Unsere C-Jugend-Mädchen spielten am vergangenen Wochenende gegen den ungeschlagenen Tabellen-Zweiten aus dem Karlsruher Stadtteil Mühlburg.

Die Mädchen starteten konzentriert und wir fanden schnell in unser gewohntes Spiel. Mit unserer starken Abwehr und noch stärkeren Torhüterin brachten wir den gegnerischen Angriff teilweise zur Verzweiflung. Im gesamten Spiel hielt unsere Torhüterin alle vier gegen uns gegebenen Siebenmeterstrafwürfe. Über das 2:4 (10.Min.) konnten wir uns bis zur Halbzeit auf 3:9 absetzen.

In der 2. Halbzeit galt es nun aus den schlechten Erfahrungen des letzten Spiels zu lernen, als wir am Ende immer einen konditionellen Einbruch erleben mussten. Da wir dieses Mal drei Auswechselspielerinnen hatten, wechselten wir in der 2. Hälfte fleißig durch. Unser Spiel hatte dadurch immer noch ein paar Durchhänger, aber diese waren gut zu verkraften. So brachten wir den Vorsprung gut über die Zeit und feierten unseren 2. Auswärtssieg.

Die Mannschaft zeigte eine bärenstarke Leistung. Die Mädchen spielten ihre Spielzüge im Angriff mutig durch und schafften sich so, immer wieder gute Torchancen. Dieser Sieg hat sich die gesamte Mannschaft (auch die Ersatzspielerinnen) erkämpft und erspielt. Jetzt gilt es in den nächsten Trainingseinheiten unser Angriffsspiel noch präziser, schneller und variabler zu machen.

Gespielt haben: Zoe M., Maui Pf., Lea H., Merja Sp., Nele Sch., Felicia T., Sofia Sch., Julika D., Larissa K., Maya V.,

(Ku)

Mehr Informationen
SG H/H : HSG Strohgäu 27 : 28 (16:13)

Erste Punkte ganz knapp verpasst
Am vergangenen Sonntag stand unser drittes Saisonspiel an. In heimischer Halle ging es gegen die HSG Strohgäu, die mit 2:6 Punkten in die Saison gestartet ist. Nach einem guten Start konnten sich die Gegner allerdings bis zur 11. Minute mit 3 Toren absetzen (3:6). Durch eine konzentrierte Abwehrleistung und ein gutes Tempospiel kamen wir wieder auf 7:7 heran und konnten uns von dort an weiter absetzen. Die 3-Tore-Führung, die wir uns erstmals in der 19. Minute erspielten, konnten wir bis zur Halbzeit halten. Beim Stand von 16:13 wurden die Seiten gewechselt.
Nachdem uns das 18:14 gelang, kamen einige Unkonzentriertheiten in unser Spiel und Strohgäu kam auf 18:18 heran. Die Auszeit zeigte Wirkung und wir konnten uns wieder einen 4-Tore-Vorsprung erspielen (22:18, 42. Minute). Leider ließen wir nach dieser super Phase von uns, Strohgäu durch einfache Ballverluste und Fehlwürfe wieder herankommen und so lagen wir in der 48. Minute beim Stand von 24:25 hinten. Leider gelang es uns nicht mehr das Spiel zu wenden und die Fehler, die die Gegnerinnen machten konsequent zu bestrafen. Somit mussten wir uns am Ende mit 27:28 geschlagen geben. Nun heißt es voller Fokus auf unser nächstes Spiel am 29.10. um 18 Uhr in heimischer Halle gegen den TSV Birkenau.
Es spielten: Brossart (Tor), T. Dehm (5/4), Wild, Witt (5), B. Dehm (2), Veith (4), Sebold, Schmitt, Gromer (2), Schubart (1), Treml (6), Wehrmeyer (2)

Mehr Informationen
SG H/H : SG Kappelwindeck/Steinbach II 26 : 35 (12:16)

Am 16.10.22 trafen wir auf die 2. Mannschaft der SG Kappelwindeck/ Steinbach. Nach einem guten Start und mit einer engagierten Abwehrleistung fanden wir gut ins Spiel. Trotz einiger Spielerinnen aus dem Drittligakader von Kappelwindeck, konnten wir in der ersten Halbzeit das Spiel offen halten und ließen keine größeren Rückstände zu. Nach einem unglücklichen Treffer der Gegner gingen wir mit dem Stand von 12:16 in die Kabine. Motiviert uns ins Spiel wieder zurückzukämpfen verkürzten wir in der 32. Minute auf einen 2-Tore Rückstand. Durch zu hektische Angriffsaktionen und einige Ballverluste konnten wir diesen positiven Impuls nicht aufrecht erhalten und fielen immer weiter zurück. Auch in der Abwehr fehlte die Konsequenz, was zu einfachen Toren der Gegner führte. Somit mussten wir uns nach 60 Minuten mit einem Spielstand von 26:35 geschlagen geben. Jetzt heißt es Kopf hoch und voller Fokus auf das Heimspiel nächsten Sonntag gegen die HSG Strohgäu.

Mehr Informationen
16 Oktober, 2022
SG H/H/G : Post Südstadt Karlsruhe 22 : 25 (13:16)

Die weibliche C-Jugend spielte am vergangenen Wochenende gegen Post Südstadt Karlsruhe. Durch drei Absagen im Vorfeld, war klar das wir höchstens eine Auswechselspielerin haben werden.

Wir fanden gut ins Spiel und führten in der 10. Minute mit 6:3. Auch im weiteren Verlauf spielten die Mädchen gefällig und abgeklärt im Angriff. So konnten sie sich bis zur 15. Minute sogar auf 10:6 absetzen. Nur in der Abwehr waren wir in einigen Situation zu nachlässig. Dennoch führten wir bis zur 19. Minute mit 13:10. Dann wurde von der Gästemannschaft eine Spielerin mit einer 2-Minuten Strafe belegt und wir verloren total den Faden. Innerhalb von fünf Minuten drehte die Mannschaft aus Karlsruhe das Spiel und machten 6 Tore in Folge.

Dennoch gingen die Mädchen motiviert in die 2. Halbzeit und wollten diese kurze Schwächephase wieder gut machen. Dieses gelang auch. Wie in der 1. Halbzeit zeigten die Mädchen ein gutes Spiel. Innerhalb von vier Minuten glichen wir zum 16:16 aus und konnten in der 40. Minute mit 21:20 wieder in Front gehen. Es entwickelte sich ein spannendes Spiel. Leider machten sich die wenigen Möglichkeiten zum Auswechseln und unsere schwächere Kondition bemerkbar. So lief wie bereits in der 1. Halbzeit, auch am Ende des Spiels nichts mehr richtig zusammen. Viele Mädchen verloren ihre Konzentration. Deshalb war unser Passspiel und Torwürfe in den letzten fünf Spielminuten zu unpräzise. So konnten sich die Gäste wieder langsam absetzen und wir verloren mit drei Toren Unterschied dieses enge Spiel.

Wir zeigten uns im Angriff stark verbessert, dafür ließen wir in der Abwehr die notwendige Aggressivität und Laufbereitschaft zu oft vermissen. In Kombination mit der schwachen Kondition konnten wir dieses Spiel nicht für uns entscheiden.

Gespielt haben: Lea H., Maya V., Nele Sch., Lisa R., Felicia T., Zoe M., Merja Sp., Sophia Sch.

Mehr Informationen
SG H/H/G : Turnerschaft Mühlburg 12 : 26 (5:12)

Im 3. Heimspiel in Folge empfing die männliche D-Jugend die TS Mühlburg in der Sporthalle Bruchsal. Unsere Mannschaft kam vom Anpfiff an gut aus den Startlöchern und erspielte sich dadurch eine schnelle 4:1 Führung. Im weiteren Spielverlauf merkte man der TS Mühlburg die (körperliche) Überlegenheit an und über ein 5:7 stellte der Gast mit einer 5:12-Halbzeitführung die Weichen auf Sieg. Für die 2. Spielhälfte hatten sich unsere Spieler vorgenommen nochmal alles zu geben. Gegen die starken Gäste aus Mühlburg war an diesem Tag jedoch nichts zu holen für uns. Am Ende war der Sieg unserer Gäste aus Mühlburg nie gefährdet und war, wenn auch ein paar Tore zu hoch, mit 12:26 absolut verdient. Dennoch heißt es für unsere Mannschaft keinesfalls den Kopf hängen zu lassen. Auch wenn es das Spielergebnis nicht vermuten lässt, konnten im Vergleich mit den vorherigen Spielen einige Dinge verbessert und die Inhalte aus dem Training probiert und umgesetzt werden. Es heißt also weiter fleißig trainieren, an unseren Verbesserungspotenzialen arbeiten und weiter unsere vorhandenen Stärken ausbauen.

Das nächste Spiel findet am Samstag, den 29.10.2022 um 14 Uhr bei der TB Pforzheim statt. Wir freuen uns auf Unterstützung und ein tolles Spiel!

Für die D-Jugend spielte: Ben, David, Fabian, Jannik K., Jannik Sch., Joel, Lennard, Lukas, Matti, Paul

Mehr Informationen
SG H/H II : TSV Rot-Malsch II 40 : 29 (22:16)

Die SG erarbeitet sich in einem intensiven Spiel den Auswärtssieg. Beste Torschützin der SG Heidelsheim/Helmsheim war Regina Veith mit insgesamt 9 Treffern. Die Heimmannschaft konnte ihre Führung aus der ersten Halbzeit bis zum Ende weiter ausbauen. Der TSV Rot-Malsch hatte der Heimmannschaft in der zweiten Halbzeit nichts Entscheidendes entgegenzusetzen.

SG: Regina Veith (9), Bianca Dehm (8), Luana Rusnak (6), Rebecca Hodolic (5), Ina Bauer (5), Kathrin Schubart (2), Isabel Gromer (2), Carolin Wöhrl (1), Svenja Sebold (1), Anna Greil (1), Helena Palasthy, Melanie Herberger, Valerie Hellriegel, Tamara Dehm. Offizielle: Shirin Krieger

Mehr Informationen
SG H/H/G : HSG Linkenheim-Hochstetten-Liedolsheim 27 : 32 (12:15)
Mehr Informationen
SG H/H/G : TV Forst 3:23 (1:14), 9-92
Mehr Informationen
ASG Dossenheim/Leutershausen : SG H/H/G 33 : 29 (17:13)

Am Sonntag dem 09.10 ging es für unsere Jungs am zweiten Spieltag nach Dossenheim. Im Gegenteil zu letzter Woche hatte man einen Gegner auf Augenhöhe vor sich. Die C-Jugend schlug sich in den ersten 15 Minuten gut und konnte mit der ASD mithalten, in den letzten 10 Minuten der ersten Halbzeit ging es nur noch Berg ab, durch technische Fehler und schlechte Abwehrleistung konnte die Heimmannschaft Tor für Tor davonziehen. So gingen die Jungs mit einem Abstand von 3 Toren in die Kabine. Die zweite Halbzeit begann für unsere C-Jugend genauso wie die erste endete. Bis zu den letzten 10 Minuten hatten es die Jungs schwer und lagen mit 8 Toren zurück. In den letzten Minuten sammelte die Mannschaft der SG HHG nochmal ihre Kräfte und konnte so den Abstand auf 4 Tore verringern.
Das Spiel endete 33:29 zu Gunsten der Dossenheimer.
Werner (9), Katz (9), Horn (5), Sautter (4), Schmitt (2), Zimmermann, Volke, Schührer(TW), Bode
Coach: Maximilian Klinger

Mehr Informationen
9 Oktober, 2022
SG H/H/G : SG Pforzheim/Eutingen III 13 : 12 (7:3)

Im 2. Heimspiel der noch jungen Saison empfing unsere D-Jugend am vergangenen Sonntag die SG Pforzheim/Eutingen in der 2. Bezirksliga. Nach einem sehr guten Start konnte sich unsere Mannschaft bis zur 11. Minute eine 6:2 Führung erspielen. Im weiteren Spielverlauf der 1. Halbzeit waren die Jungs zwar in der guten Abwehr sehr aufmerksam, konnten daraus aber zu wenig Kapital schlagen. Da uns die Durchschlagskraft und letzte Konsequenz im Angriff fehlte, ging es mit einer 7:3-Führung in die Halbzeitpause. Der 2. Spielabschnitt entwickelte sich zu einem wahren Handballkrimi, indem die Gäste aus Pforzheim in der 29. Spielminute den 9:9 Ausgleich herstellen konnten. Unsere junge D-Jugend legte in den letzten 10 Minuten nochmal alles aufs Parkett und bewies eine tolle Moral, ließ die Pforzheimer Gäste nicht vorbeiziehen. Am Ende behielten die Jungs mit 13:12 die Oberhand und waren nach dem erkämpften Heimsieg Sieg überglücklich!

Für die D-Jugend spielte: Ben, David, Fabian, Jannik, Joel, Lennard, Lukas, Matti, Nico K., Niko J., Paul

Mehr Informationen
Rhein-Neckar Löwe : SG H/H/G 16 : 22 (10:10)
Mehr Informationen
TV Schriesheim : SG H/H II 35 : 24 (14:14)
Mehr Informationen
SG H/H II : HC Mannheim-Vogelstang 40 : 17 (17:9)
Mehr Informationen
2 Oktober, 2022
SG H/H/G : HSG Bruchsal/Untergrombach 30 : 33 (13:19)
Mehr Informationen
SG H/H : TuS Schutterwald 24 : 37 (10:17)
Mehr Informationen
SG Pforzheim/Eutingen : SG H/H/G 51 : 18 (27:8)
Mehr Informationen
SG H/H/G : ASG Ispringen/Pforzheim 12 : 28 (5:10)
Mehr Informationen
SG H/H/G : HC Neuenbürg 8 : 14 (5:9)

Toller Teamgeist im umkämpften Spiel gegen HC Neuenbürg wurde leider nicht belohnt

Nach dem erfolgreichen Auftakt in der Ferne, hatte sich unsere D-Jugend für das 1. Heimspiel der Saison viel vorgenommen. In der Partie zweier ersatzgeschwächter Mannschaften waren unsere Jungs zu Beginn von der körperlichen Überlegenheit der Gäste beeindruckt und so stand es nach nur 7 Minuten schnell 5:0 für die Gäste. Mit einer tollen kämpferischen Leistung, guten Aktionen im Angriff und insbesondere einer überragenden Abwehr- und Torhüterleistung konnte die Partie nach der schwierigen Anfangsphase ausgeglichen gestaltet werden. Ein ums andere Mal tauchten unsere Jungs frei vor dem Gästetorhüter auf, der allerdings ebenfalls einen Sahnetag erwischt hatte und unserem Nachwuchs nach und nach den Zahn zog. Mit etwas mehr Wurfglück wäre sicherlich „mehr drin gewesen“ und so waren unsere Spieler am Ende des teilweise harten Handballfights doch sehr enttäuscht über die 8:14 Niederlage. Nach der gezeigten Leistung blicken wir optimistisch auf das nächste Handballspiel und freuen uns, wenn es am Sonntag, 09.10.22 um 16 Uhr in der Sporthalle Heidelsheim gegen die SG Pforzheim/Eutingen geht. Weiter so Jungs, ihr seid ein super Team!

Lust, Teil dieser tollen Mannschaft zu werden und Bock auf Handballsport bei uns? Wir trainieren montags und mittwochs jeweils um 17:30 Uhr in der Sporthalle Heidelsheim!

Für die D-Jugend spielte: Ben, Fabian, Jannik, Joel, Lukas, Nico K., Niko J., Paul

Mehr Informationen
SG Pforzheim/Eutingen : SG H/H/G 36 : 11 (20:3)
Mehr Informationen
TG Neureut : SG H/H/G 13 : 26 (4:12)

Unsere weibliche C-Jugend hatte ihr erstes Saisonspiel bei der TG Neureut. Nach den guten Auftritten unserer Mannschaft bei unserem Vorbereitungsturnier am 18.09.22 in Heidelsheim, waren wir vorsichtig optimistisch für dieses Spiel.

Die Mädchen gingen zwar nervös in die Begegnung, aber man bemerkte recht schnell, dass wir von der Spielveranlagung die reifere Mannschaft waren. Vorne im Angriff lief der Ball gut und in der Abwehr hatten wir den Gegner gut im Griff. So konnten wir uns bereits zur Halbzeit klar mit 8 Toren absetzen.

Auch die 2. Halbzeit begannen wir sehr gut. Im Angriff trafen wir oftmals die richtigen Entscheidungen und in der Abwehr hatten wir eine tolle Torhüterin zwischen den Pfosten.

Leider konnten wir über das gesamte Spiel unsere Torchancen am Kreis zu selten nutzen. Zum Ende des Spiels ließ die Kondition der Mädchen dann auch nach. Die Fehlerquote der ganzen Mannschaft stieg und es wurden weitere gute Tormöglichkeiten vergeben. Auch in der Abwehr wurde schlechter verschoben und der Gegner konnte mit 4 Toren nacheinander, das Ergebnis verbessern.

Dennoch sahen die Zuschauer inklusive Fanclub ein tolles Spiel und den ersten Sieg nach zwei Jahren.

Gespielt haben: Zoe M., Maui Pf., Lea H., Merja Sp., Nele Sch., Felicia T., Sofia Sch., Julika D., Larissa K.,

Mehr Informationen
25 September, 2022
TG 88 Pforzheim II : SG H/H II 32 : 28 (18:14)
Mehr Informationen
TG Neureut : SG H/H/G 19 : 20 (9:8)
Mehr Informationen
TV Calmbach : SG H/H/G 8 : 20 (5:7)

Zum Start in die neue Saison machte sich die D-Jugend der Jahrgänge 2010/2011 auf zum Spiel in die Hermann-Saam-Halle nach Bad Wildbad um gegen den TV Calmbach anzutreten. Die Vorfreude auf das erste Saisonspiel war sehr groß und bis auf einen Spieler konnten alle mit an Bord sein. In der ersten Halbzeit war die Konzentration unserer D-Jugend zwar sehr gut, aber man spürte die Nervosität der Jungs – keiner wollte einen Fehler machen. Mit einer 7:5 Pausenführung im Rücken gingen unsere Spieler die 2. Hälfte befreiter an und spätestens beim Stand von 14:7 war auch die letzte Nervosität verflogen. Am Ende konnte unsere D-Jugend ihr erstes Spiel mit 20:8 recht deutlich gewinnen. Die Freude über den Auswärtssieg war riesig und somit konnte die lange Heimfahrt auch gut gelaunt angetreten werden. Glückwunsch an das ganze Team!

Das nächste Spiel findet am Samstag, 01.10.22, um 14:30 Uhr in der Sporthalle Heidelsheim statt. Die D-Jugend freut sich auf zahlreiche Unterstützung, wenn es dabei im ersten Heimspiel gegen den HC Neuenbürg geht!

Für die D-Jugend spielte: Ben, David, Fabian, Jannik, Joel, Lennard, Lukas, Matti, Nico K., Niko J., Paul

Mehr Informationen
TV Ispringen : SG H/H/G 19 : 32 (8:14)
Mehr Informationen
18 September, 2022
SG H/H II : TG Neureut 31 : 30 (18:15)
Mehr Informationen
C-Jugend beim Taekwondo Club in Spöck

Mit einem „Charyot, Kyong-Ye“ begrüßten Trainer Marius Meyritz und Paul Wendel am 26.07.2022 unsere Jungs in der Sporthalle in Spöck zum Training.

Nach einer kurzen Erwärmung bekam das Team Einblicke in Selbstverteidigungs- und Kampftechniken der koreanischen Kampfkünste, Taekwondo und Hapkido. Nach abschließenden, körperlich sehr intensiven eins gegen eins Kämpfen in Schutzausrüstung waren alle inklusive der Trainer Maximilian und Magnus mit Ihren Kräften am Ende und es ging nach einem gemeinsamen Essen wieder zurück nach Hause.

Die SG Heidelsheim/ Helmsheim/ Gondelsheim bedankt sich bei Marius, Paul und dem Taekwondo Club Spöck für die lehrreiche Einheit und freut sich, im kommenden Jahr wieder kommen zu dürfen.

Mehr Informationen
29 Juli, 2022
Die weibliche C-Jugend beim Rasenturnier in Jöhlingen

Bei schönstem Wetter spielte die weibliche C-Jugend auf dem Rasenturnier in Jöhlingen. Zusätzlich übernachtete die Mannschaft im Zeltlager des TSV Jöhlingen von Samstag auf Sonntag. Mit kleinem Gepäck quartierte sich die Mannschaft am Samstagnachmittag im Zelt ein. Kontakte zu anderen waren schnell gefunden und es wurde bis nach Mitternacht im Zelt diese Vereinsübergreifende Kontakte vertieft.

So gegen 8.30 Uhr war auch diese etwas kurze Nacht zu Ende und das Frühstück wurde von Scarletts Mutter am Zeltplatz vorbeigebracht. Für dieses Engagement und das von den Eltern die das Frühstück mit Obst, Kuchen, Brötchen, Milch usw. bereicherten, möchte ich mich herzlichst bedanken.

Mehr Informationen
27 Juli, 2022
C Jugend spielt im kommenden Jahr Badenliga.

Am Samstag den 07. Mai spielte die männliche C-Jugend der SG H/H/G die Nachquali um den letzten Platz für die Badenliga Saison 2022/23.

Für die Jungs ging es in heimischer Halle gegen den TV Durlach und die SG Stutensee/ Weingarten. Durch einen ungefährdeten Sieg gegen Durlach verschaffte sich die SG eine gute Ausgangslage um im letzten Spiel des Tages den Einzug klar zu machen.

Das Spiel gegen Stutensee/ Weingarten verlief Kopf an Kopf, aufgrund vieler Fehlwürfe konnten sich die Jungs der SG keinen Vorsprung herausspielen. Gegen Ende überzeugte jedoch der Kampfgeist und die SG gewann das Spiel 17 : 21.

Die Mannschaft um das Trainerteam Klinger, Gromer und Metzger freut sich auf die kommenden Aufgaben in der höchsten Liga der Altersklasse.

 

Mehr Informationen
8 Mai, 2022
mC Badenliga Quali

 

Mehr Informationen
3 Mai, 2022
SG H/H/G : TV Rintheim 49 : 31 (24:17)

SG HHG fegt den TV Rintheim aus der eigenen Halle und sichert sich den 5 Platz der A Jugend Badenliga.

Nach der knapper Niederlage im Hinspiel mit einen Punktestand von 39:38 spielte die männliche A-Jugend am Samstag den 09.04.2022 um 12:00 Uhr das Rückspiel gegen den TV Rintheim um den fünften Platz in der Heidelsheimer Halle.

Schon nach den ersten Minuten konnte die A-Jugend dank ihrer lobenswerten Abwehrarbeit und schnellen Kontern eine 3:0 Führung herausspielen. Nach einer kurzen Schrecksekunde schaffte es Rintheim auf bis zu ein Tor heranzukommen. Die Jungs sammelten sich schnell wieder und zogen das Tempo deutlich an. Am Ende der ersten Halbzeit konnten man somit mit einem Punktestand von 26:19 in die Kabine gehen.

Zu Beginn der zweiten Hälfte zeigten die Jungs der SG HHG in der Abwehr sowie im Angriff konstant eine sehr starke Leistung, wodurch man die Führung Tor um Tor ausbauen konnte. Gegen Ende kam kaum noch Gegenwehr der Gäste, was am Ende zu einem überaus verdienten 49:31 führte.

Die A-Jugend bedankt sich bei allen, die die Mannschaft über den Lauf der Saison unterstützt haben.

Für die SGHHG spielten: Markus Rusnak (7), Liam Edinger(3), Max Gromer (8), Lukas Bartuli (5), Jan Bartelmetz (7), Felix Schmitt (12), Jacob Reil (7), Micha Walter

Tor: Leo Motz

Coaching: Maximilian Klinger, Magnus Metzger, Simon Klinger

Mehr Informationen
10 April, 2022
Spvgg Ilvesheim : SG H/H II 25 : 29 (14:17)
Mehr Informationen
TSV Knittlingen : SG H/H/G II 28 : 2 (13:1)
Mehr Informationen
3 April, 2022
TSV Rintheim : SG H/H/G 39 : 38 (19:19)
Mehr Informationen
2 April, 2022
HV Bad Schönborn : SG H/H/G 7 : 33 (2:16)

D-Jugend holt sich den Meistertitel in der Bezirksliga

Am letzten Spieltag der Saison 2021/2022 mußte unsere D-Jugend (Jahrgänge 2009/2010) beim Tabellenletzten in Bad Schönborn antreten. Auf dem Papier eine machbare Angelegenheit und dennoch ein unbekannter Gegner, da das Hinspiel corona-bedingt ausgefallen war. Und es stand viel auf dem Spiel, mußte das Spiel doch gewonnen werden, um den Platz an der Sonne zu sichern.

Unsere D-Jugendlichen hatten sich fest vorgenommen, den Gegner auf keinen Fall zu unterschätzen, daher gingen sie sehr konzentriert in die Begegnung und konnten sich bereits nach etwa 4 Minuten eine 4:0 Führung erarbeiten. Über eine konsequente Abwehrarbeit kam man ein ums andere Mal zu leichten Ballgewinnen. Durch Tempogegenstöße und schön herausgespielte Positionstreffer ging es über 10:1 (11. Min.) mit einer verdiente 16:2 Pausenführung zum Pausentee.

Auch in der 2. Hälfte ließ man dem Gegner keine Zeit zum Durchatmen, die Jungs machten da weiter, wo sie in der 1. Halbzeit aufgehört hatten. Über 23:3 (29. Min.) hieß es am Ende 33:7 und unsere D-Jugend wurde absolut verdient Meister der Bezirksliga.

Zu erwähnen in diesem Zusammenhang ist sicherlich noch die Doppelbelastung, da die gesamte D-Jugendmannschaft ergänzt mit den 3 Spielern aus dem Jahrgang 2008 die komplette C-Jugend Spielrunde in der Bezirksliga absolviert hat und dort gegen teilweise körperlich deutlich überlegenere Mannschaften einen sensationellen 2. Platz erzielen konnte.

Herzlichen Glückwunsch zu diesem großartigen Ergebnis an die Mannschaft und das Trainerteam Max, Marius und Regina!!

Es spielten für die SGHHG: Fabian K., Julian S., Timon B., Mattis Z., Witold E., Levin S., Evan H., Maximilian G., Noah K., Jonas S., Felix G.

Mehr Informationen
TSG Seckenheim : SG H/H 38 : 29 (20:13)
Mehr Informationen
SG H/H II : HC Mannheim/Vogelstang 30 : 31 (17:15)
Mehr Informationen
27 März, 2022
SG H/H/G II : TV Bretten 5 : 19 (4:8)
Mehr Informationen
SG H/H : SV Hohenacker-Neustadt 27 : 28 (12:14)
Mehr Informationen
SG H/H/G : TSV Knittlingen 33 : 38 (19:17)
Mehr Informationen
HC Mannheim/Vogelstang : SG H/H II 27 : 28 (14:14)
Mehr Informationen
20 März, 2022
SG H/H/G : SG Hambrücken/Weiher 39 : 32 (20:15)
Mehr Informationen
TSV Birkenau : WSG Kraichgau-Hardt 30 : 30 (18:18)
Mehr Informationen
JSG Enztal : SG H/H/G 28 : 12 (13:16)

Die weibliche C-Jugend hatte am vergangenen Wochenende ihr letztes Saisonspiel. Die Mannschaft musste stark dezimiert das Spiel in der Schwarzwaldhalle in Birkenfeld bestreiten. Gerade mal 7 Mädchen standen zur Verfügung.

Dennoch ging die Mannschaft motiviert in das Spiel und zeigte zu Beginn ein gutes Spiel. Leider nutzten die Mädchen ihr teils gute Torchancen zu wenig und hatten auch teils Pech mit einigen Pfostenwürfe. Zum Ende der ersten Halbzeit verließen den Mädchen ein wenig die Kräfte und dadurch verloren die Mädchen ihre Konzentration und das Spiel wurde ein wenig strukturlos. In der zweiten Halbzeit ein ähnliches Bild. Wir stellten zwar auf einigen Postionen noch um, so dass die Mädchen trotz des deutlichen Ergebnisses ihre Erfahrungen auf anderen Positionen machen können.

Wenn man sieht das der Mannschaft wichtige Spielerinnen fehlten, waren die Mädchen dennoch sehr engagiert und zeigten eine gute Leistung und konnte einige Erfahrungen machen.

Gespielt haben: Maui Pf., Lea H., Julika D., Maya V., Nele Sch., Lisa R., Felicia T.

Mehr Informationen
SG H/H : TSV Bönnigheim 21 : 35 (7:18)
Mehr Informationen
13 März, 2022
SG Pforzheim/Eutingen : SG H/H/G 24 : 15 (16:6)
Mehr Informationen
TSV Knittlingen : SG H/H/G 25 : 13 (13:9)
Mehr Informationen
HSG Walzbachtal : SG H/H/G 36 : 8 (17:4)
Mehr Informationen
JSG Niefern/Mühlacker II : SG H/H/G 24 : 25 (12:13)
Mehr Informationen
HSG Walzbachtal : SG H/H/G 34 : 28 (19:18)

Am 13.03.2022 ging es für unsere Mannschaft gegen die HSG Walzbachtal in Jöhlingen mittelmäßig los. Die Jungs hingen seit der 4. Minute immer 1-2 Tore hinter der HSG, durch gute Kommunikation in der Mannschaft und ein starken Willen kämpften wir uns auf ein 19:18 ran. Unglücklicherweise startete die 2. Halbzeit mit einer roten Karte für Felix Schmitt. Die Mannschaft blieb weiter tapfer und kämpfte gemeinsam weiter. Die nächste viertel Stunde blieb es ruhig und die HSG hatte ihre Führung nicht wirklich ausbauen können (29:27). In der 55. Minute traf es die Jungs unglücklich, Max Gromer musste verletzt vom Platz und wir bekamen 3x2Minuten auf einen Schlag. Nur so konnte die HSG in den letzten 5 Minuten ihre endgültige Führung von 6 Toren aufbauen und gewann somit mit 34:28.

Für die SGHHG spielten: Fabian Storck, Markus Rusnak(3), Liam Edinger, Paul Baumgärtner(4), Lukas Bartuli, Leo Motz(3), David Schroth, Simon Kinger(1), Max Gromer(6), Jacob Reil(4) und Felix Schmitt(8)

Mehr Informationen
SG H/H III : SG Sulzfeld/Bretten II 18 : 38 (7:18)
Mehr Informationen
TB Pforzheim : WSG Kraichgau-Hardt 24 : 23 (13:13)
Mehr Informationen
WSG Kraichgau-Hardt : JSG Rot-Malsch 28 : 17 (14:6)
Mehr Informationen
6 März, 2022
WSG Ispringen-Pforzheim : SG H/H/G 30 : 15 (14:6)
Mehr Informationen
TG Nürtingen II : SG H/H 35 . 27 (16:14)
Mehr Informationen
SG H/H III : HSG Bruchsal/Untergrombach II 28 : 31 (18:18)
Mehr Informationen
SG H/H : TuS Schutterwald 28 : 35 (13:16)
Mehr Informationen
27 Februar, 2022
Rhein-Neckar Löwen : SG H/H II 34 : 26 (15:7)
Mehr Informationen
SG Stutensee-Weingarten II : SG H/H/G II 18 : 6 (10:3)
Mehr Informationen
20 Februar, 2022
SG H/H II : TG 88 Pforzheim 26 : 32 (14:18)
Mehr Informationen
TV Forst II : SG H/H/G 24 : 32 (12:13)
Mehr Informationen
SG H/H III : TG Neureut II 23 : 26 (11:13)
Mehr Informationen
TV Gondelsheim II : SG H/H III 23 : 21 (10:10)
Mehr Informationen
13 Februar, 2022
SG Stutensee-Weingarten : SG H/H/G 27 : 29 (9:13)
Mehr Informationen
TSV Birkenau : SG H/H 33 : 27 (18:10)
Mehr Informationen
Turnerschaft Mühlburg : SG H/H II 31 : 26 (13:15)
Mehr Informationen
WSG Ispringen-Pforzheim : SG H/H/G 16 : 16 (8:7)

Die weibliche C-Jugend spielte am vergangenen Wochenende ihr Auswärtsspiel beim Tabellenzweiten der WSP Ispringen/Pforzheim. Die Mannschaft wurde durch zwei neue Mädchen verstärkt, die ihr erstes Spiel an diesem Tag absolvierten.

Wie schon häufig, benötigten die Mädchen einige Zeit bis sie ins Spiel fanden und sich an den Gegner zu gewöhnen. So lagen wir bis zur 18. Minute mit 8:4 zurück. Danach fing sich die Mannschaft wieder. Mit einer guten Abwehr und einer guten Torhüterin Lea auf der einen Seite und im Angriff mit präzisen Würfen aufs Tor der Heimmannschaft auf der anderen Seite, konnten wir bis zur Pause auf 8:7 verkürzen.

In der Pause erkannten die Mädchen, dass sie eine gute Chance hatten, hier die ersten Punkte zu sammeln. Man merkte was für ein Ruck durch die Mannschaft ging.

So gingen die Mädchen hochmotiviert in die 2. Hälfte. Im Angriff spielte die Mannschaft strukturiert und in der Abwehr stand sie gewohnt stabil. In der 2. Hälfte stand mit Felicia ein absoluter Neuling im Tor. Sie zeigte aber Reflexe und eine Stellungsspiel wie wenn sie noch nie etwas anderes gemacht hätte. So konnten wir in der 40. Minute durch ein Tor von Merja mit 12:13 erstmals in dieser Saison in Führung gehen. Diese 1-Tore-Führung gaben wir bis zur 48. Minute auch nicht mehr ab. Durch leichte Fehler im Angriff unsererseits, schaffte es die Heimmannschaft das Spiel doch wieder zu drehen und ging 50 Sekunden vor Ende wieder in Führung. Doch 6 Sekunden vor Schluss verwandelte Zoe einen gerechtfertigten Siebenmeter und die Mädchen feierten so ihren ersten Punkt in der C-Jugend überschwänglich.

Dieser Erfolg war eine tolle Mannschaftsleistung und ein Ergebnis der Beharrlichkeit der Mädchen, trotz der vielen deutlichen Niederlagen und fehlenden Spielpraxis durch Corona nie aufzugeben. Aber auch die Leistung der neuen Spielerinnen Scarlett und Felicia im Spiel, wie auch im Training, ist bemerkenswert. Beide Mädchen wurden in kürzester Zeit ein fester Bestandteil der Mannschaft. An alle Mädels, weiter so.

Gespielt haben: Zoe M., Maui Pf., Lea H., Julika D., Maya V., Merja Sp., Sophia Sch., Nele Sch., Lisa R., Scarlett R., Felicia T.

(Ku)

Mehr Informationen
TV Bretten : SG H/H/G 24 : 33 (12:11)
Mehr Informationen
SG H/H : HSG Strohgäu 18 : 19 (9:12)

 

Mehr Informationen
6 Februar, 2022
Turnerschaft Durlach : SG H/H/G 19 : 12 (9:7)

Am vergangenen Sonntag war unsere E-Jugend 1 zum zweiten Mal bei der TS Durlach zu Gast. Gegen den in dieser Saison noch ungeschlagenen Tabellenführer aus Durlach wollten die Jungs an das tolle Unentschieden aus dem Hinspiel anknüpfen. Nach einer sehr guten Anfangsphase, in der die Mannschaft mit 6:3 in Führung gehen konnte, mussten wir über ein 7:7 am Ende mit einem 7:9 Rückstand in die Pause gehen. Nach dem Seitenwechsel war beim Stand von 9:11 noch immer alles offen, ehe unsere Jungs die TS Durlach während einer 5-minütige Schwächephase und einigen unnötigen Ballverlusten zum Tore werfen einluden. So konnten die Durlacher 4 leichte Tore in Folge erzielen und in der 27. Minute war beim Stand von 10:15 eine Vorentscheidung gefallen. Am Ende setzte sich die TS Durlach mit 12:19 durch. Trotz der vermeintlich deutlichen Niederlage, haben unsere Jungs über weite Strecken ein gutes Spiel gezeigt!

Das nächste Spiel der E1 findet am 13.03. bei der SG Pforzheim/Eutingen statt.

Für die SGHHG spielten: Niko J., Nico K., Jonas S., Jannik Sch., Jannik K., Lukas, Joel, Rico, Lennard, Jan

Mehr Informationen
Turnerschaft Durlach : SG H/H/G 18 : 28 (9:13)
Mehr Informationen
SG H/H/G : TSV Rintheim 27 : 38 (11: 19)

Mit einer vierer Siegesserie ging unsere Mannschaft am 6.02.2022 in der Sporthalle in Bruchsal gegen den TSV Rintheim in das Spiel rein. Nach einer Minute konnte die Mannschaft des TSV das erste Tor erziele. Unsere Jungs taten sich aber in der Anfangsphase des Spiels sehr schwer und lagen nach bereits 12 Minuten mit 5 Toren zurück. Durch eine schlafende Abwehr und zum Teil vielen technischen Fehlern im Angriff konnte sich der TSV Rintheim mit 8 Toren absetzen und mit einem 19:11 in die Halbzeitpause gehen. Nach der Halbzeit schienen sich unsere Jungs gefangen zu haben und kämpften sich für kurze Zeit zurück. Aber nur wenige Minuten später verloren sie ihren neu gewonnenen Kampfeswillen wieder und der vergrößerten so den Abstand. Das Spiel endete mit einer Niederlage für unsere Mannschaft (27:38).

Es spielten: Simon Klinger (3), Markus Rusnak(5), Paul Baumgärtner (3), Max Gromer (10), Lukas Bartuli (0), David Schroth (0), Leo Motz (3), Jan Bartelmetz (3), Jakob Reil (1)

Coaching: Maximilian Klinger, Magnus Metzger

Mehr Informationen
SG H/H/G : SG Stutensee-Weingarten 16 : 28 (8:17)

Die weibliche C-Jugend spielte am vergangenen Samstag gegen die SG Stutensee. Im Gegensatz zum Wochenende davor mit einer gefüllten Ersatzbank.

Zu Beginn des Spiels hatten wir mit der körperlich überlegenen Top-Torschützin so unsere Schwierigkeiten. Allein in den ersten 10 Minuten schoss diese 6 Tore (2:7 11. Min.). Dennoch steckten die Mädchen nicht auf und kämpften sich ins Spiel. Wie auch in den letzten Spielen, werden immer wieder tolle Spielzüge gezeigt. Leider noch nicht in der gewünschten Geschwindigkeit und Präzision, aber immer wieder mit Erfolg. Im Laufe der 1. Halbzeit, aber auch in der 2. Halbzeit wurden die Mädchen wieder mutiger und gingen im Angriff konsequenter in die Zweikämpfe und konnten so die Lücken für die Nebenspieler vergrößern und die Torchance verbessern.

Die 2. Halbzeit war ausgeglichener, nicht nur, weil die Gäste ihre beste Spielerin geschont hatten, sondern unsere Mannschaft im Angriff besser spielten und nicht so viel leichte Ballverluste hatte. Dadurch konnten sie auch in der Abwehr besser dagegenhalten und bekamen nicht so viele Tempogegenstöße. So verloren wir die 2. Halbzeit mit 8:11.

Die Mannschaft macht von Spiel zu Spiel ihre Fortschritte und macht wichtige Erfahrungen. Aus diesem Grund sind wir froh und hoffen weiter das wir unsere Spiele durchführen und die Saison abschließen können.

Gespielt haben: Zoe M., Maui Pf., Lea H., Maya V., Merja Sp., Nele Sch., Felicia T., Sofia Sch., Julika D.,

(Ku)

Mehr Informationen
SG H/H/G : HV Bad Schönborn 28 . 35 (17:18)
Mehr Informationen
WSG Kraigau/Hardt : HG Oftersheim/Schwetzingen 39 : 18 (14:7)
Mehr Informationen
SG H/H/G : TV Knielingen 7 : 14 (3:4)

Die weibliche C-Jugend hatte am vergangenen Wochenende den TV Knielingen zu Gast. Vor dem Spiel gab es einige schlechte Nachrichten. Zu dem Ausfall unserer Torhüterin vor zwei Wochen, kamen in der vergangenen Woche zwei Corona-Fälle und ein krankheitsbedingter Ausfall dazu. Somit bestritten die Mädchen das Spiel mit 5 Feldspieler und 1 Torhüterin.

Die Mädchen brauchten einige Zeit sich an diese Situation zu gewöhnen. In der Abwehr standen wir gut und im Angriff vergaben wir gute Torchancen. So stand es leider nach 10 Minuten 0:4 für die Gäste. Aber dann wurden die Mädchen immer mutiger. Im Angriff konnten sie immer wieder tolle Spielzüge zeigen und unser Rückraum ging auch in die Tiefe. Leider scheiterten sie oft an der guten Gäste-Torhüterin. Dennoch konnten die Mädels bis zur Pause auf 3:4 verkürzen.

Direkt nach der Pause schafften sie sogar der Ausgleich. Dann kam aber die schwächste Phase der Mannschaft. 4-5 Mal verloren wir leichtfertig Bälle, durch ungenaue Pässe oder durch Unachtsamkeit. So konnte sich der Gegner wieder mit 4 Toren absetzen.

Dennoch spielten die Mädchen im Angriff weiter einen guten Handball. Leider hatten die Mädchen am Ende der zweiten Halbzeit teils nicht mehr die Kraft. Aus diesem Grund verlor unsere Mannschaft dann doch im Ergebnis klar.

Betrachtet man aber das Spiel im Gesamten, dann war das Spiel ein prima Spiel. Man konnte die Fortschritte erkennen und auch das im Training erlernte wurde oft umgesetzt. Was einfach fehlt ist immer noch die Wurfstärke und die Präzision im Abschluss.

Gespielt haben: Zoe M., Maui Pf., Lea H., Maya V., Merja Sp., Nele Sch.,

(Ku)

Mehr Informationen
JSG Neuthard/Büchenau : SG H/H/G 27 : 30 (13:13)
Mehr Informationen
30 Januar, 2022
SG Nußloch : SG H/H/G 29 : 31 (14:15)

Nach drei Siegen in Folge, spielte die männliche A-Jugend am Samstag den 29.01.2022 um 17:00 Uhr ihr fünftes Spiel in der Olympiahalle bei der SG Nußloch.

Nach einer Minute konnte die A-Jugend das erste Tor erzielen. Aufgrund der hervorragender Abwehrarbeit der SG-HHG konnte man den Gegner mit zwei Toren auf Abstand halten. Gegen Ende der ersten Halbzeit verschlechterte sich die Konzentration im Angriffes, was zu überflüssigen Fehlern und liegen gelassenen Torchancen führte. Dadurch mussten man mit einem Halbzeitstand von 14:15 in die Kabine gehen.

Zu Beginn der zweiten Halbzeit konnte die Jungs der SG einen Punktestand von 15:18 herausspielen und somit den Vorsprung ausbauen. Jedoch blieb die Führung nicht lange bestehen, zehn Minuten nach dem Wiederanpfiff machte die Mannschaft überhebliche Abwehrfehler was den Gegner einen zwei Tore Führung bescherte. Trotz Rückstand konnte die SG HHG ihre unnötigen Fehlern verringern und somit wieder einen Ausgleich herausholen. Zum Ende der zweiten Halbzeit blieb die Abwehr wieder stark, was dazu führte das die SG-HHG in Führung gehen konnte und mit einen Punktestand von 29:31 den Sieg nach Hause brachte.

Für die SGHHG spielten: Feld: Markus Rusnak, Liam Edinger, Max Gromer, Lukas Bartuli, Paul Baumgärtner, Jacob Reil, Leo Motz, Jan Bartelmetz, Micha Walter

Tor: Simon Klinger

Coaching: Maximilian Klinger, Magnus Metzger

Mehr Informationen
WSG Kraichgau-Hardt : Rhein-Neckar Löwen 24 : 23 (14:13)
Mehr Informationen
SG H/H/G : Rhein-Neckar Löwen 17 : 19 (12:12)
Mehr Informationen
SG Hambrücken/Weiher : SG H/H/G 29 : 25 (17:12)
Mehr Informationen
23 Januar, 2022
SG H/H : HSG Leinfelden-Echterdingen 21 : 23 (10:14)
Mehr Informationen
SG Pforzheim/Eutingen : SG H/H/G 24 : 11 (12:5)
Mehr Informationen
HSG Bruchsal/Untergrombach : SG H/H/G 13 : 37 (6:18)
Mehr Informationen
HSG Walzbachtal : SG H/H/G 33 : 10 (11:3)
Mehr Informationen
ASG Birkenau/Hemsbach/Laudenbach : SG H/H/G 24 : 31 (9:14)

Am Samstag den 22.01.2022 hatte unsere A-Jugend ihre längste Auswärtsfahrt. Sie spielte bei der ASG Birkenau/Hemsbach/Laudenbach. Beide Mannschaften kamen nicht gut ins Spiel, sodass das erste Tor erst in der vierten Minute durch die Heimmannschaft erzielt wurde. Daraufhin kamen jedoch auch unsere Jungs in Fahrt und konnten bis zur Halbzeit durch gute Abwehrarbeit eine 14:9 Führung herausspielen. Nach der Halbzeit führte eine schlechte Torausbeute und kleine Fehler in der Abwehr dazu, dass es der Heimmannschaft gelang fünf Minuten vor Abpfiff zum 23:23 auszugleichen. Erst dann wurden unsere Jungs wieder richtig wach und schafften es durch starke Ballgewinne und sichere Angriffsaktionen das Spiel mit einem 31:24 für sich zu entscheiden.

Es spielten: Simon Klinger (Tor), Markus Rusnak(7),Liam Edinger(2), Felix Schmitt(9), Max Gromer(6), Lukas Bartuli, Jacob Reil(3), Leo Motz(1), Micha Walter(3)

Mehr Informationen
SG H/H II : TG Neureut 26 : 30 (13:14)
Mehr Informationen
SG H/H/G : ASG Sinsheim/Steinsfurt 25 : 20 (13:10)
Mehr Informationen
16 Januar, 2022
SG Schenkenzell/Schiltach : SG H/H 26 : 26 (11:12)
Mehr Informationen
SG H/H/G II : Rhein-Neckar Löwen II 0 : 22 (0:13)
Mehr Informationen
SG H/H/G : JSG Neuthard/Büchenau 17 : 19 (7:11)
Mehr Informationen
SG Graben-Neudorf : SG H/H/G 23 : 23 (13:11)
Mehr Informationen
SG H/H/G : TG Eggenstein 25 : 28 (10:13)
Mehr Informationen
SG H/H/G : TV Forst II 28 : 15 (16:8)
Mehr Informationen
SG H/H III : SG Odenheim/Unteröwisheim II 24 : 33 (13:16)
Mehr Informationen
TV Knielingen : SG H/H/G 20 : 11 (9:3)

Die weibliche C-Jugend hatte am vergangenen Wochenende ihr erstes Auswärtsspiel der Saison, beim TV Knielingen.

Gegen eine körperlich robuste Mannschaft aus Knielingen taten sich unsere Mädchen von Beginn an schwer. Immer wieder liefen sich unsere Spielerinnen in der Abwehr fest und wenn wir uns mal durchsetzen konnten, stand im Tor der Gastgeber eine starke Torfrau und entschärfte einige unserer Torchancen. So stand es zur Halbzeit, ein wenig zu deutlich, 11:3 für den TV Knielingen.

In der 2. Halbzeit lief es ein wenig besser. Im Angriff spielten die Mädchen flüssiger und mehr in die Tiefe und konnten so einige Tore schön herausspielen. In der Abwehr standen sie gut. Die Mädchen halfen sich immer gut aus, waren aber nicht immer konsequent genug. Auch im 1 gegen 1 mangelte es gelegentlich an der technischen Ausführung und wir waren zu weit weg von unseren Gegenspielerinnen.

Die Mädchen zeigten ein gutes Spiel, dass vom Ergebnis ein wenig zu deutlich verloren ging. Mit ein wenig mehr Wurfpräzision (2 verworfene Siebenmeter) hätten wir sicherlich 4 bis 5 Tore mehr erzielen können.

Gespielt haben: Zoe M., Maui Pf., Lea H., Julika D., Maya V., Merja Sp., Sophia Sch., Nele Sch., Larissa K.,

(Ku)

Mehr Informationen
28 November, 2021
WSG Kraichgau-Hardt : TSV Birkenau 24 : 24 (11:15)
Mehr Informationen
SG H/H II : Turnerschaft Mühlburg 24 : 30 (11:13)
Mehr Informationen
SG H/H/G : TV Bretten 29 : 23 (14:14)
Mehr Informationen
SG H/H/G : TV Forst II 28 : 24 (11:16)
Mehr Informationen
SG H/H/G : SG Graben-Neudorf 26 : 27 (10:16)
Mehr Informationen
SG H/H III : FV Leopoldshafen 23 : 23 (9:12)
Mehr Informationen
SG H/H : TSG Seckenheim 23 : 27 (11:15)
Mehr Informationen
21 November, 2021
SG H/H/G : Turnerschaft Durlach 22 : 16 (7:9)
Mehr Informationen
SG H/H/G II : Turnerschaft Durlach II 8 : 7 (4:2)

Mit den Spielen unserer E2 (gegen die TS Durlach 2) und der E1 (gegen SG Pforzheim/Eutingen) standen am vergangenen Samstag Heimspiele in der Sporthalle Heidelsheim an. Beide Teams zeigten gute Leistungen und konnten ihr Spiel erfolgreich für sich entscheiden.

Die E2 machte es gegen die TS Durlach 2 am Ende spannend. In einer torarmen Partie ging es mit einer 4:2-Halbzeitführung in die Pause. Die 2. Hälfte konnte unser junges Team über 7:3 und 8:5 gut gestalten, ehe es zum Schluss nochmal eng wurde. Mit großem Einsatz konnte das Spiel jedoch gewonnen werden. Beim Stand von 8:7 hatten die Durlacher kurz vor Ende der Partie noch die Chance auf den Ausgleich durch Penalty – aber vergebens. Der erste Heimsieg für unsere junge E2 stand fest!

Im Spiel der E1 gegen die Mannschaft der SG Pforzheim/Eutingen hatten sich die Jungs viel vorgenommen. Nachdem die ersten Minuten ausgeglichen verliefen, konnte zur Halbzeit eine 6:4-Halbzeitführung erarbeitet werden. In die 2. Spielhälfte startete das Team motiviert und konnte sich durch ein gutes Zusammenspiel auf 11:4 in der 30. Spielminuten absetzen. Die Vorentscheidung war gefallen und am Ende stand auch für die E1 der erste Heimsieg mit 14:6 fest!

Glückwunsch an beide Teams, das war ein sehr erfolgreiches Wochenende – weiter so!!

Danke auch an unsere Helfer am Zeitnehmertisch und Wirtschaftsdienst, die uns vor, während und nach den Spielen unterstützen!

Für die E2 spielten: Rico, Lenny, Jonas B., Erik, Louis, Yannick K., Jan, Jonas S., Jannik Sch.

Für die E1 spielten: Jan, Jannik Sch., Niko J., Nico K., Matti, Lukas, Joel, Jonas S., Lennard

Mehr Informationen
SG H/H/G : SG Pforzheim/Eutingen 14 : 6 (6:4)

Mit den Spielen unserer E2 (gegen die TS Durlach 2) und der E1 (gegen SG Pforzheim/Eutingen) standen am vergangenen Samstag Heimspiele in der Sporthalle Heidelsheim an. Beide Teams zeigten gute Leistungen und konnten ihr Spiel erfolgreich für sich entscheiden.

Die E2 machte es gegen die TS Durlach 2 am Ende spannend. In einer torarmen Partie ging es mit einer 4:2-Halbzeitführung in die Pause. Die 2. Hälfte konnte unser junges Team über 7:3 und 8:5 gut gestalten, ehe es zum Schluss nochmal eng wurde. Mit großem Einsatz konnte das Spiel jedoch gewonnen werden. Beim Stand von 8:7 hatten die Durlacher kurz vor Ende der Partie noch die Chance auf den Ausgleich durch Penalty – aber vergebens. Der erste Heimsieg für unsere junge E2 stand fest!

Im Spiel der E1 gegen die Mannschaft der SG Pforzheim/Eutingen hatten sich die Jungs viel vorgenommen. Nachdem die ersten Minuten ausgeglichen verliefen, konnte zur Halbzeit eine 6:4-Halbzeitführung erarbeitet werden. In die 2. Spielhälfte startete das Team motiviert und konnte sich durch ein gutes Zusammenspiel auf 11:4 in der 30. Spielminuten absetzen. Die Vorentscheidung war gefallen und am Ende stand auch für die E1 der erste Heimsieg mit 14:6 fest!

Glückwunsch an beide Teams, das war ein sehr erfolgreiches Wochenende – weiter so!!

Danke auch an unsere Helfer am Zeitnehmertisch und Wirtschaftsdienst, die uns vor, während und nach den Spielen unterstützen!

Für die E2 spielten: Rico, Lenny, Jonas B., Erik, Louis, Yannick K., Jan, Jonas S., Jannik Sch.

Für die E1 spielten: Jan, Jannik Sch., Niko J., Nico K., Matti, Lukas, Joel, Jonas S., Lennard

Mehr Informationen
SG H/H/G : HSG Walzbachtal 11 : 29 (8:16)

Unsere weibliche C-Jugend hatte am vergangenen Wochenende, nach einigen Spielverschiebungen, erst ihr 2. Saisonspiel.

Wir gingen zwar zu Beginn mit 1:0 in Führung, aber das sollte es auch gewesen sein. Gegen einen starken Gegner aus Wössingen und und Jöhlingen, hatten unsere Mädchen nur wenig dagegen zu halten.

In der 1. Halbzeit zeigten unsere Mädchen noch ein gutes Spiel. Hier konnten sich Zoe und Merja das ein oder andere mal durchsetzen. In der Abwehr standen wir solide, aber unser Rückzugsverhalten war teilweise zu langsam.

Mitte der 2. Halbzeit ließen bei einigen Spielerinnen die Kräfte und Konzentration nach, dass zu einigen Flüchtigkeitsfehler führte. So konnten die Gäste sich noch klarer absetzen.

Das Spiel unsere Mannschaft war, im Hinblick auf diesen starken Gegner, in Ordnung. Wir müssen in den nächsten Trainings sicherlich unser Laufspiel im Angriff verbessern und uns besser einspielen und abstimmen, das unsere Angriffe flüssiger werden.

Gespielt haben: Zoe M., Maui Pf., Lea H., Julika D., Maya V., Merja Sp., Sophia Sch., Nele Sch., Larissa K., Lisa R.

(Ku)

Mehr Informationen
WSG Kraichgau-Hardt : TB Pforzheim 28 : 30 (15:14)
Mehr Informationen
TV Forst : SG H/H/G 27 : 37 (17:19)

Nach einer Niederlage zum Rundenauftakt in Heidelsheim gegen den TSV Rot/Malsch gewinnt die A-Jugend Mannschaft der SG Heidelsheim/Helmsheim/ Gondelsheim nun ihr erstes Spiel gegen den TV Forst.

Den besseren Start in die Partie erwischten die Förster. Nach einem 4:2 Rückstand konnte sich die Mannschaft der SG allerdings wieder fangen und zu einem 5:5 ausgleichen. Danach war es die SG, die in den Folgeminuten immer wieder die Nase vorne hatten. In der 20. Spielminute sah sich Trainer der SG Maximilian Klinger schließlich doch gezwungen bei einem Spielstand von 13:15 eine Auszeit zu nehmen. Neu eingestellt gelang es der SG nun die eigenen Fehler zu reduzieren und einem Halbzeitstand von 17:19 rauszuspielen.

Besser aus der Kabine kamen dann die Gastgeber, welche schnell auf 20:20 ausgleichen konnten, ab der 45 minute erhöhte die SG HHG jedoch nochmal das Tempo und zog mit 5 Toren fort. Am Ende steht das Ergebnis 27:37 für einen weitestgehend ungefährdeten, wenn auch nicht glanzvollen Sieg der SG H/H/G, die sich nun zu Beginn der Saison mit 2:2 Punkten an die Tabellenmitte setzen. Dennoch müssen Fehler und Unkonzentriertheiten abgestellt werden. Übernächsten Samstag erwartet die SG die Mannschaft aus Stutensee/Weingarten.

Für die SG spielten: Feld: Max Gromer, Simon Klinger, Jacob Reil, Paul Baumgärtner, Lukas Bartuli, David Schroth, Jan Bartelmetz Markus Rusnak, Leo Motz.

Tor: Fabian Storck

Coaching: Maximilian Klinger, Magnus Metzger, Micha Ben Walter, Liam Edinger

Mehr Informationen
14 November, 2021
JSG Rot-Malsch : WSG Kraichgau-Hardt 24 : 23 (11:14)
Mehr Informationen
HSG Linkenheim-Hochstetten-Liedolsheim : SG H/H/G 15 : 20 (8:9)
Mehr Informationen
JSG Neuthard/Büchenau : SG H/H/G 27 : 10 (15:8)

Am vergangenen Sonntag stand unsere E-Jugend in der Mehrzweckhalle Büchenau gegen die JSG Neuthard/Büchenau auf der Platte. Leider konnte die Mannschaft den Kampfgeist aus dem letzten Spiel nicht übertragen und musste sich am Ende auch in dieser Höhe verdient mit 10:27 geschlagen geben. Von Beginn an fehlte in der Abwehr Zugriff und Biss, im Angriff die notwendige Durchschlagskraft und der so häufig zitierte „Zug zum Tor“. So kam die JSG Neuthard/Büchenau ein ums andere Mal zu schnellen, einfachen Toren. Unsere Jungs konnten den Gastgebern, die in nahezu allen Belangen überlegen waren, an diesem Tag leider nicht gefährlich werden.

Weiter geht es am kommenden Samstag um 14:30 Uhr mit dem Heimspiel gegen die SG Pforzheim/Eutingen.

Für die SGHHG spielten: Ben, Joel, Lennard, Lukas, Matti, Nico K., Niko J., Rico, Yannick

Mehr Informationen
TSV Bönnigheim : SG H/H 29 : 28 (13:13)
Mehr Informationen
SG H/H III : TV Gondelsheim II 26 : 28 (14:14)

 

Mehr Informationen
SG H/H/G : SG Stutensee-Weingarten 29 : 18 (16:12)
Mehr Informationen
SG H/H/G : JSG Neuthard/Büchenau 39 : 31 (22:18)
Mehr Informationen
SG H/H : TG Nürtingen II 26 : 24 (13:14)
Mehr Informationen
7 November, 2021
TG Neureut II : SG H/H/G 28 : 34 (12:16)
Mehr Informationen
SG H/H II : HSG Ettlingen 25 : 23 (15:11)
Mehr Informationen
SG H/H/G : JSG Rot-Malsch 20 : 36 (11:18)
Mehr Informationen
24 Oktober, 2021
SG H/H/G II : SG Stutensee-Weingarten II 5 : 15 (1:8)
Mehr Informationen
SG H/H : SG HaWei 8 : 13

SG Stutensee/Weingarten : SG H/H 12 : 7

Mehr Informationen
TG Neureut : SG H/H II 26 : 25 (14:13)
Mehr Informationen
SG H/H/G : HSG Bruchsal/Untergrombach 30 : 7 (16:2)
Mehr Informationen
WSG Kraichgau-Hardt : JSG Taubertal 22 : 31 (10:17)
Mehr Informationen
TG Neureut II : SG H/H III 36 : 28 (14:14)
Mehr Informationen
HSG Strohgäu : SG H/H 36 : 29 (17:13)
Mehr Informationen
Rhein-Neckar Löwen : WSG Kraichgau-Hardt 28 : 29 (16:15)
Mehr Informationen
17 Oktober, 2021
Turnerschaft Durlach : SG H/H/G 11 : 11 (5:7)

Der Spielplan in der 1. Bezirksliga führte unsere Mannschaft in die (kalte) Werner-Stegmaier-Halle der Turnerschaft Durlach. Mit viel Energie und TOP motiviert startete unsere E-Jugend in das Spiel. Mit den richtigen Lehren aus dem ersten Saisonspiel konnte die TS Durlach bereits in deren eigenen Hälfte unter Druck gesetzt und energisch am Spielaufbau gestört werden. Bereits nach 5 Minuten stand es 4:1 für die Jungs. In der Folge entwickelte sich ein spannendes und sehr gutes Spiel. Mit einer 7:5-Führung für die SGHHG ging es schließlich in die Halbzeitpause. Nach der Pause konnten unsere Jungs weiter an die gute 1. Hälfte anknüpfen, in der 25. Spielminute stand es 10:5. Im weiteren Spielverlauf wollte der Ball jedoch nur noch einmal in das gegnerische Tor. Wurfpech und die ein oder andere falsche Entscheidung brachte die TS Durlach wieder zurück in Spiel. Beim Stand von 11:11 in der 36. Spielminute war die Partie wieder völlig offen. Die Mannschaft kämpfte großartig, zeigt eine phantastische Moral und wollte das Spiel nicht aufgeben. Auch bei einer Auszeit 20 Sekunden vor Spielende war immer noch alles offen. Der letzte Wurf in der Partie gehörte am Ende uns, doch die Torhüter auf beiden Seiten zeigten heute sehr gute Paraden, so dass wir uns am Ende mit einem leistungsgerechten 11:11 trennten. Wow, ein klasse Handballspiel von 2 Mannschaften „auf Augenhöhe“ – super gemacht Jungs!!

Für die SGHHG spielten: Jan, Jonas S., Louis, Lukas, Lennard, Joel, Niko J, Nico K., Ben, Matti

Mehr Informationen
SG H/H : SG Schenkenzell/Schiltach 29 : 24 (13:8)
Mehr Informationen
TV Forst II : SG H/H/G 13 : 32 (5:17)
Mehr Informationen
SG H/H/G : SG Graben-Neudorf 28 : 27 (13:13)
Mehr Informationen
SG H/H/G : SG Stutensee-Weingarten 14 : 24 (7:14)

Unsere weibliche C-Jugend hatte am vergangenen Wochenende, mit allen Mädchen an Bord, ihr erstes Saisonspiel. Mit viel Nervosität und Respekt starteten die Mädchen in in das erste Spiel.

Von Beginn an waren die Mädchen konzentriert im Spiel. Das Spiel war zu Beginn sowohl im Angriff wie auch in der Abwehr strukturiert und organisiert. Dies verlieh den Mädchen Sicherheit. Die Mannschaft spielte im Angriff gut den Ball durch und kamen so immer zu Tormöglichkeiten, die nicht immer mit der nötigen Konsequenz abgeschlossen wurden. Auch in der Abwehr stand man stabil und unsere Torfrau Larissa zeigte einige Male ihre Stärken. Bis zur 20. Minute (7:9) war das Spiel ausgeglichen. Dann verletzte sich zuerst unsere Torfrau und eine Minute später unsere Halbrechte-Spielerin Nele am Handgelenk und konnten beide nicht mehr spielen. Ab hier war ein regelrechter Bruch im Spiel der Mädchen. Bis zur Halbzeit gelang uns kein Tor mehr und wir wechselten beim Stand von 7:14 die Seiten.

Die 2. Halbzeit war trotz der Umstände gut. Leider waren einige Mädchen dabei, die Ihr Potenzial noch nicht zeigen konnten. Dennoch waren gute Ansätze dabei, die wir im Training weiter vertiefen werden. Die 2. Halbzeit verloren wir mit 7:10.

Die Gäste gewannen zum Schluss verdient, vielleicht ein wenig zu deutlich, für die Leistung unserer Mädchen.

Gespielt haben: Zoe M., Maui Pf., Lea H., Julika D., Maya V., Merja Sp., Sophia Sch., Nele Sch., Larissa K., Lisa R. Und Leonie H.

Mehr Informationen
SG H/H II : SG Walldorf Astoria 27 : 28 (11:13)
Mehr Informationen
SG H/H : TSV Birkenau 23 : 35 (7:15)
Mehr Informationen
10 Oktober, 2021
SG H/H II : Rhein-Neckar Löwen 19 : 32 (9:17)
Mehr Informationen
WSG Kraichgau-Hardt : TV Bammental 20 :17 (8:9)
Mehr Informationen
SG H/H/G II : FV Leopoldshafen 5 : 12 (3:8)

Im ersten Heimspiel der laufenden Saison durfte unsere junge Mannschaft, die zu diesem Spiel ausnahmslos mit dem jüngeren 2012er Jahrgang antrat, gegen die FV Leopoldshafen ran. In einem Spiel mit wenig Toren haben sich unsere Jungs nach dem 2. Saisonspiel nichts vorzuwerfen. Zur Pause stand es 3:8 für die Gäste aus Leopoldshafen, die sich am Ende mit 5:12 durchsetzen konnten. Einige gelungene Aktionen in Abwehr und Angriff, insbesondere aber ein richtig guter Einsatz über das ganze Spiel hinweg zeigte, dass unsere Jungs super motiviert waren und trotz der Niederlage nie aufgaben. Zudem war unser Torhüter Jannik ein richtig toller Rückhalt für die Mannschaft! Nach dem Spiel waren die Spieler dennoch enttäuscht, werden aber aus dem 2. Spiel in der noch jungen E-Jugendsaison einiges für die nächsten Spiele mitnehmen und aus den Erfahrungen profitieren können.

Für die SGHHG spielten: Jannik Sch., Jan, Rico, Lenny, Justin, Jonas S., Louis, Yannick K., Jonas B.

Mehr Informationen
9 Oktober, 2021
SG H/H/G : Rhein-Neckar Löwen 12 : 20 (5:13)

Die männliche E-Jugend 1 startete am vergangenen Samstag mit einem Heimspiel gegen die Rhein-Neckar-Löwen 1 in die Saison. Die Vorfreude der Jungs auf das erste Rundenspiel seit Oktober 2020 war groß und alle waren gespannt herauszufinden, wie sich die Mannschaft nach der Vorbereitung schlagen würde. Das erste Tor des Spiels gehörte unseren Jungs. Doch die Junglöwen waren im ersten Durchgang, indem ein „3 gegen 3-Spielsystem“ gespielt wird, zu stark für unsere Mannschaft. Über 3:7 und 5:13 ging es in die Pause. Die 2. Spielhälfte (6 gegen 6-Spielsystem) begann unsere Mannschaft wie ausgewechselt. Mit einer wachen Abwehr und besserer Chancenverwertung schnupperten die Jungs mit einem 6 zu 2 Lauf über 8:14 und 11:15 am Anschlusstreffer. Leider konnten danach einige gute Tormöglichkeiten nicht genutzt werden, so dass die Rhein Neckar Löwen sich am Ende mit 12:20 durchsetzen konnten. Das große Kämpferherz der 2. Hälfte wurde leider nicht mit einem besseren Ergebnis belohnt, aber große Teile der 2. Halbzeit und die sehr guten Torhüterleistungen über das ganze Spiel lassen uns optimistisch nach vorne schauen.

Für die SGHHG spielten: Jannik Sch., Jan, Yannick K., Lukas, Lennard, Joel, Jannik K., Niko

Mehr Informationen
SG Odenheim/Unteröwisheim II : SG H/H III 29 : 29
Mehr Informationen
5 Oktober, 2021
HG Oftersheim/Schwetzingen : WSG Kraichgau-Hardt 23 : 21 (11:11)
Mehr Informationen
3 Oktober, 2021
TG Eggenstein : SG H/H/G 22 : 25 (13:12)
Mehr Informationen
Rhein-Neckar Löwen II : SG H/H/G II 21 : 12 (12:8)
Mehr Informationen
TG 88 Pforzheim : SG H/H II 20 : 21 (6:13)
Mehr Informationen
HSG Leinfelden-Echterdingen : SG H/H 32 : 25 (18:11)
Mehr Informationen
26 September, 2021
SG Walldorf Astoria : SG H/H II 29 : 27 (13:13)
Mehr Informationen
25 Oktober, 2020
SG H/H : SV Hohenacker/Neustadt 26 : 33 (9:16)

Nachdem unser letztes geplantes Spiel gegen die HSG Strohgäu einem Corona-Verdacht zum Opfer gefallen war, bestritten wir auch unser zweites Spiel in eigener Halle gegen den SV Hohenacker-Neustadt.

Wir kamen nur schwer ins Spiel, konnten mit der Abwehr der Gegner nicht richtig umgehen und selbst unsere eigene Abwehr nicht so spielen wie gewollt, was zum Halbzeitstand von 9:16 gegen uns führte.

In der zweiten Halbzeit spielten wir besser auf und konnten so den 7-Tore-Rückstand in der 36. Minute durch einen 5:1-Lauf auf einen 3-Tore-Rückstand reduzieren (14:17). Doch auch das ließ den SV nicht straucheln, wir verlieren daheim mit 7 Toren (26:33) und stehen jetzt mit 2:2 Punkten an 5. Stelle der Tabelle.

Für die SG spielten: Patricia Maler, Tamara Dehm (3), Isabel Gromer, Theresa Köhler (6), Nastja Antonewitch (1), Laura Witt (3), Ramona Borne (9/4), Lea Hechinger, Hannah Schmitt (1), Luana Rusnak, Louisa Brossart, Regina Veith, Hanna Marquardt, Jasmin Schückle (1), Sina Santaniello, Mia Wehrmeyer (2)

Mehr Informationen
SG H/H III : TV Gondelsheim II 26 : 31 (13:20)
Mehr Informationen
19 Oktober, 2020
WSG Kraichgau/Hardt : TV Bammental 28 : 17 (11:8)

Am vergangenen Sonntag, den 18.10., traten wir, die weibliche A-Jugend, unser zweites Heimspiel in dieser Runde gegen den TV Bammental an.

Die Anfangsphase war von einer sehr motivierten Mannschaft und viel Ehrgeiz geprägt, weshalb wir auch schnell in Führung gehen konnten. Wir spielten gut und konzentriert und somit kam es zu einem perfekten Start für unseren neuen Trainer Yannick. Zur Halbzeit lagen wir 11:8 in Front.

Nach einer nochmals motivierenden Ansprache zur Halbzeit setzten wir dies weiterhin um und konnten somit unsere Führung stetig ausbauen. Deshalb wurde heute unser zweiter Heimspielsieg perfekt gemacht, was der Endspielstand von 28:17 auch verdeutlicht.

Nun haben wir zwei Wochen spielfrei. In dieser Zeit wird auf der Agenda stehen, weiter an unseren Defiziten zu arbeiten, bevor wir am 08.11. um 13.30 Uhr in Bruchsal zu unserem nächsten Heimspiel gegen die SG Knielingen/Eggenstein antreten werden.

Für die WSG spielten: Patricia Maler (Tor), Leonie Voss (3), Ina Bauer (3), Amelie Dickgießer, Hannah Schmitt (7), Valerie Hellriegel, Caroline Kurz, Regina Veith (5), Sarah Betz (1), Kathrin Schubart (5), Luisa Bohn (2), Franzi Wegmann, Luana Rusnak (2)

Mehr Informationen
18 Oktober, 2020
SG H/H/G : SG Nußloch 39 : 21 (19:9)
Mehr Informationen
SG H/H/G : Post Südstadt KA 33 : 31 (15:16)

Das vierte Rundenspiel der SG Heidelsheim/Helmsheim/Gondelsheim gegen Post Süd Karlsruhe startete relativ holprig, lange war es ein Kopf an Kopf rennen. Bis zur 10. Mintute konnte sich die SG einen Vorsprung von 3 Toren erarbeiteten, diesen konnten wir durch fehlende Abwehrabsprache bis zur 24. Minute nicht halten und Post Süd Karlsruhe ging mit einem Tor in Führung. In die Halbzeit ging es dann mit einem Vorsprung von einem Tor. Die 2. Halbzeit starteten wir mit einer solideren Abwehrleistung und trotzdem war es weiter ein Kopf an Kopf rennen. In der 35. Minute hatten wir uns einen Vorsprung von 3 Toren erarbeitet. Diesen konnten wir trotz vieler Fehlwürfe und mangelnder Abwehrabsprache bis zum Ende halten und gewannen mit 33:31 gegen Post Süd Karlsruhe.

Für die SG spielten: Fabian Stork, Markus Rusnak (6), Felix Schmitt (15), Liam Edinger (3) , Martin Gaskar (2), Lukas Bartuli, Leo Motz (4),  Paul Baumgärtner (1), Elia Brenkmann (2) und Jan Bartelmetz

Mehr Informationen
SG H/H/G II : SG HaWei II 30 : 28 (14:14)

Die Voraussetzungen am 3. Spieltag waren denkbar schlecht für die B2 der SGHHG. Im Spiel gegen die SG HaWei 2 hieß es der Achte gegen den Zweiten, dazu nur sieben Spieler im Aufgebot, davon 4 C-Jugendspieler. Der gefühlte Kampf David gegen Goliath wurde auch dadurch untermauert, als sich der gegnerische 2m Riese nicht als Co-Trainer, sondern als Spieler entpuppte. Aller Widrigkeiten zum Trotz fand unsere B2 gut ins Spiel und konnte sich durch ihr konzentriertes Spiel und Dank ungenauer Abschlüsse des Gegners bzw. starker Paraden von SGHHG TW Julian Kurz, eine 7:4 Führung (10.) erarbeiten. Es entwickelte sich mehr und mehr ein Spiel auf Augenhöhe, stets wechselnder Führung und einem Unentschieden (14:14) zur Halbzeit. Durchgang zwei knüpfte nahtlos an. Ab der 30. Minute hatte HaWei etwas Überwasser und bei der SGHHG schlichen sich vereinzelt Fehler im Passspiel und Abschluss ein. Beim Spielstand 21:23 (38.) nahm das Trainergespann Motz/Seitner die Auszeit und schwor die Mannschaft auf die verbleibenden 12 Minuten ein. Was nun folgte war ein Kampf ohnegleichen. Durch einen Doppelschlag von Jan Bartelmetz innerhalb von 20 Sek. konnte ausgeglichen werden und zwei Minuten später führte man sogar 27:24. Getragen von der Euphorie und dem Jubel der Anhänger wuchs die B2 über sich hinaus und pushte sich gegenseitig in einem Kraftakt dem ersten Saisonsieg entgegen. Am Ende hieß es 30:28 für den Gastgeber. Gratulation an das Team, das war bedingungsloser Kampfgeist und Siegeswillen – weiter so!

Für die SG spielten: Julian Kurz (Tor), Bennet Kistner (2), Noah Brenkmann (1), Finn Conrad (13), Jan Bartelmetz (6), Finn Seitner (5) und Aaron Feldmann (1)

Mehr Informationen
SG H/H/G : SG Stutensee/Weingarten II 33 : 25 (16:10)

Am Samstag, den 17. Oktober spielte die männliche C-Jugend des SG Heidelsheim/Helmsheim/Gondelsheim gegen SG Stutensee-Weingarten 2 in der Sporthalle in Heidelsheim. Die Partie begann sehr gut für die SGHHG Mannschaft, da sie gleich mit ein paar Punkten vorzogen. Die Heimmannschaft konnte die Führung mit einem 16:10 ausbauen und beruhigt in die Halbzeitpause gehen. Unsere C-Jugend blieb auch in der zweiten Halbzeit konzentriert und konnte durch den Sieg (33:25) die zwei Punkte für sich beanspruchen.

Es spielten: Julian Kurz (Tor), Adrian Schührer (Tor), Finn Seitner (11), Julian Sautter (7), Noah Brenkmann (5), Aaron Feldmann (4), Mattis Zimmermann (4), Levin Schmitt (1), Bennet Katz (1), Benjamin Volke und Lars Bittmann.

Mehr Informationen
SG H/H/G : R-N Löwen 15 : 35 (10:21)
Mehr Informationen
SG H/H/G : TV Forst 11 : 36 (8:21)

In den zwei Wochen nach dem 1. Saisonspiel konnte die Mannschaft im Training einige Schwerpunkte setzen und wollte diese im Heimspiel gegen den TV Forst umsetzen. Entsprechend motiviert und mit Vorfreude gingen die Jungs gegen die starker Förster Mannschaft in das Spiel. Doch die Spieler des TV Forst erwiesen sich an diesem Tag als „eine Nummer zu groß“. Zur Halbzeit führten die Gäste bereits mit 21:8 und konnten das Spiel am Ende deutlich mit 36:11 für sich entscheiden. Einige gelungene Aktionen führten leider nicht zum gewünschten Torerfolg, hier fehlte hier und da etwas der Mut für den Torabschluss! Trotz des dominanten Gegners ließen unsere Jungs die Köpfe über das gesamte Spiel nicht hängen und kämpften bis zum Schluss um jeden Ball. Eine ganz tolle Einstellung! Herzlichen Dank an unsere Fans für die tolle Unterstützung an den erten beiden Heimspielen! Weiter geht es für die E-Jugend am Samstag, den 31. Oktober mit einem Auswärtsspiel bei der TSV Knittlingen.

Für die SGHHG spielten: Ben, Fabian, Niko, David, Paul, Matti, Jan, Nico, Jannik, Sven, Lukas, Joel und Lennard

Mehr Informationen
SG Stutensee/Weingarten : SG H/H/G 1 : 12

Am Sonntag fand der erste Spieltag der Aufbaurunde bei der SG Stutensee/
Weingarten statt. Geplant war der Tag in Turnierform mit 5-6 Mannschaften, doch auch hier machte Corona ein Strich durch die Rechnung, sodass nur dieses eine Spiel für uns stattfand. Obwohl die Jungs und Mädels sonst nicht zusammenspielen, sondern im Training eher gegeneinander, klappte es von Anfang an sehr gut. Sie harmonierten super zusammen und eroberten sich durch tolle und passgenaue Zuspiele viele schöne Torchancen. Jeder wollte und fast jeder konnte auch ein Tor erzielen. Außerdem tat es den SpielerInnen, die in ihren „Stammmannschaften“ weniger Spielzeit erhalten sehr gut, denn hier bekamen sie viel Spielzeit, konnten zeigen was sie schon können und trauten sich auch einiges zu. Es war schön zu sehen wie manche richtiggehend aufblühten und an Selbstsicherheit gewannen. Ich hoffe, dass nehmen sie alles mit ins nächste Spiel in ihrer jeweiligen Mannschaft. Alle 4 Mädels und 6 Jungs der SGHHG zeigten eine tolle Leistung!

Danke an alle Eltern, die uns unterstützt haben.

Für die SGHHG spielten Carla, Lara, Lavinia, Sophie, Ben, Jannik, Lennard, Mattis, Nico und Paul.

Mehr Informationen
12 Oktober, 2020
HSG Bruchsal/Untergrombach II : SG H/H III 29 : 29 (16:14)
Mehr Informationen
SG H/H : TuS Schutterwald 24 : 23 (13:11)

In unserem ersten Spiel der Saison 2020/21 trafen wir auf den TuS Schutterwald.

Nach einer ausgeglichenen Anfangsphase konnten wir uns in der 16. Spielminute zum ersten Mal mit zwei Toren absetzen (9:7) und nahmen diesen Vorsprung mit in die Pause (13:11).

In der zweiten Halbzeit kamen wir gut ins Spiel und erarbeiteten uns zeitweise einen dreiTore-Vorsprung. Ab der 50. Minute kämpfte sich der TuS jedoch zurück ins Spiel, glich aus (20:20) und ging sogar kurz vor Schluss mit zwei Toren in Führung (20:22). Wir konnten ausgleichen, taten uns aber im Positionsangriff schwer, das letzte Tor zu erzielen. Nach dem Signal der Uhr erzielte Isabel Gromer im direkten Freiwurf das Tor des Tages, und so konnten wir letztendlich die ersten zwei Punkte beim Endstand von 24:23 auf unser Konto verbuchen.

Für die SG spielten: Tamara Dehm (7/4), Isabel Gromer (1), Laura Witt (5), Ramona Borne (3/2), Patricia Maler, Hannah Schmitt, Luana Rusnak, Louisa Brossart, Regina Veith, Hanna Marquardt, Jasmin Schückle (2), Mia Wehrmeyer (6)

Mehr Informationen
TV Schriesheim : WSG Kraichgau/Hardt 26 : 22 (18:12)

Am 11.10.2020 trat unsere A-Jugend das zweite Auswärtsspiel der noch jungen Saison an. Gespielt wurde gegen den TV Schriesheim. Der rutschige Hallenboden, das Harzverbot sowie drei fehlende Stammspielerinnen sorgten für keine optimalen Rahmenbedingungen. Dennoch waren wir motiviert und wollten uns die nächsten zwei Punkte sichern.

Das Spiel begann zunächst auf Augenhöhe. Bis zur 23. Spielminute konnten wir mit den Schriesheimerinnen gut mithalten und es gelang uns auch, eine zwischenzeitliche Führung herauszuarbeiten. Mit der Zeit ließ jedoch die Konzentration nach und ein Ball nach dem anderen fiel in die gegnerischen Hände. So konnte sich Schriesheim bis zu einem Halbzeitstand von 18:12 absetzen.

Nach einer mutmachenden Halbzeitansprache kehrte unsere Motivation zurück. Sowohl auf dem Spielfeld als auch auf der Bank waren alle wach und konzentriert. So konnten wir den Rückstand verkürzen.
Gegen Ende fehlte jedoch erneut die Konzentration. Wir spielten uns zwar genügend Chancen zum Torwurf heraus, konnten diese jedoch nicht positiv für uns nutzen. Daher endete das Spiel letztlich 26:22 für den TV Schriesheim.

Kommenden Sonntag, den 18.10., werden wir einen erneuten Anlauf starten, die nächsten beiden Punkte auf unserem Konto zu verbuchen. Wir spielen um 13.30 Uhr in der Bruchsaler TSG-Halle gegen den TV Bammental.

Für die WSG spielten: Simea Krieger (Tor), Patricia Maler (Tor); Leonie Voss (4), Ina Bauer, Hanna Brunner (2), Amelie Dickgiesser (3), Regina Veith (3), Hannah Schmitt (7), Luisa Bohn (2), Caroline Kurz, Valerie Hellriegel (1), Kathrin Schubart, Sarah Betz

 

Mehr Informationen
11 Oktober, 2020
HSG Walzbachtal : SG H/H/G 25 : 31 (13:14)

Im zweiten Auswärtsspiel der Saison traf die SGHHG auf die HSG Walzbachtal. Die Partie startete aus Sicht der SGHHG holprig, jedoch fanden wir nach und nach immer besser ins Spiel und konnten unsere Fehler minimieren. Kurz vor der Pause gelang es uns erstmals eine Führung im Spiel zu erkämpfen, mit der es dann auch in die Halbzeitpause ging. (13:14)

Wir starteten nun konzentriert in die zweite Hälfte und setzten uns mit vier Toren ab. Aufgrund einiger Paraden unseres Torhüters und einer starken Angriff- und Abwehrleistung gelang es uns diese Führung auch für den Rest des Spiels aufrechtzuerhalten. Am Ende setzten wir uns mit 25:31 gegen die HSG Walzbachtal durch und konnten so auswärts zwei wichtige Punkte einfahren.

Für die SG spielten: Max Botterer (Tor), Markus Rusnak 1, Felix Schmitt 3, Mika Schwenk 5, Max Gromer 7, Micha Walter 6, Simon Klinger 1, Marius Spiegel 2, Dirk Walz 6, Marcel Köstens (Tor)

Mehr Informationen
TV Malsch : SG H/H/G 18 :32 (7:11)

Das dritte Rundenspiel der SG Heidelsheim/Helmsheim/Gondelsheim gegen den TV Malsch startete aufgrund vieler technischen Fehler sehr holprig. Jedoch konnte sich die SG durch vereinzelt gute Abwehrleistungen bis zur Halbzeit einen kleinen Vorsprung ausbauen. Bis zur ersten Halbzeit schafften wir es allerdings nur auf einen vier-Tore Vorsprung (7:11).

Nach der Halbzeitpause kam die SG deutlich motivierter aus der Kabine und konnte durch einige gut herausgespielte Aktionen leichte Tore erzielen. So zogen wir schnell auf 10 Tore davon (11:21).

Nach diesem kurzen Lichtblick kam es jedoch in der Abwehr der SG wieder häufiger zu Unachtsamkeiten, weshalb der TV Malsch den Abstand vorerst halten konnte. In der Schlussphase der Partie ließ die SG HHG nichts mehr anbrennen und sicherte sich die nächsten zwei Punkte gegen die klar unterlegene Mannschaft des TV Malsch.

Für die SG spielten: Fabian Stork (Tor), Markus Rusnak (6), Felix Schmitt (11), Liam Edinger (1), Martin Gaskar (1), Lukas Bartuli (1), Leo Motz (8), Finn Conrad (2), Paul Baumgärtner (2)

Mehr Informationen
TS Mühlburg : SG H/H II 35 : 20 (14:11)
Mehr Informationen
Post Südstadt KA II : SG H/H/G II 29 : 28 (14:13)
Mehr Informationen
SG Pforzheim/Eutingen : SG H/H/G 30 : 11 (17:5)
Mehr Informationen
SG H/H/G : SG Edingen/Friedrichsfeld 26 : 24 (13:11)

Das erste Heimspiel der SGHHG gegen SG Edingen/Friedrichsfeld startete relativ ausgeglichen. Richtung Ende der ersten Halbzeit häuften sich die Fehler sowohl im Angriff als auch in der Abwehr auf beiden Seiten. Bis zur Halbzeit konnten wir einen 2 Tore Vorsprung ausbauen (13:11). 

Nach der Halbzeit konnten wir den Spielstand vergrößern und zogen bis auf 6 Tore Abstand davon (22:16). In den letzten Minuten des Spiels häuften sich erneut die Fehler und SG Edingen/Friedrichsfeld konnte wieder auf 3 Tore verkürzen. Dennoch siegte die SG HHG verdient und sicherte sich somit die ersten zwei Heimpunkte. 

Für die SG spielten: Max Botterer (Tor), Markus Rusnak, Felix Schmitt 6, Mika Schwenk 2, Max Gromer 2, Micha Walter 1, Simon Klinger, Marius Spiegel 5, Dirk Walz 6, Daniel Kuch 4, Max Zimmermann (Tor)

Mehr Informationen
4 Oktober, 2020
WSG Kraichgau/Hardt : SG Stutensee-Weingarten 32 : 6 (12:3)

Am vergangenen Sonntag reiste die SG Stutensee-Weingarten an, um in unserem ersten Heimspiel der Badenliga-Saison 2020/2021 gegen die WSG anzutreten.

Trotz eines eher holprigen Starts konnten wir schon nach den ersten 10 Minuten mit 4 Toren in Führung gehen. Durch eine sehr starke Abwehrleistung und viele Ballgewinne unsererseits konnten wir diesen Vorsprung noch weiter ausbauen. Auch die tolle Unterstützung unserer vollen Auswechselbank und der bestehende Teamgeist trugen zum Erhalt der Motivation und dem Kampfgeist der Spielerinnen bei. Somit gingen wir schließlich mit einer 12:3-Führung in die Halbzeitpause.
Auch in der zweiten Halbzeit hielten wir die Konzentration aufrecht. Durch ein starkes Zusammenspiel und ein hohes Tempo konnten wir viele Tore aus dem Tempogegenstoss heraus erzielen. Somit konnten wir die Führung peu à peu weiter ausbauen. Das Spiel endete schließlich mit einem Spielstand von 32:6.

Nächstes Wochenende spielt die WSG am Sonntag, 11.10., auswärts gegen den TV Schriesheim. Anpfiff ist in der dortigen Schulsporthalle um 13:00 Uhr.

Für die WSG spielten: Paddy Maler (Tor), Simea Krieger(Tor); Sarah Betz, Valerie Hellriegel (1), Hanna Brunner (2), Amelie Dickgiesser (2), Regina Veith (4), Hannah Schmitt (1), Leonie Voss (5/2), Franziska Wegmann, Luana Rusnak (7), Nadine Heugel, Kathrin Schubart (4), Luisa Bohn (6)

Mehr Informationen
SG H/H/G : TV Forst 36 : 22 (20:10)
Mehr Informationen
SG H/H II : HSG Ettlingen 20 : 23 (10:14)
Mehr Informationen
SG H/H/G : TV Forst 16 : 36 (8:21)
Mehr Informationen
SG H/H/G : TG Eggenstein 16 : 22 (7:11)

Am vergangenen Samstag durfte die männliche E-Jugend mit dem 1. Heimspiel in die Saison starten. Mit der TG Eggenstein kam eine Mannschaft nach Heidelsheim, bei der bis auf 2 Spieler alle dem älteren Jahrgang angehören. Somit war das erste Spiel gleich ein echter „Härtetest“ für unsere junge E-Jugend. Die ersten Minuten waren dann entsprechend beeindruckend und nach 5 Minuten lag der Gast aus Eggenstein mit 0:6 Toren in Führung. Nun waren unsere Jungs in der E-Jugend angekommen! Im weiteren Spielverlauf kämpfte sich die Mannschaft in das Spiel hinein und konnte mit einigen gelungene Aktionen in Abwehr und Angriff überzeugen. Beim Stand von 7:11 für die TG Eggenstein ging es in die Halbzeitpause. Zu Beginn der 2. Halbzeit knüpften unsere jungen Spieler nahtlos an die gute Leistung zum Ende der 1. HZ an, konnten das Spiel beim Stand 11:11 sogar ausgleichen. Das war große Klasse! Lukas und Fabian haben in dieser Phase Tor um Tor erzielt, aber am Ende reichte es nicht zum Sieg. Die Spieler der TG Eggenstein setzten sich letztlich mit 16:22 durch. Die Jungs hatten zum Schluss keine Kraft mehr um dagegen zu halten. Aus dem ersten Spiel kann die Mannschaft vieles lernen, darf trotz der Niederlage aber auch stolz auf die gezeigte Leistung sein!

Für die SGHHG spielten: Fabian, Niko, David, Paul, Matti, Jan, Nico, Jannik, Sven, Lukas, Joel und Lennard

Mehr Informationen
TSG Dossenheim : SG H/H/G 20 : 31 (7:15)
Mehr Informationen
27 September, 2020
HV Bad Schönborn : SG H/H/G II 29 : 25 (13:14)

Nach der langen Coronapause war es endlich wieder soweit. Am Sonntag, den 27.09.2020 spielte die B2 der SGHHG gegen den HV Bad Schönborn. Der rutschige Hallenboden sowie Harzverbot in Bad Schönborn erschwerte der Mannschaft den Angriff erfolgreich abzuschließen. Dennoch konnte die SG sich zur Halbzeit mit einer 13:14 Führung absetzen. Durch einen Spielermangel verlief die zweite Halbzeit deutlich schlechter. Somit musste leider die B2 der SG mit einer 29:25 Niederlage die Halle verlassen. Trotzdem sind wir alle scharf auf das Rückspiel bei uns zuhause um uns die 2 Punkte zu erobern.

Es spielten für die SG: Julian Kurz (Tor), Jan Bartelmetz 10, David Schroth 5, Leo Motz 4, Aaron Feldmann 3, Liam Edinger 2, Bennet Kistner 1 und Til Schwedes.

Mehr Informationen
HSG Bruchsal/Untergrombach : SG H/H/G 24 : 29 (13:13)

Für die SGHHG startete das erste Auswärtsspiel der Saison in Untergrombach aufgrund von unnötigen Fehlern in der Abwehr und der schlechten Chancenverwertung im Angriff zunächst holprig.
Durch viele Ballverluste und die gute Abwehrleistung zu Beginn der zweiten Halbzeit konnte die SGHHG mit bis zu 4 Toren davon ziehen. Durch einige individuelle Fehler und viele Zeitstrafen konnte Bruchsal/Untergombach wieder auf zwei Tore herankommen. Gegen Ende minimierte die SGHHG Ihre Fehler und konnte mit fünf Toren davon ziehen. Letztendlich gewann die SGHHG verdient mit einem 24:29 Endstand.
Für die SGHHG spielten: Fabian Storck (TW), Markus Rusnak (10), Felix Schmitt (10), Liam Edinger, Elia Brenkmann (6), Martin Gaska (1), Lukas Bartuli (1), Leo Motz (1), Paul Baumgärtner

 

Mehr Informationen
SG H/H III : FV Leopoldshfafen 33 : 27 (14:9)
Mehr Informationen
TV Schriesheim : SG H/H II 25 : 23 (11:13)
Mehr Informationen
TSV Birkenau : WSG Kraichgau/Hardt 28 : 25 (16:14)

Zum Auftakt der Badenliga-Saison 2020/2021 stand für die weibliche A-Jugend der WSG Kraichgau/Hardt ein Auswärtsspiel beim TSV Birkenau an.

Zu diesem ersten Punktespiel nach über einem halben Jahr Pause traten wir hochmotiviert und voller Euphorie an. Dies konnten wir über weite Strecken der ersten Halbzeit auch auf die Platte bringen, sodass wir bis zur 23. Minute mit vier Toren in Führung gehen konnten. Nach einer Auszeit der gegnerischen Mannschaft ließ unsere bis dato starke Abwehrleistung nach und auch im Angriff konnten wir immer seltener die herausgespielten Chancen verwandeln, weshalb wir letztlich zum Pausenstand mit zwei Toren ins Hintertreffen gerieten. Dieser Rückstand vergrößerte sich durch einen verschlafenen Beginn der zweiten Hälfte. Erst ab der 50. Minute gelang es uns, diesen wieder zu verkürzen. Leider blieb nun nicht mehr ausreichend Zeit, um gleichzuziehen, weshalb wir uns am Ende mit 28:25 geschlagen geben mussten.
Trotz Konzentrationsschwächen starteten wir spielerisch gut in die Saison und werden alles daran setzen, am kommenden Sonntag beim ersten Heimspiel, das um 13.30 Uhr angepfiffen werden wird, die beiden Punkte in der Bruchsaler TSG-Halle zu behalten.

Für die WSG spielten: Paddy Maler (Tor); Sarah Betz, Valerie Hellriegel, Hanna Brunner (6), Amelie Dickgießer, Regina Veith (3/1), Hannah Schmitt (4), Leonie Voss (3), Franzi Wegmann (3), Luana Rusnak (2), Nadine Heugel (2), Kathrin Schubart, Luisa Bohn (2)

Mehr Informationen
HSG Walzbachtal : SG H/H/G 37 : 15 (20:6)
Mehr Informationen
SG H/H II : Spvgg Ilvesheim 25 : 36
Mehr Informationen
21 September, 2020
E Jugend

 

 

Hinten v. links:

links: Philip, Theva, Johann, Artem, Yannis, Ben P., Lucca

 

Mitte v. links:

Martin Schwedes (Trainer), Florian, Erik, Carl, Kian, Samuel, Luis, Matteo, Lukas, Daniel Kempf (Trainer)

 

Vorne v. links:

Vincent, Nick

 

Es fehlen:

Ben H., Daniel

 

Mehr Informationen
23 August, 2020
D – Jugend

Bezirksliga

 

Hintere v. links:

Ben, Nico, Jonas S., Jannik Sch., Rico, Yannick, Louis, Niko

 

Vorne v. links:

Marc Märtiens (Trainer), Paetrick, Matti, Lennard, Jonas B., Jannik K., David, Lukas, Joel, Darko Jambrec (Trainer), Manuel Maceira (Trainer)

 

Es fehlen:

Jan-Luca, Lenny

 

Mehr Informationen
SG Stutensee-Weingarten : SG H/H II 34 : 20 (14:10)
Mehr Informationen
8 März, 2020
JSG Taubertal : WSG Kraichgau-Hardt 28 : 18 (16:9)
Mehr Informationen
TV Forst : SG H/H/G 28 : 28 (19:14)

Ersatzgeschwächt mit nur 9 Spielern gingen wir in diese wichtige Partie in Forst. Wichtig deshalb, weil der vierte Tabellenplatz immer noch ich Reichweite ist. Die ersten vier Mannschaften der Abschlusstabelle sind für die Qualifikationsspiele zur Badenliga zugelassen. Einige Spieler waren gesundheitlich etwas angeschlagen, trotzdem hatte sich die Mannschaft einen Sieg vorgenommen.
Das Spiel begann ausgeglichen, auf beiden Seiten fanden die Abwehrreihen nur wenig Zugriff, nach 6 Minuten stand es 6:5 für den TV Forst. Bis zur 15. Minute blieb das Spiel offen (11:10), dann jedoch kam die schwächste Phase in unserem Spiel: die Abwehr war zu passiv, der Gegner könnte viele einfache Tore erzielen. Vorne wurden durch technische Fehler und Fehlwürfe viele Bälle verloren. Die Gastgeber zogen Tor um Tor davon, beim Stand von 19:13 lagen wir 6 Tore zurück und verkürzten 6 Sekunden vor dem Halbzeitpfiff noch um ein Tor (19:14).

In der zweiten Hälfte konnten wir dann endlich unsere Abwehrarbeit verbessern und kämpften uns Tor um Tor wieder heran (23:20, 33. Minute). Beim Stand von 25:25 hatten wir sogar die Chance in Führung zu gehen, jedoch brachten wir einige Male den Ball freistehend nicht unter. Forst konnte immer wieder in Führung gehen. In der 44. Minute schafften wir erneut den Ausgleich zum 27:27. 4 Minuten vor dem Ende stand es 28:28, beide Mannschaften konnten bis zum Schlusspfiff kein Tor mehr erzielen. Letztendlich war es positiv, dass wir den 6-Tore-Rückstand wieder aufholen konnten, es wäre aber auch durchaus der Sieg möglich gewesen. Jetzt bleibt abzuwarten, wie sich die Taballensituation weiter entwickelt, da wir nun den vierten Tabellenplatz aus eigener Kraft nicht mehr erreichen können.

Es spielten für die SG: Max Zimmermann (Tor), Markus Rusnak (8), Felix Schmitt (10/2), Liam Edinger, Leo Motz (5), Lukas Bartuli (3), Simon Klinger (1), Paul Baumgärtner (1) und Micha Walter.

Mehr Informationen
FV Leopoldshafen : SG H/H/G 18 : 35 (13:17)
Mehr Informationen
Rhein-Neckar Löwen II : SG H/H/G 25 : 29 (12:20)

Am Sonntag spielte unsere D-Jugend in Kronau gegen die R-N-L 2. Eine Mannschaft die besser ist, wie es der Tabellenplatz wiederspiegelt.

Unsere Mannschaft startete furios. In der Defensive setzten wir den Gegner mit unserem Pressing vor große Herausforderungen. Dies machte auf den Gegner Eindruck und die Gastgeber wurden sichtlich nervös. Wir im Gegensatz wurden immer selbstbewusster. So stand es nach fünf Minuten bereits 1:5 für uns und die Gastgeber nahmen ihre erste Auszeit. Immer wieder spielten wir schnell und sicher unsere Angriffe nach vorne. Obwohl die gegnerischen Spieler körperlich überlegen waren, konnten sich unsere Kinder durch schnelles Spiel und tolle Körpertäuschungen durchsetzen. So stand es nach einer überragenden ersteb Hälfte 12:20.

Auf diesem sicheren Vorsprung wollten wir uns in der 2. Hälfte aber nicht ausruhen. Leider starteten wir eher mäßig in diese Halbzeit. Die Gastgeber konnten binnen drei Minuten auf 15:20 verkürzen. Aber danach fand unsere Mannschaft wieder zum Spiel und konnte in der 24. Minute ihren ersten Treffer markieren. Dieser Abstand hatte bis kurz vor dem Ende bestand. Durch gute Einzelaktionen im Angriff und einer guten Abwehr –und Torhüterleistung gewannen wir das Spiel verdient und stehen nun an der Tabellenspitze der Bezirksliga.

Nun spielt die Mannschaft am Samstag, den 14.03.20 gegen den Tabellenzweiten, die SG Graben-Neudorf. Die Mannschaft hofft auf lautstarke Unterstützung, damit die Heidelsheimer Halle eine Festung bleibt.

Es spielten: Levin Sch., Adrian Sch., Bennet K., Niclas M., Julian S., Lars B., Evan H., Benjamin V., Mattis Z.

(Ku)

Mehr Informationen
TV Nellingen II : SG H/H 20 : 42 (7:21)
Mehr Informationen
JSG Rot-Malsch : SG H/H/G 30 : 31 (11:13)
Mehr Informationen
TV Knielingen : SG H/H/G 25 : 28 (14:12)
Mehr Informationen
SG H/H II : Turnerschaft Mühlburg 23 : 18 (11:9)
Mehr Informationen
1 März, 2020
SG H/H/G : TV Sulzfeld 29 : 27 (16:15)
Mehr Informationen
SG H/H/G : SG Pforzheim/Eutingen 20 : 26 (10:11)
Mehr Informationen
SG H/H : TSV Birkenau 43 : 32 (23:17)
Mehr Informationen
SG H/H III : TV Neuthard II 24 : 26 (11:12)
Mehr Informationen
JSG Leutershausen/Heddesheim : SG H/H/G 30 : 29 (16:12)
Mehr Informationen
16 Februar, 2020
TG Eggenstein : SG H/H/G 29 : 35 (15:20)

Für die SGHHG startete das Auswärtsspiel in Eggenstein aufgrund der schwachen Abwehrleistung und der schlechten Chancenverwertung im Angriff zunächst holprig.
Nachdem die SGHHG Sicherheit im Spiel gefunden hatte lief es gut für unsere Mannschaft.
Durch viele Ballverluste der Gastgeber konnte die SGHHG mit bis zu 5 Toren davon ziehen. Dadurch kam es dann zum 15:20 Halbzeitstand. Am Anfang der zweiten Halbzeit gab es gewisse parallelen zum Anfang der ersten Halbzeit, dadurch konnte die Gastgeber-Mannschaft mit bis zu einem Tor anschließen. Als die SGHHG wieder Halt im Spiel fand konnten sowohl die Feldspieler wie auch der Torwart Julian Kurz einen schönen Handball spielen. Dies konnte man sowohl an guten Würfen aus dem Rückraum wie auch an der dreifach Parade des Torwarts Julian Kurz und einem gehaltenen 7 Meter Strafwurf erkennen. Letztendlich gewann die SGHHG verdient mit einem 29:35 Endstand.
Für die SGHHG spielten: Noah Brenkmann (7), Finn Seitner (2), Til Schwedes (1), Finn Conrad (14), Aaron Feldmann (2), Marc Mohr (1), Jan Bartelmetz (8), Julian Kurz (TW)

Mehr Informationen
TV Sulzfeld : SG H/H/G 16 : 30 (7:15)

Am Sonntag spielte unsere D-Jugend beim Tabellen 9., den TV Sulzfeld. Die Vorgehensweise wurde vor dem Spiel besprochen, dass wir den Gegner nicht unterschätzen dürfen. Die Gastgeber hatten bereits das ein oder andere überraschende Ergebnis erspielt.

Leider begann die Mannschaft schwach. Sie spielte zwar sehr schnell den Ball nach vorne, aber in puncto Chancenauswertung blieb sie hinter den Erwartungen. Reihenweise vergaben wir beste Einwurfmöglichkeiten. So stand es in der 8. Minute nur 3:3. Nun fing sich aber die Mannschaft und wir konnten uns binnen fünf Minuten mit 5 Toren (3:8) absetzen. Bis zur Pause konnten wir uns sogar noch weiter absetzen.

In der 2. Hälfte standen wir mit unseren zwei Torhüter Evan und Adrian sehr gut in der Abwehr. Immer wieder konnten wir die gegnerischen Angreifer unter Druck setzen und konnten so gelegentlich die Bälle heraus fangen und über einen schnellen Tempogegenstoß Tore werfen. Auch im Angriff lief es gut. Auch unter starker Bedrängnis wurde der Ball durch unsere Angriffsreihen gespielt und so wurde immer wieder ein freier Spieler gefunden der auf das Tor werfen konnte. Auch die Chancenauswertung war im 2. Abschnitt wieder in Ordnung.

Alles in allem, war es ein ungefährdeter Sieg der uns weiter Selbstvertrauen geben sollte.

Gespielt haben: Levin Sch., Adrian Sch., Mattis Z., Bennet K., Julian S., Lars B., Evan H., Benjamin V.,

(Ku)

Mehr Informationen
TV Sulzfeld : SG H/H/G 8 : 50 (2:25)

Mit einer überzeugenden Mannschaftsleistung, konnte man den gastgebenden TV Sulzfeld über die gesamte Spielzeit klar dominieren. So konnten sich alle 12 Spieler/innen in die Torschützenliste eintragen.

Es spielten: Lisa Römmele 1, Fabian Kaltenbach 6, Witold Enderlin 3, Felix Goll 5, Julian Sautter 10, Evan Horn 3, Noah Kuhl 2, Mattis Zimmermann 6, Lukas Barth 2, Maya Volke 2, Levin Schmitt 9 u. Sven Eißler 1.

Mehr Informationen
HG Oftersheim/Schwetzingen : SG H/H 18 : 28 (10:11)
Mehr Informationen
WSG Kraichgau-Hardt : TSG Wiesloch 25 : 33 (11:18)

Im vorletzten Spiel der Runde trafen wir auf die TSG Wiesloch.

Die erste Halbzeit begann sehr holprig. Durch viele technische Fehler lagen wir schnell mit drei Toren zurück. Anschließende gute Aktionen und verbesserte Ballsicherheit ließen uns an die TSG Wiesloch herankommen und zwischenzeitlich einen Ausgleich erzielen. Doch an unsere Leistung konnten wir nicht anknüpfen, so gingen wir mit einem Halbzeitstand von 11:18 in die Pause.

Die zweite gestaltete sich ähnlich wie die erste. Ballverluste und Fehlwürfe unsererseits ließen die TSG wegziehen. Das Heimspiel ging letztendlich mit 25:33 verloren.

Für die WSG spielten: Sarah Betz, Valerie Hellriegel (3), Shirin Krieger (4), Amelie Dickgiesser (1), Regina Veith (3/1), Hannah Schmitt (3), Patricia Maler, Leonie Voss (6/3), Franziska Wegmann, Luisa Bohn, Ina Bauer

Mehr Informationen
Post Südstadt Karlsruhe : SG H/H/G 27 : 24 (14:12)

Die B-Jugend war zu Gast beim Tabellenzweiten Post Südstadt Karlsruhe. Wir erwischten einen schlechten Start und gerieten schnell in Rückstand 6:2 (11. Minute). Unsere offensive Abwehr fand keinen Zugriff auf die Gegenspieler und ermöglichtem der Heimmannschaft einfache Tore. Im Angriffsspiel lief es ebenso nicht rund, technische Fehler und mangelnde Chancenverwertung prägten die Anfangsphase. Nach einer Auszeit beim Stand von 8:4 stellten wir um auf eine defensive 6:0-Abwehr. Wir konnten uns dann wieder stabilisieren und den Ausgleich zum 10:10 in der 19. Minute erzielen. Jedoch folgte dann wieder eine Schwächephase in unserem Angriff, Karlsruhe zog auf 14:11 davon. Beim Spielstand von 14:12 wurden die Seiten gewechselt.
Nach der Pause kamen wir sehr gut ins Spiel, wir konnten den Rückstand ausgleichen und in der 37. Minute sogar mit 18:20 in Führung gehen. Bis zur 48. Minute war das Spiel dann sehr ausgeglichen (24:24). Karlsruhe erzielte in den letzten beiden Spielminuten 3 Tore in Folge zum Endstand von 27:24.

Es spielten für die SG: Max Zimmermann (Tor), Fabian Storck (Tor), Markus Rusnak (2), Felix Schmitt (4), Liam Edinger (1), Elia Brenkmann (3), Leo Motz (7), Lukas Bartuli (4), Simon Klinger, Paul Baumgärtner, David Schroth (1) und Micha Walter (2).

Mehr Informationen
WSG Kraichgau-Hardt : Rhein-Neckar Löwen 10 : 17 (3:10)
Mehr Informationen
SG Schenkenzell/Schiltach : SG H/H 28 : 27 (15:12)
Mehr Informationen
9 Februar, 2020
SG H/H II : HSG St. Leon/Reilingen II 24 : 30 (16:15)
Mehr Informationen
SG H/H/G : SG Hambrücken/Weiher 27 : 22 (15:13)
Mehr Informationen
SG H/H III : Sulzfeld/Bretten II 26 : 33 (16:15)
Mehr Informationen
SG H/H/G : SG Edingen-Friedrichsfeld 39 : 22 (17:10)
Mehr Informationen
TV Schriesheim : WSG Kraichgau-Hardt 30 : 27 (11:13)
Mehr Informationen
SG H/H/G : SG Hambrücken/Weiher 21 : 19 (8:9)

Gegen den Tabellendritten aus Hambrücken/Weiher wollten wir die knappe Niederlage aus dem Hinspiel wieder wettmachen und gingen entsprechend motiviert ins Spiel. Die gesamte erste Halbzeit verlief sehr ausgeglichen. Die Abwehrreihen auf beiden Seiten dominierten: Hambrücken hatte Größenvorteile und spielte mit einer defensiven 6:0-Abwehr, wir hingegen versuchten mit einer sehr offensiven 5:1-Variante den Wirkungskreis des gegnerischen Rückraums einzuschränken. Beide Mannschaften hatten Probleme im Angriffsspiel, es wurden nur wenige Tore erzielt. Nach 13 Minuten stand es erst 4:4. Unsere Mannschaft leistete sich in dieser Phase einige Abspielfehler und Fehlwürfe, trotzdem blieb das Spiel offen. Zur Halbzeit lagen wir mit einem Tor zurück (8:9).
Nach dem Seitenwechsel erzielten wir zwei Treffer in Folge und gingen somit wieder in Führung. In der 36.Minute konnten wir auf 16:13 erhöhen. Die Schlußphase wurde nochmal sehr spannend. Durch zwei rote Karten für Micha Walter und Felix Schmitt spielten wir in doppelter Unterzahl und vergaben in dieser Phase auch noch einen 7-Meter. Die Gäste holten wieder auf zum 17:16 (41. Minute), wir hielten jedoch dagegen und konnten den knappen Vorsprung bis zum Ende des Spiels verteidigen.
Es spielten für die SG: Max Zimmermann (Tor), Fabian Storck (Tor), Markus Rusnak (4/2), Felix Schmitt (6), Liam Edinger, Elia Brenkmann (7), Leo Motz (1), Lukas Bartuli, Simon Klinger, Paul Baumgärtner (1), Danilo Dehn, David Schroth (1), Jan Bartelmetz und Micha Walter (1).

Mehr Informationen
HSG TSG Weinheim/TV Oberflockenbach : WSG Kraichgau-Hardt 31 : 8 (14:6)
Mehr Informationen
WSG Kraichgau-Hardt : TG 88 Pforzheim 26 : 35 (14:20)
Mehr Informationen
2 Februar, 2020
TV Sulzfeld : SG H/H/G 19 : 30 (9:13)

In der Auswärtspartie beim ersatzgeschwächten TV Sulzfeld kamen wir nur schleppend ins Spiel. Durch unkonzentrierte Torwürfe und technische Fehler haben wir es versäumt, uns gleich von Beginn an abzusetzen. Da jedoch auch die Heimmannschaft viele Fehler machte, konnten wir trotzdem in Führung gehen (3:6 in der 10. Minute). Sulzfeld blieb aber in Schlagdistanz, erst zum Ende der ersten Halbzeit konnten wir uns einen 5-Tore-Vorsprung erarbeiten.

Die ersten beiden Minuten der zweiten Halbzeit mussten wir in Unterzahl spielen, Sulzfeld konnte dadurch etwas verkürzen. Wir hatten dann aber unsere beste Phase und zogen vorentscheidend auf 11:18 davon (30. Minute). Sulzfeld konnte nicht mehr dagegenhalten, der Vorsprung wuchs bis zum Spielende auf deutliche 11 Tore an.

Es spielten für die SG: Max Zimmermann (Tor), Markus Rusnak (6/1), Felix Schmitt (13/3), Liam Edinger (1), Elia Brenkmann (2), Leo Motz (5), Lukas Bartuli (2), Simon Klinger, Paul Baumgärtner, Danilo Dehn, David Schroth und Micha Walter.

Mehr Informationen
3. Spieltag der F-Jugend-Mädchen in Heidelsheim.

Am vergangenen Samstag war unser nächster (Heim-)Spieltag mit insgesamt 6 Mannschaften aus 4 Vereinen. Dabei waren JSG Neuthard/Büchenau, SG Odenheim/Unteröwisheim und SG Graben-Neudorf I & II und wir. Die insgesamt 15 hochmotivierten Mädels der SGHHG waren in 2 Mannschaften aufgeteilt, damit jeder auch genug Spielzeit bekam. Gestartet wurde mit einem wilden Würfel-Aufwärmspiel durch die Halle, bei dem die Mannschaft, dessen Zahl gewürfelt wurde, die Kinder aus den anderen Mannschaften fangen musste. Wer gefangen wurde, konnte sich selbst befreien durch 10 Hampelmänner oder er musste breitbeinig stehen bleiben und darauf warten, dass jemand durch die Beine krabbelt. Die vielen Zuschauer bekamen da bereits einen Vorgeschmack auf die unbändige und vor allem lautstarke Spiel-und Tobefreude der Kinder ;-). Nach dem Aufwärmen ging jedes Kind zu seinem Trainer/seiner Trainerin und dann ging es los mit den verschiedenen Spielstationen und dem Handball- bzw. Touchdown-Ball. Bei den 4 Stationen musste man mit einem Ball zwischen den Beinen an zwei Ringen hängend durch die Halle schwingen und den Ball dann in einen Kasten treffen; gegen den Widerstand eines Bungeeseils rennen und kleine Säckchen in eine Koordinationsleiter mit Zahlen treffen; an einem Seil über eine Matte schwingen, dann von einer Bank aus auf den Rebounder werfenden und versuchen den zurückspringenden Ball wieder zu fangen; von einem Kasten auf ein Trampolin springen und dabei mit dem Ball Hütchen abwerfen, die auf einem Kasten standen. Natürlich wurde auch Handball gegen die anderen Mannschaften gespielt und dabei bewiesen die Mädchen eine tolle Leistung, die mit Siegen in fast allen Spielen belohnt wurde, selbst gegen die Mannschaften, in denen nur Jungs spielten, setzten sich die Mädels verdient und sicher durch. Die Eltern konnten sehen wieviel Ballgefühl die Mädels inzwischen haben, es wurde geprellt, gepasst und in der Abwehr um jeden Ball gekämpft. Außerdem wurden auch immer wieder die freistehenden Mitspielerinnen gesucht und angespielt, sodass fast jeder Tore schoss, die lautstark und freudig bejubelt wurden. Beim Touchdown-Ball musste ein Rugbyball geworfen und gefangen werden, was sich am Anfang als sehr schwierig herausstellte aber nach und nach wurden die Mädels sicherer und bekamen den Dreh heraus. Am besten gefiel ihnen bei dem Spiel jedoch sich mit dem Ball auf die Weichbodenmatte zu werfen und damit einen Punkt zu holen. Sie zeigten richtige Rugby-Qualitäten und räumten den Gegner auch mal mit dem Ellenbogen aus dem Weg um auf die Matte zu gelangen und einen Punkt zu holen. Zwischendurch konnten sie sich mit leckeren, selbstgebackenen Kuchen, belegten Brötchen und Getränken wieder stärken. Nach über 3 Stunden ging ein ereignisreicher Spieltag zu Ende der alle begeisterte. Jeder Teilnehmer bekam für seine tolle Leistung eine Goldmedaille sowie einen Apfel. Die Mädels und wir TrainerInnen bedanken sich bei den zahlreichen Eltern und Geschwistern, die uns lautstark anfeuerten. Einen großen Dank auch an die vielen fleißigen Mamas fürs Kuchenbacken. Danke auch an Markus, der sich als Trainer für eine der beiden Mannschaften zur Verfügung stellte und mit den Mädels viel Spaß hatte.

Wir freuen uns jetzt schon auf den nächsten Spieltag am 22.März in Neuthard, an dem hoffentlich alle wieder teilnehmen können.

Alexis, Emilia, Emma, Klara, Lara, Lavinia, Lia, Liz, Mara, Merle, Mia K., Mia M., Mia W., Pia und Sophia ihr wart wirklich SPITZE!

Mehr Informationen
SG H/H II : HSG Bergstraße 22 : 22 (14:10)
Mehr Informationen
SG Nußloch : SG H/H/G 38 : 30 (18:14)
Mehr Informationen
HV Bad Schönborn : SG H/H/G 19 : 19 (12:14)

Am Samstag spielte die D-Jugend in Mingolsheim gegen den HV Bad Schönborn. Bereits das Hinspiel in Heidelsheim konnten wir nur knapp mit 18:17 für uns entscheiden.

Die Jungs starteten stark in die 1. Halbzeit und wir konnten uns mit schnellen Pässen und sicheren Abschlüssen auf vier Tore (4:8, 8 Min.) absetzen. Leider kam danach ein Bruch in unser Spiel. In der Defensive wurde zu zaghaft gedeckt und vorne ließen wir einige gute Tormöglichkeiten liegen. So konnten die Gastgeber in der 10. Minute auf 8:8 ausgleichen. Aber die Jungs kämpften sich wieder ins Spiel und konnten sich einen zwei Tore Vorsprung erspielen. Jetzt ging das Spiel hin –und her. Die Gastgeber glichen wieder aus, wir wiederrum zogen auf zwei Tore wieder weg. Die Zuschauer bekamen ein hochspannendes Spiel geliefert.

Die 2. Hälfte begann wie bereits im Hinspiel, für unsere Mannschaft zäh. Gegen die eher defensivstehende Abwehr der Gastgeber, taten wir uns schwer. So konnten die Bad Schönborner in der 30.Minute (15:15) ausgleichen und zogen wenig später mit einem Tor (16:15, 31. Min.) weg. Unsere Abwehr mit unserem Torhüter Adrian stand sehr gut. Im Angriff vergaben wir sehr viele Tormöglichkeiten. Teils an dem starkhaltenden Torwart der Gastgeber, aber auch am eigenen Unvermögen. In der 38. Minute konnte Bad Schönborn 19:18 in Führung gehen, aber neun Sekunden vor Schluss konnte Mattis, mit einem Siebenmeter doch noch ausgleichen.

Im Gesamten betrachtet war es ein gerechtes unentschieden, das sich die Mannschaft mit Einsatz und ein wenig Glück in der letzten Sekunde erspielt hat.

Es spielten: Levin Sch., Adrian Sch., Bennet K., Niclas M., Julian S., Lars B., Evan H., Benjamin V., Mattis Z.

(Ku)

Mehr Informationen
SG Hambrücken/Weiher II : SG H/H/G 20 : 45 (8:19)

Die SGHHG startete mit viel Selbstbewusstsein und Elan in das Spiel. Das konnte man ab der 1. Minute erkennen. Von Anfang an zeigte die SGHHG ein großes Engagement in der Abwehr wie auch im Angriff. Die SGHHG zog von Anfang an mit einigen Toren davon. Kurz vor dem Halbzeitpfiff konnte Noah Brenkmann dann noch das Tor zum 8:19 Halbzeitstand erzielen.

Anfangs der zweiten Halbzeit gab es für die SG HaWei 2 dann einen kleinen Lichtblick, allerdings konnte sich die SGHHG wieder fangen. Ab diesem Zeitpunkt zog die SGHHG dann mit bis zu 18 Toren davon.
Am Ende gewann die SGHHG verdient mit 45:20. Dies verdankten sie unter anderem der exzellenten Leistung ihres Torwarts Julian Kurz und der guten Abwehrleistung des gesamten Mannschaft.

Es spielten: Noah Brenkmann (8), Finn Seitner (1), Til Schwedes (2), Finn Conrad (16), Aaron Feldmann(7), Jan Bartelmetz (11), Julian Kurz, Bennet Kistner

Mehr Informationen
SG Pforzheim/Eutingen II : SG H/H/G 16 : 32 (13:20)
Mehr Informationen
SG H/H III : Rhein-Neckar Löwen III 16 : 37 (6:18)
Mehr Informationen
26 Januar, 2020
TSV Birkenau : WSG Kraichgau-Hardt 34 : 28 (13:8)

Mit großer Motivation und einem noch größeren Siegeswillen fuhr die WSG am Sonntag zu ihrem Auswärtsspiel gegen den Gegner TSV Birkenau.

Die ersten Minuten verliefen in einem guten Spiel. Wir waren unserem Gegner immer einen Schritt voraus, arbeiteten mit einer guten Abwehr und einem guten Angriff.

Jedoch verloren wir schnell unseren Anschluss durch Schwachstellen in der Abwehr. Dies, aber auch zahlreiche erfolglose Torabschlüsse führten dazu, dass wir mit einem 13:8 in die Halbzeit gingen.

Nach der Besprechung führten wir das Spiel mit einer verbesserten Abwehr fort. Doch die vielen 7m Tore gegen uns und die vielen verlorenen Bälle ermöglichten uns das Einholen der Gegner nicht. Gegen Ende konnten wir noch ein wenig aufholen, was uns leider, trotz unserer Bemühungen nicht zu einem Sieg verbrachte. Mit einem Endstand von 34:28 mussten wir uns geschlagen geben.

Für die WSG spielten: Patricia Maler im Tor, Valerie Hellriegel 4, Amelie Dickgießer 3, Hannah Schmitt 6, Leonie Voss 7, Franzi Wegmann, Caroline Kurz, Luana Rusnak 5, Ina Bauer 3

Mehr Informationen
SG H/H/G : TV Forst 25 : 25 (12:13)
Mehr Informationen
SG H/H/G : JSG Neuthard/Büchenau 15 : 20 (9:9)

Am Sonntag spielte unsere D-Jugend gegen die JSG aus Neuthard und Büchenau in der Sporthalle Bruchsal. Da unsere E-Jugend eine halbe Stunde vor uns, aber in Gondelsheim spielte, war klar das ein Sieg einer kleinen Sensation gleichen würde.

Die fünf Jungs und drei Mädels starteten dennoch hochmotiviert und konzentriert. Über eine 4:2 Führung für unserer Mannschaft, konnten die Gäste in der 10. Minute zum 4:4 ausgleichen. Danach bekam unser Spiel einen kleinen Bruch. Den Kindern unterliefen zu viele technische Fehler. So konnten die Gäste auf 6:8 (17. Min.) bzw. 7:9 (19.Min.) in Führung gehen. Aber die Mannschaft gab nicht auf und konnte sogar sensationell 30 Sekunden vor der Halbzeit auf 9:9 ausgleichen.

Schwach startete unsere Mannschaft in die 2. Halbzeit. Unser stärkster Spieler wurde im Angriff gedoppelt und die Mitspieler hatten nicht das Selbstvertrauen und das Durchsetzungsvermögen, um die gegnerische Abwehr in Verlegenheit zu bringen. In der Abwehr standen wir mit unserem Torhüter Adrian, doch relativ sicher. Dennoch schafften es die Gäste auf 9:13 (30 Min.) davon zuziehen. In der 30. Minute traf der erste E-Jugendspieler Julian in der Sporthalle Bruchsal ein. Drei Minuten später trafen noch Levin, Evan und Mattis ein. Nach einer hektischen Umstellungsphase fing sich die Mannschaft und wir konnten zwar noch fünf Tore werfen, aber unsere offene Abwehr, brachte nicht den gewünschten Effekt.

In der ersten Halbzeit zeigten die Kinder eine tolle Leistung. Zu Beginn der 2. Halbzeit hätten einige Spieler mehr zeigen müssen, um gegen die Gäste bestehen zu können. Hier gilt es, dass sich die Kinder noch mehr technisches Know-how im Training zu erarbeiten, damit ihr Selbstvertrauen steigt.

Gespielt haben: Adrian Sch., Bennet K., Niclas M., Lars B., Benjamin V., Merja Sp., Zoe M., Lea H.

Mehr Informationen
HSG Leinfelden-Echterdingen : SG H/H 29 : 25 (18:10)
Mehr Informationen
SG H/H II : TSV Birkenau II 19 : 27 (6:11)
Mehr Informationen
TSV Handschuhsheim : SG H/H/G 37 : 30 (19:14)
Mehr Informationen
SG H/H/G : SV Langensteinbach 30 : 18 (15:8)
Mehr Informationen
TG 88 Pforzheim : WSG Kraichgau-Hardt 25 : 17 (11:5)
Mehr Informationen
SG H/H/G : TV Knielingen 26 : 19 (15:11)
Mehr Informationen
WSG Kraichgau-Hardt : JSG Rot-Malsch 21 : 14 (9:5)

Heute spielte die WSG gegen den Tabellenletzten JSG Rot-Malsch. Mit viel Motivation starteten wir in die erste Halbzeit. Die ersten Minuten begannen ein bisschen holprig, somit konnte die JSG Rot-Malsch mit 2 Toren in Führung gehen. Wir schafften es aber schnell, die Abwehr zu verbessern und so konnten wir nach 7 Minuten in Führung gehen. Bis zur Halbzeit konnten wir unseren Vorsprung auf 9:5 ausbauen. In der 2. Halbzeit schafften wir es dank unserer starken Abwehr und einem guten Angriff, den Abstand zum Gegner zu vergrößern und so haben wir zum Schluss das Heimspiel deutlich und verdient mit 21 : 14 gewonnen.

Für die WSG spielten: Simea Krieger, Wanja Dragojevic, Jana Betz, Valerie Hellriegel, Caroline Kurz, Nathalie Wild, Nadine Heugel (2), Sina Burgbacher (4), Ina Bauer (4), Regina Veith (5/1), Luisa Bohn (6/1)

MV: Vanessa Schneider, Selina Röh, Hanna Marquardt, Hanna Brunner

Mehr Informationen
21 Januar, 2020
KuSG Leimen : SG H/H II 33 : 21 (14:10)
Mehr Informationen
19 Januar, 2020
SG H/H : HB Ludwigsburg 33 : 19 (16:5)
Mehr Informationen
TV Forst II : SG H/H/G 31 : 12 (16:8)
Mehr Informationen
HSG Bruchsal/Untergrombach : SG H/H III 32 : 33 (19:18)
Mehr Informationen
HG Saase : WSG Kraichgau-Hardt 23 : 23 (13:11)

Am späten Samstagabend trafen die Tabellennachbarn HG Saase und WSG Kraichgau-Hardt aufeinander. Nach einer ausgeglichenen Anfangsphase konnte sich die Heimmannschaft Mitter der ersten Halbzeit zunächst mit vier Toren absetzen. Die WSG kämpfte sich jedoch weiter ran und konnte den Rückstand bis zur Pause auf 13:11 verringern.

Zu Beginn der zweiten Halbzeit gelang es der WSG ihre beiden Außenspieler vermehrt in Szene zu setzen, sodass in der 46. Spielminute schließlich der Ausgleich erzielt werden konnte. In einer spannenden Schlussphase waren beide Mannschaften immer wieder gleich auf. Leider war die WSG am Ende nicht konsequent genug und schaffte es letztendlich nicht das Spiel für sich zu entscheiden. Mit einem Unentschieden von 23:23 trennten sich die zwei Teams.

Mehr Informationen
SG Odenheim/Unteröwisheim II : SG H/H III 32 : 27
Mehr Informationen
12 Januar, 2020
TV 1900 Oberhausen : SG H/H/G 4 : 41 (2:19)
Mehr Informationen
SG H/H/G : SG H/H/G II 42 : 5 (20:3)

Am Sonntag stand das zweite vereinsinterne Duell der SG Heidelsheim/Helmsheim/Gondelsheim auf dem Programm.

Die Jungen-Mannschaft diktierte in der gesamten Spielzeit das Spiel. Die Jungs konnten in der Abwehr immer wieder Bälle rausfangen bzw. raustippen. Auch im Angriff wurden nur wenige Torchancen ausgelassen.

Die Mädchen-Mannschaft war im gesamten Spiel bemüht und sie versuchten trotz deutlichen Verhältnissen, im Angriff ihre Chancen zu kreieren. Im Angriff zeigten die Mädchen ein gutes Spiel, dafür spielten sie in der Abwehr zu verhalten.

Die Mädchen müssen weiter fleißig trainieren, damit sie irgendwann auch dieses Selbstbewusstsein haben, um das Erlernte im Spiel auch einzusetzen.

Gespielt haben:

1.Mannschaft: Levin Sch., Adrian Sch., Bennet K., Niclas M., Julian S., Lars B., Evan H., Noah K., Benjamin V., Mattis Z.

2.Mannschaft: Lea M., Leonie H., Merja Sp., Zoe M., Lea H., Maya V., Larissa K., Sofia Sch.

(Ku)

Mehr Informationen
SG BBM Bietigheim II : SG H/H 30 : 30 (18:14)
Mehr Informationen
22 Dezember, 2019
HSG St. Leon/Reilingen : SG H/H 30 : 21 (17:11)
Mehr Informationen
15 Dezember, 2019
SG H/H/G : JSG Hemsbach/Laudenbach 32 : 28 (16:14)
Mehr Informationen
WSG Kraichgau-Hardt : SG Stutensee-Weingarten 22 : 31 (9:14)

Hoch motiviert und dem Sieg gewillt starten wir in unser letztes Spiel für dieses Jahr. Durch Unentschlossenheit und vielen Fehlern im Angriff und zu wenig Gegenwehr in der Abwehr liefen wir aber schon ab der 10. Minute einem Rückstand hinterher, den wir über das Spiel nicht mehr einholen konnten. Zu viele technische Fehler und Fehlwürfe bestimmten unser Spiel und so konnten die Gegner immer weiter davonziehen.

Nach dieser bitteren, aber verdienten Niederlage, wollen wir nun noch mehr an uns arbeiten, um im nächsten Jahr wieder voll durchstarten zu können.

Es spielten: Patricia Maler (Tor), Sarah Betz (2), Valerie Hellriegel, Shirin Krieger (3/2), Amelie Dickgießer, Regina Veith (1), Hannah Schmitt (5), Leonie Voss (3), Franziska Wegmann, Caroline Kurz, Luisa Bohn, Luana Rusnak (5), Ina Bauer

Mehr Informationen
WSG Kraichgau-Hardt : TSV Birkenau 12 : 20 (8:9)
Mehr Informationen
HSG Ettlingen : SG H/H/G 22 : 38 (11:18)

Im letzten Spiel des Jahres musste unser Team auswärts bei der HSG Ettlingen antreten. Von Anfang an diktierte die SG gegen den Tabellenvorletzten das Spiel. Schnell stand es 1:5 (6. Minute) und 6:12 (17. Minute) und wir konnten allen Spielern Einsatzzeit geben, um unsere Kräfte zu schonen. Bis zur Halbzeit war der Vorsprung auf 7 Tore angewachsen und hätte sogar höher ausfallen können, wenn wir im Torabschluss konzentrierter gewesen wären.
Nach dem Seitenwechsel hatten wir unsere beste Phase und schossen 6 Tore in Folge zum 12:26 in der 32. Minute. Dieser Vorsprung blieb bis zum Spielende konstant, der zweite Auswärtssieg in Folge war unter Dach und Fach.

Es spielten für die SG: Max Zimmermann (Torwart, 1 Tor), Markus Rusnak (10), Felix Schmitt (11), Liam Edinger (2), Elia Brenkmann, Leo Motz (5), Lukas Bartuli (4), Simon Klinger (1), Paul Baumgärtner (4) und Micha Walter.

Mehr Informationen
Neue Warmmachshirts für die männliche C-Jugend

Die männliche C-Jugend der SG HHG bedank sich ganz herzlich bei unserem Sponsor Firma Sicherheitstechnik Alexander Klinger für die neuen Warmmachshirts!

Mehr Informationen
14 Dezember, 2019
Zweiter Spieltag der F-Jugend-Mädchen in Odenheim.

Am vergangenen Sonntag stand der nächste und wieder heiß ersehnte Spieltag der F- Jugend-Mädchenmannschaft in Odenheim an. 11hoch motivierte Mädchen konnten kaum erwarten, dass es losging. Außer uns waren noch die Mannschaften der SG Graben-Neudorf I & II sowie der SG Odenheim-Unteröwisheim am Start. Zunächst gab es eine Aufwärmrunde mit verschiedenen Bewegungsübungen durch die Halle um die Muskeln aufzuwärmen. Anschließend wurde zwischen Handball und Korbball immer wieder gewechselt. Die Mädchen waren von Anfang an mit Spaß und großem Elan dabei und zeigten den Eltern was sie inzwischen schon alles können. Tolle Pässe sah man ebenso wie gute Zuspiele zur freistehenden Mitspielerin und sicheres Fangen des Balles. Dadurch konnten sowohl beim Handball als auch beim Korbball jeweils ein Spiel gewonnen werden und eins endete Unentschieden wofür es viel Applaus und lautstarken Jubel gab. Da wieder so viele Mädchen dabei waren, konnte auch oft und viel gewechselt werden, damit jeder die Chance erhielt entweder Tore zu werfen oder als Torfrau Tore zu verhindern. Zwischen den Spielen konnten sich die Mädchen entweder mit leckerem Kuchen stärken oder an verschiedenen Stationen ihr Können unter Beweis stellen. Nach 2,5 Stunden ging dieser Spieltag mit einer Siegerehrung, bei der es eine Medaille, Obst und Süßigkeiten gab, leider viel zu schnell zu Ende.

Wir bedanken uns wieder bei allen Eltern und Geschwister für die lautstarken Anfeuerungsrufe und hoffen ihr seid auch beim nächsten Spieltag im neuen Jahr dabei. Jetzt gehen die Mädels erst mal in die wohlverdiente Weihnachts- und Winterpause.

Emilia, Helena, Josie, Klara, Lara, Laura, Mara, Merle, Mia, Pia und Sophia ich bin stolz auf euch, denn ihr wart wieder KLASSE!

Mehr Informationen
10 Dezember, 2019
SG H/H II : TV Schriesheim 29 : 31 (14:15)
Mehr Informationen
8 Dezember, 2019
TSV Knittlingen : SG H/H/G 20 : 35 (11:20)
Mehr Informationen
TGS Pforzheim : SG H/H/G 34 : 30 (17:18)
Mehr Informationen
SG H/H/G : TV Forst II 25 : 12 (14:7)

Am Sonntag stand das Spitzenspiel gegen den TV Forst2 auf dem Programm. Mit jeweils vier Verlustpunkten auf Rang 2 und 3 stehend, wollten beide Mannschaften den Kontakt zur Spitze (Graben-Neudorf mit 3 Verlustpunkten) nicht verlieren.

Dementsprechend ging unsere Mannschaft hochmotiviert in das Spiel. Bereits nach vier Minuten konnten wir uns vier Tore absetzen. Im weiteren Verlauf der 1. Halbzeit konnten sie das Niveau sogar noch steigern und zauberten den ein oder anderen schönen Spielzug auf das Spielfeld. Ein weiterer Punkt war mal wieder unsere Abwehr mit einem hervorragenden Torhüter Adrian zwischen den Pfosten. Dadurch kamen wir mit unseren schnellen Tempogegenstösse immer wieder zu leichten Torerfolgen. So hatten wir uns bis zur Halbzeitpause einen sensationellen 7-Tore-Vorsprung erspielt.

Aber die zweite Halbzeit übertraf die erste Halbzeit nochmals. Unsere Abwehr machte nun komplett dicht. Erst nach ca. zehn Minuten bekamen wir den ersten Gegentreffer zum 21:8. Aber auch im Angriff zeigten die Kinder einige sehenswerte Ballkombinationen. Auch in der Chancenauswertung zeigte sich die Mannschaft verbessert. Ein Blick auf die Torschützenliste zeigt, wie ausgewogen die Mannschaft mittlerweile auftritt. Die miteingesetzten Mädchen aus der 2. Mannschaft konnten wieder einige Spielminuten an Erfahrungen sammeln.

Die Mannschaft zeigte eine tolle Leistung und gewann dieses Spiel verdient. Die Kinder setzten die Vorgaben die vor dem Spiel und in der Pause besprochen wurden, alle um. Aber wir sollten nicht zu euphorisch sein, denn es wird wieder Spiele geben, die nicht so gut laufen und auch für diesen Fall müssen wir gewappnet sein. Denn hierfür muss sich die Mannschaft weitere Lösungen im Training in konzentrierter Art erarbeiten.

Gespielt haben: Lars B., Niclas M., Benjamin V., Adrian Sch., Levin Sch., Mattis Z., Bennet K., Julian S., Evan H., Zoe M., Lea H., Merja Sp.,

(Ku)

Mehr Informationen
SG H/H : HSG Strohgäu 23 : 24 (10:12)

 

Mehr Informationen
TG Eggenstein : SG H/H/G 21 : 24 (13:13)

Im Auswärtsspiel gegen den Tabellenvierten aus Eggenstein war unser Team nach der deutlichen Niederlage im Hinspiel auf Wiedergutmachung aus.

Wir hatten einen sehr guten Start und zogen gleich auf 1:5 davon. Die Abwehr stand von der ersten Minute stabil und im Angriff erzielten wir leichte Tore. Ballgewinne in der Abwehr konnte wir gut in Konter umsetzen. Dann fingen sich die Gastgeber wieder und hielten den 4-Tore-Abstand bis zur 19. Minute stabil (8:12). Durch Fehlwürfe und technische Fehler ermöglichten wir es Eggenstein wieder näher ran zu kommen, beim Halbzeitpfiff stand es 13:13.

Die zweite Hälfte begann mit einem Tor für Eggenstein zum 14:13, wir konterten mit drei Toren in Folge zum 14:16. Von da ab konnten wir den knappen Vorsprung von 2 Toren halten. Am Ende wurde noch einmal spannend, als wir die letzten 2 Minuten des Spiels beim Stande von 21:23 in Unterzahl spielen mussten. Eggenstein stellte um auf eine offensive Deckung. Aber auch diese Phase haben wir gut überstanden und konnten sogar erhöhen zum Endstand von 21:24.

Es spielten für die SG: Max Zimmermann (Tor), Markus Rusnak (7), Felix Schmitt (12/4), Liam Edinger (1), Elia Brenkmann (1), Leo Motz (2), Lukas Bartuli (1), David Schroth, Danilo Dehn, Simon Klinger, Paul Baumgärtner und Micha Walter.

Mehr Informationen
SG H/H/G : TG Neureut 34 : 26 (20:12)
Mehr Informationen
TuS Steißlingen : SG H/H 30 : 25 (15:12)

Die Punkte bleiben zu Recht am Bodensee

Von der tollen Leistung und Teamgeist aus den vorangegangen Wochen war am letzten Samstag wenig zu sehen.

Bereits zu Beginn des Spiels war die TuS Steißlingen überlegen, konnten sich aber nicht absetzen. Dies hatten die Damen der SG vor allem einer an diesem Wochenende starken Torhüterin Lea Hechinger zu verdanken, die sie lange im Spiel hielt. Das Spiel war geprägt von Fehlern und auch die Stimmung auf dem Feld war nicht so vorhanden wie in den vorherigen Wochen.

Die Fehlerquote war extrem hoch und die Anweisungen des Trainerteams wurden selten umgesetzt. Das erlaubte es der technisch starken TuS sich in der 19. Minute abzusetzen. So kam es, dass man mit einem Stand von 15:12 in die Halbzeitpause ging.

Die Ansagen in der Halbzeitpause waren eindeutig und die SG wollte nochmals angreifen. Durch hohes Tempospiel konnte Hanna Marquardt nach knappen 7 Minuten den Ausgleich zum 17:17 erzielen.

Doch dieser Schwung wurde nicht beibehalten, man brach vielmehr ein. Dies nutzten die Steißlinger Damen und zogen davon. Diesen Abstand konnte die SG nicht mehr aufholen und so gewann die TuS am Ende verdient mit einem 30:25.

Am kommenden Samstag wird die Mannschaft um 18 Uhr zuhause auf die HSG Strohgäu treffen und möchte ihre Niederlage wieder gutmachen.

SG H/H: Lea Hechinger; Isabel Gromer, Lisa Haab, Selina Röh (10/4), Laura Witt (6), Anna Greil, Denise Bremer (1), Jasmin Schückle (2), Ramona Borne (2), Tamara Dehm (1), Mia Wehrmeyer (1), Hanna Marquardt (2)

Mehr Informationen
1 Dezember, 2019
TG Neureut : SG H/H II 26 : 22 (15:13)
Mehr Informationen
SG H/H III : SG Odenheim/Unteröwisheim II 19 : 27 (5:15)
Mehr Informationen
SG H/H/G : TGS Pforzheim 33 : 34 (14:14)
Mehr Informationen
WSG Kraichgau-Hardt : HG Saase 26 : 23 (9:11)

Am Samstag den 30.11.2019 empfingen die weibliche A-Jugend der WSG in Heidelsheim die HG Saase. Für beide Mannschaften war der Punktgewinn sehr wichtig, da diese in der Tabelle im unteren Drittel liegen. Motiviert starteten wir ins Spiel und die Gäste erwischten den besseren Start. In der fünften Spielminute nahm unser Trainerteam die erste Auszeit, um uns aufzuwecken, was ihnen auch gelang. Direkt nach der Auszeit erzielten wir unser erstes Tor und kämpften weiter. Nach einem zwischenzeitlichen fünf Tore Rückstand konnten wir uns zur Halbzeit auf einen zwei Tore Rückstand herankämpfen. Durch die klare Ansprache unserer Trainer wurden wir selbstbewusster und zeigten unser Können. So konnten wir ab der 42 Minute einen 15:18 Rückstand in eine 20:18 Führung in der 47. Minute ausbauen. Durch eine starke Abwehrleistung und clevere Angriffe konnten wir unsere Führung bis zum Ende halten. Hochverdient konnten wir die zwei Punkte Zuhause gewinnen und uns weiter Richtung Mittelfeld vorkämpfen.

Für die WSG spielten: Patricia Maler (Tor), Sarah Betz, Valerie Hellriegel, Shirin Krieger (1), Amelie Dickgießer (2), Regina Veith (2/10), Hannah Schmitt (2), Leonie Voss (3/2), Franziska Wegmann, Jana Hiller (2), Luana Rusnak (4), Ina Bauer (2)

Mehr Informationen
TG Neureut : SG H/H/G 17 : 43 (13:20)

Klarer Sieg der SGHHG gegen die TG Neureut in Neureut.
In der gesamten Spielzeit war die SGHHG immer in Führung und konnte den verdienten Sieg mit nach Hause nehmen.
Es spielten: Noah Brenkmann 6 ; Til Schwedes 5 ; Finn Conrad 8 ; Aaron Feldmann 3 ; Marc Mohr (1/0) ; Jan Bartelmetz 21

Mehr Informationen
SG H/H/G II : SG H/H/G 4 : 46 (2:24)

Am Wochenende stand das vereinsinterne Duell der SG Heidelsheim/Helmsheim/Gondelsheim auf dem Programm.

Unsere Jungenmannschaft startet gut in die Partie und zog schnell auf 14:0 (14. Min.) davon. Die Mädchenmannschaft hatte beim Spielaufbau bereits ihre Schwierigkeiten. Dennoch konnten sich die Mädchen einige Male bis vor das Tor der Jungen durcharbeiten und hatten so die ein oder andere Torchancen. Die Tore 1 und 2 schossen die Mädchen in der 15. Minute.

In der 2. Halbzeit das gleiche Bild. Die Jungs konnten bereits im Spielaufbau der Mädchen den ein oder anderen Ball herausspielen und kamen so zu schnellen und einfachen Toren. Aber auch die Mädchen kam zu ihren Chancen und konnten auch in der 2. Halbzeit 2 Tore werfen.

Die Jungenmannschaft spielte ihr gewohntes Spiel, vergab aber in der 1. Halbzeit zu viele gute Chancen. In der Mädchenmannschaft haben es nur einzelne Mädchen geschafft ihr Durchsetzungsvermögen in der 1 gegen 1 Situation zu zeigen. Für viele Mädchen heißt das, trainieren, trainieren und nochmals trainieren. Im Training kann man bei den Mädchen bereits einige Fortschritte erkennen, leider schaffen sie es noch nicht im Spiel diese besser einzusetzen.

Gespielt haben: 2.Mannschaft: Lea M., Julika D., Leonie H., Luisa W., Merja Sp., Zoe M., Lea H., Maya V., Larissa K.,

1.Mannschaft: Levin Sch., Adrian Sch., Bennet K., Niclas M., Julian S., Lars B., Evan H., Noah K., Benjamin V.

(Ku)

Mehr Informationen
SG H/H/G : SG Pforzheim/Eutingen II 20 :17 (7:10)
Mehr Informationen
TV Sulzfeld : SG H/H/G 23 : 30 (14:15)

Am vergangenen Sonntag spielte die männliche A Jugend gegen den TV Sulzfeld. Vor dem Spiel war jedem klar, dass nur ein Sieg zählt und man endlich den ersten Auswärtssieg feiern wollte. Außerdem wollte man eine Revanche für das verlorene Qualifikationsspiel vor knapp einem halben Jahr. So startete man auch gut in das Spiel und bis zur fünften Minute schien alles beim Spielstand von 4:4 ausgeglichen. Doch dann schaffte man es für die nächsten zehn Minuten nicht ein Tor zu erzielen und lies den Gegner auf fünf Tore davon ziehen. Nach einer Auszeit durch das Trainerteam, konnte man sich dann wieder zurück ins Spiel kämpfen und schaffte es dann in der 28. Minute mit einem 7 Meter von Dirk Walz zum 14:14 das Spiel wieder auszugleichen. Des weiteren profitierte man durch eine strittige rote Karte für den bis zu diesem Zeitpunkt besten Torschützen der Sulzfelder. Mit einem weiteren Tor durch Dirk Walz erzielte man dann sogar noch vor der Pause den Führungstreffer zum 14:15. Nach der Halbzeitpause schafften wir es durch eine sehr gute Abwehrleistung diese Führung immer weiter auszubauen, so dass es in der 40. Minute 15:21 für uns stand. Auch wenn der Gegner es noch einmal schaffte auf vier Tore heran zu kommen, ließen wir uns nicht beirren und legten einen starken Endspurt bis zum Schlusspfiff hin, so dass man sich am Ende über einen 23:30 Auswärtssieg freuen konnte. Besonders muss man noch einem die Abwehr und den starken Marvin Mende im Tor loben, die dafür sorgten, dass man in der zweiten Halbzeit nur neun Gegentore bekam.

Es spielten: Markus Rusnak(1), Felix Schmitt(3), Dirk Walz(8/4), Julian Mohr(4), Max Martin(1), Max Gromer(5/1), Maximilian Zink(3), Tobias Zickwolf, Josia Walter(1), Jan Heiler, Marius Spiegel(4), Magnus Metzger, Marvin Mende(Tor)

Mehr Informationen
24 November, 2019
HG Oftersheim/Schwetzingen : WSG Kraichgau-Hardt 18 : 30 (5:16)

Obwohl es zunächst nicht danach aussah und man von einem eher spannenden und knappen Spiel ausging, gelang es der WSG in der 14.Minute bei einem Rückstand von 5:3, diesen aufzuholen und sich immer mehr abzusetzen. Dank einer herausragenden Abwehr- und Torhüterleistung sowie einem enormen Kampfgeist im Angriff, konnte die WSG zahlreiche Tore erzielen und brachte die HG regelrecht zur Verzweiflung. Mit einer 11-Tore Führung ging die WSG zufrieden in die Halbzeitpause.

Obwohl die Gastgeber in der zweiten Halbzeit auf höchstens 8 Tore verkürzen konnten, gelang es unserer höchst motivierten Mannschaft, sich schnell wieder zu fangen und den Vorsprung wieder aufzubauen. Hier spielte auch die stetige Unterstützung und Motivation, die wir durch die „Bank“ und das Trainerteam bekamen eine große Rolle. So gingen wir verdient als Sieger vom Platz mit einem 12-Tore Unterschied, wovon jede Spielerin mindestens ein Tor erzielen konnte. Diese 2 wichtigen Auswärtspunkte stärken unser Selbstvertrauen und setzen eine gute Grundlage für das nächste Spiel, in welchem wir an der heutigen Leistung anknüpfen wollen.

Für die WSG spielten: Sarah Betz (1), Shirin Krieger (3), Amelie Dickgießer (1), Hannah Schmitt (4), Patricia Maler (Tor), Leonie Voss (10/4), Franzi Wegmann (2), Jana Hiller (2), Luana Rusnak (3), Regina Veith (3), Ina Bauer (1)

Mehr Informationen
TGS Pforzheim : SG H/H/G 3 : 26 (0:16)
Mehr Informationen
TV Malsch III : SG H/H III 43 : 33 (19:15)
Mehr Informationen
SG Graben-Neudorf : SG H/H/G 27 : 32 (15:12)

Im Auswärtsspiel gegen den Tabellenletzten hatte sich die Mannschaft viel vorgenommen. Der Start in Graben-Neudorf war jedoch sehr holprig, vor allem in der Abwehr war die Einstellung mangelhaft. Graben-Neudorf kam immer wieder zu leichten Toren und zog auf 7:4 in der 8. Minute davon. Felix Schmitt konnte aufgrund einer Handverletzung nur sporadisch eingesetzt werden, was die Situation zusätzlich verschärfte. Das Team fing sich wieder und holte den Rückstand auf (11:11, 20. Minute). Dann jedoch folgte wieder eine Schwächephase, Graben-Neudorf zog bis zur Halbzeit auf 15:12 davon.
Nach dem Seitenwechsel war unser Team dann wieder hellwach, der Rückstand wurde aufgeholt und in einen 2-Tore-Vorsprung umgewandelt (17:19, 32. Minute). Wir schafften es jedoch nicht, uns vorentscheidend abzusetzen, Graben-Neudorf blieb immer in Schlagdistanz und die Führung wechselte mehrmals hin und her. Erst in den letzten 3 Minuten des Spiels konnte Leo Motz durch 4 Tore in Folge den Sieg absichern, Endstand 27:32 für unser Team.

Es spielten für die SG: Fabian Storck (Tor), Markus Rusnak (3), Felix Schmitt (3/1), Liam Edinger (1), Elia Brenkmann (4), Leo Motz (11/2), Lukas Bartuli (2), David Schroth, Simon Klinger, Paul Baumgärtner (3) und Micha Walter (5).

Mehr Informationen
HG Oftersheim/Schwetzingen : WSG Kraichgau-Hardt 15 : 19 (7:7)

Die WSG spielte am vergangenen Samstag in Oftersheim. Die Gegner waren ebenfalls mit nur einem gewonnenen Spiel unser direkter Tabellennachbar. Die Mission war klar: Wir wollen die zwei Punkte mit nach Hause nehmen.

Die erste Halbzeit war erst einmal holprig. Die Abwehr stand über die weitesten Phasen der Halbzeit gut, jedoch im Angriff blieben viel zu viele freie Wurfchancen ungenutzt. Man ging mit einem 7:7 Pausenstand in die Kabine.

Die Halbzeitansprache war klar: Chancen verwerten und in der Abwehr genau so weiterarbeiten wie zuvor.

Das wurde von den Spielern sehr gut umgesetzt. In der 34. Minute gelang der erste 3-Tore Vorsprung. Ab da kam die WSG nicht mehr ins Hintertreffen. Circa 10 Minuten vor ende der Partie wurde es jedoch nochmal knapp und die Gegner kamen bis auf ein Tor ran. Sehr unglücklich für die WSG war die Verletzung von Hanna Brunner in der zweiten Halbzeit. Sie knickte um und riss sich ein Band am Fußgelenk. Auf diesem Weg Gute Besserung vom ganzen Team. Ab diesem Zeitpunkt kämpfte die ganze Mannschaft inklusive der Bank lautstark für Hanna und mit einer super Teamleistung konnte man am Ende einen 15-19 Sieg einfahren und zwei Punkte mitnehmen.

Für die WSG spielten: Simea Krieger (Tor), Jana Betz, Sina Burgbacher (2), Ina Bauer (2), Valerie Hellriegel (2), Hanna Brunner (8/2), Luisa Bohn, Regina Veith (5/3), Caroline Kurz, Nathalie Wild und Ella Lauer.

Trainer: Selina Röh

Mehr Informationen
SG H/H/G : HSG Bruchsal/Untergrombach 38 : 28 (21:14)

Klarer Derby-Sieg der SG Heidelsheim/Helmsheim/Gondelsheim gegen die HSG Bruchsal/ Untergrombach in Heidelsheim.
Das Spiel startete zunächst etwas holprig für die SGHHG. Beide Mannschaft spielten auf einer Augenhöhe, das hatte die SGHHG nur ihrer schlechten Abwehrleistung zu verdanken.
Doch ab der 11. Minute zog die SGHHG Tor um Tor davon . Kurz vor dem Halbzeitpfiff erzielte der Heidelsheimer Spieler Jan Bartelmetz ein durchaus sehenswertes Tor aus dem Rückraum. Somit kam es zum Halbzeistand 21:14 . In der zweiten Halbzeit kam die SGHHG mit erhobenen Köpfen und rausgestreckter Brust aus der Kabine. Die SGHHG erhöhte ihren Vorsprung auf 9 Tore. Doch die HSG gab nicht auf und kämpfte weiter . Doch gegen die fabelhafte und disziplinierte Spielweise der SGHHG kam die HSG Bruchsal/Untergrombach nicht an. Am Ende gewann die SGHHG verdient mit 38:28 das Bruchsal Derby.
Es spielten: Noah Brenkman 2 ; Finn Seitner 2 (1/1) ; Til Schwedes 6 ; Finn Conrad 10 ; Aaron Feldmann 4; Jan Bartelmetz 14 ; Marc Mohr ; Julian Kurz

Mehr Informationen
SG H/H/G : HSG Bruchsal/Untergrombach 30 : 26 (15:14)

Am Wochenende stand wieder ein harter Brocken für unsere D1-Jugend auf dem Programm. Aber in einer allgemein sehr ausgeglichenen Liga, gibt es für unsere sehr junge Mannschaft kaum leichte Spiele.

Bereits vom Start weg zeigten unsere jungen wilden großes Engagement und Willenskraft. Durch konsequente Deckungsarbeit und wenige Ballverluste im Angriff konnten wir uns schnell mit 3 Toren absetzen (6:3, 7.Minute) Dies konnten wir bis 15 Minute (13:10) weiter aufrechterhalten. Danach kam ein kleiner Einbruch und die Gäste konnten kurz vor der Pause auf 14:14 ausgleichen.

Die 2. Halbzeit ähnlicher Spielverlauf. In der Abwehr standen wir gut und unsere beiden Torhüter Adrian und Evan waren wie in der 1. Halbzeit ein guter Rückhalt. Im Angriff fanden wir gegen die offensiv stehenden Gäste immer wieder Lücken. So entwickelte sich ein niveauvolles Jugendspiel. Aber in der 29. Minute (22:17) kam wieder ein Leistungsabfall. Durch schlechte Würfe im Angriff und leichtfertige Ballverluste im Spielaufbau konnten die Gäste in der 33. Minute auf 22:22 ausgleichen. Jetzt drohte das Spiel zu kippen, aber wie bereits in den vorausgegangen Spielen, zeigte die Mannschaft ihr Kämpferherz und jeder half dem Mitspieler in der Not aus. So schaffte es die Mannschaft sich wieder ein wenig abzusetzen (27:24, 37.Min.). Die restlichen drei Minuten spielten die Kinder das Spiel souverän runter.

Die Mannschaft zeigte ein tolles Spiel und eine gute Moral in den engen Situationen des Spiels. Im gesamten gesehen ein verdienter Sieg, da unsere Mannschaft über weiten Strecken das bessere Spiel und Einstellung hatte, mit kleinen Schönheitsfehler in beiden Halbzeiten.

Gespielt haben: Levin Sch., Adrian Sch., Mattis Z., Bennet K., Niclas M., Julian S., Lars B., Evan H., Benjamin V. (Ku)

Mehr Informationen
Trikots vom weltweit agierenden Unternehmen INIT

Seit vergangenem Spieltag tritt die männliche B-Jugend der SG Heidelsheim/Helmsheim/Gondelsheim in neuen Trikots gesponsert von unserem Partnerunternehmen der Firma INIT in Karlsruhe auf. INIT ist weltweit führender Anbieter für IT-Lösungen im öffentlichen Nahverkehr und bietet interessierten Jugendlichen und Heranwachsenden Ausbildungsplätze und Karriere Chancen im spannenden Bereich der Mobilität. Die SG HHG bedankt sich recht herzlich für die neue Spielkleidung!

Der erste Auftritt im neuen Trikot war ein überzeugender Sieg beim Gastspiel in Graben-Neudorf.

Bild: INIT Geschäftsführer Mario Baumgärtner (li) und Trainer Stefan Motz (re) mit der mB bei der Trikotübergabe

Mehr Informationen
23 November, 2019
SG H/H : TSV Heiningen 24 : 24 (12:12)

Die Damen 1 ergattern einen Punkt in einem spannenden Duell gegen den TSV Heiningen

Wie auch in der vergangenen Woche war es ein nervenaufreibendes Spiel.

In den ersten 16 Minuten wurde alles gegeben. Die SG spielte einen schnellen Handball nach vorne und stellte eine nur schwer zu durchdringende und laute Abwehr. Dies führte dazu dass man sich mit 3 Toren absetzen konnte (9:6) und dem technisch starken TSV allergrößte Probleme bereitete. Doch der Einbruch kam, die Lautstärke in der Abwehr nahm ab, das Tempo wurde nicht weiter gehalten und Ballverluste ermöglichten dem TSV Heinigen den Vorsprung von drei Toren aufzuholen. So ging man in die Halbzeit mit einem 12:12.

Die Ansprache von Trainerin Theresa Köhler in der Kabine war eindeutig. Die Mannschaft musste sich wieder sammeln und das Tempo aus der ersten viertel Stunde wieder aufnehmen. Doch auch nach der Pause tat man sich vor allem im Angriff sehr schwer, immer wieder entschied man sich für die falschen Lücken und verzweifelte an der starken gegnerischen Torhüterin, sodass der TSV in der 42. Minute auf 13:16 davonziehen konnte. Doch man wollte kämpfen und sich nicht so einfach geschlagen geben. In der 42. Minute nahm Trainerin Theresa Köhler die zweite Auszeit und verwies die Mannschaft auf die Stärken vom Anfang des Spiels. So nahm man das anfängliche Tempo wieder auf, agierte aggressiver in der Abwehr und erzielte in der 55. Minute den Ausgleich zum 21:21. Von nun an stand das Spiel auf Messers Schneide. 36 Sekunden vor Ende des Spiel konnte der TSV Heiningen ein Tor zum 23:24 erzielen, woraufhin Theresa Köhler die dritte Auszeit nahm und klare Anweisungen erteilte. So war es diesmal Denise Bremer, die für die Mannschaft in den letzten Sekunden den Ausgleich brachte und das Engagement der Mannschaft mit einem Punkt belohnte.

In der kommenden Woche wird die Mannschaft ein spielfreies Wochenende genießen, bevor sie in der darauffolgenden Woche dem 30.11. auswärts auf die Damen des TuS Steißlingen trifft.

SG H/H: Lea Hechinger; Feld: Bianca Dehm (4), Isabel Gromer, Lisa Haab, Selina Röh (8/7), Laura Witt (3), Anna Greil, Denise Bremer (2), Jasmin Schückle (2), Ramona Borne (2), Tamara Dehm (3), Mia Wehrmeyer

Mehr Informationen
17 November, 2019
SG H/H/G : JSG Rot-Malsch 35 : 26 (16:9)

Nach einer längeren Spielpause empfingen wir am Sonntag die JSG Rot-Malsch

Wir hatten einen reduzierten Kader, da noch mehrere Spieler angeschlagen von vorherigen Spielen oder dem Training waren. Diese Ausfälle wurden aber gut von den aushelfenden Spielern der B-Jugend ausgeglichen. Lobend muss der Kampfgeist und der Wille der Mannschaft erwähnt werden der zusammen mit einer überraschend starken Abwehr zu einfache Toren durch die zweite oder erste Welle führte. In der Abwehr muss man vor allem Abwehrchef Tobias Zickwolf und Schlussmann Marvin Mende erwähnen welche beide maßgeblich am Sieg beteiligt waren. Durch die vielen einfachen Tore schaffte man es sich in der ersten Halbzeit einen guten Vorsprung aufzubauen. Am Anfang der zweiten Halbzeit kam die bekannte Schwächephase der Sg welche wieder zu einer kleineren vier Tore Führung führte, jedoch konnten wir durch die bereits erwähnte starke Abwehr die Führung wieder ausbauen. Schlussendlich ging das Spiel 33:24 aus für die Sg HHG aus.

Es spielten: Magnus Metzger(6),Dirk Walz(2), Maximilian Zink(2), Julius Krepper(2), Julian Mohr(6),Felix Schmitt(1), Marvin Mende, Tobias Zickwolf(2), Max Martin, Marius Spiegel(4), Daniel Kuch(3) und Max Gromer(5)

Mehr Informationen
SG H/H/G : TV Forst 30 : 22 (12:13)

Gegen den Tabellennachbarn aus Forst waren wieder fast alle Spieler an Bord. Wir konnten sogar mit zwei Torhütern spielen, da Max Zimmermann kurzfristig sein Debut im SG-Dress gab. Auch hatten wir einen neuen Satz Trikots zur Verfügung, was die Motivation ebenfalls steigerte.
In der Anfangsphase des Spiels konnte sich keine Mannschaft entscheidend absetzen, die Führung wechselte ständig hin und her. Gegen Ende der ersten Halbzeit gerieten wir durch leichte Fehler im Angriff zwei Tore in Rückstand, konnten aber 10 Sekunden vor dem Pausenpfiff auf 12:13 verkürzen.
Nach dem Seitenwechsel erwischten wir einen super Start und erzielten in 80 Sekunden 3 Tore in Folge. Forst kam nochmals auf ein Unentschieden heran, dann jedoch stand die Abwehr immer besser und auch im Angriff fand unser Team immer wieder gute Lösungen. Zug um Zug konnte der Vorsprung wieder vergrößert werden und es stand in der 46. Minute 28:20. Diesen Vorsprung von 8 Toren haben wir bis zum Ende gehalten und konnten mit dem Sieg zwei wichtige Punkte einfahren.

Es spielten für die SG: Fabian Storck (Tor), Max Zimmermann (Tor), Markus Rusnak (4), Felix Schmitt (13/2), Liam Edinger (2), Elia Brenkmann (1), Leo Motz (1), Lukas Bartuli (1), David Schroth, Simon Klinger (1), Paul Baumgärtner (3), Luca Fleischer, Jan Barthelmetz (1) und Micha Walter (3).

Mehr Informationen
SG H/H/G : Turnerschaft Durlach II 41 : 20 (22:10)
Mehr Informationen
SG H/H II : TG 88 Pforzheim II 19 : 32 (12:17)
Mehr Informationen
WSG Kraichgau-Hardt : JSG Taubertal 18 : 21 (10:9)

In ihrem siebten Saisonspiel traf unsere WSG mit der TSG Taubertal als Gegner auf ihren direkten Tabellennachbarn. Diese Begegnung auf Augenhöhe zeigte sich auch deutlich in der Anfangsphase, welche wir nur mit einer knappen Führung dominieren konnten. Taubertal zeigte sich dennoch hartnäckig weshalb wir lediglich mit einem Tor Vorsprung und einem 10-9 in die Pause gehen konnten. Durch die stabile Abwehr der Gegner fiel es uns in der zweiten Hälfte zunehmend schwer zum Abschluss zu kommen und auch die Abwehr zeigte Lücken. Schlussendlich gelang es der TSG die Führung zu erspielen und durch ihren bemerkenswerten Kampfgeist den 18-21 Sieg mit nach Hause zu nehmen.

Für die WSG spielten: Simea Krieger (Tor), Jana Betz (1), Ina Bauer (3), Valerie Hellriegel (1), Luisa Bohn, Regina Veith (10/4), Caroline Kurz, Nathalie Wild, Ella Lauer, Hanna Brunner (3)

Trainer: Selina Röh, Vanessa Schneider

Mehr Informationen
SG H/H/G : TSV Knittlingen 28 : 11 (15:7)
Mehr Informationen
TSV Bönnigheim : SG H/H 24 : 25 (10:11)

Zwei Punkte im Gepäck durch gute Abwehrleistung und Teamgeist

Mit dem punktgleichen TSV Bönnigheim teilte sich zu Beginn des Spiels am letzten Sonntag die SG noch den siebten Tabellenplatz. Dies sollte jedoch am Ende des Spiels zu Gunsten der SG anders aussehen.

Schon mit Anpfiff des Spiels war der Kampfgeist des gesamten Teams, sowohl auf der Bank als auch auf dem Feld, deutlich zu spüren. Das letzte Wochenende und auch die Trainingsausfälle bedingt durch Krankheit und Verletzungen ließ man hinter sich und konzentrierte sich auf die Partie. Es begann ein spannendes und ausgeglichenes Spiel. Die SG spielte eine laute und aggressive Abwehr und bereitete dem TSV immer wieder Probleme. Auch im Angriff fand man immer wieder den Durchbruch. Am heutigen Tag glänzte vor allem Bianca Dehm mit hervorragender Leistung sowohl im Angriff als auch in der Abwehr und brachte entscheidende Tore für die Mannschaft. Die Gastgeber hielten jedoch dagegen und fanden den Abschluss immer wieder über den Kreis oder aus dem Rückraum. Mit einem Tor Führung (10:11) konnte man in die Halbzeit starten und nahm die gute Stimmung auch danach wieder mit aufs Feld. Es war deutlich zu spüren, dass man heute gewinnen wollte. Durch starke Paraden von Lea Hechinger, einer lauten Bank und Ballgewinne durch eine starke Abwehrleistung konnte die SG die knappe Führung mit einem Tor die meiste Zeit halten. Knapp eine Minute vor dem Ende trafen die Gastgeberinnen zum Ausgleich, die Spannung in der Halle war zum Greifen. 2 Sekunden vor Schluss gelang Selina Röh der Siegtreffer zum 24:25.

Am kommenden Sonntag um 15:30 Uhr erwarten die Damen in Bruchsal den TSV Heiningen.

SG H/H: Lea Hechinger; Feld: Bianca Dehm (6), Isabel Gromer, Lisa Haab, Selina Röh (8/3), Laura Witt (2), Anna Greil (1), Denise Bremer (3), Jasmin Schückle (3), Ramona Borne (2), Tamara Dehm, Mia Wehrmeyer (3)

Mehr Informationen
10 November, 2019
HC Mannheim-Vogelstang : SG H/H II 33 : 26 (19:13)
Mehr Informationen
SG H/H/G : Turnerschaft Durlach 27 : 32 (15:17)

Im sechsten Spiel der Saison war der Tabellenführer aus Durlach zu Gast. Unsere Mannschaft war an diesem Wochenende ersatzgeschwächt, mit nur 2 Auswechselspielern musste das Spiel bestritten werden. Unser Team hatte einen schlechten Start und lag schnell 1:7 zurück (7. Minute). Wir fanden in der Abwehr keinen Zugriff auf die Gegenspieler und waren im Angriff nicht durchschlagskräftig genug um die Durlacher Deckungsreihe zu überwinden. Allmählich kamen wir jedoch besser ins Spiel und holten kontinuierlich den Rückstand auf (8:12, 15. Spielminute). Bis zur Halbzeit konnten wir auf 2 Tore Differenz verkürzen und gingen mit 15:17 in die Kabinen.
Die zweite Halbzeit begann ähnlich wie die erste Hälfte: dem Gegner gelangen 3 schnelle Tore in Folge, Durlach zog auf 15:20 davon. Im Anschluss daran hat sich die Mannschaft wieder deutlich gesteigert und konnte mehrmals auf einen Zwei-Tore-Abstand verkürzen, insbesondere durch eine deutlich verbesserte Abwehrleistung. Leider konnten wir den Abstand nicht weiter verkürzen, Durlach zog bis zum Spielende bis auf 27:32 davon.

Es spielten für die SG: Fabian Storck (Tor), Markus Rusnak (5), Felix Schmitt (10/1), Liam Edinger (1), Lukas Bartuli (4), David Schroth (1), Simon Klinger, Paul Baumgärtner (2) und Micha Walter (3).

Mehr Informationen
TSV Birkenau : WSG Kraichgau-Hardt 30 : 19 (13:11)

Vergangenen Samstag trat unsere weibliche B-Jugend zum Auswärtsspiel gegen den TSV Birkenau an. Das Ziel war es, zwei Punkte mit nach Hause zu nehmen. Nach einem etwas holprigen Start mit viel Ballverlust schafften wir es in der 20. Minute (9:10) durch eine starke Abwehr unsere erste Führung aufzubauen, die wir leider durch viele technische Fehler gleich wieder verloren. Jedoch konnten wir mit Birkenau gut mithalten und gingen mit einem 13:11 Stand in die Pause. In der zweiten Halbzeit fehlte uns leider der Zug zum Tor, weswegen wir in der 28. Minute (16:12) mit 4 Toren hinten lagen und nicht wieder aufholen konnten. So mussten wir am Schluss eine 30:19 Niederlage einstecken.

Für die WSG spielten: Simea Krieger (Tor), Ina Bauer 1, Hanna Brunner, Valerie Hellriegel 6, Luisa Bohn 3/1, Regina Veith 8/2, Sina Burgbacher 1, Caroline Kurz, Nathalie Wild, Ella Lauer, Jana Betz.

Trainer: Selina Röh, Vanessa Schneider

Mehr Informationen
HC Neuenbürg 2000 : SG H/H/G 17 : 24 (11:15)
Mehr Informationen
SG Graben-Neudorf : SG H/H/G 29 : 34 (19:19)
Mehr Informationen
SG Graben-Neudorf : SG H/H/G 29 : 23 (18:14)

Am vergangenen Sonntag trat unsere D-Jugend bei der SG Graben-Neudorf an. Bereits vor dem Spiel war klar, das dies ein ordentlicher Brocken zum Wegräumen wird. Unsere Kinder gingen von Beginn an konzentriert ans Werk. Einzig die schlechte Trefferquote ließ die Gastgeber immer wieder in Front gehen und zeitweise auf 6 Tore wegziehen (15:9 15.Minute). Aber bis zur Halbzeit konnten wir wieder auf vier Tore verkürzen.

Nun war klar, jetzt muss alles in der 2. Hälfte klappen. Leider vergaben wir schon zu Beginn einige gute Chancen. So wurde es von Minute zu Minute schwerer. Aber die Jungs kämpften weiter und wir versuchten die im Training einstudierten Angriffsaktionen umzusetzen. Dies machten die Kinder toll. Dennoch verloren wir das Spiel mit sechs Toren Unterschied.

Die Mannschaft zeigte spielerisch ein besseres Spiel wie der Gegner, der durch einen einzigen Spieler 15 Tore schoss und den wir in der Abwehr nicht in den Griff bekamen. Deshalb und die schlechte Chancenauswertung ließen kein besseres Ergebnis an diesem Tag zu. Aber die Mannschaft ist spielerisch weiter gewachsen. Weiter so.

Gespielt haben: Levin Sch., Mattis Z., Bennet K., Niclas M., Lars B., Julian S., Noah K., Evan H., Adrian Sch.

Mehr Informationen
Heimspieltag unserer F1-Jugend in Heidelsheim:

Unsere F1 war am vergangenen Wochenende Gastgeber für den 2. Spieltag der „Ameisenstaffel“. Gemeinsam mit den Mannschaften aus Hambrücken/Weiher, Kronau, Neuthard/Büchenau, Östringen und Bad Schönborn konnten wir einen tollen Spieltag in der Sporthalle Heidelsheim gestalten.

Gespielt wurde Handball und Touchdown-Ball im Modus jeder gegen jeden. Die 8 Minuten Spielzeit verging jeweils wie im Flug und alle Jungs wollten unbedingt „auf die Platte“ um ihr Können unter Beweis zu stellen. Wir konnten 9 von 10 Spiele mit einem Sieg beenden, lediglich im Touchdown-Ball mussten wir uns einmal geschlagen geben. Die Leistung der Jungs war an diesem Tag wirklich sehr gut – Glückwunsch an die Mannschaft!!

Sehr große Freude hatten alle Mannschaften beim Touchdown-Ball. Hier konnte im Spiel 3 gegen 3 ein Punkt erzielt werden, wenn Spieler samt Rugbyball auf einer Weichbodenmatte landen. So manche Flugeinlage konnte hier bewundert werden! An den Technik- und Geschicklichkeitsstationen konnten sich die Jungs die ein oder andere Pause gönnen, waren aber auch hier meist vom Ehrgeiz gepackt.

Unser Dank geht an dieser Stelle auch an alle Helfer und die zahlreichen Fans, vielen Dank für die Unterstützung!

Für die SGHHG spielten: Lennart, Matti, Jannik, Nico K., Niko J., Jan, Billy, Jannik, Joel und Lukas

Mehr Informationen
HSG Bergstraße : SG H/H II 31 : 17 (16:9)
Mehr Informationen
3 November, 2019
TPSG Frisch Auf Göppingen II : SG H/H 28 : 21 (13:9)
Mehr Informationen
SG H/H : TV Nellingen II 39 : 27 (21:13)
Mehr Informationen
27 Oktober, 2019
Heimspieltag

Am vergangenen Samstag stand für unsere männliche F2 (Jahrgang 2012) der Heimspieltag in der Sporthalle Heidelsheim an. Als Gäste durften wir die Mannschaften der JSG Neuthard/Büchenau, der HSG Bruchsal/Untergrombach und des TV Forst begrüßen.

Nach einem kurzen, knackigen Aufwärmspiel durften sich die Mannschaften auf zwei Spielfeldern im Handball und Würfelball messen. Unser junges Team hat sich dabei gut geschlagen, die Spiele wurden motiviert und mit viel Einsatz bestritten. Bevor es Mitte November für unsere F2 zum Spieltag der HSG Bruchsal/Untergrombach geht, war dies eine gute Standortbestimmung um zu sehen, dass wir in den nächsten Trainingseinheiten das ein oder andere verbessern können.

Unsere Spielstationen, Highlights waren hier der Bungee-Run und das Zielwerfen über ein Trampolin, sorgten für die nötige Abwechslung (und auch manch notwendige Pause) für alle Mannschaften. Die Kids hatten sichtlich Spaß dabei und wurden auch hier vom Ehrgeiz gepackt! Am Ende freuten sich alle Mannschaften über die verdiente Medaille bei der Siegerehrung. Lautstark unterstützt wurden die Mannschaften von zahlreichen Freunden, Geschwistern, Eltern und Großeltern – vielen Dank!

Danke auch an alle Helfer, die den Spieltag erst möglich gemacht haben. Am 09. November werden wir mit unserer F1 (Jahrgang 2011) in Heidelsheim spielen. Auch hier freuen wir uns wieder auf große Unterstützung!!

Mehr Informationen
SG H/H/G : FV Leopoldshafen 41 : 16 (24:5)
Mehr Informationen
SG H/H II : SG Stutensee-Weingarten 25 : 28 (12:16)

Am 26.10 begrüßte die SG Heidelsheim/ Helmsheim die SG Stutensee- Weingarten in der Sporthalle Heidelsheim. Wir gingen hoch motiviert in dieses Spiel. Das Spiel begann aus Sicht der Gäste vielversprechend. Die Gäste konnten sich mit einer 0:3 Führung in der 5. Minute absetzen. Die SGHH Mädels haben sich davon nicht aus der Ruhe bringen lassen und holten sich in der 15. Minute den Ausgleich (5:5). Die Gäste konnten sich dennoch in die Halbzeit mit einer 12:16 Führung absetzen.

In der zweiten Halbzeit lies der Kampfgeist der SGHH Mädels nicht nach. In der ersten hälfte der zweiten Halbzeit kämpften Sie sich immer wieder an die Gäste ran und haben eine Klasse Leistung gebracht. Am Ende hat es leider nicht gereicht. Wir trennten uns mit einem Endergebnis 25:28 und die zwei Punkte gingen an die Gäste.

Es spielten: Helena Palasthy (Tor), Anna Pfaff (1), Anna Greil (3), Regine Kretzschmar (4), Rebecca Hodolic (1), Lea Müller (8 4/3), Hannah Schmitt (2), Isabel Gromer (2), Jessica Bürkle (2), Anja Koenigkeit (1), Joseline Witter (1)

Mehr Informationen
TV Sulzfeld : SG H/H/G 24 : 27 (11:15)
Mehr Informationen
20 Oktober, 2019
HSG Walzbachtal : SG H/H/G 36 : 31 (19:14)
Mehr Informationen
Turnerschaft Mühlburg : SG H/H II 26 : 28 (14:14)
Mehr Informationen
SG Pforzheim/Eutingen : SG H/H/G 28 : 19 (12:11)
Mehr Informationen
TV Neuthard II : SG H/H III 26 : 16 (14:7)
Mehr Informationen
TSV Birkenau : SG H/H 34 : 32 (17:15)

Das erste Aufeinandertreffen mit dem TSV Birkenau in einem Pflichtspiel seit mehreren Jahren war sozusagen eine „Black Box“. Obwohl der TSV mit sechs Niederlagen sehr schlecht in die Saison gestartet war, war der SGH/H bewusst, dass dies kein Spaziergang werden sollte, denn als mehrjähriges Mitglied der Regionalliga müssen die Birkenauerinnen nach wie über sehr gute spielerische Eigenschaften verfügen, die sie nach dem Abstiegstrauma noch nicht vollumfänglich reaktivieren konnten.

Beide Mannschaften konnten in Bestbesetzung auflaufen, die ersten Akzente und Führungen konnte die SGH/H noch setzen. Doch eine Kurzdeckung von Selina machte sich bald negativ bemerkbar. Auch die SGH/H versuchte durch Engdeckung der beiden gefährlichsten Angreiferinnen den Angriffsschwung des TSV zu unterbinden, doch der TSV konnte diese Maßnahmen etwas besser kompensieren als die SGH/H. Da beide Deckungsreihen stärker ausgedünnt als bei normaler Defensivordnung waren, wurden beide Offensivreihen zu einem raschen Abschlußverhalten gezwungen, das aber schnell in dann bald in hektischen Aktionen mündeten.

Der TSV mußte natürlich mal die ersten zwei Punkte vor eigenem Publikum mal langsam aber sicher einfahren, doch merkte man anfänglich noch etwas blockierende Nachwirkungen der Niederlagenserie, aber mit jeder positiven Aktion entwickelte der TSV mehr und mehr Stärke und Selbstbewußtsein im Spielgeschehen. Die SGH/H hätte das Spiel trotz Selinas Kurzdeckung knapp gewinnen können, aber es wurden immer wieder handwerkliche Fehler gemacht und die Paß- und Schußgenauigkeit ließen auch öfters zu wünschen übrig. So rannte die SG in einem überaus hektischen Spiel immer mit zwei bis sogar sechs Toren dem Gastgeber hinterher. Durch einige zwischendurch wiedergefundene spielerische Highlights und durch die überragende Angriffswucht von Jasmin, die heute mit sieben Toren die Schützenkrone der SGH/H einfuhr, konnte sich die SGH/H immer wieder bis auf zwei Tore ran kämpfen. Dann aber wurden wieder mehrere leichte Fehler gemacht und der TSV konnte wieder relativ locker wegziehen.

Zum Schluss wurde es nochmals spannend, aber die Durchschlagskraft der SGH/H reichte nur noch, um bis auf zwei Tore heranzukommen.

Mit etwas mehr Ruhe und Konzentration im Spielaufbau, dann auch bei den Torabschlüssen und den Zuspielen, wäre heute ein Sieg sehr wahrscheinlich möglich gewesen. An diesem Manko muss die SGH/H akribisch weiterarbeiten, damit die notwendigen Zähler gegen den Abstieg weiter eingesammelt werden können.

Am nächsten Sonntag um 15.30 Uhr erwartet die SGH/H den vierten Aufsteiger TV Nellingen II, der auch im sechsten Spiel sieglos blieb. Also geht hier die SGH/H als klarer Favorit ins Spiel und sollte sich auch tunlichst diese beiden Punkte sichern, denn dann kommen die etablierten Teams aus dem oberen und mittleren Tabellenfeld, die sich vermutlich nicht ganz so einfach die Punkte stibitzen lassen.

SG H/H: Tor: Claudia Schuranski; Feld: Bianca Dehm (2/1), Isabel Gromer (1), Lisa Haab (n.e.), Selina Röh (6/2), Laura Witt (5), Anna Greil (1), Denise Bremer (5), Hanna Marquardt, Jasmin Schückle (7), Tamara Dehm (2), Mia Wehrmeyer (3);

MV: Jasmin Förster, Theresa Köhler.

Mehr Informationen
SG H/H II : SG Walldorf Astoria 25 : 24 (14:13)

Zwei Punkte gesichert

Am 13.10. begrüßte die SG Heidelsheim/Helmsheim die SG Walldorf Astoria in ihrer Halle. Da bereits die zweite Herrenmannschaft sowohl den Sauerstoff aufgebraucht, also auch die Temperatur in der Halle erhöht hat, verliefen die ersten Minuten des Spiels eher schleppend. Trotzdem behielten die SG Mädels die Führung und konnten ihren Vorsprung in der 27. Minuten auf 13:10 ausbauen. Am Ende der ersten Halbzeit jedoch, rückte die SG Walldorf Astoria bis auf ein Tor heran und somit ging es mit 14:13 in die Halbzeit. In der ersten Hälfte der zweiten Halbzeit erweiterte die SG HH ihren Vorsprung auf 23:16 und das Spiel schien eigentlich entschieden, aber die SG Walldorf Astoria kam in der 57. Minute noch einmal bis auf ein Tor heran. Am Ende haben die SG Mädels nicht die Nerven verloren und konnten das Spiel doch noch für sich entscheiden. Ein besonderer Dank geht an Laura Nemati, die heute ihr letztes Spiel absolvierte und mit 5 Toren einen großen Beitrag zum Sieg geleistet hat. Wir wünschen ihr alles Gute für ihre Zukunft. Des Weiteren wünschen wir unserer Svenja eine gute Reise nach Down Under und ganz viel Spaß mit den Kängurus. Komm gesund wieder nach Hause.

Es spielten: Helena Palasthy (Tor), Anna Pfaff (2), Regine Kretzschmar, Rebecca Hodolic, Lea Müller (9 6/5), Svenja Sebold (4/2), Patricia Maler (Tor), Hanna Schmitt (2), Isabel Gromer (1), Johanna Müller (2), Jessica Bürkle (1), Anja Koenigkeit (1), Laura Nemati (5)

Mehr Informationen
13 Oktober, 2019
Rhein-Neckar Löwen : WSG Kraichgau-Hardt 16 : 15 (7:7)

Mit einem gelungenen 2:1 startete die WSG in das Spiel. Nach 16 Spielminuten konnte das Team eine drei-Tore-Differenz erspielen. Durch unkonzentrierte Abschlüsse im Angriff der WSG konnten die Mädels der Rhein-Neckar Löwen jedoch zum 5:5 ausgleichen. Bis zur Halbzeit konnte sich keines der beiden Teams absetzen und so ging es mit einem Stand von 7:7 in die Halbzeit. Schon zu Beginn des Spiels war zu erkennen dass es sich durch eine starke Abwehrarbeit auf beiden Seiten auszeichnen wird. Nach der Halbzeitpause erkämpften sich die Mädels der WSG eine konstante Ein-Tore-Führung. Doch in den letzten zehn Minuten wendete sich das Blatt und die WSG musste sich mühsam Tor um Tor wieder an den Ausgleich kämpfen. Kurz vor der 49. Minute gelang ihnen der Ausgleich zum 15:15. Durch erneut gute Abwehrarbeit und einer starken Parade von Simea Krieger konnte die WSG den Ausgleich halten und in Ballbesitz kommen. In den letzten Sekunden gelang es den Rhein-Neckar Löwen den Ball zu erobern und im Tempo-Gegenstoß den Siegtreffer zum 15:16 zu verwandeln.

Nächstes Wochenende spielt die WSG am 19.10 gegen den TB Pforzheim. Anpfiff ist um 13:50 Uhr in der Sporthalle in Heidelsheim.

Für die WSG spielten: Simea Krieger (Tor), Jana Betz, Sina Burgbacher (1), Ina Bauer (2), Valerie Hellriegel (1), Luisa Bohn (2/1), Regina Veith (6/2), Mia Smale, Caroline Kurz, Nathalie Wild, Lara-Sophie Kluß, Ella Lauer, Nadine Heugel (3)

Trainer: Vanessa Schneider

Mehr Informationen
SG H/H/G II : SG Hambrücken/Weiher 9 : 40 (7:21)

Der Torjubel geht weiter…….

Stark dezimiert durch Krankheiten und Verletzungen traten unsere D-Jugend Mädels das zweite Heimspiel in Gondelsheim gegen die Spielgemeinschaft Hambrücken/Weiher mit nur 2 Auswechselspielerinnen an. Sie kämpften jedoch von Anfang an und hatten immer wieder den Zug zum Tor. Es waren noch keine 3 Minuten gespielt als unsere Mädchen durch Lea Hammerl bereits das erste Tor schossen und so ging es immer weiter bis es nach 10 Minuten 7:10 stand. Die Eltern jubelten bei jeder guten Aktion lautstark und davon gab es an diesem Nachmittag einige. In der Abwehr wurden die teilweise deutlich größeren Jungs der SG HaWei ein ums andere Mal am Werfen gehindert und unsere Mädchen eroberten sich in der Abwehr toll den Ball zurück und spielten schnell nach vorne. Auch unsere beiden E-Jugend-Mädchen, Lisa und Maya, die bereits vorher in der  E-Jugend schon ein Spiel absolvierten hatten, zeigten auch hier eine tolle Leistung. Im Angriff waren alle hochmotiviert, hatten den Drang zum Tor und jede wollte ein Tor schießen. Es konnten Lea Hammerl, Zoe Metzger und Maya Volke erfolgreich in die Torschützenliste eintragen. Larissa Kaltenbach zeigte im Tor auch wieder einige gute Aktionen und baute so die Mädchen auf. Sogar der erste Siebenmeter dieser Saison verwandelte Lea Hammerl souverän. Wir Trainerinnen sahen wieder eine deutliche Leistungssteigerung zum letzten Sonntag. Das nächste Spiel findet am nächsten Sonntag um 14:00 Uhr beim TV Sulzfeld statt und wir hoffen bis dahin sind alle wieder einsatzbereit. Wir freuen uns auf zahlreiche und lautstarke Unterstützung durch die Eltern und Geschwister.

Für die SGHHG spielten: Katrin Lange, Larissa Kaltenbach, Lea Hammerl, Lea Molitor, Lisa Römmele, Luisa Wagner, Maui Pester, Maya Volke und Zoe Metzger.

Mehr Informationen
SG H/H/G : TV Sulzfeld 43 : 5 (23:1)
Mehr Informationen
SG H/H : HG Oftersheim/Schwetzingen 27 : 20 (12:12)

Zwei weitere Punkte auf dem Konto

Mit der HG Oftersheim/Schwetzingen, welche als Aufsteiger bislang punkttelos in die Saison gestartet ist, trafen die Damen 1 der SG H/H auf einen nicht zu unterschätzenden Gegner.

Die Partie startete ausgeglichen und geprägt von vielen technischen Fehlern. Vor allem auf Seiten der SG H/H hatte man Probleme in der Abwehr. Immer wieder agierte man zu spät oder nicht konsequent genug, was die HG Oftersheim/Schwetzingen immer wieder für Durchbrüche nutzte.

Während es zur Halbzeit noch 12:12 stand, starteten die Mädels nach der Halbzeitpause mit vollem Tempo und erspielten sich eine klare Führung. Die Abwehr der SG H/H stand sicherer und schloss auch im Angriff durch hohes Tempo immer wieder stark ab.

Am Ende gewann die SG H/H verdient mit einem 27:20.

Am kommenden Samstag treffen die Damen auf den alten Lokalrivalen TSV Birkenau. Anpfiff ist um 20 Uhr in der Langenberg Sporthalle in Birkenau.

SG H/H: Claudia Schuranski; Feld: Bianca Dehm, Isabel Gromer, Lisa Haab, Selina Röh (10/5), Laura Witt (6), Anna Greil (1), Denise Bremer (2), Hanna Marquardt (1), Jasmin Schückle (1), Tamara Dehm (1), Mia Wehrmeyer (5);

MV: Jasmin Förster, Theresa Köhler, Vanessa Schneider, Lea Hechinger

Mehr Informationen
SG H/H/G : JSG Leutershausen/Heddesheim 27 : 36 (14:17)
Mehr Informationen
TSG Wiesloch : WSG Kraichgau-Hardt 27 : 24 (16:12)

Am Samstag, den 12.Oktober 2019, spielten wir auswärts bei der TSG Wiesloch. Das Ziel war es, die ersten Auswärtspunkte zu holen. Bis zur 15. Minute (7:7) konnten wir mit den stark spielenden und körperlich überlegenen Spielerinnen aus Wiesloch mithalten. Allerdings schlichen sich aufgrund der Aufregung und mangelnder Konzentration immer wieder technische Fehler in unser Angriffsspiel ein und somit stand es zur Halbzeit 16:12 für die Gegnermannschaft.

Nach der deutlichen Halbzeitansprache unserer Trainer konnten wir in der zweiten Hälfte den Rückstand immer wieder verkürzen. Einige Spielzüge, die in der Pause besprochen wurden, konnten die Abwehr unserer Gegnerinnen verwirren. Leider kam es in der entscheidenden Endphase wieder häufiger zu Passungenauigkeiten; und auch eine schwache Torwurfquote und die starke Torfrau auf Seiten der Wieslocherinnen waren der Grund, dass wir den Rückstand nicht aufholen konnten und die zwei Punkte nicht mitnehmen konnten.

Trotzdem sah man in diesem Auswärtsspiel eine sehr deutliche Steigerung zder Mannschaftsleistung zu unseren letzten Spielen.

Es spielten: Patricia Maler (Tor), Sarah Betz, Valerie Hellriegel(2), Shirin Krieger(3), Regina Veith(3), Hannah Schmitt(5/1), Leonie Voss(3), Franzi Wegmann(2), Jana Hiller, Ina Bauer(2), Nadine Heugel(4)

Mehr Informationen
SG H/H/G : Post Südstadt Karlsruhe 21 : 30 (11:13)

Beim Spiel gegen die Post Südstadt Karlsruhe musste die SG wieder auf wichtige Stammspieler verzichten: Torwart Fabian Storck fehlte krankheitsbedingt ebenso wie auch Goalgetter Felix Schmitt, der aufgrund einer Verletzung aus dem letzten Spiel nur auf der Bank saß und nicht eingesetzt werden konnte. Unsere Mannschaft hatte einen schlechten Start und lag schnell 1:4 zurück (4. Minute). Diesem Rückstand liefen wir dann in der Folgezeit ständig hinterher. Zum Seitenwechsel konnten wir das Ergebnis noch auf 11:13 verkürzen. Nach der Halbzeit folgte eine Phase mit vielen technischen Fehlern und schlechten Abschlüssen, was dazu führte, daß der Rückstand auf 5 Tore anwuchs (15:20, 32. Minute). Im Angriff fehlte die gewohnte Durchschlagskraft und auch in der Abwehrarbeit konnten wir nicht mehr dagegenhalten. Letztendlich haben wir verdient verloren, der Endstand war 21:30.

Es spielten für die SG: Leo Motz (Tor), Markus Rusnak (2/1), Felix Schmitt, Liam Edinger, Elia Brenkmann (5), Lukas Bartuli (1), Danilo Dehn, Joshua Müller, David Schroth, Simon Klinger (1), Paul Baumgärtner (4), Jan Bartelmetz, Nico Deuchler (2) und Micha Walter (6).

Mehr Informationen
SG H/H/G : TG Eggenstein 32 : 26 (10:12)
Mehr Informationen
SG H/H/G : TV Sulzfeld 21 : 17 (14:9)

Leicht ersatzgeschwächt ging unsere D1-Mannschaft ins Spiel gegen den TV Sulzfeld. Durch drei Absagen unter der Woche, war klar das wir nur mit sieben Jungs für das Spiel rechnen können. Aber wir konnten mit drei Spielerinnen aus der D2-Mannschaft ergänzen.

Zu Beginn des Spieles hatten wir mit dem gezeigten Tempo noch so unsere Schwierigkeiten, aber die Mannschaft fing sich dann auch recht schnell und konnte sich ab der 8.Minute (3:3) stetig Tor um Tor absetzen. Immer wieder konnten die Zuschauer schöne Spielzüge und Aktionen der Kinder bestaunen. So war der 5 Tore-Vorsprung zu Pause gerecht und ein wenig vorentscheidend.

In der 2. Halbzeit hatten wir mit den körperlich überlegenen Gäste in der Abwehr so unsere Schwierigkeiten, konnte aber dafür im Angriff immer wieder mit Schnelligkeit und gutes Zusammenspiel punkten. Im Zeitraum zwischen der 23. und 29. Minute hatten wir eine kleine Schwächephase, in der die Gäste auf 17:15 herankamen. Aber die Mannschaft konnte sich im Zusammenspiel noch steigern und zog innerhalb von 4 Minuten wieder auf 5 Tore weg.

Die Mannschaft zeigte eine souveräne Vorstellung und die Mädchen aus der D2 konnten während des Spiels die anfängliches Nervosität ein wenig ablegen und konnten sich an dem Spiel mehr und mehr beteiligen.

Gespielt haben: Levin Sch., Adrian Sch., Mattis Z., Bennet K., Niclas M., Julian S., Lars B., Zoe M., Maui Pf., Lea H.

(Ku)

Mehr Informationen
1. Spieltag

Am vergangenen Samstag durfte unsere männliche F1 mit dem 1. Spieltag in die neue Saison starten. Gemeinsam mit den Mannschaften aus Hambrücken/Weiher, Kronau, Neuthard/Büchenau und Östringen waren wir zu Gast bei der HV Bad Schönborn.

Unsere Jungs waren super motiviert und konnten die Spiele mit viel Herzblut, Leidenschaft und guter Spielübersicht erfolgreich gestalten. Neben vielen guten Aktionen im Angriff wusste unser Team auch durch eine kämpferische Abwehrarbeit zu überzeugen. Nach insgesamt 8 Spielen schwanden am Schluss etwas die Kräfte, doch der tolle Teamgeist hat an diesem Tag für etwas zusätzliche Energie gesorgt. Das war eine tolle Leistung unserer Jungs! Am Ende gab es die verdiente Medaille bei der Siegerehrung. Lautstark unterstützt wurden die Kids durch zahlreiche Freunde, Geschwister, Eltern und Großeltern – vielen Dank!

Save the date: Weiter geht es am 26. Oktober mit unserem Heimspieltag der F2 in Heidelsheim, am 09. November ist die F1 ebenfalls Gastgeber in Heidelsheim. Die Jungs freuen sich an beiden Spieltagen natürlich auf lautstarke Unterstützung.

Für die SGHHG spielten: Lennart, Jan, Nico, David, Joel und Jannik

Mehr Informationen
SG H/H : SG Schenkenzell/Schiltach 26 : 24 (11:10)

Hart erkämpfter Arbeitssieg gegen unermüdlichen Aufsteiger!

Nach dem spielfreien Wochenende erwarteten die Damen I der SGH/H mit der SG Schenkenzell/Schiltach aus Südbaden den bisher besten Aufsteiger in dieser BWOL-Saison. Die Gäste aus dem Südschwarzwald gleich unterhalb der bekannten Kloster- und Bierstadt Alpirsbach konnten sich gegen die beiden Mit-Aufsteiger-Teams Ludwigsburg und Oftersheim/Schwetzingen sehr überzeugend durchsetzen, dagegen steht gegen Leinfelden-Echterdingen eine klare Niederlage.

Somit sollte eigentlich alles für die deutlich erfahrenere SGH/H sprechen, doch durchkreuzte eine neue Verletzung unserer Torfrau Lea die Siegesaussichten, denn sie war vor allem gegen die starke HSG L.-E. eine entscheidende Match-Winnerin!

Dafür konnte glücklicherweise unsere Stammtorfrau Claudia wieder auflaufen, unterstützt durch die Torfrau der 2. Mannschaft, Patricia Maler. Aber auch beim Feldpersonal fielen mit Ramona und unserer einzigen Linkshand Denise zwei eigentlich unverzichtbare Stammspielerinnen aus. Auch Neuzugang Lisa mußte passen. Sehr wichtig war aber dafür das Auflaufen von Tamara, die nach längerem Auslands-Urlaub wieder das dezimierte Team mit ihrer cleveren Spielweise verstärken konnte.

Eine weitere tolle Verstärkung können wir mit Theresa Kohler sehr herzlich willkommen heißen, die als Co-Trainerin und Ex-Bundesligaspielerin bei der TSG Ketsch sicher wertvolle Unterstützung einbringen kann.

Die Gäste-SG konnte mit allen Stammspielerinnen (darunter drei Linkshänderinnen!) auflaufen. Durch den relativ erfolgreichen, aber so nicht für möglich gehaltenen BWOL-Einstieg zeigten sie keinerlei Respektsbekundungen gegen den vermeintlichen Favoriten, sondern spielten unbekümmert und zielorientiert.

Die ersten Spielminuten gehörten zwar der SGH/H, bis zum 3:1 (6.) durch 2 x Selina und Laura zeige man den Gästen, wer hier das sagen hatte. Doch durch überhastete Aktionen und Schüsse provozierte man viele unnötige Ballverluste, die von den Schwarzwälderinnen mit einem 0:5-Lauf zum 3:6 (13.) dankend angenommen wurden. Das war ein ziemlicher Schock, den Jasmin mit einer Auszeit beim 3:5 zu eliminieren versuchte. Das Team konnte sich wieder stabilisieren, vor allem die bisher sehr harmlose Abwehr zeigte mal etwas mehr körperlichen Einsatz und härtere Gegenwehr, so daß die SGH/H beim 6:6 (18.) durch Selinas sicher verwandelten Strafwurf zum verdienten Ausgleich kam.

Doch auch der Gästetrainer konnte mit einer Auszeit sein Team wieder auf Kurs bringen, es konnte wieder über 6:8 auf 7:9 (23.) vorlegen. Angepeitscht vom Trommler-Team Sarah und Lea konnte die SGH/H dagegenhalten und durch einen gelungenen Konter von Laura mit dem 11:10 kurz vor der Halbzeitsirene wieder selbst die Führung erkämpfen.

Die SGH/H konnte im 1. Drittel der 2. HZ das Spiel weiter bestimmen, sie konnte mehrmals bis zu 3 Tore vorlegen, so auch beim 17:14 (39). Dann mußte auch durchgewechselt werden und der Spielfluß kam etwas ins Stocken. Auch schlichen sich wieder viel zu überhastete Abschlüsse ein, die den Gegner immer wieder eine „Steilvorlage“ boten. So kamen die Gäste beim 19:19 (49.) wieder zum frustrierenden Ausgleich. Es hätte noch schlimmer kommen können, denn just in diesem Moment war die SGH/H in doppelter Unterzahl für noch eine Minute. Da hätten die Gäste den Sack fast zumachen können, aber ausgerechnet die doppelte Überzahl brachte sie mental aus dem Tritt, sie produzierten dadurch ungewöhnliche Fehler, was die SGH/H wieder Aufatmen ließ. Noch in doppelter Unterzahl gelangen Laura zwei bärenstarke 1:1-Aktionen von Linksaußen, wo sie zwei befreiende, wunderschöne Treffer zum 21:19 (51.) setzen konnte. Doch noch ließen sich die unermüdlichen Gäste nicht abschütteln, beim 22:22 (55.). waren sie wieder auf Augenhöhe. Die Fans hielt es nicht mehr auf den Sitzen, so dramatisch war die Spielsituation fünf Minuten vor Schluß. Es war wichtig, jetzt cool zu bleiben und kein Risiko mehr einzugehen. Unsere „coole Socke“ Tamara schnappte sich den Ball und stieg zum Sprungwurf hoch und haute den Ball an dem Abwehrbollwerk vorbei in die verwaiste Torwartecke zum 23:22, gerade 3 ½ Minuten vor Ende. Mannomann, das war echt mutig, aber auch der perfekte Pushfaktor für das Team! Die Gäste konnten zwei Minuten lang nichts mehr nachlegen, Selina netzte zum 24:22 ein, kurz darauf tankte sich Mia zum 25:22 durch, und nur noch knapp eine Minute auf der Uhr: das Ding war somit gegessen!

Diese zwei sehr wichtigen Heimpunkte mußten schwer erkämpft werden, doch ohne 3 bzw. 4 Stammspielerinnen war das ein überzeugender und fulminanter Auftritt des „Rumpf-Teams“, der die tolle Moral und Einstellung in schwierigen Phasen unter Beweis stellt. Neben unserer „Lebensversicherung“ Selina als Spielmacherin und Torschützenkönigin mit 11 Toren, davon 3 souveränen Strafwürfen, konnte heute Laura ihre ansteigende Form bestätigen. Mit ihren supercleveren Toren von Linksaußen und erfolgreichen dynamischen Kontern ist sie ebenfalls Garant für gewonnene Punkte. Aber auch Mia kommt als sehr junger Neuzugang aus der Landesliga (!) immer besser zurecht und bringt mit ihrer unbekümmerten und wieselflinken Spielweise sehr viel Unruhe in die gegnerische Abwehr, auch die Trefferquote konnte sie von Spiel zu Spiel enorm verbessern. Jasmin kann als Kreisläuferin nur Tore machen, wenn sie angespielt wird, aber sie bringt in der Abwehr eine ordentliche Portion Biß mit, was die gegnerische Offensive immer wieder ins Stocken bringt. Doch die wichtigste Spielerin dieses Spiels war unsere nach mehreren Blessuren wieder rechtzeitig fit gewordene Torfrau Claudia, die ohne große Spielpraxis souverän und meisterhaft wichtige Schüsse entschärfen konnte. Aber auch an alle anderen Spielerinnen der SGH/H, die nicht so mit Torschüssen glänzen können, die aber immer ihre „Frau“ stehen und sich für nichts zu schade sind, sind elementar für so einen schwer erkämpften Sieg!

Das nächste Spiel wieder zuhause am Samstag, 12.10.19, 20 Uhr, wird sicher ähnlich schwer wie das heutige: mit der HG Oftersheim/Schwetzingen gastiert ein sehr ehrgeiziges, junges Team, das gerade in Duellen mit unserem Team beim Helmsheimer Sommerturnier sich brutal kampfkräftig gezeigt hat und als „unterklassiges“ Team uns auch bezwungen hat. Diesen Kampfgeist und Ehrgeiz sollte unser Team auf der Rechnung haben, dann sollte unter Aufbietung aller verfügbaren Kräfte auch ein Sieg machbar sein. Aber natürlich darf man keinen Gegner in der BWOL unterschätzen, aber darauf wird das neuformierte Trainerteam Jasmin und Theresa ihre Mädels schon einschwören.

SG H/H: Tor: Claudia Schuranski, Patricia Maler; Feld: Bianca Dehm, Isabel Gromer, Selina Röh (11/3), Laura Witt (6), Anna Greil (1), Vanessa Kunsmann (n.e.), Hanna Marquardt, Jasmin Schückle (2), Tamara Dehm (2), Mia Wehrmeyer (4);

MV: Jasmin Förster, Theresa Köhler, Vanessa Schneider.

Mehr Informationen
6 Oktober, 2019
HSG St. Leon/Reilingen II : SG H/H II 33 : 29 (14:12)
Mehr Informationen
Sulzfeld/Bretten II : SG H/H III 32 : 14 (17:6)
Mehr Informationen
SG Hambrücken/Weiher : SG H/H/G 36 : 33 (23:20)

Im zweiten Auswärtsspiel der Runde war die SG zu Gast bei der SG Hambrücken/Weiher. Da unser etatmäßiger Torwart Fabian Storck verletzungsbedingt fehlte, musste Leo Motz kurzfristig als Torhüter einspringen. Die Zuschauer sahen in den ersten 20 Minuten ein ausgeglichenes Spiel. Die Abwehrreihen auf beiden Seiten fanden keinen Zugriff auf die Angreifer und so kamen beide Mannschaften zu einfachen Toren. In den letzten Minuten der ersten Halbzeit konnte sich die SG HaWei jedoch leicht absetzen und es wurden beim Stand von 23:20 die Seiten gewechselt. Nach der Pause kam unsere SG wieder gut ins Spiel und der 3-Tore-Rückstand wurde immer weiter verringert. In der 30. Minute erzielte Elia Brenkmann den Ausgleich zum 26:26. Das Spiel wurde nun sehr körperbetont geführt, der Schiedsrichter hatte Mühe, die Übersicht zu bewahren. Nach einem Foul an Felix Schmitt musste dieser behandelt werden und konnte anschließend 10 Minuten nicht in das Geschehen eingreifen. In dieser Phase setzte sich die SG HaWei wieder leicht ab und rettete schließlich den knappen Vorsprung bis zum Ende. Auch eine offene Manndeckung unserer Mannschaft in den letzten beiden Spielminuten änderte daran nichts mehr.

Es spielten für die SG: Leo Motz (Tor), Markus Rusnak (6/2), Felix Schmitt (10/1), Liam Edinger (1), Elia Brenkmann (7), Lukas Bartuli (1), Joshua Müller, David Schroth, Simon Klinger (1), Paul Baumgärtner (3), Oskar Vogel, Jan Bartelmetz und Micha Walter (4).

Mehr Informationen
WSG Kraichgau-Hardt : TV Schriesheim 23 : 23 (12:14)

In unsrem zweiten Heimspiel gegen den TV Schriesheim wollten wir nach zwei zu deutlichen Niederlagen die ersten Punkte einfahren.

Nach einer verschlafenen Anfangsphase, in der wir nach knapp neun Minuten mit drei Toren hinten lagen, konnten wir in der 14. Minute den ersten Ausgleich erzielen. Die Gäste zogen jedoch direkt wieder nach und trotz der Umstellung auf eine 4-2 Abwehr gingen wir mit zwei Toren Rückstand in die Pause. Mit einer kämpferischen Abwehr und einfallsreichen Angriffsaktionen erreichten wir in der 40. Minute unsere erste und einzige Führung in diesem Spiel. Danach zogen die Gäste mit drei Toren davon. Noch nicht bereit aufzugeben, erzielten wir durch einen 3:0-Lauf den Ausgleich in der 59. Minute, den wir dank einer starken Abwehrleistung über die Zeit retten konnten.

Wegen der ständigen Führung der Gäste lässt sich dieser Punkt eindeutig als gewonnener bezeichnen. Das nächste Spiel findet am 12.10. auswärts gegen die TSG Wiesloch statt.

Für die WSG spielten: Simea Krieger, Patricia Maler (beide Tor), Sarah Betz, Valerie Hellriegel (1), Shirin Krieger (3), Amelie Dickgiesser, Luisa Bohn, Regina Veith (7), Hannah Schmitt (4), Leonie Voss (5/3), Franziska Wegmann (2), Caroline Kurz, Nadine Heugel (1), Ina Bauer

Mehr Informationen